Newnigma2 auf DM800SEv2 - interne SATA Festplatte nutzen geht irgendie nicht?

  • Hallo zusammen,


    hat zwar nichts mit dem VDR zu tun gehe aber mal davon aus hier gibt es den ein oder anderen der mir weiterhelfen kann. Ich habe eine DM800SEv2 am laufen mit dem Newnigma 4.0.12. Habe eine 1TB SATA Platte bereits auf einer Linuxkiste Partitioniert und mit ext3 formatiert. Danach habe ich die Platte in die Box eingebau und gestartet. Auf der Konsole habe ich dann schon mal die Platte gesehen diese wird aber bisher noch nicht automatisch gemountet. Dann habe ich die Platte in die fstab aufgenommen und zwar so:


    Code
    1. /dev/disk/by-uuid/b278c3cb-48e3-4579-9a66-accc3e915170 /media/hdd auto defaults 0 0


    nach einem Neustart wird die Festplatte erkannt und auch eingehängt.


    mount


    df -h

    Code
    1. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    2. ubi0:rootfs 369.8M 77.3M 292.5M 21% /
    3. devtmpfs 154.8M 0 154.8M 0% /dev
    4. none 154.9M 252.0K 154.6M 0% /var/volatile
    5. none 154.9M 0 154.9M 0% /dev/shm
    6. /dev/mtdblock2 7.0M 3.5M 3.5M 51% /boot
    7. /dev/ubi0_1 524.3M 20.0K 524.2M 0% /data
    8. /dev/disk/by-uuid/b278c3cb-48e3-4579-9a66-accc3e915170
    9. 902.3G 32.0M 857.2G 0% /media/hdd


    Möchte ich aber auf der Festplatte etwas schreiben kommt es zum Fehler:


    Code
    1. mkdir /media/hdd/movie
    2. mkdir: can't create directory '/media/hdd/movie': Read-only file system


    Jemand eine Idee dazu?


    Danke!

  • Hi,


    habe gerade keinen Zugriff auf die Box. Ich habe aber das aktuellste Newnigma2 4.0.12 drauf. Oder was möchtest du wissen?

  • Ich interessiere mich nur für das, was dahinter steht. Alles "oben drauf" kenne ich nicht.


    Meine Vermutung: Vielleicht war die Kiste ursprünglich ext2 formatiert und der (zu alte/falsch konfigurierte) Kernel nimmt deshalb ext3 nur readonly in Betrieb?

  • ich hab zwar nur nen 50€ enigma2 dualtuner receiver
    aber da hab ich die festplatte drangehängt / und konnte die über die einstellungen formatieren und einhängen


    kann mir nicht vorstellen das DM sowas nicht im enigma hat ...

  • Ich interessiere mich nur für das, was dahinter steht. Alles "oben drauf" kenne ich nicht.


    Meine Vermutung: Vielleicht war die Kiste ursprünglich ext2 formatiert und der (zu alte/falsch konfigurierte) Kernel nimmt deshalb ext3 nur readonly in Betrieb?


    Hi,


    jetzt wo du es sagst...das könnte Sinn machen. Ich geb heute Abend nochmal bescheid wenn ich an der Box bin.



    EDIT:
    An was würde ich das sehen das es vorher ext2 war? Oder wo könnte ich das umstellen?

  • ich hab zwar nur nen 50€ enigma2 dualtuner receiver
    aber da hab ich die festplatte drangehängt / und konnte die über die einstellungen formatieren und einhängen


    kann mir nicht vorstellen das DM sowas nicht im enigma hat ...


    Hi,


    ja im Prinzip sollte das auch so funktionieren. Das habe ich auch so gemacht allerdings kommt über das OSD dann eine Fehlermeldung "Festplatte konnte nicht Initialisiert" werden. Ich kenne auch die Ursache schon. Im Newnigma Forum ist beschrieben bei Festplatten die größer als 500GB sind ist der RAM der Box zu niedrig um diese formatieren zu können. Das konnte ich auch selbst schon beobachten. Man initialisiert die Festplatte über das OSD dann passiert folgendes die Festplatte wird Partitioniert, Formatiert dann kommt der fsck und danach wird die Platte gemountet. Man sieht unter top das der RAM nach ca. 15 Minuten vollgelaufen ist und dann fängt die Box an zu swapen und dann dauert es nicht sehr lange bis die Box stehen bleibt und dann wird der Fehler angezeigt.


    Bei Festplatten über 500GB soll die Festplatte manuell Partitioniert und Formatiert werden das soll Abhilfe schaffen. Das versuche ich gerade aber bisher ohne Erfolg.


    Die zweite Möglichkeit wäre einen USB Stick in die Box stecken und diesen als Swap Speicher konfigurieren. Dann die Festplatte formatieren und danach den USB Stick wieder rausnehmen.


    Naja was soll ich sagen...bin ich froh einen VDR zu haben :). Die Box ist von einem Freund und ich habe zu schnell ja gesagt ;)


  • das sind die technischen Daten der nbox
    und ich konnte ohne Probleme eine 1,5 TB platte dranhängen und einrichten obwohl die 320 mb weniger ram hat ;-)

  • Meine dm800se hat ne 2TB HDD drin mit XFS formatiert. Geht alles tadellos.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Hi Leute,


    mir wäre es auch lieber wenn es bei mir gehen würde...die Box sowie Platte ist beides neu. Die Festplatte funktioniert auch in meinem Linuxrechner von daher ist die nicht defekt etc..


    Ein uname -a zeigt:


    Code
    1. Linux dm800sev2 3.2-dm800sev2 #1 SMP Thu Jul 10 13:12:15 CEST 2014 mips GNU/Linux
  • Hi,


    zu 100% sicher das die Platte in Ordnung ist? Mal das Kabel getauscht?


    Gruss


    Macavity

    Capulet:
    HW: Dell Dimension 3100, Pentium 4 3GHz, 2GB RAM, 160GB HDD (System), 1TB HDD (Video), 1 x TT S2-1600, 1 x Technisat Skystar HD | SW: Debian 7.4, VDR 2.0.4 (selfcompiled), dummydevice 2.0.0, streamdev-server 0.6.1, NFS-Server


    TiViPi01:
    HW: Raspberry Pi Mod. B Rev. 2, 512MB RAM, 8GB SD-Card, Teko TEK-BERRY.9 Gehäuse, Ednet 85024 USB 2.0 Hub, Digitainer X10 Funk-Fernbedienung | SW: Raspbian 01/2014, VDR 2.0.4 (selfcompiled), rpihddevice 0.0.8, ffmpeg 1.0.8, streamdev-client 0.6.1, NFS-Client


  • Hi,


    ja die Platte ist in Ordnung. Wie gesagt im VDR läuft die ohne Fehler. Problem ist ich kann kein Kabel tauschen. Die Festplatte wird in einen Einschub eingebaut da sind die Stecker usw. schon dran. Die Verbindung von dem Einschub auf das Mainboard geht über eine Pinbrücke also kein herkömmliches Kabel. Könnte natürlich sein das da was defekt ist...wie könnte ich das den rausfinden?

  • Hi,


    habe mir mal die Bedienungs- bzw. Einbauanleitung angesehen, jetzt weiß ich was Du meinst.
    Hast Du eine zweite Festplatte die Du zum testen verwenden könntest? Wenn dort der gleiche Fehler auftritt würde ich auf einen Gerätedefekt tippen. Hat der Freund, von dem die Box ist das vielleicht vorher schon selber versucht die Platte einzubauen (ich sag nur ESD)? ;D
    Ansonsten würde ich es mal noch mit ext2 oder xfs versuchen. Ich stocher auch nur ein wenig im Nebel, da ich das Gerät leider nicht kenne. Gibt es ansonsten noch Logfiles? Vielleicht noch mal neu starten, mit "tail" ins Syslog schauen und erneut versuchen einen Ordner auf der Platte anzulegen.
    P.S.: Ich seh gerade die Box hat auch eSATA. Da schon mal die Platte dran angeschlossen?


    Gruss


    Macavity

    Capulet:
    HW: Dell Dimension 3100, Pentium 4 3GHz, 2GB RAM, 160GB HDD (System), 1TB HDD (Video), 1 x TT S2-1600, 1 x Technisat Skystar HD | SW: Debian 7.4, VDR 2.0.4 (selfcompiled), dummydevice 2.0.0, streamdev-server 0.6.1, NFS-Server


    TiViPi01:
    HW: Raspberry Pi Mod. B Rev. 2, 512MB RAM, 8GB SD-Card, Teko TEK-BERRY.9 Gehäuse, Ednet 85024 USB 2.0 Hub, Digitainer X10 Funk-Fernbedienung | SW: Raspbian 01/2014, VDR 2.0.4 (selfcompiled), rpihddevice 0.0.8, ffmpeg 1.0.8, streamdev-client 0.6.1, NFS-Client

    The post was edited 1 time, last by Macavity ().