ACPI Wakeup von Kodi oder VDR-Live gesetzten Timer

  • Hallo,
    ich habe ein Ubuntu 12.04.5 x64 mit Kernel 3.13 und Kodi Helix 14.1 mit dem dazu passenden VNSI-Server und Client.
    Nur leider gelingt es mir nicht, dass der VDR zur geplanten Zeit (weder über Kodi noch über VDR-Live Webgui) aufwacht.


    Eine Aufwachzeit setzen klappt. Der Rechner fährt sogar nach einem sudo shutdown -h now hoch.

    Code
    1. sudo bash -c "echo `date '+%s' -d '+ 5 minutes'` > /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm"


    Nur leider wird die Datei wakealarm nicht gefüllt, wenn der Timer über Kodi oder VDR-Live gesetzt wird:

    Code
    1. cat /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm


    Ich habe mitlerweilse 3x "HowTo's" durch. Keines will klappen:
    Init Skript:

    Code
    1. /etc/init/wakeup.conf


    Quote

    start on startup


    task


    script
    chmod g+w /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm
    end script


    Ein weiteres Skript:


    und ein Runlevel Skript:


    Quellen:
    ACPI-Wakeup in Ubuntu 12.0.4
    http://www.it-system.info/?p=5…m_Autowakeup_fr_Aufnahmen
    http://www.kodinerds.net/index…rprogrammierte-Aufnahmen/


    Kann mir jemand helfen?

    VDR1: Antec New Solution NSK2480 mit Asrock K10N78M Pro | 2GB Ram | GeForce 8200 |AMD Athlon x2 250 | Ferni: Harmony 200 + IRF Media W-01RN | Display: Futaba mdm166a | Terratec Cinergy 1200 & Skystar 2 DVB-S | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.19
    VDR2: ESPRIMO E5625 | 4GB Ram | GeForce 8200 | AMD Sempron LE-1250 2,2GHz | Ferni: 0471:20cc | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.13

    VDR3: ESPRIMO E720 | 8GB Ram | GeForce GT730 2GB | INTEL PENTIUM Core G3220 CPU 2x 3,0GHz | Ferni: 0471:20cc | Sundtek DVB-C | yaVDR 0.6.1 Kernel 4.4 / LibreELEC 8.1.2 Dualboot

  • Hi,
    nur so eine Idee.
    Läuft der VDR noch wenn der Runlevelscript ihn abfragt?
    Schreib doch die Zeit in ein Logfile, dann kann man sehen was denn gesetzt werden sollte.
    Alle meine VDRs (seit 2001) habe die Zeit beim Beenden des VDR über einen Script gesetzt (selbstcompilate,e-tobi, yaVDR). Damit ist die "Abfrage" natürlich immer Synchron.

    Grüße, Dieter :-)

  • Danke schonmal!


    Nur scheint das Skript überhaupt nicht zu laufen. Ich kann es auch nicht manuell ausführen.

    Code
    1. /etc/init.d/setAcpiWakeup.sh {start|stop|status|clear}


    Außerdem, wie kann überhaupt Kodi einen Timer setzten? Das geht doch nur wenn, man in System -> Live-TV -> erweitert -> Energiesparen ein Skript angibt. Sehe ich das richtig?
    Wenn dem so ist, wie setzt dann VDR-Live den Wakeuptimer? Hier kann ich ja nirgends ein Skript angeben...

    VDR1: Antec New Solution NSK2480 mit Asrock K10N78M Pro | 2GB Ram | GeForce 8200 |AMD Athlon x2 250 | Ferni: Harmony 200 + IRF Media W-01RN | Display: Futaba mdm166a | Terratec Cinergy 1200 & Skystar 2 DVB-S | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.19
    VDR2: ESPRIMO E5625 | 4GB Ram | GeForce 8200 | AMD Sempron LE-1250 2,2GHz | Ferni: 0471:20cc | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.13

    VDR3: ESPRIMO E720 | 8GB Ram | GeForce GT730 2GB | INTEL PENTIUM Core G3220 CPU 2x 3,0GHz | Ferni: 0471:20cc | Sundtek DVB-C | yaVDR 0.6.1 Kernel 4.4 / LibreELEC 8.1.2 Dualboot

  • Hi,
    damit Scripts mit sys-v-init ausgeführt werden, braucht es noch Links in den rcX.d Verzeichnissen.
    Google mal nach Ubuntu sysv-init (oder upstart).

    Grüße, Dieter :-)

  • Quote

    Wenn dem so ist, wie setzt dann VDR-Live den Wakeuptimer? Hier kann ich ja nirgends ein Skript angeben...


    Du meinst VDR-Live, das VDR Plugin? Durch das Script, welches beim Beenden des VDR ausgeführt wird. Dieses wird in den Startoptionen des VDR angegeben (-s <shutdown skript>). Das Shutdownskript kümmert sich normalerweise um den Wakeup.


    http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/VDR_Optionen#shutdown
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…keup#VDR_Shutdown_Skripts

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

    The post was edited 1 time, last by TheChief ().

  • Hallo Atgis,
    ich versuch mal mein Script ein wenig zu erklären (http://www.it-system.info/?p=595)

    Nur scheint das Skript überhaupt nicht zu laufen. Ich kann es auch nicht manuell ausführen.

    /etc/init.d/setAcpiWakeup.sh {start|stop|status|clear}

    > Das script soll auch nicht 'laufen', es wird nur über die links in den Runlevel 0 (stop) und 6 (reboot) aufgerufen und setzt dann die Zeit im BIOS für den nächsten Start.
    Daher erhälst du auch die Aussage "Schlumpf" wenn du versuchst das Script via "sudo /etc/init.d/setAcpiWakeup start" zu starten .-) ;
    mit "stop" liest das Script via SVDRP direkt vom VDR den nächsten Timer aus (TIMER=$(/usr/bin/svdrpsend -d localhost NEXT abs|grep 250 |cut -f3 -d' '|tr -d '\r')) und setzt das nächste Event im BIOS;
    mit "status" bekommst du gesetzte Timer angezeigt;

    damit Scripts mit sys-v-init ausgeführt werden, braucht es noch Links in den rcX.d Verzeichnissen.

    > In der orignal Anleitung werden links zu den Runlevel 0 und 6 gesetzt


    Püfe ob du auch als normal User die Berechtigungen hast neue Timer in /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm zu setzen (chmod 777 /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm)


    Wie du sicher gelesen hast, habe Ich momentan mit dem Script selber Probleme, Auf meinem 'neuen' Asus Board läuft es auch nicht. Ein Austausch des Kernel hat leider auch noch keine Besserung gebracht. Nächsten Ansatz den Ich verfolge, ist das runlevel script zu verwerfen und ein einfaches wakeup script direkt für den xbmc / kodi zu schreiben. Wenn ich weiter komme schreib ich's hier mal.


    Gruß, Burnrubber.

  • Hallo Atgis,
    also ich habe mir mein Runlevel Script nochmal angeschaut und habe neben ein paar Tippfehlern auch rausbekommen warum es nicht zuverlässig funktionierte. Bei neuen Ubuntu Versionen ist es so, dass die Runlevel nicht mehr squenziell abgearbeitet werden, sondern in Abhänigkeit von anderen Diensten. Somit funktionierte mein Script mal wenn der VDR beim runterfahren noch lief und das nächste mal nicht (wenn der VDR bereits gestoppt wurde).


    Abhilfe für mich habe Ich geschaffen indem Ich nun das setwakeup.sh Script über Kodi nutze, er führt es entsprechend aus wenn Kodi beendet bzw. neu gestartet wird.


    Ich denke dass bei Dir allerdings ein ganz anderes Problem vorliegt. Daher würde Ich an deiner Stelle:
    - prüfen ob dein Mainboard fähig ist per RTC aufzuwachen
    - ob dein Rechner beim setzten eines RTC Events im BIOS auswacht
    - ob du die Berechtigungen hast events zu setzen (in /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm)
    - dass beim runterfahren die Systemzeit neu gestezt wird
    - ob es was bringt den HPET (High Precision Event Timer) der CPU zu deaktivieren
    - ob es was bringt wenn du andere Events im APM im Bios aktivierst (mein Asus braucht Wakup from PCIe ?).


    Details und links zu der Fehlersuche habe ich in einen kleine Blog gepackt: http://www.it-system.info/?p=932


    Lass mal was hören wie es lief.
    Gruß, Burn.