{develop: SAT>IP} BM²LTS - Intel VAAPI/NUC-Lösung mit NetCeiver

  • Hi,


    ohne eine zusätzliche Grafikkarte (NVIDIA) mit einem HDMI Anschluß für Kodi oder zur Rechenunterstützung für die Webausgabe denke ich nicht.

    Deshalb steht das hier auch unter der NUC-Lösung mit BM2LTS und dem NetCeiver (Intel VAAPI/NUC-Lösung mit NetCeiver)


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Ja, aber im Text stand eben auch für Reelbox.

    Vielen Dank für deine Erklärung.


    Leider taucht da die nächste Frage auf. Wenn meine AVG mal Schrott ist, wird es nur eine Lösung mit dem NetCeiver geben, den ich nicht habe?

    Reelbox Avantgarde II , 2 GB RAM , Kingston 60 GB SSD + 2 TB HDD , 3x DVB-C -> BM2LTS V2.95.1

  • Hi,


    Zitat

    Ja, aber im Text stand eben auch für Reelbox.

    richtig, vielle nutzen ja eine NVIDIA in der Reelbox


    Zitat

    Leider taucht da die nächste Frage auf. Wenn meine AVG mal Schrott ist, wird es nur eine Lösung mit dem NetCeiver geben, den ich nicht habe?


    Nein ein Intel NUC mit einem i3 oder i5 ersetzt vollständig die Reelbox und die neuen können auch 4K, zusätzlich unterstützt der NUC auch den NetCeiver mit einer VDR oder TVheadend - Lösung. Man kann den NetCeiver auch einzeln nutzen. Hier im BM2LTS-Forumteil gibt es auch jemanden der baut dafür Netzteile.


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Hi,


    aktueller VAAPI - Stand



    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Ich muss leider noch mal nachhaken. Kann ich mit einem NUC auch Kabelprogramme empfangen ohne Netceiver oder gilt deine Aussage nur für SAT? Dann brauche ich doch bestimmt ein anderes Gerät als Tunerstation. Welches? Bin da leider jetzt etwas verwirrt.

    Wenn das doch schon funktionieren würde, würde ich sofort auf ein NUC umsteigen oder ist die jetzige Version eher etwas für Tüftler?

    Reelbox Avantgarde II , 2 GB RAM , Kingston 60 GB SSD + 2 TB HDD , 3x DVB-C -> BM2LTS V2.95.1

  • Hi,


    ich hänge an dem Punkt: Warum kannst Du Deinen NetCeiver in der Reelbox II nicht mit einem Kabeltuner nutzt?

    In einer Reelbox sind doch zwei Geräte verbaut. Ein VDR & NetCeiver für SAT & Kabel. Damit kann man z.B. auch einen NUC mit einem "NetCeiver in eine Reelbox II" nutzen. Das Stromkabel vom Mainboard in der Reelbox und es ist nur noch der NetCeiver in Betrieb, dann kann man diesen per VLAN angesprechen. Kabeltuner für den NetCeiver gibt es z.B. in der Bucht.


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E6D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von cinfo ()

  • Meine Reelbox ist uralt und manchmal gibt es keine Verbindung zwischen internem Netceiver und Reelbox, es kommt kein Bild und die Tuner sind von der Reelboxoberfläche nicht erreichbar. Nach mehrmaligem Booten klappt es dann wieder. Ich weiß nicht, ob es am Reelboxteil oder dem internen Netceiver liegt. Aber ich hätte ein mulmiges Gefühl, wenn meine nächste Box auf den Netceiver aufbaut. Deswegen suche ich was, was ich alleine betreiben kann (Kabel). Wenn ich zusätzlich den internen Netceiver einbinden kann, um so besser.

    Aber das habe ich leider noch nicht kapiert, ob das mit der NUC geht.

    Reelbox Avantgarde II , 2 GB RAM , Kingston 60 GB SSD + 2 TB HDD , 3x DVB-C -> BM2LTS V2.95.1

  • Hi,


    Zitat

    Aber das habe ich leider noch nicht kapiert, ob das mit der NUC geht.

    ja ein NUC kann über eine SAT-IP Lösung auch andere Tunerlösungen (z.B. OctopusNet) unterstützen.


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Super, vielen Dank.

    Wie schätzt du denn zur Zeit deine Software beim NUC ein. Kann man damit alles, was man mit deiner Software auf der AVG kann?

    Reelbox Avantgarde II , 2 GB RAM , Kingston 60 GB SSD + 2 TB HDD , 3x DVB-C -> BM2LTS V2.95.1

  • Hi,

    Super, vielen Dank.

    Wie schätzt du denn zur Zeit deine Software beim NUC ein. Kann man damit alles, was man mit deiner Software auf der AVG kann?

    der größte Unterschied z.B. ist das der NUC mit Kodi bedient wird und nicht mehr mit Skinreel3


    Bildschirmfoto%20vom%202015-02-25%2011:59:20.png


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Dear cinfo, does it mean that the eHD is not going to be supported from now on?

    3 x Netceivers - 12 tuners
    Reelbox AVG II - BM2LTS v.2.68 - No tuners, 2gb RAM, 64gb SSD
    Modified Reelbox AVG II with working display: Gigabyte C1037UN-EU + EHD + 4GB ram + 32GB SSD + MCE Remote for KODI.
    4 x HTPCs - Asus AT3Iont, 2gb RAM, 32gb SSD, MCE Remote @ dBox1 case - Alexelec
    Coolstream HD1, Neo1, Neo 2 - Bluepeer Neutrino

    Panasonic 65VT50E
    Onkyo PR-SC5508 + Onkyo PA-MC5500
    UNRAID - 60tb storage, Supermicro based.

  • Hi,

    Dear cinfo, does it mean that the eHD is not going to be supported from now on?

    the NUC does not support eHD card and for e.g. ubuntu 18.04 LTS requires the eHD card a new motherboard & CPU.


    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR1: Intel NUC i5 Kaby Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Yes I understand that. The nuc simply does not have any PCI slots. The question was more if your future developments exclude eHD as a platform.

    For me SatIP is not an option because on the main TV I am still watching with eHD and it is only compatible with the so old VDR 1.7.x. (because the paytv cards which I pay for cant be used with higher version of the VDR- you know what I mean (the forbidden plugin).

    On the other hand I did tried SATIP but there is no plugin with eHD interface so I cant link it to my setup. For an example I cant scan channels from the eHD with SATIP...

    3 x Netceivers - 12 tuners
    Reelbox AVG II - BM2LTS v.2.68 - No tuners, 2gb RAM, 64gb SSD
    Modified Reelbox AVG II with working display: Gigabyte C1037UN-EU + EHD + 4GB ram + 32GB SSD + MCE Remote for KODI.
    4 x HTPCs - Asus AT3Iont, 2gb RAM, 32gb SSD, MCE Remote @ dBox1 case - Alexelec
    Coolstream HD1, Neo1, Neo 2 - Bluepeer Neutrino

    Panasonic 65VT50E
    Onkyo PR-SC5508 + Onkyo PA-MC5500
    UNRAID - 60tb storage, Supermicro based.

  • Hallo,


    etwas spätes Feedback zur :


    reelhttp-base 4.00 mit Kodi-Weboberfläche


    Funktioniert prima ! 8)


    Ich mußte aufgrund meines headless NUC den Port direkt in der advancedsettings.xml ändern - hier der Code falls nicht bekannt :


    <services>

    <webserverport>2340</webserverport>

    </services>


    und für Anfänger (wie mich) via ssh :


    root@BM2LTSR66NucKODI:~# cd ~/.kodi/userdata/

    root@BM2LTSR66NucKODI:~/.kodi/userdata# nano advancedsettings.xml


    Gruß GHe

    Netceiver 1: 3*DVB-C - G09
    Netceiver 2: 3*DVB-S2 Dual - ORF via Alphacrypt Classic
    VDR 2 : AVG 2 1GB RAM 120GB HD - BM2LTS v2.95.1
    VDR 4 : NUC5I7RYH 16GB RAM 128GB SSD - BM2LTS v2.95.1 Kodi

    VDR 5 : AFTV mit Kodi

  • Hallo zusammen,


    ich habe lange nichts Neues mehr ausprobiert, da wir ein Haus gebaut haben. Keine Zeit zum Basteln.


    Habe mir vom Reelbox-Service einen externen Netceiver in den Anschlussraum legen lassen. Darin läuft ein AlphaCrypt-Modul mit legaler HD-minus Karte. Multiroombetrieb mit BM2LTS läuft mit einigen kleinen Einschränkungen. Mein Ziel ist es jetzt, dort, im Anschlussraum, einen Aufnahmeserver hinzustellen. Da der Platz extrem gering ist, sollte es nicht meine Reelbox sein. Eine Videoausgabe ist dort nicht notwendig, nur zum Einrichten. Am Ende möchte ich an den TVs nur noch Reel-Netclients oder andere fremde Clients stehen haben.


    Wo gibt es eigentlich eine Zusammenfassung des aktuellen Status Quo in der BM2LTS- Entwicklung? Ich habe mal angefangen, die 23 Seiten zu lesen, aber das sind einfach zu unterschiedliche Themen. Im ersten Post gibt es einen Verweis auf ein Blog. Ich möchte nicht einen Haufen Hardware kaufen, die am Ende nicht das gewünschte Ergebnis bringt.


    Was für einen NUC benötige ich dafür? Macht es sinn den NUC in ein Gehäuse mit Festplatten zu bauen zB. Node 304?


    Ich freue mich über ein paar Denkanstöße.


    Schönes langes Pfingstwochenende und Gruß aus Bremen

    Gruß aus Bremen


    Reelbox AVG II, 4GB RAM, AMD TL-68, 2 x Doppeltuner Sat (Astra), einmal Kabel (KD), BM2LTS RC12, Systemplatte: Samsung SSD 850 EVO, Medienplatte: WD20EVDS, schwarzes Display

  • Servus,


    öh, was meinst Du denn mit Reelbox-Service? Der Hersteller - Rell-Multimedia - ist pleite.

    Wir renovieren momentan auch ein Haus, da hab ich die Satelliten-Installation so geplant - unter Umgehung jeder neuen Reel-Hardware:

    - Sat-Schüssel auf dem Dach, am Dachboden einen Sat-IP-Receiver mit 4 oder 8 Streams.

    - im ganzen Haus nur Ethernet-Verkabelung, kein Koax

    - unter dem Dach steht ein NAS, darauf entweder ein vdr- oder TVHeadend-Server als Streaming-Server und für Aufnahmen.

    - im Wohnzimmer wird zunächst wohl die bestehende ReelBox als SatIP-Client receycelt, aber da geht so viel benötigtes nicht und ich hab die schon so viel aufgerüstet, weil die praktisch schon im Lieferzustand unbenutzbar war - jetzt ist Ende. Später wirds hier wohl einen HTPC mit Kodi geben oder eine schicke Android-Box mit Kodi.

    - überall sonst auf Tablett, PCs, Notebook Kodi. Vielleicht noch irgendwo ein größeres Display mit einem Raspi oder Android-Box und Kodi.


    Schönen Gruß,

    Christoph

    Reelbox Avantgarde II, 2GB, Turion X2 (TL-66), Kingston SSD (64GB)
    BM2LTS 2.95.1 RC10

    Raspi 3, Libreelec 8.2.3

    QNAP TS 412

  • Moin,


    reelbox-service.de


    Guter Laden, der kennt sich super mit der Reel-Hardware aus.


    Ich habe das ja ähnlich verkabelt, allerding habe ich auf Koax nicht verzichtet, wer weiß was noch kommt in Zukunft.


    Der NUC mit angeschlossener Festplatte wäre dann ja ein Headless Server. Ich habe jetzt noch nicht ganz verstanden inwieweit sich die BM2LTS- Version auf dem NUC von der Version auf der Reelbox unterscheidet. Und das Sat-IP habe ich auch nicht verstanden; läuft das auf dem Netclient oder auf dem NUC? Ersätzt das SAT-IP dann denn Netclient Stream oder geht beides.


    Und läuft das BM2LTS als Headless-Server auch auf anderer Hardware, zB Raspberry, oder nur auf NUC?


    Beste Grüße

    Gruß aus Bremen


    Reelbox AVG II, 4GB RAM, AMD TL-68, 2 x Doppeltuner Sat (Astra), einmal Kabel (KD), BM2LTS RC12, Systemplatte: Samsung SSD 850 EVO, Medienplatte: WD20EVDS, schwarzes Display