Abschaltprobleme mit Powerbutton nach heutigem Update

  • Seit heute lässt sich mein VDR Client nicht mehr abschalten, weder über den Atric USB Wakeup, noch über den Powerschalter selbst.
    Im WFE sind alle Lifeguard Punkte abgeschaltet.
    Als Abschaltmethode ist System herunterfahren angehakt.


    Der Atric funktioniert allerdings, wenn ich im Gerätemodus der Harmony die (angelernte) Power Off Taste ca 10sec drücke,
    schaltet sich der PC ab. Das gleiche, wenn ich den Powerbutton solange drücke.


    Der Befehl Power 2 lässt ihn abschalten, mit der bekannten Frage Taste drücken..usw .


    Einschalten lässt er sich immer.


    Das Problem trat auf, nachdem ich heute ein plugin installiert hatte (screenshot) unddann ein update gemacht habe.


    Was kann ich noch tun oder wo die Suche ansetzen ?


    Gruss Willi

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Powertaste mehrere Sekunden gedrückt halten, schaltet den Rechner ohne herunterzufahren aus. Sollte man also normalerweise nicht machen.


    Was steht denn im syslog nach normalem Druck der Powertaste?


    Lars

  • Das weiss ich, wegen dem Drücken der Taste länger, war ja letztlich nur als Diagnose, ob der Atric noch funktioniert.
    Nach Drücken des Powerknopfes:


    Code
    1. Jan 14 10:16:08 VDRStube vdr: [1939] [softhddev]FeedKeyPress: remote 'XKeySym' not found
    2. Jan 14 10:16:15 VDRStube vdr: video: 19:00:36.188 +20 394 0/\ms 34+2 v-buf


    Wenn ich dann nochmals den PowerButton betätige, kommt garnix mehr.


    Drücke ich den PowerToggle (Befehl Power2) passiert folgendes:



    Dann verharrt der VDR mit der Ansage: Frontend detached.Press any key on your remote to continue..
    Normalerweise sehe ich das ja nicht, da ja beim Ausschalten der TV aus ist.
    Drücke ich nun ne Taste, läuft der VDR weiter.

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Sieht irgendwie komisch aus. Wie sehen denn die Parameter des vdr aus, da müssten doch jetzt eigentlich die shutdown-hooks aufgerufen werden.
    Es sei denn, der vdr oder irgend ein Plugin ist der Meinung, dass es noch nicht herunterfahren möchte.


    Was meldet

    Code
    1. vdr-dbus-send /Shutdown shutdown.ConfirmShutdown boolean:false


    denn in so einem Moment?


    Lars.

  • da kommt folgendes:

    Code
    1. root@VDRStube:~# vdr-dbus-send /Shutdown shutdown.ConfirmShutdown boolean:false method return sender=:1.22 -> dest=:1.27 reply_serial=2
    2. int32 901
    3. string "user is active"
    4. int32 0
    5. string ""


    Hab jetzt mal mit dem Befehl System herunterfahren den VDR ausgeschalten, das ging problemlos.
    Nach dem Starten und Drücken des Powerbuttons kommt wieder :


    Code
    1. Jan 14 11:13:53 VDRStube vdr: [1912] [softhddev]FeedKeyPress: remote 'XKeySym' not found


    Eins fällt mir noch ein, ich habe gestern einen zusätzlichen USB Receiver angesteckt, für ein Logitech Smart Keyboard.

    Code
    1. an 14 11:12:12 VDRStube kernel: [ 2.348636] input: Logitech USB Receiver as /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb3/3-12/3-12:1.1/input/input4
    2. Jan 14 11:12:12 VDRStube kernel: [ 2.348961] generic-usb 0003:046D:C150.0002: input,hiddev0,hidraw1: USB HID v1.11 Mouse [Logitech USB Receiver] on usb-0000:00:14.0-12/input1
    3. Jan 14 11:12:12 VDRStube kernel: [ 2.353087] generic-usb 0003:046D:C150.0003: hiddev0,hidraw2: USB HID v1.11 Device [Logitech USB Receiver] on usb-0000:00:14.0-12/input2
    4. Jan 14 11:12:12 VDRStube kernel: [ 2.353130] usbcore: registered new interface driver usbhid
    5. Jan 14 11:12:12 VDRStube kernel: [ 2.353132] usbhid: USB HID core Driver


    ich wird den mal abstecken, ob es dann wieder geht.

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Code
    1. Jan 14 11:13:53 VDRStube vdr: [1912] [softhddev]FeedKeyPress: remote 'XKeySym' not found


    Die Meldung ist nicht weiter schlimm, die kommt immer beim ersten Tastendruck, weil softhddevice in dem Moment noch nicht seine interne "Fernbedienung" initialisiert hat.


    Du kannst den Befehl noch mal mit "true" am Ende statt "false" aufrufen, dann wird ein aktiver Benutzer ignoriert und der nächste Grund angegeben, warum der vdr evtl. nicht herunterfahren mag.


    Lars.

  • mit "true" kommt:


    Code
    1. root@VDRStube:~# vdr-dbus-send /Shutdown shutdown.ConfirmShutdown boolean:true
    2. method return sender=:1.22 -> dest=:1.27 reply_serial=2
    3. int32 990
    4. string "stop vdr ; /sbin/halt -p"
    5. int32 0
    6. string "0 0 0 \"\" 0"
    7. root@VDRStube:~#


    Also der Logitech USB Receiver ist es nicht, keine Änderung ohne dem.

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Das sieht soweit gut aus, der vdr würde herunterfahren wollen mit dem angezeigten Befehl.
    Warum das nicht ausgeführt wird, weiß ich jetzt nicht.


    Lars.

  • der erkennt irgendwie nicht den Powerbutton. Früher kam da immer kurz die gelbe Ansage mit dem Tastendruck, jetzt nichts mehr.
    Nur der Befehl aus dem Systemmenü funktioniert.


    Gut, ich könnte den jetzt mit einer Harmonie Sequenz anlernen, aber das ändert ja nichts am Problem ..


    Aber danke schon mal für die Hilfe

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Man müsste sonst mal mit den diversen Programmen (die ich nicht so gut parat habe wie seahawk1986) untersuchen, was bei dem Tastendruck im System ankommt und wie das verarbeitet wird (keytable-Zeugs, remote.conf usw.).


    Hat er hier im Portal schon mehrmals irgendwo erklärt.


    Lars.

  • So, mit "Menu,7,1,5" klappt das Runterfahren/Ausschalten. Aber irgendwie wird der Powerbutton nicht erkannt.


    Gruss Willi

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Aber irgendwie wird der Powerbutton nicht erkannt.

    Passiert das immer oder nur, wenn das Frontend detached ist bzw. XBMC läuft?
    Wie sieht deine /etc/acpi/powerbtn.sh aus?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • moin seahawk


    XBMC nutze ich mit dem VDR eigentlich garnicht, nutze ihn als VDR Client.
    Das passiert immer, also ich kann den Powerknopf drücken, sooft ich will, nix passiert.


    Er (AtricWakeup) funktioniert aber, wenn ich den PowerKnopf oder den Button PowerOff auf der Harmony mehr als 7 Sek drücke
    so fährt der PC runter.


    die Shutdown.sh:



    Wie gesagt, es hat funktioniert vorher. 3 Dinge sind danach gemacht worden:
    Skin BlackHole installiert
    apt-get update
    plugin screenshot installiert


    seit dem geht's nicht mehr.

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Aber acpid ist schon noch installiert?

    Code
    1. $ apt-cache policy acpid
    2. acpid:
    3. Installiert: 1:2.0.10-1ubuntu3
    4. Kandidat: 1:2.0.10-1ubuntu3
    5. Versionstabelle:
    6. *** 1:2.0.10-1ubuntu3 0
    7. 500 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise/main amd64 Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status


    Füge mal ein paar logger-Aufrufe in deine /etc/acpi/powerbtn.sh ein:

    Code
    1. # Initiates a shutdown when the power putton has been
    2. # pressed.
    3. logger -t acpipowerbtn.sh "Power Button pressed"
    4. # Skip if we just in the middle of resuming.
    5. test -f /var/lock/acpisleep && exit 0
    6. logger -t acpipowerbtn.sh "no acpisleep lock"
    7. [...]


    Und dann schaust du de Syslog zu, während du den Power-Button drückst:

    Code
    1. sudo tail -f /var/log/syslog

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • also acpid ist so wie bei dir:



    also sieht genau so aus wie vorher:


    Code
    1. Jan 14 15:15:25 VDRStube vdr: video: slow down video, duping frame
    2. Jan 14 15:15:25 VDRStube vdr: video: 2:59:54.605 +27 495 0/\ms 73+2 v-buf
    3. [b]Jan 14 15:15:25 VDRStube vdr: [3918] [softhddev]FeedKeyPress: remote 'XKeySym' not found[/b]Jan 14 15:15:30 VDRStube vdr: [3861] epgsync thread ended (pid=3780, tid=3861)
    4. Jan 14 15:15:49 VDRStube vdr: [3920] SvdrpService: connected to 192.168.1.108:6419


    beim ersten mal des Buttons kommt diese XKeySym Ausgabe, danach nichts mehr

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • drücke ich den Power2 Button, kommt das:


    Code
    1. Jan 14 15:23:17 VDRStube vdr: [1196] Power button pressed
    2. Jan 14 15:23:17 VDRStube vdr: [1196] confirm: Taste drücken, um Ausschalten abzubrechen
    3. Jan 14 15:23:17 VDRStube vdr: [1196] warning: Taste drücken, um Ausschalten abzubrechen
    4. Jan 14 15:23:19 VDRStube vdr: [1196] not confirmed

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Mh, läuft acpid? Bist du sicher, dass der Power-Button des Gehäuses richtig an den Atric angeschlossen wurde?

    Code
    1. $ status acpid
    2. acpid start/running, process 1918

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • es gibt ja nur 2 Möglichkeiten. In der Beschreibung von Atric steht, ist der falsch rum, dann startet der Rechner ohne drücken.
    Dreht man den um, ist alles OK und ich kann starten mit dem Powerbutton oder mit dem PowerOn an meiner Harmony.


    Und wie gesagt, drücke ich den > 5 sec, schaltet sich ja der PC hart aus.


    Oder mache ich da nen Denkfehler ?


    Code
    1. root@VDRStube:~# status acpid
    2. acpid start/running, process 1609
    3. root@VDRStube:~#

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

  • Also zusammengefasst: Einschalten über den Atric und den Power-Button funktioniert, das "harte" Abschalten durch gedrückthalten des Power-Button auch.


    Das Problem ist also eher, dass acpid nichts vom Power-Button mitbekommt.
    Schau mal, ob es Eingabe-Geräte für den Power-Button gibt:

    Code
    1. cat /proc/bus/input/devices


    Und dann teste mal mit evtest, ob man da Tastendrücke sieht, z.B. wenn du das siehst

    Würde man diese beiden Geräte testen:

    Code
    1. sudo evtest /dev/input/event2
    2. sudo evtest /dev/input/event3

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)


  • also Button wird erkannt


    evtest gab nix

    Code
    1. root@VDRStube:~# sudo evtest /dev/input/event2
    2. sudo: evtest: Kommando nicht gefunden
    3. root@VDRStube:~# sudo evtest /dev/input/event0
    4. sudo: evtest: Kommando nicht gefunden
    5. root@VDRStube:~# sudo evtest /dev/input/event1
    6. sudo: evtest: Kommando nicht gefunden

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha