HD Aufnahmen auf Sony Bravia KDL-52EX705 streamen

  • Hallo,


    Ich würde gerne meinen Sony KDL-52EX705 als Streaming Client für VDR Aufnahmen verwenden. Für SD Aufnahmen funktioniert das eigentlich out of the box (mit minidlna und vdrnfofs).


    Leider hab ich noch keine Möglichkeit gefunden HD Aufnahmen abzuspielen. Der Sony scheint sehr, sehr wählerisch zu sein was Streaming Formate betrifft. Eigentlich sollte er H264/AC3 in einem mpegts Container abspielen - tut er aber nicht.


    Offenbar liegt der Teufel im Detail. Kann mir irgendwer einen Tipp geben wie ich die Aufnahmen konvertieren soll, damit der Sony sie wiedergibt?


    Danke,
    bye
    Marcus.

    AMD Athlon 64, Asus K8V-X mit VIA 8237 Chipsatz, 2 x Nexus-S, 1xCI
    VDR 1.6.x on Debian Lenny, latest e-tobi packages
    ----
    Intel Celeron G1610, ASRock B75 Pro3-M, 1 x TT 3200 + CI, 1 x TT 1600
    Asus GT-610, Techsolo TC-380, yaVDR 0.5

  • Offenbar liegt der Teufel im Detail. Kann mir irgendwer einen Tipp geben wie ich die Aufnahmen konvertieren soll, damit der Sony sie wiedergibt?


    Nimm doch Plex Media Server. Der transkodiert es zur Not on fly in ein Format das dein Fernseher versteht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470


  • Nimm doch Plex Media Server. Der transkodiert es zur Not on fly in ein Format das dein Fernseher versteht.


    Gerald

    Hallo Gerald,


    Super Tipp! Hab ich gestern ausprobiert, und das funktioniert tatsächlich sehr gut. Einziger Haken, der Plexserver scheint tatsächlich zu transkodieren, was die CPU meines Servers nicht ganz schafft (hab immer wieder Bildhänger). Aber immerhin weiß ich jetzt, dass der Fernseher irgendwas akzeptiert ;-)


    Ich versuch jetzt gerade mit x264 eine Konfiguration zu finden, die der Fernseher frißt. Hat da wer eine Idee, bzw. weiß wer welches Profil AVCHD entspricht?


    Danke,
    bye
    Marcus.

    AMD Athlon 64, Asus K8V-X mit VIA 8237 Chipsatz, 2 x Nexus-S, 1xCI
    VDR 1.6.x on Debian Lenny, latest e-tobi packages
    ----
    Intel Celeron G1610, ASRock B75 Pro3-M, 1 x TT 3200 + CI, 1 x TT 1600
    Asus GT-610, Techsolo TC-380, yaVDR 0.5

  • Super Tipp! Hab ich gestern ausprobiert, und das funktioniert tatsächlich sehr gut. Einziger Haken, der Plexserver scheint tatsächlich zu transkodieren, was die CPU meines Servers nicht ganz schafft (hab immer wieder Bildhänger).


    Das kann natürlich sein. Mein Server (siehe Signatur) hat keine Probleme auch mehrere parallele Streams zu transkodieren ;).


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hi,
    hat dein Sony keine Plex- App an Bord? Mein günstiger LG hatte sie von Werk aus. Dort kann man auch die Stramingqualität einstellen.


    Gruß Jan

    1:Dell PoweEdge T20; Xeon E3-1225 v3; 32GB RAM; Proxmox 5.4; MLD 5.4 als VDR-Server; 2 x Cine S2;
    2:Intel NUC i3 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub

    2:Intel NUC i5 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub
    3:Raspberry Pi 3B; MLD

  • Hi,
    hat dein Sony keine Plex- App an Bord? Mein günstiger LG hatte sie von Werk aus. Dort kann man auch die Stramingqualität einstellen.


    Gruß Jan


    Nein, kommt aber wahrscheinlich auch daher, dass das ein 2010er Modell ist und Sony mit den FW Updates eher sparsam umgeht...


    Aber die Qualität runterzudrehen geht ja irgendwie am Sinn vorbei HD Inhalte zu Hause im LAN zu konsumieren! Natürlich kann ich die Filme auch offline runterrechnen, aber das möchte ich ja nicht..

    AMD Athlon 64, Asus K8V-X mit VIA 8237 Chipsatz, 2 x Nexus-S, 1xCI
    VDR 1.6.x on Debian Lenny, latest e-tobi packages
    ----
    Intel Celeron G1610, ASRock B75 Pro3-M, 1 x TT 3200 + CI, 1 x TT 1600
    Asus GT-610, Techsolo TC-380, yaVDR 0.5

  • Ich habe früher (vor ca. 3 - 4 Jahren) mit meiner PlayStation 3 mal den PlayStation3 Media Server verwendet, um Videos (.mkv, .ts, MPG2, .mov) abzuspielen. Der hat die meisten Sachen nur in ein für die PS3 verständlichen Container umgepackt. Lediglich, wenn die PS3 mit dem Format nicht klar kam, hat er recodiert. Soweit ich weiß, funktioniert der auch mit den SONY Fernsehern.

    Server:  (K)VM on Proxmox 4.x-Host, VDR 2.2.0 (selbstgebaut vom yaVDR unstable Repo) auf Debian 8 (Jessie), 1x Digital Devices Cine S2 (V6) + DuoFlex S2
    Clients: Raspberry Pi 2/3 mit Raspbian, VDR 2.2.0 (selbstgebaut vom yaVDR unstable Repo) als Streamdev-Clients

  • Quote

    Aber die Qualität runterzudrehen geht ja irgendwie am Sinn vorbei HD Inhalte zu Hause im LAN zu konsumieren! Natürlich kann ich die Filme auch offline runterrechnen, aber das möchte ich ja nicht..


    Ich habe den EX725 (2011er) und da braucht es keine Transkodierung mit Minidlna.
    Kann mir da jetzt nicht vorstellen , dass Sony gross was von den 2010er zu 2011er Modellen geaendert hat.


    Ansonsten wäre Serviio für Sony die Wahl bei DLNA Servern.


  • Ich habe den EX725 (2011er) und da braucht es keine Transkodierung mit Minidlna.
    Kann mir da jetzt nicht vorstellen , dass Sony gross was von den 2010er zu 2011er Modellen geaendert hat.


    Ansonsten wäre Serviio für Sony die Wahl bei DLNA Servern.


    Hi,
    Danke, das klingt sehr interessant. Kannst Du mir Dein Setup genau erklären? Hast Du vdrnfofs oder packst Du die diversen *.ts files in eine Datei um, oder spielst Du direkt die 00001.ts etc.. ab?


    Danke,
    bye
    Marcus.

    AMD Athlon 64, Asus K8V-X mit VIA 8237 Chipsatz, 2 x Nexus-S, 1xCI
    VDR 1.6.x on Debian Lenny, latest e-tobi packages
    ----
    Intel Celeron G1610, ASRock B75 Pro3-M, 1 x TT 3200 + CI, 1 x TT 1600
    Asus GT-610, Techsolo TC-380, yaVDR 0.5