Neubau VDR - Basis ASRock Q1900M und yaVDR

  • Guten Abend,


    nach dem nun mein museumsreifer LinVDR mit TT-FF-Karte das Zeitliche gesegnet hat, muss ich eben doch einen neuen VDR bauen. Weil so viel Zeit vergangen ist und der Alte weitgehend problemlos lief, bin ich überhaupt nicht mehr auf dem Laufenden und bitte um Unterstützung.
    Selbstverständlich habe ich vorab schon einige Tage fleißig hier im Forum gelesen und in einem anderen Thread hier weitgehend ein Konzept gefunden.


    Trotzdem gibt es natürlich individuelle Fragen. Ab besten beschreibe ich kurz die bisherige Nutzung:


    Ich habe den VDR fast nur zum Aufnehmen und abspielen genutzt. War ja auch nur SD möglich. An dem vorhandenen Panasonic 107cm Plasma gerade noch akzeptabel. Mit dem AV-Board 1.4 konnte ich den VDR mit der Harmony 655 ein-/ausschalten und bedienen. Streaming war kein Thema, es gab nur den einen TV. Seit kurzem hat die Tochter auch einen kleineren LED-TV im Zimmer. Ob dieser mal mit angebunden werden soll weiß ich noch nicht. Die freien HD-Sender habe ich dann natürlich über den TV direkt geschaut und der VDR war aus.


    Geschätzt habe ich vor allen den Autotimer und das beim Abspielen die Werbung automatisch übersprungen wurde. Da bin ich vermutlich sehr genügsam gewesen. Das könnte sich nun ändern. :D


    In meinem EFH ist SAT per Multischalter verteilt. Im Wohnzimmer sind 3 Anschlüsse vorhanden. 1x TV und 2x VDR. Das bleibt also wie bisher. Geld ist etwas knapp zur Zeit, trotzdem möchte ich etwas vernünftiges bauen, nicht am falschen Ende sparen und auch wieder eine Weile Ruhe haben.
    Der alte VDR war in einem normalen, aber schicken Mini-Tower-Gehäuse verbaut. Dieses ist in einem TV-Schrank gut integriert, hat ein sparsames Netzeil. Ich würde das weiter verwenden, evtl. auch den IDE-DVD-Brenner. Den könnte ich doch per Adapter über USB anbinden, oder?


    Als nächstes meine Einkaufsliste, ich möchte eigentlich bald bestellen:


    Mainboard: http://geizhals.de/asrock-q190…gth0-a0uayz-a1090448.html
    RAM 2x: http://geizhals.de/mushkin-enh…m-1gb-991584-a517505.html
    Grafikkarte: http://geizhals.de/zotac-gefor…zt-60415-20l-a968570.html
    HD: http://geizhals.de/western-dig…2tb-wd20eurs-a575423.html
    DVB-S2: http://www.dvbshop.net/Digital…e-Dual-DVB-S2-Low-Profile


    IR-Empfänger: http://www.cohaus-berlin.de/sh…er-Modell-IR605Q::30.html


    Bei dem Empfänger bin ich mir nicht sicher, ob das die richtige Lösung ist. Und ob das funktioniert mit meiner Harmony 655.


    Eine Intel SSD 320 Series mit 40 GB hab ich wieder gestrichen, mir wird das sonst zu teuer und die Bootzeiten sind nicht so wichtig. Dafür habe ich die HD von 1TB auf 2TB erweitert, wegen HD-Aufnahmen.


    Meine nächsten Fragen wären nun:


    1. Passen die Komponenten so, oder gibt es noch etwas zu beachten?
    2. Die Steuerung per IR müsste mir bitte noch näher erklärt werden.
    3. Kann ich evtl. (nur zum einschalten?) Teile des AV-Board weiter verwenden? Oder umbasteln?
    4. Ich habe auch noch so einen Seriellen IR-Empfänger (Lirc) rumliegen. Brauchte ich damals wegen dem AV-Board nicht.
    5. Über das AV-Board ist auch noch ein älterer 5.1 Receiver (Yamaha RX-V530RDS) über SPDIF optisch angeschlossen. Das wird so nicht mehr gehen, oder? ---> http://www.avboard.de/
    6. Sehe ich das richtig, dass der Kühkörper der Zotac-Karte den unteren PCIe-Slot nicht verdeckt? Vielleicht brauche ich den ja noch...


    Ich bedanke mich schon recht herzlich für eure Hilfe. Und falls schon Fragen beantwortet wurden, ich den Thread aber bisher nicht gefunden habe, bitte einfach den Link posten, ich lese dann quer.

    Grüße
    Rainbow66


    [color=#000099]

  • Hi


    ich würde mir ein Board mit Optischen SPDIF Ausgang bestellen. Dann kannst du dein Receiver weiter benutzen. Das Board kommt deiner Konfig sehr nahe, wenn der Formfaktor für dein Gehäuse passt.


    Gruß Donkey-Kong

  • 1. Passen die Komponenten so, oder gibt es noch etwas zu beachten?

    Die Festplatte ist etwas knapp. HD Aufnahmen sind verdammt groß. Ich kann aber auch nicht abschätzen, wieviel du aufnimmst.

    2. Die Steuerung per IR müsste mir bitte noch näher erklärt werden.

    Die TV-Karte, die du ausgewählt hast ist gut, du solltest sie aber nicht bei DVB-Shop bestellen sondern hier --> http://www.l4m-shop.de/

    3. Kann ich evtl. (nur zum einschalten?) Teile des AV-Board weiter verwenden? Oder umbasteln?

    Vergiss das AVBoard besser.

    4. Ich habe auch noch so einen Seriellen IR-Empfänger (Lirc) rumliegen. Brauchte ich damals wegen dem AV-Board nicht.

    Eine weitere Möglichkeit wäre eine DVB-Karte von DVBSky z.B. die S952. Dort ist ein Fernbedienungsempfänger eingebaut und daher ist das von der Handhabung eigentlich gleich zur alten Full-Featured. Dort steuerst du aber auf Treiberprobleme zu. (Treiber ist erst ab 3.19 im Kernel, das wäre aber verschmerzbar)

    6. Sehe ich das richtig, dass der Kühkörper der Zotac-Karte den unteren PCIe-Slot nicht verdeckt? Vielleicht brauche ich den ja noch...

    Ich würde da trotzdem nichts reinstecken, selbst wenn der Platz frei bleibt. Irgendwie muss die Grafikkarte auch gekühlt werden.

  • Hi


    ich würde mir ein Board mit Optischen SPDIF Ausgang bestellen. Dann kannst du dein Receiver weiter benutzen. Das Board kommt deiner Konfig sehr nahe, wenn der Formfaktor für dein Gehäuse passt.


    Gruß Donkey-Kong


    Hi, aber bei dem Board fehlt doch der 1x PCIe 2.0 x16 Slot für die Grafikkarte....

    Grüße
    Rainbow66


    [color=#000099]


  • Die TV-Karte, die du ausgewählt hast ist gut, du solltest sie aber nicht bei DVB-Shop bestellen sondern hier --> http://www.l4m-shop.de/


    Hmmm..... das wäre dann die L4M-Twin S2 ver 6.5 / Cine S2 (V6.5). Kostet dort 10,-- EUR mehr und Versand kommt wohl auch noch dazu. Was ist denn an der Karte oder dem Shop besser?

    Grüße
    Rainbow66


    [color=#000099]

  • Gabs im l4m shop nicht 5% für User aus dem VDR portal?


    Ansonsten gibts auch noch http://www.digital-devices.de da kann man auch bestellen.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hab ich das irgendwo behauptet? Ich wollte nur auf einen dritten Shop hinweisen. Erst denken, dann schreiben.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Achso, hab die Preise nicht verglichen.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Was ist denn das jetzt für eine Logik?
    Digital-Devices hat die Karten doch immer unter dem namen Linux4Media billiger verkauft und jetzt ist es genau andersrum?

    Was ist denn das für ein Schmarren ?
    Der Umgangston hier läßt ja zu wünschen übrig.


    Wer unter welchem Label was verkauft, sollte man auch wissen und nicht nur rumblubbern ! Die Preise wurden kurzfristig im Shop der DD angepasst, da die Max S8 kommt.
    Die L4M hat wenig Augenmerk auf den Shop da wir produzieren, andere verkaufen, und prüft nicht täglich das Preisgefüge. Das kann ja mal jemand als Info schicken.
    Die Linux4Media hat noch einen Shop online, welcher eigentlich für Linux Enthusiasten gedacht war. Deswegen gabs für Entwickler aus verschiedenen Distris auch entsprechende Rabatte.
    Grundsätzlich waren die Produkte um 5% preisreduziert weil verschiedene Lizenzen und Kosten aus dem MS Umfeld nicht weitergegeben werden mussten.


    Scheinbar wurde das wohl mißverstanden.
    ?(
    Leider wird die Linux4Media auch den Linux Support ab Weihnachten 2014 einstellen, da der Mitarbeiter dafür das Unternehmen verlässt

  • 1. Passen die Komponenten so, oder gibt es noch etwas zu beachten?

    Ich weiß nicht wie Copperhead drauf kommt das 2TB zu knapp sein sollen, aber eine AV-GP würde ich mir nicht kaufen.


    Diese Platten sind zum einen mit einer sog. reduzierten Fehlerkorrektur ausgestattet, zum anderen haben die keine sonderlich guten Zugriffszeiten. IMHO haben diese Platten keinerlei Vorteile bei irgendwas, auch nicht beim Preis, vllt. gemacht für den Betrieb in Settop-Boxen.


    Auch wenn WD den Betrieb im Desktop für unproblematisch hält, ein HD VDR ist nix anderes, würde ich dennoch eher zu einer WD RED mit 3 Jahren Garantie greifen, da evtl. sogar zu einer 2,5" Version. Ich habe beides im Einsatz 2TB 3,5" WD RED im Haupt VDR, 1TB 2,5" im Test-VDR.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Gerne kaufe ich direkt beim Hersteller. Auch wenn es wenige EUR mehr kostet, Support ist mir auch wichtig. Nun wurde schon der Preis angepasst und ist sogar günstiger!!! Super, danke für die schnelle Reaktion! Habe gleich bestellt und Überweisung ist auch schon raus. :tup


    Copperhead : Danke dir für den Hinweis auf den Shop!



    Leider wird die Linux4Media auch den Linux Support ab Weihnachten 2014 einstellen, da der Mitarbeiter dafür das Unternehmen verlässt

    :wow Was heißt das jetzt??? Nicht das erneut Mißverständnisse auftreten....

    Grüße
    Rainbow66


    [color=#000099]


  • Nehme ich mir sofort zu Herzen, fnu. Ich denke auch das mir 2TB genügen. Werde also diese hier nehmen: geizhals.de/western-digital-wd-red-2tb-wd20efrx-a807339.html
    Die 3 Jahre Garantie ist ein Argument, Platz im Gehäuse habe ich genug und 3.5" ist vielleicht robuster. Vom Gefühl her....

    Grüße
    Rainbow66


    [color=#000099]

  • Leider wird die Linux4Media auch den Linux Support ab Weihnachten 2014 einstellen, da der Mitarbeiter dafür das Unternehmen verlässt


    Was das allerdings bedeuten soll würde mich auch interessieren. Wurde mir doch vor wenigen Tagen erst erneut erklärt, das der Treiber in den Kernel übertragen wird. Das klingt für mich doch eher nach einem Ausbau des Linux Supports.

  • Platz im Gehäuse habe ich genug und 3.5" ist vielleicht robuster. Vom Gefühl her....

    Sicher nicht robuster, in meiner Profession sind 2,5" Platten seit Jahren State-of-the-Art (SAS). Das ist geschuldet daran das die Packungsdichten erhöht werden mußten, aber eben diese zeigen dann im Verhältnis keine erhöhten Ausfälle, obwohl es sehr eng zu geht. 2,5" Platten erreichen mit niedrigerer Drehzahl die gleiche Performance, haben aufgrund der kleineren Scheiben bessere Suchzeiten und benötigen weniger Energie dafür ... eine der schnellsten Platten die man so als normal Sterblicher kaufen kann ist die WD VelociRaptor, eine waschechte 2,5" HDD im 3,5" Dämm- und Kühlrahmen, 15.000 RPM ... ;)


    Im privaten Umfeld sind die 3,5" Platten aufgrund des günstigeren Preises weiter verbreitet als 2,5", das GB/ct Verhältnis ist einfach noch besser. Bei mir ist die WD RED die letzte verbliebene 3,5" HDD, naja, ausser zwei lose Geräte für gelegentliche HW Tests ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Quote

    Hi, aber bei dem Board fehlt doch der 1x PCIe 2.0 x16 Slot für die Grafikkarte....


    Sorry, das hab ich übersehen. Das war nur ein Versuch den gleichen Prozessor zu verwenden. Das mit den 10W TDP hört sich ja erst einmal gut an. Im Punkt IR Anbindung würde ich das Mainboard auch noch überprüfen. Damit man den Rechner aber die Fernbedienung einschalten kann. Mit sowas von hier kann der Rechner eingeschaltet werden. Hier im Forum gibt es bestimmt ein paar Beiträge dazu, ich bin da nicht so der Spezialist.
    Gruß Donkey-Kong

  • Weil 2TB bei mir mittlerweile zu knapp sind.

    Naja, ich komme gut mit 2TB aus und nehme eigentlich auch schon zuviel auf. Nicht jeder ist Sammler und sammelt Serien auf Teufel komm raus, nur um sie dann nie wieder anzugucken ...


    Nutzbare echte 1,8TB sind gut für ca. 180 Folgen Tatort von "Das Erste HD", ja hast' recht, da muss man echt den Gürtel enger schnallen ... :arme


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning