Aktuelle Treiber für Octopus(ddbridge), CineS2(ngene/ddbridge), DuoFlex-S2, DuoFlex-CT, CineCT, MAX S8 sowie TT S2-6400 (Teil 3)

  • Dann musst du einmal mit "lsmod" schauen, welche Module geladen sind. Da wird es sicherlich noch was mit "stv" am Anfang geben, und vielleicht auch was mit "tda".
    Also einmal normal starten, so dass die Karte funktioniert, und dann die Ausgabe von lsmod posten.


    Lars.

  • Hier "lsmod" nach Neustart



    und hier nach sleep


  • Wenn ich es richtig verstehe, möchte er beim Sleep alle relevanten Module für die Karte entladen.


    Ich würde es mit diesen hier probieren:
    stv6110x lnbp21 stv090x ngene cxd2099 dvb_core


    Bin mir aber selbst nicht sicher, da ich nicht diese Karte habe.


    Lars.

  • Korrekt, würde gerne die Module komplett entladen.


    Leider bekomme ich beim Entladen einen Fehler

    Code
    1. /sbin/modprobe -rf stv6110x lnbp21 stv090x ngene cxd2099 dvb_core
    2. modprobe: FATAL: Module stv6110x is in use.


    lsmod zeigt mir folgendes

    Code
    1. lsmod | grep stv6110x
    2. stv6110x 16384 2


    Aber was ist denn jetzt hier 2? Ist das eine PID?


    VG
    Marc

  • Ich weiß nicht, ob modprobe von alleine die Reihenfolge so anpasst, dass alle entladen werden können. Probiere es einfach auf der Kommandozeile, ein Modul nach dem anderen zu entladen, dann weißt du, welche Reihenfolge passt. Fang mit ngene an.


    Lars

  • Ich habe von e-tobi ein Python-Skript übernommen und nach Python3 portiert, das die Abhängigkeiten der Module für einen beim Entladen automatisiert auflöst (und das ganze in einer Datei zwischenspeichert, die man beim Resume wieder laden lassen kann): https://github.com/yavdr/yavdr…ter/usr/bin/module-helper


    Ein Beispiel für die Nutzung gibt es z.B. in diesem Skript: https://e-tobi.net/blog/files/10_vdr-dvb

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vielen Dank für die Hilfe,


    Nach einem resume bekomme ich zwar meistens eine neue "cineS2 DVB-S2 Twin Tuner" unter dmesg angezeigt, aber dass scheint ja normal zu sein und auch durch das richtige entladen der Module bekomme ich das nicht verhindert.


    Aber wie gerade schon geschrieben, wird nicht immer eine neue Karte hinzugefügt. Fraglich ist nur, warum nicht immer.
    Habe mir jetzt im resume-Skript eine Abfrage eingebaut, die eine Email schickt, wenn keine neue Karte hinzugefügt wird. Mal schauen, wann das passiert und welche Auswirkungen dies hat.


    Zum Entladen der Module nutze ich jetzt das Skript "module-helper"


    Hier noch die anderen Skripte zur Vervollständigung:
    10_vdr-dvb


    vdr_dvb-sleep.service


    VG
    Marc

  • Hi,


    wie schaut es eigentlich aus mit der Unterstützung von DVB-S2X für die Cine S2 v7 bzw. Max S8?


    CU
    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Hi,


    bzw. Max S8?

    läuft seit Version 0.9.23 Siehe: Aktuelle Treiber für Octopus(ddbridge), CineS2(ngene/ddbridge), DuoFlex-S2, DuoFlex-CT, CineCT, MAX S8 sowie TT S2-6400 (Teil 3)
    aktuell ist in den Paketen 0.9.26, aber imGit liegt 0.9.28 werde am WE das dd-dkms & media-build experimental-dkms aktualisieren.


    Gruss
    Wolfgang

  • Hallo wolfi.m,


    vielen Dank für Deine Arbeit.


    Wie ist eigentlich der Stand des Treibers bei der Cine C2/T2 V7 bezüglich der Signalinformationen (STR/SNR)?
    Ich bekomme auch mit dddvb-dkms_0.9.26.0easyVDR0 diese unbrauchbaren STR/SNR-Anzeigen mit femon.
    Mit dddvb-0.9.28 von github war es auch nicht besser.
    :-(
    Was kann man da noch machen?


    Danke, blau.

    Software: yaVDR0.6.1 mit VDR 2.2.0-13yavdr0~trusty, Kernel 4.4.0-148-generic, nvidia 384.130, dddvb 0.9.36.0easyVDR0
    Hardware: ASRock B75 Pro3-M, Intel G2030, RAM 4GB, SSD 64GB, HDD 4TB, Zotac GT630 ZONE Edition 1024MB GK208 (SKU:ZT-60408-20L), DD Cine C2/T2 V7
    Fernseher: SONY KDL-32D3000


    The post was edited 1 time, last by blau ().

  • Hi,


    TBS 6522:
    http://www.tbsdtv.com/products…dual_tuner_pcie_card.html


    Die soll es können... Und es steht Linux-Support dabei...
    Unter Win geht sie wohl (lt. dxtv Forum). Ob unter Linux keine Ahnung, jedoch soll sie lahm und nicht gründlich beim scanne sein...
    MfG.


    Und die 6528:
    https://www.linuxtv.org/wiki/i…rd_Tv_Tuner_CI_PCI-e_Card


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hi,


    Das können beide Karten bzw. die Demods darauf nicht.
    Es kann also keine Unterstützung dafür geben.

    ...die "Digital Devices Cine S2 V7" wohl schon!



    Gruss
    Wolfgang

  • Hi!


    Und wo steht da DVB-S2X?

    Sorry, wer lesen kann ist klar im Vorteil!


    Gruss
    Wolfgang

  • Bis das kommt für Astra/Eutelsat fliesst noch viel Wasser die Elbe runter...
    Back to topic


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de