Umstieg von noad auf markad sinnvoll

  • Hi Leute.


    Kurze Frage. Ich nutze schon immer noad um die Aufnahmen zu schneiden. Jetzt Frage ich mich ob es einen Vorteil gibt auf markad zu wechseln??? Schneidet das besser oder gibt es da bessere anpassungen? Kann mir da jemand was zu sagen?


    Bevor jetzt direkt wieder die Antwort kommt: "Wenn es läuft dann bleib dabei" oder " Never change a running system". Mein VDR ist auch jahrelang in der Version 1.4.7 super gelaufen. Aber irgendwann will man ja auch mal was neues testen ;D


    Gruß Patrick

    Gruß Patrick


    [size=8]* Meine NeverEndingProjects ;-) *


    vectra --- glasslike ---

  • Schwätzer....

  • :thumbup:

    Server: VDR 2.4.1 mit Ubuntu 19.04 x64 mit vaapidevice, Kernel 5.2.9, ASRock J4105M, 2 x 4096 MB DDR4-RAM, 2 x DD Cine S2, Lirc-Serial mit One4All URC 7960
    Client: VDR 2.4.1 mit Ubuntu 19.04 x64 mit softhddevice-OpenGL oder mit KODI+vnsiserver, Kernel 5.2.5, ASRock H81M, Intel i3-4150, NVIDIA GPU GeForce GT 610 (GF119), 2 x 2048 MB DDR2-RAM, 1 x Technotrend S2-1600, SilverStone Milo ML03, ASRock Smart Remote CIR mit Logitech Harmony 650, Beamer 120'' FullHD-3D

  • ich verwende auch keine davon btw für was benötigt man das wenn zwischen den sendungen eh keine werbung kommt
    Alle sender deren sendungen durch werbung unterbrochen werben senden eh meist nur müll und geistigen dünschi**
    und taugen nur um hirnzellen zu vernichten.



    :versteck

  • Schwätzer....


    Trotzdem hat er (teilweise) recht. Die Privatsender benutzen so viele Tricks um die Werbepausen herum, dass der Zeitaufwand die automatisch erstellten Schnittmarken zu korrigieren ähnlich hoch ist wie sie neu von Hand zu erstellen.

  • Aber irgendwann will man ja auch mal was neues testen

    Dann teste es doch einfach. Das Plugin bringt auch ein Standalone-Programm mit, das du gezielt über Aufnahmen laufen lassen kannst.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    ich muss 3PO auch recht geben. Zu Anfang hatte ich immer NOAD verwendet und bin dann irgendwann auf Markad umgestiegen. Bei manchen Aufnahmen funktioniert das ganz gut. Aber zum großen Teil ist es so das die Werbermarken nicht passen. Ich überspule dann einfach die Werbung aber dafür brauche ich weder NOAD noch Markad :).


    Da ich sowieso nur noch Sender ohne Werberunterbrechung schaue und aufnehme ist mir das mittlerweile relativ egal :)

  • Hmmmm, naja, so richtig weitergeholfen habt ihr mir mit euren schlauen Ratschlägen ja nicht.............



    Zitat von »vectra130«
    Aber irgendwann will man ja auch mal was neues testen



    Dann teste es doch einfach. Das Plugin bringt auch ein Standalone-Programm mit, das du gezielt über Aufnahmen laufen lassen kannst.


    Das hab ich mir gerade auch überlegt warum ich das nicht einfach gemacht habe :D

    Gruß Patrick


    [size=8]* Meine NeverEndingProjects ;-) *


    vectra --- glasslike ---

  • Meine Erfahrung mit markad sind vergleichbar gut wie mit noad. Die geben sich beide nicht allzuviel. Auf HD+ Sendern wird Werbung relativ zuverlässig erkannt. Als Beispiel sei hier BigBangTheory auf Pro7HD genannt, wo markad ziemlich gut selbst Überschneidungen richtig erkennt. Auf Sky siehts bei Spielfilmen gut aus, bei Serien eher weniger, da hier meist allerhand Gebimsel vor- und nachher läuft. Da scheitert meist die Logo oder Sounderkennung. Trotz alledem möchte ich markad nicht missen. Der manuelle Aufwand bereits gesetzte Schnittmarken zu korrigieren ist auf jeden Fall geringer, als wenn man alle Schnittmarken von Hand setzt. Außerdem erhöht das den WAF ungemein, wenn Frauchen in einer Aufnahme locker über die Werbung springen kann. Da spielt es auch keine Rolle, ob die Marken Bildgenau sitzen.


    Gegen Werbebanner können beide nix machen.


    Gruß
    iNOB

  • Meine Erfahrung mit markad sind vergleichbar gut wie mit noad. Die geben sich beide nicht allzuviel. Auf HD+ Sendern wird Werbung relativ zuverlässig erkannt. Als Beispiel sei hier BigBangTheory auf Pro7HD genannt, wo markad ziemlich gut selbst Überschneidungen richtig erkennt. Auf Sky siehts bei Spielfilmen gut aus, bei Serien eher weniger, da hier meist allerhand Gebimsel vor- und nachher läuft. Da scheitert meist die Logo oder Sounderkennung. Trotz alledem möchte ich markad nicht missen. Der manuelle Aufwand bereits gesetzte Schnittmarken zu korrigieren ist auf jeden Fall geringer, als wenn man alle Schnittmarken von Hand setzt. Außerdem erhöht das den WAF ungemein, wenn Frauchen in einer Aufnahme locker über die Werbung springen kann. Da spielt es auch keine Rolle, ob die Marken Bildgenau sitzen.


    Gegen Werbebanner können beide nix machen.


    Gruß
    iNOB


    ganz deiner Meinung - und wenn ein Logo sich ändert oder eins fehlt einfach eins erstellen und an ein Ticket hängen. - Aktuell fehlen TNT Glitz HD und solche Sender, fällt sofort auf wenn nix markiert wird ;)


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Das ist doch mal ne Aussage :-) Danke.


    Ich habs mal gebruzzelt und bei einer Aufnahme getestet. Kann jetzt auf Anhieb keinen Unterschied bei den Marken feststellen (bei SD). Mir geht es eigentlich nicht um den Punktgenauen Sprung. Mir ist es wichtig das ich bei einer Werbung per Tastendruck an den "ungefähren" Punkt springen kann wo es weiter geht. wenn ich dann noch 20 Sekunden vor oder zurückspulen muss dann ist das für mich ok.


    Ich probier es einfach mal weiter und entscheide dann ob ich bei markad bleibe. Wennich jetzt richtig informiert bin dann wird markad im Gegensatz zu noad noch weiterentwickelt, was ja dann eher für markad spricht.


    Gruß Patrick

    Gruß Patrick


    [size=8]* Meine NeverEndingProjects ;-) *


    vectra --- glasslike ---

  • Hi,


    Wennich jetzt richtig informiert bin dann wird markad im Gegensatz zu noad noch weiterentwickelt, was ja dann eher für markad spricht.


    hier läuft noad mit ffmpeg 2.1 - VDR-2.0.6 ohne Probleme, auch mit HD Aufzeichnungen. Wenn es mit FFMPEG > 2.1 niicht compiliert PN mit Logfiles an theNoad.
    ..bis jetzt wurde das immer gleich gefixt.


    Gruss
    Wolfgang

  • interessant, wusste gar nicht das da noch Bewegung drin ist...


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Korrekt, vdr-plugin-markad oder vdr-plugin-noad gibt es nicht im Ubuntu Archiv, weder für 12.04 LTS, 14.04 LTS noch 16.04 LTS und auch keine Zwischenversion.


    Dort finden sich nur die Plugins, die man auch unter Debian findet, ebenfalls ohne markad oder noad.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Korrekt, vdr-plugin-markad oder vdr-plugin-noad gibt es nicht im Ubuntu Archiv, weder für 12.04 LTS, 14.04 LTS noch 16.04 LTS und auch keine Zwischenversion.

    Evtl. demnächst in (D)einem PPA https://launchpad.net/~fnu/+archive/ubuntu/main-fnu/+packages?field.name_filter&field.status_filter=published&field.series_filter=xenial - oder woher zieht man sie sich die ganzen Jahre, wenn im Übrigen möglichst ein Standard-Debian oder -Ubuntu verwendet werden soll?

    Quote

    Dort finden sich nur die Plugins, die man auch unter Debian findet, ebenfalls ohne markad oder noad.

    Welches der beiden nimmt man, um nachträglich Sprung-/Schnittmarken für bestehende Aufnahmen anlegen zu lassen (o.g. standalone) ?

  • Ist doch in Stable vorhanden bei fnu???

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Probier es halt aus... :wow

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects