DVBSky Mainline Support

  • Ich habe mal eine aktuelle Aufstellung des Linux Mainline Supports für DVBSky-Produkte erstellt, die ich auch in Zukunft aktualisieren möchte. Ich hoffe ich hab alles erwischt. Villeicht ist es für den einen oder anderen von Nutze.


    Linux 3.18:

    Linux 3.19:

    Linux 4.3:

    • IR Empfänger S950/S952/T9580 V3 (auschließlich RC5): 06.07.2015

    (noch) keine Unterstützung:


    Die mit sit2fe.o gekennzeichneten Geräte verwenden im media_build-tree von DVBSky ein closed source Object-File. Alle in den Kernel eingeflossenen Module sind natürlich Open Source.


    Die mit smipcie.ko gekennzeichneten Geräte verwenden nicht die bekannte PCIe Brigde Conexant CX23885 sondern eine SMI PCIe Bridge, über die so gut wie keine Informationen zu finden sind.


    Folgender Link ist recht praktisch um zumindest die Patches von Max Nibble zu verfolgen, wobei nicht alles durch ihn in den Kernel gekommen ist: https://patchwork.linuxtv.org/project/linux-media/list/?submitter=1488&state=*&archive=both

  • Ich denke, man sollte auch erwähnen, dass die V3-Karten nicht mehr die bewährte Connexant PCI-Bridge verwenden.
    Der verwendete IC ist mir völlig unbekannt, selbst den Hersteller konnte ich bislang nicht wirklich ermitteln.


    Ich hoffe dass die sich bald auch um die S952 kümmern.
    Im Prinzip fehlt nicht viel, die ganzen Treiber für die ICs sind ja schon soweit drin.

    Gruss
    SHF


  • Sofern ich das richtig verstehe hat Olli Salonen das aus dem Objectfile ausgelesen:


    Quote

    Values in cx23885_gpio_setup, cx23885_card_setup and dvbsky_t9580_set_voltage as well as the EEPROM read function are taken from the manufacturer provided semi-open source driver. The drivers in question are Linux GPL'd media tree drivers for cx23885 modified by Max Nibble (nibble.max@gmail.com) with proprietary tuner/demod drivers. Max is aware of this patch and has approved my use of the values in this patch.

    Quelle: http://git.linuxtv.org/cgit.cg…ace50ae14318ac025a56843d8

  • Hi,
    hat ja auch lange genug gedauert...


    TT sind da deutlich komfortabler (ok PCI)...


    Es gibt aber große Unterschiede bei derselben Karte im Empfang je nach Charge... Mein Kumpel hat etwas nach mir bestellt und andere Platinenfarbe und besseren Empfang (an derselben Sat-Anlage abwechselnd beide getestet mit selbem PC.


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Nabend....

    (noch) keine Unterstützung:
    S830
    S850


    Was hat es eigentlich mit den beiden Karten auf sich? Auf der DVBSky Seite werden doch beide als


    Support Linux VDR, i.e. CNVDR
    und
    Latest Linux driver supported


    gelistet.


    Gruß


    Obelix


  • Hallo zusammen,
    hat denn schon jemand den 3.19 rc2 mit einer S952 am laufen ?


    Wenn ich es probiere kann er die Frontends nicht attachen.


  • Was hat es eigentlich mit den beiden Karten auf sich?


    Ich habe zu beiden Karten keine Commits gefunden. Auch linuxtv.org ist nicht sonderlich detailliert bezüglich der Karten.
    Wäre schön, wenn jemand bestätigen könnte, dass sie mit einem neueren Kernel ootb funktionieren.

  • Ja die neuen firmware Dateien sind vorhanden.


    lspci gibt folgendes aus:



    Karte wird schon richtig erkannt als S952, ist auch zu alt um eine V3 zu sein.

  • Bei mir geht die DVBSky S952 mit Kernel 3.19RC2 ohne probleme.


    lscpi:


    07:00.0 Multimedia video controller: Conexant Systems, Inc. CX23885 PCI Video and Audio Decoder (rev 04)
    Subsystem: Device 4254:0952
    Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR+ FastB2B- DisINTx-
    Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
    Latency: 0, Cache Line Size: 32 bytes
    Interrupt: pin A routed to IRQ 19
    Region 0: Memory at f7800000 (64-bit, non-prefetchable)
    Capabilities: [40] Express (v1) Endpoint, MSI 00
    DevCap: MaxPayload 128 bytes, PhantFunc 0, Latency L0s <64ns, L1 <1us
    ExtTag- AttnBtn- AttnInd- PwrInd- RBE- FLReset-
    DevCtl: Report errors: Correctable- Non-Fatal- Fatal- Unsupported-
    RlxdOrd- ExtTag- PhantFunc- AuxPwr- NoSnoop+
    MaxPayload 128 bytes, MaxReadReq 512 bytes
    DevSta: CorrErr- UncorrErr- FatalErr- UnsuppReq- AuxPwr- TransPend-
    LnkCap: Port #0, Speed 2.5GT/s, Width x1, ASPM L0s L1, Exit Latency L0s <2us, L1 <4us
    ClockPM- Surprise- LLActRep- BwNot-
    LnkCtl: ASPM Disabled; RCB 64 bytes Disabled- CommClk+
    ExtSynch- ClockPM- AutWidDis- BWInt- AutBWInt-
    LnkSta: Speed 2.5GT/s, Width x1, TrErr- Train- SlotClk+ DLActive- BWMgmt- ABWMgmt-
    Capabilities: [80] Power Management version 2
    Flags: PMEClk- DSI+ D1+ D2+ AuxCurrent=0mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold-)
    Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
    Capabilities: [90] Vital Product Data
    Product Name: "
    End
    Capabilities: [a0] MSI: Enable- Count=1/1 Maskable- 64bit+
    Address: 0000000000000000 Data: 0000
    Capabilities: [100 v1] Advanced Error Reporting
    UESta: DLP- SDES- TLP- FCP- CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF- MalfTLP- ECRC- UnsupReq- ACSViol-
    UEMsk: DLP- SDES- TLP- FCP- CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF- MalfTLP- ECRC- UnsupReq- ACSViol-
    UESvrt: DLP+ SDES- TLP- FCP+ CmpltTO- CmpltAbrt- UnxCmplt- RxOF+ MalfTLP+ ECRC- UnsupReq- ACSViol-
    CESta: RxErr- BadTLP- BadDLLP- Rollover- Timeout- NonFatalErr-
    CEMsk: RxErr- BadTLP- BadDLLP- Rollover- Timeout- NonFatalErr-
    AERCap: First Error Pointer: 00, GenCap- CGenEn- ChkCap- ChkEn-
    Capabilities: [200 v1] Virtual Channel
    Caps: LPEVC=0 RefClk=100ns PATEntryBits=1
    Arb: Fixed+ WRR32+ WRR64+ WRR128-
    Ctrl: ArbSelect=WRR64
    Status: InProgress-
    Port Arbitration Table [240] <?>
    VC0: Caps: PATOffset=00 MaxTimeSlots=1 RejSnoopTrans-
    Arb: Fixed- WRR32- WRR64- WRR128- TWRR128- WRR256-
    Ctrl: Enable+ ID=0 ArbSelect=Fixed TC/VC=01
    Status: NegoPending- InProgress-
    Kernel driver in use: cx23885


    Firmware:


    Jan 8 09:25:26 B85N-PHOENIX kernel: [ 15.098777] cx25840 33-0044: loaded v4l-cx23885-avcore-01.fw firmware (16382 bytes)
    Jan 8 09:25:29 B85N-PHOENIX kernel: [ 17.596583] i2c i2c-32: m88ds3103: downloading firmware from file 'dvb-demod-m88ds3103.fw'
    Jan 8 09:25:30 B85N-PHOENIX kernel: [ 18.508241] i2c i2c-32: m88ds3103: firmware version 3.B
    Jan 8 09:25:30 B85N-PHOENIX kernel: [ 18.522664] i2c i2c-31: m88ds3103: downloading firmware from file 'dvb-demod-m88ds3103.fw'
    Jan 8 09:25:31 B85N-PHOENIX kernel: [ 19.433874] i2c i2c-31: m88ds3103: firmware version 3.B

    VDR HD (Client): MSI 760GM-P23 with GT635, Silverstone ML03, pico PSU, Alphacool 200x64 USB GLCD, MLD 5
    VDR HD2 (Client): Acer Revo 3610, MLD 3.0.1
    VDR Server: Ubuntu 12.04.5 LTS, vdr 2.2.0 (home grown edition)

  • wie sieht es denn mit der DVBSky S950 PCIe Karte aus, laut linux media scheint die Karte ja unterstützt, aber ist die Karte auch bei yaVDR mit drin?


    Vor allem hat die wer im Einsatz unter yaVDR 0.5. oder gibt es da mit Plugins oder/und dem Empfang Probleme?

    Gruß Martin (linuxdep)

  • Wie oben zu sehen wird die Karte mit Linux 3.19 unterstützt. Momentan ist der Kernel in yaVDR 0.5 dafür zu alt. Das wird sich soweit ich weiß mit yaVDR 0.6 auch nicht ändern, weil das wohl auf trusty (3.13) basiert.


    Soweit ich weiß, gibt es keinen Treibersupport in yaVDR für die DVBSky Geräte. Dementsprechend wirst du die die Treiber selber bauen müssen. Ist aber auch kein großes Ding, solange du keine Mischbestückung hast. Du must halt nur bei jedem Kernelupdate das Treiberpaket neu bauen.

  • danek olebowle für die schnelle Antwort, aber dann fällt das schon aus, dazu habe ich noch zu viele andere Bausstellen...


    Da werde ich wohl oder übel die Cine S2 erweitern müssen und einen Tuner deaktivieren.

    Gruß Martin (linuxdep)

  • Übrigens media-build-exprimental unterstützt mittlerweile alle Karten aus dem ersten Post bis 11.11.2014, also auch die S950. Wenn UFO das nächste mal sein upstream Treiberpaket aktualisiert, sollten auch die noch 4 fehlenden Geräte mit rein kommen. Für yaVDR gibt es ja ein entsprechendes DKMS Paket für media-build-experimental.


    EDIT: Gesetzt dem Fall das media-build-experimental-dkms Paket von den yaVDR Leute ist aktuell genug. :rolleyes: Da musst du jemanden fragen, der sich damit auskennt...