VDR als SAT>IP-Client mit Octopus Net für LiveTV in XBMC - wie einrichten?

  • Hallo Leute,


    ich bin noch ziemlich neu im Thema XBMC, kenne mich in Linux nicht gut aus und brauche euren Rat:


    Ich nutze XBMC auf einer OpenELEC-Installation auf meinem Intel NUC-HTPC. Auf dem gleichen HTPC möchte ich gerne ein VDR Backend aufsetzen, das dann das TV-Signal gleich an den VDR Client weiterreicht.
    Als TV-Signalquelle nutze ich eine Digital Devices Octopus NET, die das Tunersignal via SAT>IP ins Heimnetz einspeist. Das funktioniert soweit auch gut, nur kriege ich VDR nicht dazu, den SAT>IP-Stream aufzugreifen.


    Wie kann ich VDR als Backend so konfigurieren, dass es den SAT>IP-Stream meiner Octopus NET aufgreift und in XBMC verfügbar macht?
    Nächste Frage, wenn das vom Prinzip her funktioniert, wäre, zu welchem VDR-Client bzw. Addon ihr mir ratet. Ist XVDR da der Stand der Dinge?


    Ich finde jede Menge Informationen zu VDR und SAT>IP, vieles aber veraltet und irgendwie nix, was mir dabei hilft, VDR und SAT>IP zusammenzubringen.



    Bin für jeden sachdienlichen Hinweis dankbar:-) Besten Dank schon mal für eure Hilfe!

    HTPC: Intel NUC D34010 WYK
    XBMC 13.2 / OpenELEC 4.2.1
    DVB: Digital Devices Octopus NET C/T-4
    Backend: Sat>IP über vdr-addon
    Frontend: XVDR
    TV: Philips PFL 9704
    NAS: Synology DS-212 mit DSM 5.0

  • Hi


    Es gibt 2 Möglichkeiten dafür. Entweder du nimmst das vdr-plugin-satip oder die satip/vtuner Kombination.



    Gruß MegaX

    Gruß MegaX


  • Ok, danke schon mal...


    Kannst du mir da ein paar mehr Infos geben, googeln führt mich nur noch mehr in die Irre :rolleyes:


    Von vdr-plugin-satip habe ich schon gelesen, aber ich finde überall nur ein paar Infobrocken, die einem als Einsteiger nicht helfen.


    Funktioniert das unter OpenELEC, oder brauche ich da ein volles Linux?
    Gibt es da irgendwo ein How-To?

    HTPC: Intel NUC D34010 WYK
    XBMC 13.2 / OpenELEC 4.2.1
    DVB: Digital Devices Octopus NET C/T-4
    Backend: Sat>IP über vdr-addon
    Frontend: XVDR
    TV: Philips PFL 9704
    NAS: Synology DS-212 mit DSM 5.0

  • Funktioniert das unter OpenELEC, oder brauche ich da ein volles Linux?


    Es sollte ein satip-Addon für den VDR unter OpenElec.tv geben: https://github.com/OpenELEC/Op…ages/multimedia/vdr-satip

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vielen Dank!


    Im Moment seh ich zwar nur lauter Fragezeichen, aber ich les mich mal in den yaVDR-guide ein.


    Allerdings scheint das ja keine Lösung zu sein, die unter OpenELEC funzt, sprich, ich muss ein volles Ubuntu installieren und mich folglich auch mit inteniveren Linux-Kenntnissen ausstatten, oder?

    HTPC: Intel NUC D34010 WYK
    XBMC 13.2 / OpenELEC 4.2.1
    DVB: Digital Devices Octopus NET C/T-4
    Backend: Sat>IP über vdr-addon
    Frontend: XVDR
    TV: Philips PFL 9704
    NAS: Synology DS-212 mit DSM 5.0

  • Allerdings scheint das ja keine Lösung zu sein, die unter OpenELEC funzt, sprich, ich muss ein volles Ubuntu installieren und mich folglich auch mit inteniveren Linux-Kenntnissen ausstatten, oder?

    Es gibt für Openelec.tv soweit ich weiß ein vdr-Addon und einige Plugins für den VDR werden ebenfalls angeboten - darunter vnsi-server und xvdr für die Anbindung des VDR an XBMC und auch das satip-Plugin für den VDR (das gibt es allerdings bislang nur im master-Zweig, also muss man wohl einen Nightly Build von Openelec.tv nutzen, bis es ein neues Release gibt: http://xbmcnightlybuilds.com/category/openelec/). Damit solltest du eigentlich ohne einen weiteren Rechner auskommen.


    Zu yaVDR und sat2ip kann ich mangels passender Hardware nichts sagen. Eine yaVDR-Installation für einen VDR, der lediglich als Backend für XBMC dienen soll, ist IMHO nicht sinnvoll, weil da zu viele Dinge mitinstalliert werden, die du eigentlich nicht benötigst.
    Wenn du einen extra Rechner als Backend aufsetzen willst, würde ich es mal mit MiniDVBLinux (das sollte recht einfach in Betrieb zu nehmen sein) oder einen Ubuntu (Server) 14.04 und die Paketen aus den PPAs von fnu versuchen.


    Und ja, Linux-Kenntnisse sind immer von Vorteil, wenn man eine auf Linux-Distribution nutzt :)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Quote

    Es gibt für Openelec.tv soweit ich weiß ein vdr-Addon und einige Plugins für den VDR werden ebenfalls angeboten - darunter vnsi-server und xvdr für die Anbindung des VDR an XBMC

    Ja, genau - eines dieser beiden Addons wollte ich auch als XBMC-Frontend nutzen. Aber soweit bin ich ja noch nicht, weil mir das Sat>IP-taugliche Backend fehlt.


    Quote

    also muss man wohl einen Nightly Build von Openelec.tv nutzen, bis es ein neues Release gibt:

    Unter xbmcnightlybuilds finde ich für meinen Intel NUC nur Nightly Builds aus dem Jahr 2013 - die sind doch viel zu alt, oder?
    Ich habe die aktuelle Version 4.2.1 von OpenELEC am Laufen.



    Quote

    Damit solltest du eigentlich ohne einen weiteren Rechner auskommen.

    Genau das ist das Ziel :-)
    Ich möchte gerne das Backend und den Client / XBMC auf dem selben Rechner, nämlich meinem HTPC, installieren.


    Quote

    Eine yaVDR-Installation für einen VDR, der lediglich als Backend für XBMC dienen soll, ist IMHO nicht sinnvoll, weil da zu viele Dinge mitinstalliert werden, die du eigentlich nicht benötigst.
    Wenn du einen extra Rechner als Backend aufsetzen willst, würde ich es mal mit MiniDVBLinux (das sollte recht einfach in Betrieb zu nehmen sein) oder einen Ubuntu (Server) 14.04 und die Paketen aus den PPAs von fnu versuchen.

    siehe oben - ich will eben keinen zusätzlichen Server einrichten, sondern möglichst alles auf dem HTPC am Laufen haben und dann nur meine LiveTV-Aufnahmen auf ein NAS auslagern.
    Meine Octopus Net fungiert ja quasi als Backend, weil sie den Sat>IP-Stream im Netzwerk bereitstellt. Da muss es doch möglich sein, dieses Signal zu nutzen??

    HTPC: Intel NUC D34010 WYK
    XBMC 13.2 / OpenELEC 4.2.1
    DVB: Digital Devices Octopus NET C/T-4
    Backend: Sat>IP über vdr-addon
    Frontend: XVDR
    TV: Philips PFL 9704
    NAS: Synology DS-212 mit DSM 5.0

  • @seahawk:


    Quote

    Es sollte ein satip-Addon für den VDR unter OpenElec.tv geben: https://github.com/OpenELEC/OpenELEC.tv/…media/vdr-satip

    Gibt es ein How To, wie ich dieses Addon von github installieren kann?


    Sorry, dass ich so doofe Fragen stelle, aber ich lese und lese und sehe bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ?(

    HTPC: Intel NUC D34010 WYK
    XBMC 13.2 / OpenELEC 4.2.1
    DVB: Digital Devices Octopus NET C/T-4
    Backend: Sat>IP über vdr-addon
    Frontend: XVDR
    TV: Philips PFL 9704
    NAS: Synology DS-212 mit DSM 5.0

  • Gibt es ein How To, wie ich dieses Addon von github installieren kann?

    Bist du sicher, dass das nicht schon in XBMC ausgewählt werden kann?


    Im Git ist nur ein Rezept, mit dem die Build-Skripte dann das Pluigin für den VDR bauen und als Addon verpacken.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • @seahawk:


    Dank deiner Hilfe bin ich einen Schritt weiter, glaube ich:
    Ich konnte zwar das satip-addon nicht installieren, ABER: ich habe unter "Dienste" das vdr-addon installiert. Dort kann man zahlreiche Einstellungen vornehmen, u. a. auch für weitere Plugins:
    PVR-Plugin -> xvdr
    Enable plugin: IPTV -> disabled
    Enable plugin: streamdev-client -> enabled
    Enable plugin: streamdev-server -> enabled
    Enable plugin: live -> enabled
    - listen on ip: [IP meiner Octopus Net]
    - listen on port: 8008 [voreingestellt, k. A. welche Portnr. ich hier eintragen soll]
    ...
    enable plugin: satip -> enabled



    Unter "PVR-Clients" habe ich den XVDR-Client aktiviert, in dem ich nichts geändert habe.


    In XBMC zeigte er mir dann unter LiveTV eine Kanalliste mit deutschen Sendern an (woher die jetzt allerdings in dieser Zusammensetzung kommt, kann ich noch nicht nachvollziehen). Wähle ich allerdings einen Kanal aus, kommt die Meldung "VDR XVDR Client - All tuners busy".


    ???

    HTPC: Intel NUC D34010 WYK
    XBMC 13.2 / OpenELEC 4.2.1
    DVB: Digital Devices Octopus NET C/T-4
    Backend: Sat>IP über vdr-addon
    Frontend: XVDR
    TV: Philips PFL 9704
    NAS: Synology DS-212 mit DSM 5.0

  • EDIT:


    Wenn ich das IPTV-Plugin in vdr-addon aktiviere, kann ich in XBMC unter Einstellungen Live TV einen Sendersuchlauf starten, bei dem man zuvor einige Parameter festlegen kann (DVB-C / S2 / T, Senderfilter, Modulation und so). Wenn ich dann den Suchlauf starte, kommt die Meldung "VDR XVDR Client - 0% erledigt / 85 Kanäle". Allerdings bleibt der Suchlauf bei 0% stehen.


    Ich kann mir das alles nicht erklären...

    HTPC: Intel NUC D34010 WYK
    XBMC 13.2 / OpenELEC 4.2.1
    DVB: Digital Devices Octopus NET C/T-4
    Backend: Sat>IP über vdr-addon
    Frontend: XVDR
    TV: Philips PFL 9704
    NAS: Synology DS-212 mit DSM 5.0

  • Hallo,
    gibt es hier inzwischen eine Lösung? Ich veruche schon seit Tagen den Octopus Net S2 mit openelec 5 und dem VDR zum laufen zu bringen, leider weiß ich nicht wirklich was alles einzustellen ist und ob es überhaupt funktionieren kann.


    Also VDR als Dienst ist aktiviert, im VDR satip als Plugin angeklickt. Muss jetzt noch ein Client wie vniserver oder xvdr laufen? Muss die channel.conf angepasst werden? Wenn ja, wie?


    Ich bin für jede Hilfe dankbar!


    mfg

  • Ich kenne openelec nicht, aber VDR braucht eine channels.conf, sonst wirds nichts. Entweder man sucht Kanaäle per w_scan oder benutzt fertige Kanallisten, z.B. von http://channelpedia.yavdr.com/gen/


    Da openelec wohl XBMC/KODI benutzt, braucht es ausserdem das vnsi oder xvdr plugin und bei KODI das entsprechende Addon.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hallo,
    also ich habe vdr mit xvdr und im PC installierter TV Karte schon lange am laufen, darum geht es mir nicht. Ich möchte das Ganze ohne die TV Karte mit dem Octopus Net der ja ein SAT<IP Server ist zum laufen bringen.