[KurzReview] Inverto iLNB (SAT > IP)

  • Danke an TheChief und die anderen für diesen Tread, der mich zum Kauf des Inverto LNBs bewogen hat. Mein Ergebnis war überwältigend positiv!


    Ich habe den LNB unter tvheadend und Kodi als Frontend installiert. Funktioniert tadellos, von SD bis Full-HD! In einem Record/Rekord - Versuch habe ich 25 Kanäle simultan (!) aufgenommen; 19 davon waren HD Kanäle.


    Siehe mein Report hier: https://tvheadend.org/boards/5/topics/13486

  • Und die Aufnahmen waren alle ok? Gibts unter tvheadend keine Probleme mit Klötzchen oder Artifakten? Welche Firmware ist bei dir drauf?


    Momentan läufts bei mir auch relativ stabil, nachdem ich bei vtuner/satip die Tuner fest zugeordnet habe.


    Starte also den satip-Client für


    VDR1 mit:


    satip -f 1...
    satip -f 2...


    und auf VDR2 mit:


    satip -f 3...
    satip -f 4...


    Sinn und Zweck kann das aber auch nicht sein, denn wenn VDR1 aus ist und sich ein anderer Client (VLC/ipad) Tuner 1 oder 2 schnappen, läuft der VDR1 natürlich nicht mehr. Weiss noch nicht, wo das Problem genau liegt. Entweder mit der dynamischen Zurdnung der Tuner oder ob das Problem in vtuner/satip zu suchen ist. Leider gibt eben das Webinterface keine Informationen her.


    EDIT: Hier in Deinem Screenshot sehe ich jede Menge Errors: https://tvheadend.org/attachme…nload/2327/tvh-stream.png Was haben die zu bedeuten?

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

    The post was edited 1 time, last by TheChief ().

  • Und die Aufnahmen waren alle ok? Gibts unter tvheadend keine Probleme
    mit Klötzchen oder Artifakten? Welche Firmware ist bei dir drauf?

    Ja, alle ok. Und nein, Klötzchen oder Artefakte habe ich bisher nur in einer Live-Wiedergabe bemerkt, und das nur einmal innerhalb gut zwei Stunden. Das war aber eine Wiedergabe auf einem Client im Netzwerk, und könnte alle möglichen Ursachen gehabt haben. die nichts mit dem LNB zu tun haben. Aber ansonsten, nein, keine Klötzchen oder Artefakte.


    Die Firmware des LNB ist "Firmware Version: V1.20.0.71"


    Von allen von mir ausgewählten Sendern scheint nur ServusTV Deutschland und Österreich (mux 11302.75H) Full-HD (1920x1080) zu bieten, alle anderen HD Sender haben "nur" 1280x720. Eine einfache Live Wiedergabe geht mit VLC (bei mir unter Ubuntu 12.04: "vlc http://<ip-des-LNB-in-meinem-LAN>:8080/m3u") VLC sagt zu ServusTV: "codec: H264 - MPEG-4 AVC (part 10) (h264); Resolution: 1920x1080; Frame rate: 50". Die Qualität ist bemerkenswert gut, dauernd - nicht etwa gelegentlich!


    TVHeadend ist schon bemerkenswert, weil es dort "einfach geht" (naja, weitgehend ;-) ). Beigefügt ist ein Screenshot der Adapterkonfiguration. TVHeadend könnte ein paar Tools bereit stellen, um die vielen Junk Channels (Sex, shopping, etc) leichter zu entrümpeln. Aber das ist für einen, der bisher mit mythtv zurande kam, schon meckern auf hohem Niveau.

  • Hatte auch mal tvheadend probiert, aber irgendwie keinen channelscan hinbekommen. Muss ich die Tuner alle manuell erst aktivieren? Ist nämlich nirgends ein Häckchen bei Enabled gesetzt? Und wie scanne ich dann channels?

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hatte auch mal tvheadend probiert, aber irgendwie keinen channelscan hinbekommen. Muss ich die Tuner alle manuell erst aktivieren? Ist nämlich nirgends ein Häckchen bei Enabled gesetzt? Und wie scanne ich dann channels?

    Ja, die Tuner UND die Positions des Tuners müssen alle manuell enabled werden. Dann sollte eigentlich der Scan beginnen. Aber da hatte ich auch Probleme. Ich poste mal screenshots meiner Einstellungen, weil es u.U. auf die exakten Settings ankommt. Genau weiss ich das nicht, da ich bei den vielen Versuchen und ein paar kleineren Bugs Problemen mit tvh und seiner Webseite die Übersicht verloren hatte. Meine Erfahrung, man sollte:


    A) die Webseite mit F5 auffrischen, bevor man seine gerade gemachten Änderungen prüft. Gerade das Enablen scheint nicht zu funktionieren - tut es aber doch, nur die Webseite wird nicht korrekt upgedated.
    B) vor dem nächsten Schritt gerade bei Muxes und mehr das Programm tvh neustarten (sudo restart tvheadend ). Das scheint auch für das Initieren eines Scans hilfreich.


    Folgende Schritte werden dann benötigt:


    1) Netwerk definieren
    siehe screenshot netzwerk.png
    Nicht vergessen, die Pre-defined Muxes auszuwählen, bei mir also Astra 19.2E. Der Character Set ist ISO-8859-15. Er sollte eigentlich UTF-8 sein, aber damit wurden Umlaute und Sonderzeichen falsch dargestellt. Mit dieser "falschen" Wahl funktioniert es aber, obwohl die Webseite wieder UTF-8 Kodierung hat :-/


    2) das iplnb definieren
    siehe screenshot iplnb.png
    Ich meine, die Einstellungen wären default, ausser dem Checkmark bei Force pilot for DVB-S2


    3) den Tuner definieren
    siehe screenshot in letztem post
    Jeder Tuner ist bei mir identisch (ausser dem Namen). Ob es gut und vernünftig ist, jeden als "Master Tuner : This tuner" zu definieren, weiss ich nicht. Ich verstehe auch nicht, was das eigentlich bedeutet. Aber es geht so.


    4) die Position definieren
    siehe Screenshot position.png
    jede position ist identisch (ausser dem Namen)
    Was bedeutet eigentlich AA, AB, BA, BB? Ist das ein Feature der SAT-Technologie, oder diesem SAT>IP LNB, oder der tvh Programmierung? Zwei Positions (für V und H) würde ich ja verstehen aber 4?


    5) evtl einen MUx definieren
    siehe screenshot muxes.png
    dieses mag evtl nicht nötig sein, wenn man A) und B) von oben beherzigt. Aber ich bekam bei einem Scan nur einen einzigen Mux mit völlig falschen Daten. Den hatte ich dann mit Daten von einem korrekten Mux überschrieben, und plötzlich ging alles


    Richtige Mux Daten sind auch im LNB selber gespeichert, und hierüber erreichbar:
    http://IPLNB-030608:8080/m3u


    Dies sind bei mir die ersten 5 Zeilen:

    Quote

    Soweit ich diese mit VLC geprüft hatte, sind sie alle funktionsfähig.


    Es reicht, wenn man zunächst nur einen Tuner enabled.



    Bei mir werden 120 Muxe gefunden. Die würde ich erstmal alle disablen, und nur 1 oder 2 TV-Muxe enablen. Das erspart viel Junk wegklicken später. Dito bei den Servicen - disablen, was man nicht mag. Dann tvh neustarten, und im Status beobachten, ob noch gescannt wird. Erst wenn hier Ruhe ist, dann auf "Map All" klicken. Warten.


    Unerwünschte Channel kann man dann markieren und deleted, aber Achtung: beim nächsten Mapping sind sie wieder da. Man muss diesen Kanal dann auch bei Services disablen.


    Jetzt bin ich aber gespannt, ob es damit läuft?

  • Jetzt gehts, hatte wohl die Pre-defined Muxes vergessen. Ich lass ihn mal scannen und melde mich wieder, sobald das durch ist.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • sorry für die blöde Frage, aber was bewirkt denn der Paraemter "satip -f" bzw. was kommt nach dem "f" ? Kämpfe gerade mit ziemlich ähnlichen Problemen mit meinen Telestar DIGIBIT R1....

    1. Server Zotac D2700-ITS Cine-S2 Dual yaVDR 0.5
    2. Client Zotac D2550-ITS yaVDR 0.5
    Sonstige VDRs
    2. Zotac-HD-ID11 TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    3. Zotac D2700-ITS TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    4. Zotac ITX-F-E TT-S2-3600 yaVDR 0.5

  • sorry für die blöde Frage, aber was bewirkt denn der Paraemter "satip -f" bzw. was kommt nach dem "f" ? Kämpfe gerade mit ziemlich ähnlichen Problemen mit meinen Telestar DIGIBIT R1....


    Damit kannst Du den Tuner festlegen, der genutzt werden soll. -f 1, -f 2, usw. Fürchte aber, damit ist mein Problem auch nicht gelöst. Denke mittlerweile aber eher an einen Bug in vtuner/satip.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hallo zusammen,


    ich bin auch langsam am verzweifeln mit meinem Digibit R1 und vtuner/satip. Dauernd Aussetzer und defekte Aufnahmen. Versuche nun auch TVHeadend. Mal sehen wie es damit geht. Erste Versuche bis jetzt sehen gut aus, muss mich da aber noch etwas reinarbeiten.


    Grüße, Jochen

    Server: Asrock Q1900-ITX, 8GB RAM, 250 GB SSD System, 2TB SATA HD Daten RAID 1/ Synology DSM 5.2 + Virtualbox Addon + Docker VDR chriszero: vdr 2.2 , Inverto iLNB 8 Kanal SAT>IP LNB
    Client: 1 x RasPI mit MINIDVDB Linux an Philips 42PFL3604/12
    , 1 x RasPI mit Openelec, LG HB805PH Heimkinosystem

  • Unter http://<ip>:8080/festatus lässt sich übrigens der Tunerstatus abfragen. Nicht schön, aber selten ;)

    Images

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Unter http://:8080/festatus lässt sich übrigens der Tunerstatus abfragen. Nicht schön, aber selten ;)</ip>

    ... und hilfreich!


    Hatte das Problem, dass meine Umschaltzeiten in der tvheadend-pvr-kodi Kette zwischen sowohl Radio wie TV Stationen um 10 sec und aufwärts lagen. Mit dem tvh.log und dem festatus des IPLNB konnte ich feststellen, dass Tuner #1 nicht mehr ansprechbar war. TVH versuchte erst tuner #1, und schaltete nach failure auf den nächsten tuner, wo es funktionierte. Nach einem reboot des IPLNB über dessen webinterface ging es wieder; die Switching Zeiten sind nun wieder unter 3sec


    Mit vlc (vlc http://<ip-in-your-lan>:8080/m3u) sind die Switching Zeiten sogar nur ~1.5 sec.


    Aber mit dem nicht ansprechbaren Tuner # hing vlc und zeigte gar kein Bild. Es scheint also nur tuner #1 zu verwenden, und nicht von alleine weiterzuschalten. Weiß jemand, wie man vlc auf andere Tuner lenken kann?


    Bei Problemen an festatus und reboot denken!

  • Du kannst in den URLs &fe=<tunernummer> angeben. Hat mir irgendwann mal der Support verraten.


    Scheint aber immernoch Bugs in der Software des LNBs zu geben. Wenn man zum Besipiel eine negative Frequenz in den URLs angibt, stürzt das Teil komplett ab und startet neu. Hab das schon an Inverto gemait und ist wohl im Bugtracker gelandet. Man sieht das allerdings nicht als "kritisch" an, somit ist der Bug auf niedriger Priorität.


    Und immer schön Bugs an Inverto mailen und nerven, bis die antworten.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

    The post was edited 1 time, last by TheChief ().

  • Du kannst in der URL &fe= angeben. Hat mir irgendwann mal der Support verraten.

    Leider nein. Wenn der tuner #1 benutzt wird, und ich dann bei vlc gar nichts angebe, oder &fe=4 oder &fe=7 anhänge - es wird immer der nächste freie Tuner verwendet. Das ist eigentlich ok, aber es heisst auch, dass mein berichtetes Problem mit dem hängenden VLC durch den besonderen defekt des Tuners #1 ausgelöst war, an sich aber vlc (oder der IPLNB) selber weiterschaltet


    Meine Firmware Version ist V1.20.0.71
    . Gibt da eine neuere? Im Webinterface steht:


    Online Firmware Aktualisierung


    Verfügbare Firmware Version auf dem Server: Unbekannt

  • Wie hast Du denn fe=<tuner> angegeben? In der m3u URL?


    So müsste es eigentlich gehen:


    Tuner 5/ARD HD:
    http://192.168.1.45/?src=1&freq=11494&sr=22000&pol=h&msys=dvbs2&pids=0,5100,5101,5102,5103,5106&fe=5


    Hier im VLC geht das.


    Eine neuere Firmware gibts nicht und bei mir steht das gleiche.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ja, im webinterface steht unter "M3U-Liste" dieses URL: http://IPLNB-030608:8080/m3u


    und mit "vlc http://IPLNB-030608:8080/m3u" der nächste freie Tuner ausgewählt. Mit "vlc http://IPLNB-030608:8080/m3u&fe=7" ebenso, und nicht etwa Tuner #7. Klappt ansonsten wunderbar; das Umschalten zwischen den Kanälen geht schnell.


    Man beachte, dass hier der Port 8080 angegeben werden muss. In der m3u Liste steht dann beispielsweise für Das Erste HD:
    http://<ip-im-Lan>/?src=1&freq=11494&sr=22000&pol=h&msys=dvbs2&pids=0,5100,5101,5102,5103,5106
    also ohne port.


    Da dieser Eintrag ohne "&fe=X" ist, kann man auch nicht erwarten, dass vlc per m3u Liste einen bestimmten Tuner wählt.


    Gebe ich diese url in vlc als network url ein, z.B. mit angehängtem &fe=5" kommt wunschgemäß Das Erste HD auf dem Tuner #5.


    Auf der Kommandozeile geht es auch, aber die URL muss in Anführungszeichen stehen 'vlc "http://<ip-im-Lan>/?src=1&freq=11494&sr=22000&pol=h&msys=dvbs2&pids=0,5100,5101,5102,5103,5106&fe=7"'


    Also eigentlich ist alles vernünftig strukturiert. Es fehlt eher eine Art Watch-dog timer, der einen Reset eines bösen Tuners macht .

  • Wie gesagt, immer schön an Inverto reporten und nachfragen, wenn keine Antwort kommt. Der Support dort ist arg langsam.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Dieser gottverd*&#§x&%* 8-Kanal Inverto tuner! Schön war's, als es funktionierte, aber im Augenblick würde ich eher zur Kaufzurückhaltung raten.


    Häufige Abstürze, sobald tvheadend aktiviert ist. Könnte aber auch am tuner liegen - ich kann derzeit nicht unterscheiden, woher das Problem kommt. Jedenfalls läuft manchmal nicht mal ein einziger Film durch. Danach brauch's einmal das Ethernet Kabel ziehen am tuner (ist ja POE Versorgung) und einen "sudo restart tvheadend".


    Meine Probleme habe ich hier beschrieben: https://github.com/tvheadend/t…369#issuecomment-66629394 Da es mit vlc anscheinend rund läuft, tippe ich derzeit auf irgenwelche tvheadend Kommandos, die der tuner nicht verträgt.


    Haben andere ähnliche Erfahrungen gemacht, oder läuft es ansonsten unproblematisch?

  • Also wenn es läuft, läuft es gut, dann bricht unter VDR nichts ab. Kannst ja mit tvheadend mal vtuner/satip versuchen.


    Gestern ging das Webinterface nicht richtig:


    Rief ich http://iplnb-0306a7/ im Browser auf, wurde ich auf


    http://%11:8080/


    weitergeleitet. Als ich http://192.168.1.21:8080/ eigab und mich einloggte, startete das ganze LNB neu.


    Ansonsten stützt es eben mal gern ab. Manchmal kann ich mich garnicht zu den Tunern verbinden, dann hilft nur ein Neustart. Ist alles noch ziemlich buggy und Invertos Einzeiler-Antworten helfen auch nicht wirklich weiter:


    Quote


    Hallo Herr xxx,


    wir arbeiten bereits daran, können aber noch keinen Termin für ein neues Update nennen.


    Best Regards/Mit freundlichen Grüßen,


    Hab das gefühl, je öfter sich eine Software mit dem LNB verbindet, desto häufiger gibts Fehler. Daher starte ich vor jeder Aufnahme vorsichtshalber neu.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hat sich nochmal was verändert oder ist es noch immer alles so instabil?


    Der Stromverbrauch ist mE wirklich ein interessanter Faktor, wenn es denn funktioniert...

    server H97M Anniversary + i7-4790 (16GB) im lxc container ubuntu 15.04 server 3.19.0-20-generic / vdr 2.2.0 container ubuntu 14.10 satip 2.2.2 / inverto iplnb V1.20.0.71 / openelec (Zotac AD02) / FireTV mit kodi