VDR Raspberry PI, Ton-Probleme und Ruckler (Richtige Einstellung in config.txt, rpihddevice)

  • Hallo Thomas,

    Quote


    Nebst einer genauen Beschreibung des Fehlers wäre zudem Angaben über
    dein Setup äusserst hilfreich - wie empfängst du dein Signal?
    Streamdev-, satip-Plugin oder lokaler USB-Stick? Und tritt der Fehler
    nur bei bestimmten Sendern auf?

    Also ich betreibe meinen Raspberry als VDR-Client, mit Streamdev und habe dazu einen Server im Keller auf dem ebenfalls VDR mit streamdev läuft.
    Die Knackgeräusche treten sporadisch und NUR bei Sendern ohne Dolby Digital auf.
    Grundsätzlich habe ich keine Bildausetzer, nur dieses Ton-Knacksen.


    Beispiel RTL 2

    Code
    1. Sep 24 18:45:25 max vdr: [6791] rpihddevice: set video codec to MPEG2
    2. Sep 24 18:45:25 max vdr: [2224] rpihddevice: decoding video 720x576i, enabling deinterlacer
    3. Sep 24 18:45:25 max vdr: [2226] rpihddevice: set audio codec to 2ch MPEG
    4. Sep 24 18:45:25 max vdr: [2226] rpihddevice: set HDMI audio output format to 2ch PCM, 48.0kHz



    Beispiel Super RTL

    Code
    1. Sep 24 18:45:47 max vdr: [2226] rpihddevice: set audio codec to 2ch MPEG
    2. Sep 24 18:45:47 max vdr: [2226] rpihddevice: set HDMI audio output format to 2ch PCM, 48.0kHz
    3. Sep 24 18:45:47 max vdr: [6868] rpihddevice: set video codec to MPEG2
    4. Sep 24 18:45:47 max vdr: [2224] rpihddevice: decoding video 720x576i, enabling deinterlacer


    Beispiel RTL Nitro

    Code
    1. Sep 24 18:40:58 max vdr: [2226] rpihddevice: set audio codec to 2ch MPEG
    2. Sep 24 18:40:58 max vdr: [2226] rpihddevice: set HDMI audio output format to 2ch PCM, 48.0kHz
    3. Sep 24 18:40:58 max vdr: [5927] rpihddevice: set video codec to MPEG2
    4. Sep 24 18:40:58 max vdr: [2224] rpihddevice: decoding video 720x576i, enabling deinterlacer


    Es betrifft also alle Kanäle mit 2ch PCM, 48.0kHz.


    Ansonsten sind im Log keine Fehlermeldungen zu entdecken.


    Ich hoffe das hilft weiter.


    VG Uli

  • Hi Uli

    Also ich betreibe meinen Raspberry als VDR-Client, mit Streamdev und habe dazu einen Server im Keller auf dem ebenfalls VDR mit streamdev läuft.
    Die Knackgeräusche treten sporadisch und NUR bei Sendern ohne Dolby Digital auf.
    Grundsätzlich habe ich keine Bildausetzer, nur dieses Ton-Knacksen.

    Die Logs schauen soweit gut aus und ich habe gerade bei mir mit RTL II über HDMI getestet - während 10min konnte ich nichts auffälliges hören... Ich nutze auch streamdev und habe extra den aktuellen git-Stand des Plugins ausgecheckt.


    Ansonsten nutze ich Gentoo und ffmpeg ist der Stand aus git von vor ca. 2 Wochen.


    Gruss
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    vielen Dank fürs Testen.


    Ich denke es wird wohl an der Kombination meines Kennwood Receivers und dem Raspberry liegen.
    Mit meinem alten VDR mit FF-Karte hat ich dieses Phänomen nie.


    Mal eine Verständnis-Frage:
    Wenn der Stream 2ch PCM, 48.0kHz hat, wird das Audio-Signal ja NICHT durch gereicht (pass-through)?
    Was wird damit gemacht? Geht das über die Soundkarte vom Raspberry?
    Eventuell ein Firmware-Problem? Welche Version habt Ihr im Einsatz?


    VG Uli

  • Wenn der Stream 2ch PCM, 48.0kHz hat, wird das Audio-Signal ja NICHT durch gereicht (pass-through)?
    Was wird damit gemacht? Geht das über die Soundkarte vom Raspberry?


    Dann übernimmt ffmpeg (oder libav, je nach Distribution) die Decodierung. Die Samples werden dann in den Audio-Render des Raspberries geschrieben und, im Fall von Audio+Video-Stream, als Referenz für die Video-Frames benutzt und ausgegeben.


    Hast du denn die Störungen auch auf dem analogen Ausgang?


    Firmware halte ich immer einigermassen aktuell, aber solche Probleme hatte ich auch früher noch nie.


    Gruss
    Thomas

  • Hallo Thoams,


    icha habe jetzt nochmal ein wenig rum probiert. Und wenn ich die Zeit auf 1 - 2 Skeunden stelle ist es auch viel besser als zuvor.

    Code
    1. -// latency target for transfer mode in PTS ticks (90kHz) -> 200ms
    2. -#define LATENCY_TARGET 18000LL


    Ich bilde mir allerdings ein, das bei Live und auch bei Aufnahmen selten ganze leise Störgeräusche zu hören sind.


    Eventuell gibt es noch ne andere Zeit die man vergrößern kann?


    VG Uli

  • icha habe jetzt nochmal ein wenig rum probiert. Und wenn ich die Zeit auf 1 - 2 Skeunden stelle ist es auch viel besser als zuvor.

    Danke für die Info. Ich werde aber nicht "einfach so" den aktuellen Wert um Faktor 10 erhöhen, nur weil in einem Fall mir unbekannte Probleme weniger werden... Trotzdem bin ich froh um Vorschläge für einen angemessenen Wert - die 200ms hab ich durch Tests in meinem Setup ermittelt.


    Ich bilde mir allerdings ein, das bei Live und auch bei Aufnahmen selten ganze leise Störgeräusche zu hören sind.


    Eventuell gibt es noch ne andere Zeit die man vergrößern kann?

    Keine Ahnung, was du mit "ganz leisen Störgeräuschen" meinst. Im Zusammenhang mit Timing-Problemen treten höchstens Unterbrüche auf, und die sollten auch als solche hörbar sein.


    Gruss
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    ich habe seit kurzer Zeit (weiß jetzt nicht die Version) wieder das Knacksen bei RTL2 (SD-Sendern ohne DD) usw.


    Kann es sein das hier was verändert wurde?
    Welchen Wert könnte ich verändern um hier entgegenzuwirken?


    Vielen DANK

  • ich habe seit kurzer Zeit (weiß jetzt nicht die Version) wieder das Knacksen bei RTL2 (SD-Sendern ohne DD) usw.


    Kann es sein das hier was verändert wurde?
    Welchen Wert könnte ich verändern um hier entgegenzuwirken?

    Das ominöse "knacksen" ist mir immer noch ein Rätsel und ich habe das bei mir nie beobachtet. Wenn du mir aber sagen kannst, seit welcher Version es wieder auftritt, wüsste ich vielleicht woran es liegt und könnte was dagegen tun.


    Gruss
    Thomas

  • Mich hats jetzt auch erwischt. Ich habe einen RPI3 per HDMI an einem Onkyo Receiver und der wiederum hängt mit dem HDMI Ausgang an einem Panasonic Plasma. VDR ist die Version 2.2.0 und rpihddevice die aktuelle aus dem Git 1.0.3. Auf Kanälen ohne Ac3 gibt es immer wieder kurze Tonaussetzer. Meistens in den ersten 5 Minuten nach dem Umschalten. Danach beruhigt sich das ganze und die Aussetzer werden weniger. Im Log, auch mit Debug enabled, ist im Moment des Aussetzen nix zu sehen. Wie es scheint gibt es die Aussetzer nur über den Receiver. Direkt per HDMI am TV scheint es ohne Probleme zu gehen. Der selbe Receiver wiederum mit einem PC , yavdr und Nvidia Karte macht keine Probleme. Kann jemand helfen?

    RPI3, DVB-Sky S960, VDR 2.4.4, Raspbian Jessie, Onkyo AV Receiver, Panasonic Plasma.

  • Habe noch mal genauer getestet. Nach dem Umschalten auf einen Sender mit 2 Kanal Ton (kein AC3) gibt es in den ersten 60s aussetzer im Ton. Danach läuft es stabil.

    RPI3, DVB-Sky S960, VDR 2.4.4, Raspbian Jessie, Onkyo AV Receiver, Panasonic Plasma.