HILFE ! mittels apt-get autoremove unüberlegt das ganze System zerschossen.

  • man könnte den Button im WebIf ja auch erstmal simulieren lassen was apt machen würde (apt-get -s autoremove) und nochmal eine 'Are you really sure?' Abfrage einbauen.


    Das hilft ja nicht weiter, weil der autoremove nicht das Problem ist, das war ja schon früher.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • War das nicht so das Nvidia 331 neuere Kernel haben muss!? Wenn ja dass konnte ja einiges erklären, jetzt ohne "Schieß Gewehr " :D


    .. ich hatte ja genau das gleiche Phänomen, nur daß ich "autoremove" nicht bestätigt hatte, weil ich noch sah, daß dadurch das <wichtigste> von der distri gelöscht wird - weiß jetzt nicht, ob das im WFE auch zu sehen ist (denke schon, daß da die stdout gezeigt wird).


    Es hat also nicht direkt mit dem nvidia-Treiber zu tun, da hab ich den Mitgelieferten installiert. Allerdings, andere PPA's sind hier natürlich schon eingebunden..


    Gruß

  • Und wenn ihr beim autoremove das "-y" weg lasst so das man erst sieht was passiert bevor man es abnickt?

    Gruß Patrick


    [size=8]* Meine NeverEndingProjects ;-)*


    vectra --- glasslike ---

  • In unstable ist der Knopf jetzt erst mal einfach entfernt worden.
    Ich glaube kaum, dass jemand aus dem Team den ernsthaft benutzt... :)


    https://github.com/yavdr/yavdr…760851bdbea22fb1e6845610c


    Wer das möchte, soll einfach eine Shell aufmachen. Besser ist das.


    Lars.

  • Code
    1. Reading package lists...Building dependency tree...Reading state information...The following packages were automatically installed and are no longer required:python-pyudev [...] yavdr-base libfaad2libtag1-vanilla libxine2Use 'apt-get autoremove' to remove them.The following packages will be REMOVED:graphtft-fe vdr-plugin-graphtftng vdr-tftng-anthraize vdr-tftng-pearlhdvdr-tftng-standard yavdr-essential0 upgraded, 0 newly installed, 6 to remove and 0 not upgraded.After this operation, 4630 kB disk space will be freed.(Reading database ... 108769 files and directories currently installed.)Removing yavdr-essential ...Removing graphtft-fe ...Removing vdr-tftng-anthraize ...Removing vdr-tftng-pearlhd ...Removing vdr-plugin-graphtftng ...Removing vdr-tftng-standard ...
    2. --------------------- finished ---------------------

    Mein VDR: yaVDR Ansible, Ubuntu 18.04.3 LTS auf ASROCK QM1900M, 2 x Mushkin DIMM 1 GB DDR3-1333, 1024MB ZOTAC GeForce GT 630 Zone Edition Passiv, Asus H110M-A, Intel Core i5 6400T, Gigabyte GeForce GT 1030, 1 x 8 GB DDR4-2133, 40GB Intel 320 Series 2.5" SATA 3Gb/ MLC asynchro, L4M-Twin S2 ver 6.5, 300 Watt be quiet! Pure Power L8 Non-Modular in: Silverstone ML03B Desktop

  • Was willst du uns damit sagen? Es ist doch völlig klar: wenn man eine Abhängigkeit eines Paketes deinstalliert, werden Pakete mit einer Abhängigkeit dazu auch entfernt.

    Du hast also die Option yavdr-essential durch eine eigene Version ohne diese Abhängigkeit zu ersetzen oder untie-packages aufzurufen: http://vdr-wiki.de/wiki/index.…tivieren._Wie_geht_das.3F wenn du das Plugin wirklich deinstallieren willst (wenn dir das Deaktivieren aus irgendwelchen Gründen nicht genügt).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • ich mußte wg. anzeigeproblemen auf eine ältere graphtft-version "pinnen" ..


    Sowas ist bei yaVDR immer mit ein wenig Arbeit verbunden, weil es durchaus mal passieren kann, dass wir den vdr neu patchen und damit die alten Plugins nicht mehr zum vdr passen.
    In so einem Fall muss man das Plugin neu gegen den dann aktuellen vdr übersetzen.


    Das sind die Pakete, die du unter testing nicht deinstallieren darfst: https://github.com/yavdr/yavdr…sting-0.5/yavdr-essential
    Und diese unter stable: https://github.com/yavdr/yavdr…table-0.5/yavdr-essential


    Lars.