IRMP auf STM32 - ein USB IR Empfänger/Sender/Einschalter mit Wakeup-Timer

  • Die LED's blinken!

    Den Befehl get-wakeup kennt mein VDR nicht

    Oder ist der falsch geschrieben

    1.VDR: Acer M670G / Core2Duo E8400 2,336GHz / 4GB RAM / TT S2-3200 / Skystar HD2 / Zotac GT630 Zone Edition / FB Medion X10 Funk / easyVDR 2.5
    2.VDR: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit FB Nova t45 die hier 80GB HD / easyVDR 0.6.10
    3.VDR: Asus P8H67-V/ CPU i5-2500 / 4GB RAM / Sys.Platte 120GB SSD / Media 1TB HD / GT 730 (GK208) / TS Skystar HD2 / Haupauge-A415-HPG-WE (T45) / easyVDR 3.5

  • Hi Roland

    Jrie meinte ob der Powerknopf bein drücken in der qui bei get-wakeup etwas ausgibt.

    Um zu sehen ob er gespeichert ist..


    Gruß Helmut

    Test_VDR: Digitainer 1 Gehäuse - AsRock N68C GS FX Board- Athlon II AM3+ X2 270 CPU - EVGA GT730 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 1000GB W.D. Green HDD - LG GH22N30 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 - EasyVDR 3.5.02 stable - Softhddevice Frontend - Kodi 17.6
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1

  • Aaachsoo...

    Also nach starten von stm32IRconfig_gui...

    Nach Klick auf den Button wakeup unter set by remote passiert was. (Bild 1)

    Nach Klick auf den Button wakeup unter get wird lediglich in das Feld debug messages was eingetragen. Auf die FB erfolgt in dem Fall keine Reaktion. (Bild 2)

  • Da messe ich 0,44mA (keine Tippfehler) Also weit unter den besagten 25mA

    1.VDR: Acer M670G / Core2Duo E8400 2,336GHz / 4GB RAM / TT S2-3200 / Skystar HD2 / Zotac GT630 Zone Edition / FB Medion X10 Funk / easyVDR 2.5
    2.VDR: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit FB Nova t45 die hier 80GB HD / easyVDR 0.6.10
    3.VDR: Asus P8H67-V/ CPU i5-2500 / 4GB RAM / Sys.Platte 120GB SSD / Media 1TB HD / GT 730 (GK208) / TS Skystar HD2 / Haupauge-A415-HPG-WE (T45) / easyVDR 3.5

  • So, also das muss und kann man jetzt wohl nicht verstehen.

    Nachdem ich jetzt mehrfach mit 2 Messgeräten nachgemessen habe, habe ich einfach mal auf die Powertaste der FB gedrückt und der VDR lief hoch....

    Jetzt kommt natürlich zuerst die Vermutung, dass ich beim abziehen und stecken der Pins auf dem MB diese verdreht habe. Da ich aber vergesslich bin, habe ich mir zuvor ein Foto von der Belegung gemacht. Auch vorher habe ich schon x mal die Pins vom Gehäuseeinschalter am STM und auch die am MB gedreht.

    Ich habe nun also 4 - 5 mal mit der FB eingeschaltet und es hat immer funktioniert.

    Für mich ist dieses Thema also (erstmal) erledigt!

    Bis dahin also

    VIELEN DANK FÜR DIE HILFE!!!

    Roland

    1.VDR: Acer M670G / Core2Duo E8400 2,336GHz / 4GB RAM / TT S2-3200 / Skystar HD2 / Zotac GT630 Zone Edition / FB Medion X10 Funk / easyVDR 2.5
    2.VDR: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit FB Nova t45 die hier 80GB HD / easyVDR 0.6.10
    3.VDR: Asus P8H67-V/ CPU i5-2500 / 4GB RAM / Sys.Platte 120GB SSD / Media 1TB HD / GT 730 (GK208) / TS Skystar HD2 / Haupauge-A415-HPG-WE (T45) / easyVDR 3.5

  • Schön Roland das es jetzt geht.

    Bei mir mit Easyvdr war es immer so wenn ich die gui aufgerufen hatte

    Um etwas zu testen ,nach dem beenden der gui die Fernbedienung

    Nicht funktionierte.Erst nachdem ich die Kiste (reboot) neu startete funktionierte

    Alles wieder..

    Gruß emma53 bzw Oberlooser im easyvdr Forum

    Test_VDR: Digitainer 1 Gehäuse - AsRock N68C GS FX Board- Athlon II AM3+ X2 270 CPU - EVGA GT730 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 1000GB W.D. Green HDD - LG GH22N30 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 - EasyVDR 3.5.02 stable - Softhddevice Frontend - Kodi 17.6
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1

  • Ahhhh, jetzt hab ich auch die Katze wieder erkannt...! ;-)

    Mit der gui hatte ich so meine Probleme. Diese stürzte sporadisch sehr oft ab, wenn ich auf get -> wakeup klickte. Dann musste ich sie in der Console beenden und nochmal versuchen.

    Wahrscheinlich meinte jrie das hiermit....

    "Bis stm32IRconfig_gui entsprechend angepasst wird, kann es noch etwas dauern.

    Es gibt noch viel zu tun ..."


    Roland

    1.VDR: Acer M670G / Core2Duo E8400 2,336GHz / 4GB RAM / TT S2-3200 / Skystar HD2 / Zotac GT630 Zone Edition / FB Medion X10 Funk / easyVDR 2.5
    2.VDR: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit FB Nova t45 die hier 80GB HD / easyVDR 0.6.10
    3.VDR: Asus P8H67-V/ CPU i5-2500 / 4GB RAM / Sys.Platte 120GB SSD / Media 1TB HD / GT 730 (GK208) / TS Skystar HD2 / Haupauge-A415-HPG-WE (T45) / easyVDR 3.5

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Spike ()

  • Bei mir mit Easyvdr war es immer so wenn ich die gui aufgerufen hatte

    Um etwas zu testen ,nach dem beenden der gui die Fernbedienung

    Nicht funktionierte.Erst nachdem ich die Kiste (reboot) neu startete funktionierte

    Soweit ich mich erinnere ist das, nachdem obelix mir das gemeldet hatte, behoben worden. Steht hier irgendwo im Thread.

    Vermutlich ist Easyvdr da noch auf einem älteren Softwarestand.


    Mit der gui hatte ich so meine Probleme. Diese stürzte sporadisch sehr oft ab, wenn ich auf get -> wakeup klickte. Dann musste ich sie in der Console beenden und nochmal versuchen.

    Ebenso.

    Kann aber auch passieren, wenn man bei laufender gui den Empfänger vom USB abzieht, ohne ihn vorher abzumelden.


    "Bis stm32IRconfig_gui entsprechend angepasst wird, kann es noch etwas dauern.

    Es gibt noch viel zu tun ..."

    Das bezieht sich auf die gerade stattfindende IRMP_STM32_KBD Weiterentwicklung (und das steht ja auch über dem Zitat).


    IRMP_STM32 ist ausgereift und seit Jahren für den produktiven Einsatz bestens geeignet.

  • Kann aber auch passieren, wenn man bei laufender gui den Empfänger vom USB abzieht, ohne ihn vorher abzumelden.


    Das bezieht sich auf die gerade stattfindende IRMP_STM32_KBD Weiterentwicklung (und das steht ja auch über dem Zitat).


    IRMP_STM32 ist ausgereift und seit Jahren für den produktiven Einsatz bestens geeignet.

    Sorry, aber mein minimales Linuxwissen erlaubt es mir nicht, immer alles richtig zu verstehen, was hier so geschrieben wird. Deshalb auch die häufigen Rückfragen, über die, die sich auskennen wahrscheinlich häufig den Kopf schütteln. Also habe ich das wohl wieder falsch interpretiert!


    Den Empfänger abgezogen hatte ich vor oder während dieser Prozedur nicht.


    Aber Dank deiner Hilfe funktioniert es ja jetzt!!!

    Danke nochmal!

    Roland

    1.VDR: Acer M670G / Core2Duo E8400 2,336GHz / 4GB RAM / TT S2-3200 / Skystar HD2 / Zotac GT630 Zone Edition / FB Medion X10 Funk / easyVDR 2.5
    2.VDR: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit FB Nova t45 die hier 80GB HD / easyVDR 0.6.10
    3.VDR: Asus P8H67-V/ CPU i5-2500 / 4GB RAM / Sys.Platte 120GB SSD / Media 1TB HD / GT 730 (GK208) / TS Skystar HD2 / Haupauge-A415-HPG-WE (T45) / easyVDR 3.5

  • Die letzten Sticks aus China sind ganz grosser Mist:

    * USB Buchse nicht festgelötet

    * Chipbezeichnung ist nicht eingraviert, sondern aufgedruckt = fake

    * lässt sich nicht flashen, muss vermutlich mit Reset geflasht werden

    * Lötzinn ist so weich, dass es beim drüberfahren mit der Multimeter-Spitze verschmiert und Kurzschluss verursacht (beim Suchen von Reset)

    * wie es scheint, wurde der Reset Widerstand eingespart

    * das Pin-Layout ist nicht wie beim Kauf abgebildet, sondern ganz anders => unbrauchbar für die Erweiterungsplatine

    * keine Löchlein für die Klemmen beim Flashen

    Fazit: Nie wieder Sticks :(


    Ich steige voraussichtlich auf die Schwarzen um. Die haben bessere Hardware-Qualität.

    Die Maple Minis von Baite haben auch gute Hardware-Qualität, sind aber inzwischen deutlich teurer.




  • Flashen geht doch, und auch ohne Reset, wenn man die richtigen Pins nimmt ;)

    Lietzen anlöten hilft, aber schnell gehen dann die Kontaktpunkte und mit ihnen auch die Leiterbahnen ab :(

    Die USB Buchsen lassen sich gut festlöten.


    Einen habe ich hin bekommen, der andere ist jetzt kaputt :(




  • Das hört sich nicht gut an und ich bin froh, noch einige aus "Altbestand" zu haben. Hoffen wir mal, dass es eine Ausnahme ist...


  • Ich wollte auch mal wieder nach langer Zeit einen neuen Maple-Mini flashen (original Bootloader; dfu-util V0.9).


    Es geht damit los: dfu-util kennt keinen Parameter "-L" ...

    -Welche Version setzt du vorraus ?


    Dann flashe ich eben so:

    sudo dfu-util -d 1eaf:0003 -a 1 -D 2018-10-15_20-34_MapleMini_BL_SC_jrie.bin



    Ergebnis ist, dass die Firmware wohl nicht startet. Kurzer Schubs wäre nett:

    (Habe ich die richtige Firmware ? Flashbefehl irgendwie doch falsch ? )

    Code
    1. Nov 13 15:27:46 martin-elementary kernel: [ 4740.711529] usb 1-6.3.2: new full-speed USB device number 32 using xhci_hcd
    2. Nov 13 15:27:46 martin-elementary kernel: [ 4740.812751] usb 1-6.3.2: New USB device found, idVendor=1eaf, idProduct=0003
    3. Nov 13 15:27:46 martin-elementary kernel: [ 4740.812757] usb 1-6.3.2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
    4. Nov 13 15:27:46 martin-elementary kernel: [ 4740.812762] usb 1-6.3.2: Product: Maple 003
    5. Nov 13 15:27:46 martin-elementary kernel: [ 4740.812766] usb 1-6.3.2: Manufacturer: LeafLabs
    6. Nov 13 15:27:46 martin-elementary kernel: [ 4740.812769] usb 1-6.3.2: SerialNumber: LLM 003
    7. Nov 13 15:27:46 martin-elementary mtp-probe: checking bus 1, device 32: "/sys/devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb1/1-6/1-6.3/1-6.3.2"
    8. Nov 13 15:27:46 martin-elementary mtp-probe: bus: 1, device: 32 was not an MTP device
    9. Nov 13 15:27:46 martin-elementary upowerd[1045]: unhandled action 'bind' on /sys/devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb1/1-6/1-6.3/1-6.3.2


    PS: Ich teste als dann Morgen Mal die Variante mit dem 2K-Bootloader...

  • Mein letzter Maple Mini wollte auch nicht.

    Weder mit 2k noch mit 5k.

    Entweder war der Bootloader auf meinem einfach kaputt, oder er hatte eine andere Sprungadresse.

    Ich habe dann meinen eigenen Bootloader geflasht, und damit ging es dann.


    Dadurch ist leider der Vorteil des Maple (nämlich, dass er bereits einen Bootloader drauf hat) kein Vorteil mehr.

  • Hallo zusammen,


    ich bin begeistert von diesem IR Empfänger und der ganzen Funktionalität. Man kann sogar einen Alarm programmieren, perfekt... :)


    Ich hatte noch ein Problem:

    Wenn ein Up2Squared Board einschaltet, aber nach dem init (1-2Sekunden), wenn bei der USB Tastatur die Num-Lock-Taste aufleuchtet, sendet der IR-Empfänder nochmal ein Poweron-Signal! Dadurch „resetet“ das Board und initialisiert neu und wiederholt sich alles.... sehr seltsam.

    An dem Up2Squared-Board messe ich an den Power-Pins: Gnd und 3,3V und ~0,3mA zwischen den Pins.

    Lösung: ich musste den 200 Ohm Widerstand gegen 2,2kOhm tauschen. Nun läuft alles wie gewünscht ohne Nebeneffekte.

    Zur Not hätte ich einen Optokoppler verwendet.


    Danke für das tolle Projekt. :)


    Gruß

    Uwe

  • Schön, dass er dir gefällt :)


    Wenn der Empfänger das Aufwach-Signal empfängt, setzt er über USB einen Aufwachbefehl ab und dann zieht er für 500 ms den Powerswitch auf Masse.

    Kaum ein Board reagiert aus S5 auf den USB Befehl, deshalb das Powerswitch runterziehen. Aus S3 oder S4 reicht der USB Befehl, dann braucht man nicht an den Powerswitch zu gehen.


    Wieso das Widerstand erhöhen bei dir hilft, kann ich mir nicht so richtig erklären.

    Jedenfalls gut, dass du eine Lösung gefunden hast :)