MLD Plex server mit tvheadend

  • hallo
    suche einen Mitstreiter für so ein Projekt
    PLEX Server für Tablett, TV, Handy, RPI , XBMC


    zb für so was
    http://www.ebay.de/itm/Noza-Tec-7-Tablet-PC-Android-4-2-Dual-Core-Kamera-Notebook-MP3-WLAN-3G-Apad-MID-/221400803339?pt=DE_iPad_Tablets_PCs_eReaders&hash=item338c84280b
    mit der
    http://www.ebay.de/itm/2x-Fujitsu-Siemens-Futro-S400-1GHz-CPU-256MB-DDR-RAM-256MB-CF-WLAN-/221475092993?pt=DE_Computing_Thin_Clients&hash=item3390f1ba01
    aufzubauen
    meine ide dazu ist ein MLD iso zu bauen das mit firefox startet, plex und tvheadend vorkonfiguriert installiert .
    so das nur noch eine Anmeldung bei plex notwendig ist .
    da ich nicht 2 von den Futro S400 brauche die frage will jemand auch so eine ?
    sie auch hier
    TVHeadend Server [Gelöst]


    mfg det


    http://www.minidvblinux.de/community/forum

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

  • Das solltest du dir nochmal überlegen. Die Tablets haben nicht genug Power um die Streams direkt abzuspielen. Nicht nur wegen CPU, auch wegen WLAN-Bandbreite. Das ist aber kein großes Problem weil der Plex Media Server die Streams ja transcoden kann.


    Nur schafft es der Plex Media Server beim Transcoden einen Celeron g1610t völlig platt zu machen. Eine Geode macht dann keinen Mucks mehr.


    Ich spreche da aus Erfahrung! Nicht umsonst habe ich jetzt einen Xeon E3-1230v2 eingebaut.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • hi
    gda
    derzeit läuft das ganze bei mir mit MLD einen Intel(R) Core(TM)2 CPU 6600 @ 2.40GHz xbmc-13 und Plex Media Server, Tvheadend-git mit 10-15% cpulast wen ich mit meinen Samsung s3 Streame und in xbmc ne Aufnahme anschaue .
    da nur 1 Saftkarte sind keine 2 Streams möglich außer sie ligen auf den kleichen Transponter ich denke das die Futro für den hausgebrauch bei 1 bis 2 Geräten ausreichend ist


    aber das werte ich sehen
    mfg det
    PS: xbmc läuft ja dann nicht mehr auf der Kiste

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben


  • derzeit läuft das ganze bei mir mit MLD einen Intel(R) Core(TM)2 CPU 6600 @ 2.40GHz xbmc-13 und Plex Media Server, Tvheadend-git mit 10-15% cpulast wen ich mit meinen Samsung s3 Streame und in xbmc ne Aufnahme anschaue .
    da nur 1 Saftkarte sind keine 2 Streams möglich außer sie ligen auf den kleichen Transponter ich denke das die Futro für den hausgebrauch bei 1 bis 2 Geräten ausreichend ist


    Na klar geht das, bei dem Setup braucht der Plex Media Server ja auch nicht zu transcoden, bei den Tablets als Clients aber schon.

    PS: xbmc läuft ja dann nicht mehr auf der Kiste


    Ich glaube du hast die Geschichte mit dem Plex Media Server noch nicht richtig verstanden. Natürlich läuft der XBMC nicht auf der Kiste, auf meinem Server auch nicht.
    Aber der Plex Media Server läuft da. Und der transcoded, nicht XBMC. Mach mal die Plex-Web-App auf. Dann gehst du in Einstellungen und stellst bei Player -> Streaming Qualität überall 3Mbps 720p ein und starte eine HD-Aufnahme. Dann erst kannst du auf dem Server beurteilen welche Last auf dich zukommt. Du kannst ja dann in einem weiteren Browser-Fenster nochmal das Selbe machen für einen anderen Film um den Zugriff von mehreren Geräten zu testen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • morche


    auch sind vorschlage zu anderer Hartware kostengünstig < 250 Euro willkommen .
    plex und tvheadend sind bereits als Pakete in MLD und werten von mir aktuell gehalten ,
    tvheadend aus den git die neuste Version mit ffmpeg .
    https://forums.plex.tv/index.p…nd-next-generation/page-3 #57
    an den plugin arbeite ich gerate
    https://github.com/realriot/tvheadend-ng.bundle
    durch
    den modularen Aufbau von MLD ist es leicht möglich sich ein ISO selbst
    zusammenzustellen und in wenigen Minuten zu installieren "Angepasstes
    ISO Image"
    http://www.minidvblinux.de/download/4.0.1-32/customize
    auch
    finde ich das Ubuntu 14.04 eine gute Wahl ist da LTS in 32 & 64
    BIT also auch für Ältere Hartware zb als Client noch brauchbar .
    Was
    will ich damit erreichen ein User freundliches ISO das nach der
    Installation so weit wie möglich Konfiguriert ist und einsatzbereit ,
    auf geeigneter Hartware läuft
    da Mann aber nicht alles allein testen kann wehre hier etwas Hilfe gut .
    mfg det

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben