Cubie Board 2 als VDR Server

  • Hallo,


    Benutzt jemand den CB2 als VDR Server ? Hat jemand erfahrung damit ?


    Moechte gern den Cubie als Server fuer 2-3 Clients nehmen, ich weiss aber nicht ob er das schafft performance technisch.


    Gruss,


    Franz

  • Hallo,


    ich nutze hier ein Cubietruck mit 4 DVB - Karten als Server für


    3 x Streamdev Clients (1x yaVR, 2x MLD auf RPI)
    2 x VOMP - Clients auf Mediamvp


    als DVB - Karten:
    1 x TT S2 3600
    2 x sundtek SkyTV III


    Als Betriebssystem LUBUNTU per release - Upgrade auf Trusty hochgezogen, Kernel von Stefanius.de http://stefanius.de/


    Den VDR habe ich aus den yaVDR - Sourcen selbst gebaut. Hier meine sources.list

    Code
    1. deb http://ports.ubuntu.com/ubuntu-ports/ trusty main universe
    2. deb-src http://ports.ubuntu.com/ubuntu-ports/ trusty main universe
    3. deb-src http://ppa.launchpad.net/yavdr/testing-vdr/ubuntu trusty main


    Hier ein Auszug aus top

    Code
    1. top - 09:07:22 up 1 day, 36 min, 1 user, load average: 1,86, 1,94, 1,99Aufgaben: 91 total, 1 running, 90 sleeping, 0 stopped, 0 zombie%Cpu(s): 5,7 be, 11,7 sy, 1,7 ni, 79,6 un, 0,0 wa, 0,2 hi, 1,1 si, 0,0 stKiB Mem: 2014840 total, 393836 used, 1621004 free, 79476 buffersKiB Swap: 0 total, 0 used, 0 free. 111956 cached Mem PID BENUTZER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM TIME+ COMMAND 657 root 20 0 93036 12180 8284 S 28,5 0,6 357:53.21 mediasrv 2102 vdr 20 0 382216 72996 13904 S 18,6 3,6 398:33.52 vdr15356 root 20 0 6276 1388 980 R 0,7 0,1 0:00.12 top 3 root 20 0 0 0 0 S 0,3 0,0 5:07.72 ksoftirqd/0 1 root 20 0 3764 2160 1152 S 0,0 0,1 0:08.97 init


    Den Systemtakt habe ich per cpufreq festgenagelt:


    vG
    Wolfgang

    Clients
    VDR1: yaVDR 0.5 stable auf ZOTAC ION A 4Gbyte RAM / mit ATRIC - IR - Einschalter softhddevice per streamdev am Server
    VDR2 / VDR3: MLD 5.1 auf Raspberry pi3
    2 x VOMP 0.4 auf mediamvp
    Server
    Cubietruck, Lubuntu Trusty, vdr aus yaVDR - sourcen, 1 x TT S2-3600, 1 x TT S2-3650 CI, 1 x sundtek SkyTV III, 1 x sundtek SkyTV IV

  • Hallo Franz


    ... da fehlte noch eine TT S 2400


    .. kein pay tv



    vG
    Wolfgnag

    Clients
    VDR1: yaVDR 0.5 stable auf ZOTAC ION A 4Gbyte RAM / mit ATRIC - IR - Einschalter softhddevice per streamdev am Server
    VDR2 / VDR3: MLD 5.1 auf Raspberry pi3
    2 x VOMP 0.4 auf mediamvp
    Server
    Cubietruck, Lubuntu Trusty, vdr aus yaVDR - sourcen, 1 x TT S2-3600, 1 x TT S2-3650 CI, 1 x sundtek SkyTV III, 1 x sundtek SkyTV IV

  • Ich habe mit einen pogoplug pro (armv5 und und 2mal 850mghz) keine problem bei pay tv (Ausnahme rtl hd, was ich eh nicht schaue. War immer gut mit Artefakte versetzt) mit meine jetzigen setup armv5 mit 1, 5ghz und archlinux laeuft alles sauber. 2x sundtek dvbs. Evtl hilft dir das ja als Anhaltspunkt. Gruss karsten.


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk

    Banana PI MLD server

    Banana PI Satip Server


    ESXI MLD 5.x




    Raspberry mit Kodi als Frontend , mit waf

  • 657 root 20 0 93036 12180 8284 S 28,5 0,6 357:53.21 mediasrv
    2102 vdr 20 0 382216 72996 13904 S 18,6 3,6 398:33.52 vdr



    Zeige mal folgendes:
    /opt/bin/mediaclient --lc
    und versuche folgendes (Hardwarefilter einschalten):
    /opt/bin/mediaclient -P on
    Wie sieht dann die CPU Last aus?

  • Hallo sundtek,



    Wenn ich den HW - PID - Filter aktiviere habe ich bei SD - Kanälen artefakte . Hier top bei aktivierten PID - Filter:


    Code
    1. Aufgaben: 91 total, 1 running, 90 sleeping, 0 stopped, 0 zombie%Cpu(s): 4,7 be, 12,2 sy, 1,1 ni, 80,9 un, 0,0 wa, 0,0 hi, 1,1 si, 0,0 stKiB Mem: 2014840 total, 432740 used, 1582100 free, 80732 buffersKiB Swap: 0 total, 0 used, 0 free. 144048 cached Mem PID BENUTZER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM TIME+ COMMAND 657 root 20 0 93036 13204 8284 S 22,8 0,7 789:04.49 mediasrv 2102 vdr 20 0 377160 76848 13920 S 18,5 3,8 758:06.99 vdr


    Die Prozessorlast wird nicht viel besser :(


    hier noch ein lsusb:

    Code
    1. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    2. Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    3. Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    4. Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    5. Bus 002 Device 006: ID 0b48:3006 TechnoTrend AG TT-connect S-2400 DVB-S receiver
    6. Bus 002 Device 005: ID 2659:1208 Sundtek Sundtek SkyTV Ultimate III
    7. Bus 002 Device 004: ID 2659:1208 Sundtek Sundtek SkyTV Ultimate III
    8. Bus 002 Device 003: ID 0b48:3007 TechnoTrend AG TT-connect S2-3600
    9. Bus 002 Device 002: ID 05e3:0608 Genesys Logic, Inc. USB-2.0 4-Port HUB
    10. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub


    ... ja ich habe alle DVB - Karten hinter einem HAMA - 4 Port USB Hub. An der 2. USB - Schnittstelle sollen dann mal die Sicherungs - HDs.


    vG
    Wolfgang

    Clients
    VDR1: yaVDR 0.5 stable auf ZOTAC ION A 4Gbyte RAM / mit ATRIC - IR - Einschalter softhddevice per streamdev am Server
    VDR2 / VDR3: MLD 5.1 auf Raspberry pi3
    2 x VOMP 0.4 auf mediamvp
    Server
    Cubietruck, Lubuntu Trusty, vdr aus yaVDR - sourcen, 1 x TT S2-3600, 1 x TT S2-3650 CI, 1 x sundtek SkyTV III, 1 x sundtek SkyTV IV

    The post was edited 1 time, last by woz ().

  • naja 4,7% cpu last ist jetzt nicht viel ;-)


    btw:
    der Treiber wurde auf meinem cubieboard2 vor monaten von sundtek gefixt und da ging mit einem rev2 oder auch rev3 alles prima


    evtl sind 4 dvb-karten für einen USB-Anschluss ein bisschen viel
    (nur weil man 127 Geräte anschließen kann heisst das nicht automatisch das es auch sinn macht ;-) )


    3 dvb-karten sollten aber gehen auch mit PID -Filtern

  • Hi Moorviper,

    Quote

    der Treiber wurde auf meinem cubieboard2 vor monaten von sundtek gefixt und da ging mit einem rev2 oder auch rev3 alles prima


    naja ich hab mir halt per netinstall den Treiber installiert. Gibt's da bessere sourcen?


    Quote

    nur weil man 127 Geräte anschließen kann ...


    Naja ist schon klar, deshalb wollte ich ja auch HW - PID - Filter aktivieren zumal ich mit anderen USB - Hubs Stabilitätsprobleme hatte.
    IMHO sollte allerdings ehr die 480 MBit/s von USB2.0 und das Interrupt - Handling auf dem CT der begrenzende Faktor sein ;).
    Mit dem aktiven 4- Port HAMA ist allerdings alles schön.


    vG
    Wolfgang

    Clients
    VDR1: yaVDR 0.5 stable auf ZOTAC ION A 4Gbyte RAM / mit ATRIC - IR - Einschalter softhddevice per streamdev am Server
    VDR2 / VDR3: MLD 5.1 auf Raspberry pi3
    2 x VOMP 0.4 auf mediamvp
    Server
    Cubietruck, Lubuntu Trusty, vdr aus yaVDR - sourcen, 1 x TT S2-3600, 1 x TT S2-3650 CI, 1 x sundtek SkyTV III, 1 x sundtek SkyTV IV

    The post was edited 1 time, last by woz ().

  • Ach du verwendest auch noch andere Geräte, wenn es darum geht bitte nur unsere Geräte verwenden wenn die Performance überprüft wird.
    Eventuell kannst du dich ja auch via Skype melden (sundtek) dann können wir da mal drüberschauen.
    Wir haben in der Vergangenheit auf einigen Systemen Probleme gesehen wo z.B Cardreader andere Geräte beeinflusst haben.
    Genau diese Technotrend Geräte verwenden Chipsätze mit einer sehr alten USB PHY Implementierung, das ein Gerät davon klappt mag gut sein, aber wenn es um die Performance und mehrere USB Geräte geht
    spielt die Implementierung des Treibers (insbesondere des Datentransfers) eine große Rolle.


    So nebenbei bemerkt Reel Multimedia hatte sich in der Vergangenheit schon abwegig bezüglich USB geäussert (und ich würde auch meinen das die für die damalige Zeit vor mehreren Jahren eine gute Erfahrung hatten), damals hatten sie eventuell sogar Recht damit heutzutage mit moderneren Chipsätzen treffen deren Kritikpunkte sicherlich nicht mehr zu.

  • ne Reel-Multimedia war das nicht das war Schorsch und der arbeitet bei baycom ;-)


    Wobei es da nicht um einzelne tuner ging sondern um halt 6 !!! Tuner anzubinden.


    edit:


    Ich habe bei mir


    usb1: nur tastatur+maus (aktiv hub)
    usb2: 3 sundtek's


    also alles "sauber" getrennt und da gehts

  • Hallo sundtek,


    Eigentlich bin ich ja mit der aktuellen Situation ganz zufrieden. Es läuft ja auch ohne HW -PID - Filter.


    Der ursprüngliche Plan war ja eigentlich 4 SkyTV zu verwenden - vielleicht hab ich ja in absehbarer Zeit Glück -


    ... sorry der mußte jetzt sein. Aber im Ernst ich warte wirklich mit Sehnsucht.


    vG
    Wolfgang

    Clients
    VDR1: yaVDR 0.5 stable auf ZOTAC ION A 4Gbyte RAM / mit ATRIC - IR - Einschalter softhddevice per streamdev am Server
    VDR2 / VDR3: MLD 5.1 auf Raspberry pi3
    2 x VOMP 0.4 auf mediamvp
    Server
    Cubietruck, Lubuntu Trusty, vdr aus yaVDR - sourcen, 1 x TT S2-3600, 1 x TT S2-3650 CI, 1 x sundtek SkyTV III, 1 x sundtek SkyTV IV

  • Ich selbst nutze Lubuntu (nur ein etwas älteres Image) mit selbst kompilierten Kernel.
    Läuft nun seit knapp 2 Monaten produktiv

    Mein Blog: www.oli82.de
    Mein System: yaVDR 0.5a Headless @ ASRock H61M-ITX, i3-2120, 8GB RAM, 64 GB SSD, TT-budget S2-4100 DVB-S PCIe, BeQuiet L7 300W, Bitfenix Prodigy


  • Spricht was dagegen direkt das http://stefanius.de/homenas-v2…bieboard-2-und-cubietruck als image zu nehmen und einen VDR drauf zu buegeln ?


    Sollte es nicht. Hauptsache Linux, und das selber bauen - in welcher Distribution auch immer - bleibt einem bei den Arm-Kisten eh nicht erspart. Auch wenn die Nachfrage zu gering ist, dass es sich lohnen würde, könnte man ein Repo einrichten ;)


    Sundtek : Bin verzweifelt auf der Suche nach vernünftigen USB DVB-S oder S2 Karten und beobachte auch eure Sticks. Deckt die anstehende Produktion nur die Vorbestellungen ab, oder sind danach auch noch Sticks lieferbar?
    Mir sind 2 von den Opera DVB-S1 "Pfeif"-Boxen abgeraucht - warum auch immer. An den neuen Server sollen 1-2 DVB-S2 und 2 DVB-S ....


    Gruß Andreas

  • Ich denke jetzt nicht das wir im ersten Durchgang all zu viele Tuner herstellen werden. Die Produktion muss sich auch erst einpendeln.
    Wenn Du "vorbestellst" (ohne zu bezahlen) landest du auf der Liste und wirst bei der ersten Produktion wohl auch berücksichtigt werden.
    Weitere Produktionen werden sehr schnell von der Bühne gehen da dann in Berlin alles eingerichtet und vorbereitet ist.
    Die Tuner wurden auch etwas verstärkt verglichen mit den Vorgängern, mit dem neuen Sample werden soweit sehr aggressive Tests gefahren (insbesondere im Bezug auf Kurzschlussfestigkeit)