Sky tauscht Receiver samt Karten aus

  • Na da wird es ja mal wieder spannend!


    Link


    vdr-box

  • Das machen die schon seit Februar. Keine Ahnung weshalb das plötzlich so eine Neuigkeit ist. Ich wurde diese Woche auch mit einem Zwangsreceiver + v14 "beglückt", ca. 2 Wochen nach Vertragsablauf. Wenn die meinen, mich als zahlenden Kunden mit einem Baumarktreceiver inkl. DRM+Jugendschutz-PIN Gängelung verarschen zu müssen, haben die nächstes Jahr einen Vollzahler weniger. Ich bin jedenfalls gespannt, ob sie mit der Aktion noch einmal ein Quartal mit Gewinn vor Steuer ausweisen können :)


    Gruß
    iNOB

  • Und???


    In einigen Fällen werden bereits mit dem Receiver verheiratete Karten ausgeliefert.

  • Und weshalb sollte das von Interesse sein? Wenn man die Card "anderweitig" nutzen will, dann muss man sie halt wieder "entpairen" und gut is. ^^

    Danke. Das wollte ich hören.


    vdr-box

  • Und weshalb sollte das von Interesse sein? Wenn man die Card "anderweitig" nutzen will, dann muss man sie halt wieder "entpairen" und gut is. ^^


    Geht das so einfach?
    Bei den neueren Karten/Receiver-Kombinationen habe ich da meine Zweifel, da kann mehr gemacht werden als der Karte nur die Seriennummer des Receivers zu übermitteln.

  • Geht das so einfach?
    Bei den neueren Karten/Receiver-Kombinationen habe ich da meine Zweifel, da kann mehr gemacht werden als der Karte nur die Seriennummer des Receivers zu übermitteln


    Das Pairing ist dem unsäglichen HD+ geschuldet, dass man quasi "umsonst" dazu bekommt. Angeblich soll wohl ein Anruf bei der Hotline reichen, HD+ wieder zu entfernen/zu sperren und damit das Pairing aufzuheben. So zumindest lauten die Infos, die man sich auch ergooglen kann.


    BJ1

  • Quote

    Und weshalb sollte das von Interesse sein? Wenn man die Card "anderweitig" nutzen will, dann muss man sie halt wieder "entpairen" und gut is.


    Du machst mir mut...


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Moin,


    ich befürchte, so einfach wie 3PO das darstellt isses nicht. Wenn Sky "ernst macht", und das werden sie erst tun, wenn diese Receiver- und Kartentauschaktion aus deren Sicht abgeschlossen ist, geht nix mehr mit nicht zertifizierten Receivern und weichen CAMs. Siehe Sky UK und Sky Italy. Das entpairen kann nur Sky selbst wieder veranlassen...und das Blocken von "verdächtigen" EMMs, die die User gesammelt haben, um es gar nicht zum pairing kommen zu lassen, ist auch nur eine Notlösung, auf Dauer wird das nicht helfen. Blöd sind die bei Sky auch nicht.


    Wenn die Masse an Kunden das mit sich machen lässt, wird sich da auch nichts drann ändern. Und die Masse ist nun mal der Otto Normal User, dem es weitestgehend wurscht ist, was für ein Receiver da vor sich hin werkelt und wie stark er beschränkt ist, solange Otto sich Samstag Nachmittag im Unterhemd mit Bier auf der Couch sein Fussball anguggen kann.


    Ciao Louis

  • Ich befasse mich nun seit über 30 Jahren mit dem Thema PayTV und bisher wurde immer eine "Lösung" gefunden. ;)


    Und gibt es denn schon eine Lösung für Sky UK, Sky Italy? Wie lange dauert dieser Zustand schon an?


    Das Problem ist einfach, dass von zu vielen dummen gierigen Leuten zu viel Schindluder getrieben wurde. Ich glaube nicht, dass gegen hartes Pairing (falls es der Provider auch konsequent durchzieht) mittelfristig eine "Lösung" gefunden wird...


    Ciao Louis

  • Weder für Sky UK noch für Sky Italia gibts eine public Lösung, auch wenn mancher das Gegenteil behauptet. [IRONIE] Entpairen kann der Kunde durch gezielte Stromstöße oder Microwelleneinsatz und/oder dem Kundenservice von Sky [/IRONIE] Die momentan vernünftigere Lösung ist sicherlich das Blockieren von unerwünschten Inhalten. Wobei das auch nur zeitlich begrenzt geht. Ist der Druck im Kessel hoch genug, gibt es auch wieder eine Lösung.


    Film- und Serienfans kann es egal sein, die können sich weitaus günstiger aus der VOD-Ecke bedienen. Fußballfreunde sollten sich ein Sky-Abo besorgen, falls der Entzug weh tun sollte.

    The post was edited 1 time, last by iNOB ().

  • Das Problem ist einfach, dass von zu vielen dummen gierigen Leuten zu viel Schindluder getrieben wurde


    das ist das eine,
    das andere ist, das Rupert Murdoch mit den Briten verhandelt und Sky Deutschland los werden will --> http://www.derwesten.de/kultur…b-schieben-id9338471.html
    Mit Sky hatte er in den ersten Monaten diesen Jahres wieder kein Geld verdient (Verlust von 8,6 Millionen Euro). Gut möglich, das jetzt die Daumenschrauben ausgepackt werden.

  • Ich habe ein Abo. Bin schon dabei, seit der Laden noch DF1 hieß. Wenn ich aber meinen VDR nicht weiter nutzen kann, dann kann ich (und werde ich auch) drauf verzichten. Schade eigentlich, da mir das Programm doch sehr zugesagt hat. Viele Serien... (True Blood, Dexter, The Walking Dead, Falling Skies, Defiance, Supernatural,... um nur einige zu nennen )


    Ob das mit den Verlusten besser wird durch den Tausch, wage ich zu bezweifeln.


    Jedenfalls kann ich dann die ~500 EUR Jahresgebühr in andere Projekte stecken. So gesehen auch nicht schlecht...

    „Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten“ [Albert Einstein]

    Gen2VDR V6 Update 9; VDR 2.2.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i3-3220, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Wenn ich aber meinen VDR nicht weiter nutzen kann, dann kann ich (und werde ich auch) drauf verzichten.


    Sehe ich genauso. Die dunkle Zeit zwischen Premiere und Sky hab ich auch überlebt. Sofern Sky/VOD mit meinem Equipment unter Linux nicht funktioniert, gibts halt einen zahlenden Kunden weniger.


    Wird den Programmanbieter wenig jucken, mich allerdings noch weniger.

  • Das Ganze erinnert mich daran, wie es vor ~15 Jahren war, als Premiere begonnen hat, auf die DBox2 umzustellen. Die DBox2 galt seinerzeit als "unknackbar" und die ganzen Möchtegernhacker versucht haben, ihre DBox2 gegen einen DBox1 einzutauschen und teilweise noch sogar, nicht ganz unerhebliche Geldsummen, draufgelegt haben.