yavdr Pakete für 14.04 geplant?

  • Darf ich mal zwischenfragen, wie ihr 14.04 installiert habt ? Als Desktop Variante wäre mir klar, aber ohne Desktop ? Oder geht eventuell sogar Upgrade von precise?

    yavdr 0.61 testing SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM, Zotac Nvidia GTX-630 ,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe.Per HDMI an Denon AVR-4300H/LG OLED 65B6D

  • Darf ich mal Zwischenfragen wie ihr 14.04 installiert habt ?

    Ich habe das für das Test-System von der Server-CD mit einem angepassten preseed-Skript (das kann man ja bequem von einem Webserver laden lassen) installiert, das die yaVDR-PPAs einbindet und die nötigen Pakete installiert. Ein direktes Upgrade von precise habe ich noch nicht ausprobiert, das dauert aber normalerweise länger als eine Neuistallation und hat den Nachteil, dass es mit den yaVDR-Paketen völlig ungetestet ist (man müsste das post-install Event dann noch einmal extra auslösen, keine Ahnung, ob das das System unbeschadet übersteht).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich habe auch ein normales 14.04-Desktop-System genommen und die yavdr-PPA's eingebunden. BTW: seahawk, könntest du mir evtl. die lirc_serial.ko ranhängen, falls du den Kernel 3.13.0-43 verwendest? Ich hab die versehentlich beim Kompilieren vom TV-Karten-Treiber überschrieben :-/


    Wie bekomme ich denn die richtige vnsiserver-Datei rein? Mit apt-get install vdr-plugin-vnsiserver5 installierts mir immer die 2.0.0. :-(

    VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
    VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
    VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi



  • Wie bekomme ich denn die richtige vnsiserver-Datei rein? Mit apt-get install vdr-plugin-vnsiserver5 installierts mir immer die 2.0.0.


    Wie du an dem oben verlinkten Paket siehst, heißt das Paket einfach nur vdr-plugin-vnsiserver, die Nummerierung ist vor einiger Zeit Upstream weggefallen.
    Was sagt denn

    Code
    1. apt-cache policy vdr-plugin-vnsiserver

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Der hat mir immer das ältere 0.9.4er installiert, warum auch immer, ich habs jetzt mit dpkg -i vdr-plugin-vnsiserver_1.2.0~git20141226-3b2cf31-1yavdr0~trusty_amd64.deb installiert, damit ist jetzt auch die 2.1.6er Datei drauf. Dennoch nachfolgend nochmal die Ausgabe von apt-cache policy:



    root@vdr-neu:/usr/lib/vdr/plugins# apt-cache policy vdr-plugin-vnsiserver
    vdr-plugin-vnsiserver:
    Installiert: 1.2.0~git20141226-3b2cf31-1yavdr0~trusty
    Installationskandidat: 1:0.9.4-14trusty
    Versionstabelle:
    1:0.9.4-14trusty 0
    500 http://ppa.launchpad.net/team-xbmc/ppa/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages
    *** 1.2.0~git20141226-3b2cf31-1yavdr0~trusty 0
    500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/unstable-vdr/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages
    100 /var/lib/dpkg/status

    VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
    VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
    VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi



  • Das ist halt immer doof, wenn man wild PPAs mischt, ohne sich klar zu machen, wie dann die Prioritäten für die Pakete aussehen.

    BTW: seahawk, könntest du mir evtl. die lirc_serial.ko ranhängen, falls du den Kernel 3.13.0-43 verwendest? Ich hab die versehentlich beim Kompilieren vom TV-Karten-Treiber überschrieben :-/

    Hol sie dir doch einfach aus dem Kernel-Paket, das ist doch eh schon auf deinem System (in /var/cache/apt/archives/linux-image-extra-3.13.0-43-generic_3.13.0-43.72_amd64.deb bzw. /var/cache/apt/archives/linux-image-extra-3.13.0-43-generic_3.13.0-43.72_i386.deb, wenn es eine 32-Bit installation ist)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ein do-release-upgrade geht insofern nicht, weil vorher alle fremden PPAs deaktiviert werden. Die muss man hinterher manuell umstellen und dann yavdr von Hand installieren. Alles viel zu aufwendig, eine saubere Neuinstallation ist da die bessere Lösung. Wenn man für /home und /srv eigene Partitionen verwendet, verliert man auch keine Aufnahmen oder eigene Dateien. Die custom templates und sonstige Konfiguration muss man dann vorher sichern und manuell wieder einspielen.


    Aber nur noch mal zur Verdeutlichung: die vdr-Pakete sind zwar schon ziemlich stabil, aber die yavdr-Pakete auf keinen Fall. Deshalb rate ich niemandem dazu, ein komplettes yavdr auf 14.04 zu installieren. Da müsst ihr einfach noch warten, bis wir die letzten Zinken ausgemerzt haben. Freizeit ist momentan einfach knapp.


    Lars

  • Danke für die Infos Lars. Dann werde ich lieber warten und wenn es soweit ist eine Neuinstallation machen.

    yavdr 0.61 testing SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM, Zotac Nvidia GTX-630 ,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe.Per HDMI an Denon AVR-4300H/LG OLED 65B6D

  • Ich wollte ja lieber nur ein PPA verwenden, ich versuche parallel aber gerade mit FernetMenta die Schnittmarken vom vdr im vnsiplugin von Kodi aktiviert zu bekommen, daher das PPA vom xbmc-team.


    Mit dem lirc kämpfe ich noch...

    VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
    VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
    VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi



  • Hallo Seahawk,


    ich habe das xine-Plugin und xine jetzt die ganze Zeit laufen, um das Haus vom Server aus mit Radio zu versorgen. Es läuft jeweils ca. 2-3 h problemlos, danach gibts zuerst Aussetzer im Ton, irgendwann geht gar nichts mehr. Wenn man den Sender kurz wechselt und zurückschaltet, geht wieder alles für 2-3 h. Das Problem gabs früher schon mal in der gleichen Konstellation mit vdr 1.5.x/1.6.x/1.7.x, ich hab aber keine Ahnung, was damals zur Behebung gemacht wurde.


    Weiterhin ist nach etwa einem Tag Betrieb kein OSD mehr im xine zu sehen. Startet man den vdr neu, geht wieder alles.


    Im syslog steht dann Folgendes:


    Jan 4 12:39:29 vdr-neu vdr: [29098] radio: [ChannelSwitch # Apid= 551, Ca= 0] channelname 'MDR SPUTNIK', use image '/usr/share/vdr-plugin-radio/rtextUnten-kleo2-live.mpg'
    Jan 4 12:39:29 vdr-neu vdr: [8225] receiver on device 3 thread started (pid=29098, tid=8225, prio=high)
    Jan 4 12:39:29 vdr-neu vdr: [8226] TS buffer on device 3 thread started (pid=29098, tid=8226, prio=high)
    Jan 4 12:39:29 vdr-neu vdr: [29098] closing SVDRP connection
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [29098] connect from 127.0.0.1, port 57765 - accepted
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [29098] switching to channel 385
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [8226] TS buffer on device 3 thread ended (pid=29098, tid=8226)
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [8225] buffer stats: 4512 (0%) used
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [8225] receiver on device 3 thread ended (pid=29098, tid=8225)
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [8228] receiver on device 3 thread started (pid=29098, tid=8228, prio=high)
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [29098] radio: channel-image not found '/usr/share/vdr-plugin-radio/MDR JUMP.mpg' (Channelname= MDR JUMP)
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [29098] radio: [ChannelSwitch # Apid= 541, Ca= 0] channelname 'MDR JUMP', use image '/usr/share/vdr-plugin-radio/rtextUnten-kleo2-live.mpg'
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [8229] TS buffer on device 3 thread started (pid=29098, tid=8229, prio=high)
    Jan 4 12:39:30 vdr-neu vdr: [29098] closing SVDRP connection
    Jan 4 12:39:32 vdr-neu vdr: [29136] radio: inforxcall '/usr/share/vdr-plugin-radio/radioinfo-1093-541'
    Jan 4 12:39:32 vdr-neu vdr: [29136] radio: inforxcall cancled !
    Jan 4 12:39:42 vdr-neu vdr: [29098] ERROR: no OSD provider available - using dummy OSD!

    VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
    VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
    VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi



  • Da kann ich leider nicht weiterhelfen, das Plugin ist wie gesagt seit langem ungepflegt. Weshalb man das Plugin zum Abspielen von Radio braucht, ist mir auch nicht ganz klar, da reicht doch irgendein schlanker Player, der sich über streamdev an den VDR hängt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Im Prinzip schon, aber ich schneide da drüber auch die Aufnahmen usw.

    VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
    VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
    VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi



  • Hallo zusammen,


    hab ich irgendwo eine Chance vom VNSI-Plugin eine Version für den vdr 2.1.7 aus dem unstable-Repo zu bekommen?


    Viele Grüße,
    Flipsen

    VDR-Server: Pentium G3220, 8GB RAM, 60GB OCZ SSD, 2x 3TB WD Red (RAID1), 1x TeVii S482 Dual DVB-S2-Karte, 1x DVBshop DVBSky 952 Dual DVB-S2-Karte, Ubuntu 14.04.3LTS, VDR 2.2.0, yavdr-Repo, vnsi-server
    VDR-Client 1: Asus ATOM, 2GB RAM, KODI 15.2 Kodibuntu 14.04.3LTS, vnsi-client
    VDR-Client 2: Samsung Galaxy S5 mit Kodi