Hausbau und dergleichen - Fit in das neue Heim

  • Nach Blick in den gemeinsamen Klingelbeutel haben wir als Fritzbox die 7490 gewählt; wenn die so zuverlässig funzt wie unser altes Stück, sollte es gut angelegtes Geld sein.


    ...und haben die Fritz 7490 wieder zurück geschickt, da die Telekomiker uns zwar VoIP versprochen hatten, aber dies Versprechen nicht halten konnten. :wand


    1. Spaß mit der Telekom
    Nein, dank verbauter Uralttechnik ist nicht einmal DSL-RAM möglich und damit wir überhaupt Telefon bekommen konnten, musste noch eine Art "Verstärker" irgendwo in die Kette eingebastelt werden, was zwar von einem Techniker beauftragt, aber vom anderen nicht ausgeführt wurde und so weiter und so fort.... Dabei war unser Anschluss noch kurz vorher überprüft und für tadellos befunden worden. Wie sich herausstellte, wurde allerdings dabei der falsche Anschluss überprüft.
    Aber wir wollen nicht kleinlich sein, nun haben wir eine megakrasse Leitung mit pfeilschnellen 96kBit/s Up- und affenstarken 448 kBit/s Download!!!1!! :uglyhammer
    Hach, was waren das doch damals für rasante Zeiten mit meinem Elsa Microlink...
    Aber ein Silberstreif schimmert trüb am Horizont: Man will sich hier von Seiten der Kommunalpolitik dann doch noch einmal tatkräftig über das Thema Breitband hermachen. Es gelang mir vorhin (nach mehreren Minuten angestrengtem Download) ein PDF zu öffnen, in dem von kundiger Seite (für wahrscheinlich viel Geld) VDSL und Co. meinen anscheinend vollkommen ahnungslosen Politikvertretern erörtert wurde.
    Man will nun doch noch einmal zusammen setzen und planen, wie man am besten den Bedarf ermitteln kann, um dann, gegebenenfalls, eine Planung für den Breitbandausbau auszuschreiben, damit dann, irgendwann, mal der Ausbau ausgeschrieben und dann, noch später, eventuell sogar mal realisiert werden kann/könnte.


    2. Nun aber die Frage:
    Zur kurzfristigen Überbrückung (bis 2020? 2025? 2030?) müssten wir uns zwecks Beschleunigung also LTE holen und da hier, im Gegensatz zur Telekomauskunft, Menschen mit Technikverstand zu treffen sind, die Frage:
    WIe bekommt man preisgünstig, unkompliziert und zuverlässig die alte Fritzbox 7050 mit ihren ISDN-Anhängsel und LTE verheiratet? Bei der Telekom bleibt ja telefonmäßig alles beim alten, nur der Internetzugang läuft über LTE, was mir sehr lieb ist. Benötigt man jetzt noch einmal einen kompletten LTE-Router in der Art der Fritz!box 6810 LTE oder kann man auch auf anderer Art und Weise ("Modem") den Funk ins Netz bringen? Man braucht ja wohl zumindest schon mal einen Adapter für die SIM-Karte.


    Vielleicht hat ja jemand eine Idee bzw. betreibt eine ähnliche Konstellation.


    Hitzefrei!


    grüße


    ralf

  • Quote

    Nein, dank verbauter Uralttechnik ist nicht einmal DSL-RAM möglich und damit wir überhaupt Telefon bekommen konnten, musste noch eine Art "Verstärker" irgendwo in die Kette eingebastelt werden, was zwar von einem Techniker beauftragt, aber vom anderen nicht ausgeführt wurde und so weiter und so fort.... Dabei war unser Anschluss noch kurz vorher überprüft und für tadellos befunden worden. Wie sich herausstellte, wurde allerdings dabei der falsche Anschluss überprüft.
    Aber wir wollen nicht kleinlich sein, nun haben wir eine megakrasse Leitung mit pfeilschnellen 96kBit/s Up- und affenstarken 448 kBit/s Download!!



    Sei doch froh das du dsl-light bekommst
    hast du dir den dsl-ram Vertrag mal durchgelesen ???


    ich vor dem bestellen leider nicht und dann hat man die schei**e :wand


    ich hätte gerne wieder dsl-light

  • hi,


    mit der fritzbox 7050 wird das wohl nix, die ist zu alt für solche Sachen.


    gehen würde es mit der 7390 und nem umgeflashtem usb lte-stick. ist aber auch meines erachtens ehr ne bastellösung.


    vielleicht nen kleinen Server aufsetzen (raspi??) und den lte-stick dort einrichten und den dann als standart-Gateway eintragen.


    ansonsten kann ich die lte-box von avm schon empfehlen. die telekom/vodafone-dinger sind nicht so das wahre, wenn du günstig einen schießen kannst oder zu deinem lte-vertrag eine box dazubekommst dann nimmst die als router und schaltest das vor deine fritzbox.


    jaja, die gute alte telekom. tröste dich : auch andere anbieter bauen mist!


    gruß


    g3joker

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • hast du dir den dsl-ram Vertrag mal durchgelesen ???


    Der Versuch mit DSL-Ram wurden mir von Pat und Patachon empfohlen, die hier als Sub zweimal unser Anschluss gecheckt haben. Also zum zigten Mal die Hotline angerufen und nachgehakt --> geht nicht.
    Habe ich später noch einmal selbst nachgegoogelt, wir haben eine Infineon 113.116 als Gegenstelle, die kann das wohl noch nicht.
    Bis zum Vertrag sind wir also nicht gekommen.


    gehen würde es mit der 7390 und nem umgeflashtem usb lte-stick. ist aber auch meines erachtens ehr ne bastellösung.


    vielleicht nen kleinen Server aufsetzen (raspi??) und den lte-stick dort einrichten und den dann als standart-Gateway eintragen.


    ansonsten kann ich die lte-box von avm schon empfehlen.


    Also mit der 7050 decken wir hier den Rest ab, wobei die wohl ähnlich alt wie die Gegenstelle ist :-) Bei einer 7390 wäre man auch bei WLAN auf einem neueren Standard und sie hätte einen brauchbaren USB-Anschluss. Aber ein LTE-Stick kostet auch richtig...
    Vielleicht doch eine neue LTE-Box von AVM und die 7050 vorerst noch mitschleppen...

    jaja, die gute alte telekom. tröste dich : auch andere anbieter bauen mist!


    Ich hab ja auch schon ein paar Anbieter durch; schlimm ist immer nur, wenn irgend etwas anders werden soll :-)


    Dank euch!


    grüße


    ralf

  • Quote

    Habe ich später noch einmal selbst nachgegoogelt, wir haben eine Infineon 113.116 als Gegenstelle, die kann das wohl noch nicht.
    Bis zum Vertrag sind wir also nicht gekommen.


    doch die kann das ;-)

    Images