[Announce] Vomp 0.4.1 released

  • vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • Hallo Marten,


    vielen Dank für Dein Engagement im VOMP Projekt, besonders in der Umsetzung des VOMP auf dem Raspberry PI!
    Ohne das Projekt hätten wir in Schlafzimmer und Jugendzimmern kein Fernsehen :)


    vG
    Wolfgang

    Clients
    VDR1: yaVDR 0.5 stable auf ZOTAC ION A 4Gbyte RAM / mit ATRIC - IR - Einschalter softhddevice per streamdev am Server
    VDR2 / VDR3: MLD 5.1 auf Raspberry pi3
    2 x VOMP 0.4 auf mediamvp
    Server
    Cubietruck, Lubuntu Trusty, vdr aus yaVDR - sourcen, 1 x TT S2-3600, 1 x TT S2-3650 CI, 1 x sundtek SkyTV III, 1 x sundtek SkyTV IV

  • Super, vielen Dank für das tolle Programm.

  • Den Raspberry Pi.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    jemand eine Idee beim erstellen vom Vompclient bekomme ich diese Fehlermeldung?


    Code
    1. command.cc: In member function `int Command::init(bool, char*)':
    2. command.cc:105: error: `SkinFactory' has not been declared
    3. command.cc:105: error: `InitDefaultSkin' was not declared in this scope
    4. command.cc:105: warning: unused variable 'InitDefaultSkin'


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * Octopus NET S2 Max * Reel NetCeiver * (Sound) Cinebar Lux Set * (UHD-Player) LG UP970 * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

    The post was edited 1 time, last by cinfo ().

  • cinfo


    SkinFactory ist in colour.h deklariert, wird die Datei vielleicht nicht gefunden oder ist eine alte Version.



    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • Hi
    Ist vllt etwas OT hier
    aber ich bekomme mit Vomp 0.4.1 for Windows
    im meinem Windows XP System folgende Fehlermeldung
    Protocoll mismatch s:200 c:301
    Server ist ein EasyVDR 2.04 mit kernel 3.12.0-7 generic x86_64 - Ubuntu 14.04
    weiss vllt jemand was da los ist..
    geht das ueberhaupt ?


    mfG emma53

    Test_VDR: Lintec Senior Gehäuse - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5pre Alpha - Softhddevice Frontend mit Pulseaudio - Kodi 18.9 m. Confluence Skin
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1


  • folgende Fehlermeldung
    Protocoll mismatch s:200 c:301


    Die Fehlermeldung bekomme ich auch. vompclient 0.4.1 läuft auf einem Raspberry Pi mit Raspbian, server ist yavdr 0.5.
    Mit vompclient 0.4.0 funktioniert es.

    VDR: Mainboard: MSI B85M-G43; CPU: Pentium G3250 (Haswell); NVIDIA GT630 (GK208 Kepler); SanDisk SSD 64GB SDSSDP-064G-G25 + 500 GB HD; TV: DD Cine CT V6 - Twin Tuner Karte DVB-C (PCI Express Karte); atric USB eco Einschalter

  • Der Server muß aktualisiert werden.
    Wir haben eine neue Protokollversion.
    Es kann sein, das die Windows exe eine falsche Version hat.


    Ich habe gerade gesehen das Chris im Client die Version von 301 auf 300 geändert hat nachdem ich die executable für Windows gebaut habe.


    Kümmere ich vielleicht morgen drum.



    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • Hi,


    komisch, wenn ich den aktuellen Client aus dem Git erstelle kommt aber immer noch eine Version 301 raus, obwohl in der
    vdr.cc

    Code
    1. #define VOMP_PROTOCOLL_VERSION 0x00000300

    eingetragen ist?


    Gibt es noch eine Datei die das regelt am Client bzw. muß noch etwas anderes gelöscht werden?


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * Octopus NET S2 Max * Reel NetCeiver * (Sound) Cinebar Lux Set * (UHD-Player) LG UP970 * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • Die Fehlermeldung bekomme ich auch. vompclient 0.4.1 läuft auf einem Raspberry Pi mit Raspbian, server ist yavdr 0.5.


    Magst du das Paket für die Version 0.4.1 mal testen bevor ich es nach stable-vdr schiebe?

    Code
    1. sudo apt-get buld-dep vdr-plugin-vompserver
    2. sudo apt-get install devscripts build-essential
    3. dget -xu --build https://launchpad.net/~yavdr/+archive/unstable-vdr/+files/vdr-plugin-vompserver_0.4.1-0yavdr0~precise.dsc
    4. sudo dpkg -i vdr-plugin-vompserver*0.4.1*.deb

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Muss der Vomp Client zwingend auf Version 0.4.1 gebracht werden oder geht auch noch 0.4.0?

    Gruß
    Frodo

  • cinfo


    Vielleicht hat das Makefile keinen Neubau angestoßen.


    Einfach vdr.o löschen oder je nach Compiler die entsprechende Objektdatei zu vdr.cc.


    Frodo


    Ja, bei vomp müssen immer Server und Client die gleiche Version haben. Ganz selten gibt es bei einer neuen Version keine Änderung des Protokolls.
    Das war früher häufig eine Quelle für merkwürdige Fehler, deshalb gibt es seit einigen Releases den Versionsabgleich des Protokolls mit einer halbwegs informativen Fehlermeldung.


    Gruß



    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)


  • Magst du das Paket für die Version 0.4.1 mal testen bevor ich es nach stable-vdr schiebe?


    Danke für das Paket.


    Habe es eben installiert. Auf den ersten Blick hat alles funktioniert. Der Pi verbindet sich sauber mit dem vompserver und Fernsehen läuft.

    VDR: Mainboard: MSI B85M-G43; CPU: Pentium G3250 (Haswell); NVIDIA GT630 (GK208 Kepler); SanDisk SSD 64GB SDSSDP-064G-G25 + 500 GB HD; TV: DD Cine CT V6 - Twin Tuner Karte DVB-C (PCI Express Karte); atric USB eco Einschalter

  • Sehr schön, vielen Dank für die neue Version!


    Ich hätte da mal eine Frage zum (neuen?) Shutdownverhalten: Mein Verständnis ist das: Wenn ich den Vompclient schlafen schicke, dann geht auch der VDR ( wenn er sonst nichts zu tun hat) kurz drauf schlafen.


    Aber: Wenn der Vompclient aus irgendeinem Grund nicht schlafen geht, dann schaltet er ja auch nicht den VDR aus. In diesem Fall würde bei mir als Fallback normalerweise greifen, dass der VDR nach der von mir voreingestellten Zeit (im Moment 60 Minuten) ausschaltet. Ich glaube aber das tut er in dem Fall, dass er mit dem Vompclient verbunden ist aber nicht, weil dieser ihn am Leben hält (jedenfalls hatte ich bei einem Test den Eindruck). Ist das korrekt?


    Einen schönen Restsonntag!


    Markus


    PS: Mein tieferliegendes Problem ist das: Ich suche nach einer Möglichkeit sicherzustellen, dass der VDR nicht stundenlang läuft, auch wenn einer mal vergisst, den Vompclient schlafen zu schicken oder den Toggleschalter zum an-/ausschalten versehendlich einmal zu oft drückt.

  • Hi,


    wenn ich das richtig verstehe dann gabe es da mal was


    Quote

    - VDR PowerOff ist OFF (kein Ausschalten VDR Servers; Wer geht denn eigendlich in den Keller und schaltet den VDR aus?)


    ich glaube aber nicht das es das ist


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * Octopus NET S2 Max * Reel NetCeiver * (Sound) Cinebar Lux Set * (UHD-Player) LG UP970 * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • dmjunker


    Das Verhalten von vomp hat sich nicht geändert.


    Solange ein Client verbunden ist, kann der Server nicht herunterfahren.



    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • Hi,


    Quote

    PS: Mein tieferliegendes Problem ist das: Ich suche nach einer Möglichkeit sicherzustellen, dass der VDR nicht stundenlang läuft, auch wenn einer mal vergisst, den Vompclient schlafen zu schicken oder den Toggleschalter zum an-/ausschalten versehendlich einmal zu oft drückt.


    es gab mal ein


    shutdown.vomp.sh


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * Octopus NET S2 Max * Reel NetCeiver * (Sound) Cinebar Lux Set * (UHD-Player) LG UP970 * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA