VDR und Plex Media Server - auf Ubuntu-Server installieren (Headless)

  • Hier ist ein Plugin für vdr recordings.
    Funktioniert bei mir perfekt.
    https://github.com/forouher/VDR.bundle --hier ist noch ein Bug im Code,
    im Plex-Forum habe ich einen fix gepostet unter
    https://forums.plex.tv/index.p…anner-for-vdr-recordings/


    Enjoy
    Mike

    Digibit R1 mit minisatip-axe : VDR 2.2.3 im docker container auf DS415+ (8GB RAM, 12TB Raid5) : Kodi 15.2 auf MacMini (2009) (8GB, Mavericks) : Kodi 15.2, 16rc3 auf MacBookPro retina (2012) (16GB, El Capitan) : ATV 1. Gen. : R-PI2 (OpenElec 6): DragonBoard 410 (Jessie) :

    The post was edited 1 time, last by mikelh ().

  • Quote

    TODO
    ----


    * VDR recordings of TV series are recognized as movies.
    * Sometimes Plex gets very slow or stalls when using either this agent or scanner.


    Na ja, das Problem hat meine Vorgehensweise nicht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • > Na ja, das Problem hat meine Vorgehensweise nicht.
    Und wie gehst du vor?


    Sorry, threads verwechselt, hatte gedacht ich hätte es hier erklärt.


    Ich meinte das hier.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Danke Gerald,


    ein eigenes Skript wollte ich mir dafür jetzt nicht basteln. Ich hab jetzt erstmal die Plugins für Live-TV und Aufnahmen (vdr.bundle, vdr-live.bundle) installiert und werde sie ausprobieren.
    (Ich habe ja die leise Hoffnung, dass die nächste yavdr Version dein Skript oder sogar mehr enthalten wird :-)


    Eine andere Sache:
    Was ich beim VDR echt vermisse ist, Filme woanders (z.B. im Bett) zuende gucken zu können.
    "Normal" gucke ich direkt über den VDR. Wenn jetzt die VDRs stets die aktuelle Wiedergabe (inkl. Position in der Aufnahme) in die Warteschlange von Plex eintragen würde, wäre dies gelöst.


    Weiss jemand, ob das Plex-Seitig möglich ist (v.a. bei der Position innerhalb der Aufnahme bin ich nicht sicher)


    Gruß,
    Hendrik

  • Eine andere Sache:
    Was ich beim VDR echt vermisse ist, Filme woanders (z.B. im Bett) zuende gucken zu können.
    "Normal" gucke ich direkt über den VDR. Wenn jetzt die VDRs stets die aktuelle Wiedergabe (inkl. Position in der Aufnahme) in die Warteschlange von Plex eintragen würde, wäre dies gelöst.

    Hi,


    da hatte ich auch schonmal nachgedacht drüber ... Plex nutze ich vorwiegend auf dem iPad bzw. um von unterwegs auf meine AVIs oder mal einen Livestream zu zu greifen via VPN. Aber dieses "Weitergucken" mache ich auch schon mal ganz gerne.


    Ich hatte hier (http://dev.plexapp.com/docs/api/) aber nichts dazu gefunden. Also eine möglichkeit, den Zeitstempel aus einer Aufnahme an Plex zu übergeben.


    Sicher geht das irgendwie, nur ich finde das Framework nicht besonders gut dokumentiert und auch Python ist nach wie vor eine Fremdsprache für mich.


    Cheers
    J*

  • Hallo Gerald,


    klar, verstehe ich. In die Richtung denke ich auch nach.
    Allerdings ist das ja doch einiger Aufwand (du konvertierst die Aufnahmen ja auch).
    Plant ihr für die nächste yavdr-Version etwas in der Richtung, oder lohnt es, da jetzt selbst Hand anzulegen?


    Gruß,
    Hendrik

  • klar, verstehe ich. In die Richtung denke ich auch nach.
    Allerdings ist das ja doch einiger Aufwand (du konvertierst die Aufnahmen ja auch).


    Da ich das Konvertieren und Schneiden mit Avidemux erledige ist der Aufwand für mich sogar kleiner als nur das Schneiden mit dem VDR. Ich bin einfach schneller mit Avidemux.


    Plant ihr für die nächste yavdr-Version etwas in der Richtung


    Nein, das macht keinen Sinn, einmal bin ich mir nicht mal sicher ob wir den plexmediaserver überhaupt in ein ISO packen dürften und ein großer Teil meiner Toolchain ist ja weder auf dem Server noch auf dem Client (Avidemux)


    oder lohnt es, da jetzt selbst Hand anzulegen?


    Das lohnt sich immer.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Schade.


    Aber gut: Zum Schneiden: Da bin ich zu Faul zu. Ich gucke die Aufnahmen einmal und dann kommen sie i.d.R. weg. Somit würde ich das gar nicht machen.
    Andererseits gehen dann ja die Informationen über die Werbung beim Konvertieren verloren. Nicht schneiden ist also erstmal auch keine Lösung. Mir fällt auf Anhieb auch keine einfache Lösung ein.


    Die einzige -aber zumindenst für mich nicht einfache- Lösung wäre ein Kontainerformat welches Kapitel kann. Dann würde man bei jeder Schnittmarke ein Kapitel starten.
    Vielleicht können das Lösungen wie traco, vdr-burn&co auch schon.


    Mal sehen. Im Winter vielleicht :-)


    Insgesammt finde ich plex aber sehr spannend. Nur fehlt halt noch die Integration.


    Gruß,
    Hendrik

  • Hallo,


    hat jemand einen Tipp für mich, wodurch dieser Fehler entstehen könnte:


    Der Fehler ist ja:
    00001.ts: Invalid data found when processing input


    Die Meldung finde ich in Google häufig im Zusammenhang zu ffmpeg.
    Könnte natürlich ein Problem der Aufnahme sein. Passiert aber momentan bei allen Aufnahmen.


    Gruß,
    Hendrik