yaVDR, Fernbedienung einrichten

  • Moin,


    ich versuche hier gerade einen VDR mit yaVDR 0.5 einzurichten.
    Ich habe diesen CoHauS IR606Q Empfänger und eine zufällig herumliegende Fernbedienung. Ich habe versucht mich an der yaVDR-Dokumentation zu orientieren, aber komme damit nicht weiter.


    So weit bin ich gekommen:


    "lsusb" ergab:


    und in "/proc/bus/input/devices" steht dieses:


    Nun, erkannt worden scheint es ja zu sein, aber wie kann ich jetzt sehen, ob die Tastendrücke auf der Fernbedienung auch tatsächlich im Computer landen?


    Ich habe es mit "sudo ir-keytable" versucht aber nach Eingabe des Befehls kommt vom Terminal keinerlei Reaktion mehr, sodass ich es nur noch schließen kann.

  • Ich habe diesen CoHauS IR606Q Empfänger und eine zufällig herumliegende Fernbedienung. Ich habe versucht mich an der yaVDR-Dokumentation zu orientieren, aber komme damit nicht weiter.


    Und die zufällig herumliegende Fernbedienung ist zufällig auch eine MCE-Fernbedienung?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Also, die Tatsache, dass ich recherchieren musste, was MCE bedeutet, spricht nicht dafür.


    Gehe ich recht in der Annahme, dass damit "Media Center Edition" gemeint ist? Wenn ja, dann spricht auch das nicht dafür, und was hat dann Microsoft mit meinem VDR zu schaffen?


    Jedenfalls leuchtet das rote Lämpchen am Empfänger, wenn ich auf die Fernbedienung drücke.

  • was hat dann Microsoft mit meinem VDR zu schaffen?


    Das fragst du mich? Du hast dir doch einen MCE-Empfänger besorgt. Dass das Protokoll von Microsoft kommt kann uns egal sein. Die Empfänger funktionieren jedenfalls gut.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Diese Fernbedienung habe ich schon mal in einem anderen Thread empfohlen. Ansonsten müssen MCE-Empfänger in yaVDR überhaupt nicht konfiguriert werden.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Um das jetzt nochmal festzuhalten.
    Du meinst also, das mit meiner Fernbedienung geht nicht, weil sie nicht dieses MCE-Protokoll spricht. Ich dachte nämlich bisher, ich kaufe einen vermeintlich universellen Empfänger um eben nicht an bestimmte Fernbedienungen gebunden zu sein.
    Das der Empfänger offensichtlich ein Signal aufnimmt, spielt dabei keine Rolle, da er es nicht verarbeitet.


    Was mich bei der genzen Thematik jedoch immernoch verunsichert, ist der Befehl "ir-keytable". Der müsste doch trotzallen eine Ausgabe bringen oder nicht?

  • Was mich bei der genzen Thematik jedoch immernoch verunsichert, ist der Befehl "ir-keytable". Der müsste doch trotzallen eine Ausgabe bringen oder nicht?


    Das ist eher das Thema von seahawk1986. Ich benutze nur MCE-Empfänger und brauche deshalb ir-keytable nicht zu bemühen, weil diese Empfänger eben OOTB mit yaVDR funktionieren. Dafür habe nicht zuletzt ich gesorgt. Warum etwas diagnostizieren was sowieso geht?
    Du kannst deshalb davon ausgehen, dass bei dir bereits alles funktioniert, wenn du es nicht kaputtgespielt hast und du nur die falsche Fernbedienung hast.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Gehe ich recht in der Annahme, dass damit "Media Center Edition" gemeint ist?


    Ja.


    Jedenfalls leuchtet das rote Lämpchen am Empfänger, wenn ich auf die Fernbedienung drücke.


    Das tut es immer, auch wenn die Codes nicht verstanden werden.


    Das ist eher das Thema von seahawk1986.


    Nein, die Sache ist eine Todgeburt.


    Um das jetzt nochmal festzuhalten.


    Genau! Stelle Dir einmal vor: Du gehst mit einer sehr attraktiven Japanerin essen. Sie und auch Du sprechen NUR die Muttersprache. Wie es am Ende ausgeht, das weiß ich nicht. Was ich aber mit Sicherheit sagen kann: zu einem Konversation kann es unmöglich kommen!


    Klartext: Handteil und Empfänger MÜSSEN sich verstehen. ;)


    Albert

  • Universal FB ist meine meinung nach auch das wort was einem auf Universelle gedanken bringt ;-).
    Nein, die können auch nicht Microwelle bedienen :D .


    Wie der Albert und gda schon geschrieben haben,mce oder änliche FB besorgen und gut ist.


    Wenn die sich nicht verstehen,bringen das ganze nichts.


    MfG

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Haris, eine Empfehlung:


    Code
    1. [spoiler=Meine VDR Spielzeuge]...


    Sieht einfach ästhetischer aus. ;)


    Albert

  • Hallo Albert danke.Das hat mich damals halbe stunde arbeiteit graue haare gekostet, und am ende hab ich aufgegeben*lach
    ?(


    MfG.Haris

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Besste beweis,was passiert wenn man parallel dazu RTL schaut(Bildungs TV ;-)*Sorry

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Danke erst mal für die Hinweise bis hier, aber es gab eine unerwartete Wendung.


    Ich habe mal die Spinnenweben auf meiner Windowspartition beseitigt und mittels des Programms "Intelliremote" und dem IR-Empfänger gelang es diese Fernbedienung in Betrieb zu nehmen.


    Ich bin also wieder am Anfang, wie kann ich jetzt sehen welche Taste mit welchen Code sendet?

  • Ich habe es mit "sudo ir-keytable" versucht aber nach Eingabe des Befehls kommt vom Terminal keinerlei Reaktion mehr, sodass ich es nur noch schließen kann.


    Damit hier etwas angezeigt wird, muss eventlircd gestoppt sein.
    http://www.yavdr.org/docu mentation /0.5/de/ch02s05.html#stop-eventlircd


    Das Protokoll der Fernbedienung muss auch stimmen. Es können dem ir-keytable auch mehrere Protokolle mitgegeben werden wie:

    Code
    1. sudo ir-keytable -p nec -p rc-5


    Siehe auch:


    http://www.yavdr.org/documenta…/ch02s03.html#ir-keytable


    Gruss Bruno

    Intel Dual Core G645/2900, 4GB DDR3, B75 Pro3-M, GT 610 Passiv, 64GB SSD, DD Cine CT V6 Dual, Asus BD-Combo, yaVDR 0.5

  • Ich habe "eventlircd" gestoppt, aber "ir-keytable" bringt nach wie vor keine Ausgabe, auch nach einer halben Stunde nicht. Egal welche Optionen ich anhänge immer das gleiche, außer "--help", das geht. Ich habe das Paket auch schon neu installiert, bringt alles nichts.

  • Hallo hrtnn09,


    jetzt sind wir bei der Fehlersuche, da weiß ich leider auch nicht wie man am besten vorgeht:


    ir Remote Control --- DVBSky S960 ist baugleich mit Mystique SaTiX-S2 Sky V2 USB


    Quote


    Wie führe ich jetzt Tests durch, um zu ermitteln ob die Grundkonfiguration der Fernbedienung anwendungsunabhängig stimmt?


    Wenn keine "sudo ir-keytable" ausgegeben werden kann, wird vermutlich etwas grundsätzlich nicht stimmen.


    MfG


    wwwork

  • Ich habe "eventlircd" gestoppt, aber "ir-keytable" bringt nach wie vor keine Ausgabe, auch nach einer halben Stunde nicht.


    Code
    1. sudo apt-get install media-build-experimental-dkms
    2. sudo reboot


    Dann vielleicht, ist aber nur die halbe Miete.


    Albert

  • "media-build-experimental-dkms" ist bereits installiert, "linux-media-dkms" ließ sich nicht installieren. Allem Anschein nach, weil es nicht mit dem 3.8er Kernel kompatibel war, den ich installieren musste weil mein W-LAN nicht funtionierte.


    Das beeinträchtigt "ir-keytable" doch hoffentlich nicht, oder?

  • Das beeinträchtigt "ir-keytable" doch hoffentlich nicht, oder?


    Offensichtlich nicht.


    Code
    1. albert@Patty:~$ uname -a
    2. Linux Patty 3.8.0-35-generic #50~precise1-Ubuntu SMP Wed Dec 4 17:25:51 UTC 2013 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
    3. albert@Patty:~$ sudo ir-keytable
    4. Found /sys/class/rc/rc0/ (/dev/input/event4) with:
    5. Driver nuvoton-cir, table rc-rc6-mce
    6. Supported protocols: NEC RC-5 RC-6 JVC SONY LIRC other
    7. Enabled protocols: RC-6
    8. Repeat delay = 300 ms, repeat period = 250 ms


    Albert