[gelöst] (Wie) verhindert Ihr versehentliches Herunterfahren während der Aufnahme?

  • Nur eine Verständnisfrage: Es ist ja schön, wenn das Gerät rechtzeitig vor der Aufnahme per ACPI-Wakeup aufwacht und bereit zur Aufnahme ist. Aber was ist, wenn Ihr einen Film geschaut habt, zu Bett geht und das Gerät ausschalten wollt - guckt Ihr dann immer erst in den Timer, dass nicht gerade eine Aufnahme läuft? Die würde ja dann unterbrochen..?

  • Ihr dann immer erst in den Timer, dass nicht gerade eine Aufnahme läuft? Die würde ja dann unterbrochen..?


    Wenn du es einfach mal probieren würdest, dann würdest du merken, dass er eben nicht herunter fährt. Er wird dann eben erst nach der Aufnahme herunterfahren.
    Aber vermutlich willst du es wohl selber machen anstatt eine VDR-Distribution zu verwenden. Falls das so ist, dann sieh dir das bei einer beliebigen VDR-Distribution an.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Dazu musst du aber auch die Shutdown Funktion vom Vdr verwenden.

    VDR:
    Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
    dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,


    Software: EasyVDR 1.0

  • Mein vdr weiß, dass er was aufnimmt, und fragt dann einfach nach, ob er wirklich herunterfahren soll, was mit einem zweiten Druck auf die Powertaste bestätigen muss.
    Dann darf diese Taste natürlich nicht prellen... :) Ich bin schon am Überlegen, da eine andere Taste zu spezifizieren.


    Lars.

  • Das ist eine VDR-Funktion und unabhängig von der Distribution.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Das ist eine VDR-Funktion und unabhängig von der Distribution.


    Das stimmt so generell gesagt überhaupt nicht. Wenn du z.B. die ACPI-Funktion Power-Down nicht umlenkst auf svdrpsend key power, dann fährt alles ohne Rückfragen runter.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • So isses. Vorausgesetzt natürlich das System behandelt ACPI-Power überhaupt. Bei den meisten Init-Systemen muss dafür acpid installiert werden. Nur "systemd"-basierte Systeme behandeln den Power-Button direkt.


    Und für selberbauer kann ich für den Zweck nur wärmstens vdrpbd empfehlen:


    http://projects.vdr-developer.org/projects/vdrpbd


    mini73 Schonmal probiert? Ein "prellen" reicht nicht, denn selbst wenn du nochmal "Power" drückst musst du trotzdem nochmal mit "OK" bestätigen.

  • Ah, ok, war mir bisher nicht wichtig genug, es auch wirklich auszuprobieren... :)
    Wenn dann danach noch ein Ok nötig ist, ist alles gut.


    Lars.