Tonaussetzer nur bei Dolby Digital (Softhddevice)

  • Bei der Ausgabe per DD gibt es immer mal wieder Tonaussetzer, die per PCM nicht auftreten.


    Es geht um den VDR II in meiner Signatur und das hat das Syslog ausgegeben, als der Ton aussetzte:

    Code
    Jan  5 23:15:16 yaVDR vdr: [1143] frontend 1/0 timed out while tuning to channel 3, tp 111052
    Jan  5 23:15:22 yaVDR vdr: audio/alsa: broken driver 0 state 'RUNNING'
    Jan  5 23:15:22  vdr: last message repeated 8 times
    Jan  5 23:15:22 yaVDR vdr: audio/alsa: broken driver 0 state 'XRUN'
    Jan  5 23:15:22 yaVDR vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
    Jan  5 23:15:37 yaVDR vdr: [1143] frontend 1/0 timed out while tuning to channel 28, tp 111302
    Jan  5 23:15:58 yaVDR vdr: [1143] frontend 1/0 timed out while tuning to channel 2, tp 111361


    Passthrough im Plugin ist für alle Formate "EIN" geschaltet. Der Fehler tritt auch auf, wenn ich die Ausgabe nur auf SPDIF schalte.





    Sent from my iPad using Tapatalk

  • Ist bei mir leider auch so, das es ab und zu zu bei der Verwendung des softhddevice-Plugins Tonaussetzern während des Live-TVs gibt (bei Wiedergabe von Aufzeichnungen ist mir das noch nie aufgefallen). In der syslog-Datei habe ich dazu keinerlei Fehler oder Warnungen stehen, um zu erkennen wo das Problem liegen könnte.
    Die Tonausgabe erfolgt über SPDIF an den AV-Receiver. Die Tonaussetzer treten nur bei DD-Ton auf! Schaltet man über das VDR-OSD einfach auf Stereo-Ausgabe sind die Tonaussetzer sofort weg. Schaltet man zurück auf DD-Ton, dann sind die Tonaussetzer wieder da.


    Ich habe schon alles mögliche probiert, so u. a. den von Realtek zur Verfügung gestellten Audiotreiber installiert, das hat eine für mich gefühlte Verbesserung, aber noch keinen 100%igen Erfolg gebracht. Das Einzige was ich herausgefunden habe ist, das nach einem Restart von openbox die Tonaussetzer weg sind. Meine aktuelle Q&D-Lösung ist deshalb: Restart von openbox über einen zusätzlichen Menüpunkt in der /var/lib/vdr/plugins/menuorg.xml:

    Code
    <command name="Restart OpenBox " confirm="yes" execute="sudo /sbin/initctl restart openbox" />


    Dadurch wird nur openbox neu gestartet und eine zufällig laufende Aufnahme des VDRs nicht unterbrochen. Danach sind dann die Tonaussetzer für die gesamte Zeit weg.
    Das eigenartige ist eben, dass diese Tonprobleme bei dem gleichen Sender nur bei Verwendung der DD-Spur auftritt, schaltet man auf die "normale" Stereo-Spur, dann gibt es keine Tonprobleme.


    System:
    Mainboard ASUS P8Z77-V_LX mit Realtek ALC887-Audio-Chip
    Tonausgabe über SPDIF vom Mainboard an Onkyo TX-SR903


    Paulaner

    Edited once, last by Paulaner ().

  • Die Tonaussetzer habe ich leider auch. Meiner Meinung nach ist es kein yaVDR spezifisches und kein Softhddevice Problem. Wieso? Ich hatte / bzw. habe die Aussetzer auch mit MLD und Xineliboutput. Auch sind die Aussetzer unter yaVDR mit Xineliboutput vorhanden.


    Gruß


    Obelix



  • Vielen Dank für das Feedback. Im Gegensatz zu Paulaner habe ich die Tonaussetzer allerdings auch beim Ansehen von Aufnahmen. Das liegt dann aber nicht an der Aufnahme selbst, denn wenn man zurückspult kann man den Ton schlussendlich hören.


    P.S. Den openbox-Restart werde ich heue Abend mal testen.

  • obelix
    Wie erfolgt bei Dir die Tonausgabe?
    Und über welchen Soundchip vom Mainboard wird der Ton ausgegeben, falls die Ausgabe über SPDIF läuft?


    Vielleicht kannst Du mal testen, ob bei Dir meine Q&D-Lösung mit dem Restart von openbox auch funktioniert? Ohne Änderung an der menuorg.xml kannst Du den Befehl ja auch direkt auf der Konsole eingeben, um einen Restart von openbox zu erreichen.


    Die anderen Ausgabemöglichkeiten über xine bzw. xinelibout habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr getestet und kann deshalb dazu nichts sagen.


    Paulaner

  • Also die Tuningfehler im ersten Post, können die Ursache sein.


    Ab Hilfe könnte die Puffer vergrößern bringen.


    in setup.conf oder per Setup Plugin Meni:

    Code
    softhddevice.AudioBufferTime = 400


    Der Default sind 0 und die entsprechen 336ms.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Ausgabe erfolgt per SPDIF auf einen Yamaha RX-V463 AV Receiver. Anfangs über die Onboard Soundkarte. Mittlerweile über eine Terratec Aureon 5.1 PCI. Das mit openbox werde ich nachher auch ma testen. Zum Hinweis von johns: Das hatte bei mir keine Besserung gebracht.


    Gruß


    Obelix



  • Zum Hinweis von johns: Das hatte bei mir keine Besserung gebracht.


    Ging mir genauso. Ich hatte den Audiopuffer auch schon noch höher gesetzt, aber irgendwann gab es dann wieder diese Tonaussetzer. Und wie gesagt, die Tonaussetzer sind "nur" auf der DD-Audio-Spur und nicht auf der normalen Stereo-Audio-Spur.
    Und scheinbar kommen die Tonaussetzer auch nur bei der Verwendung von SPDIF vor, nicht aber wenn der Ton per HDMI über die Grafikkarte weitergegeben wird. Denn über letzteres hat noch keiner berichtet.


    Außerdem gibt es bei mir im syslog keinerlei Fehlermeldungen oder Warnungen, auch nicht vom softhddevice-Plugin, wenn diese Störungen auftreten.
    Nur wenn ich auf einen anderen Sender schalte, dann habe ich mal ein paar Meldungen über verlorene/leere Frames usw. Aber das dürfte ja beim Senderwechsel völlig normal sein.


    Paulaner

  • Denn über letzteres hat noch keiner berichtet.

    dann berichte ich das mal. sound über hdmi von zotac 630 nach yamaha rx-v463 av mit audiobuffer = 400
    scheint also ein genereller fehler zu sein.


    btw: muss nix mit den tonaussetzer zu tun haben. aber um 19:06:25 und 20:18:30 steht bei mir im syslog "audio/alsa: start delay 336ms", also dem defaultwert anstatt wie sonst mit 400ms.
    sieht für mich komisch aus, kann aber normal sein.

    yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

  • wirkt die änderung direkt oder erst nach einem vdr neustart?
    ansonsten hätten wir hier das syslog einer tonstörung:

    wie gesagt: im osd audiobuffer von 400 auf 500 geändert. ohne neustart von irgendwas. nur osd wieder geschlossen. und in setup.conf steht's drin:

    Code
    > grep softhddevice.AudioBufferTime *
    setup.conf:softhddevice.AudioBufferTime = 500

    yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

  • die frage, wann die änderung wirkt, hat sich wohl gerade beantwortet:

    nach dem neustart.

    yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

  • Also openbox restart bringt nichts.


    Quote
    Quote

    Jan 6 21:30:03 vdr vdr: video: speed up video, droping frame

    Quote

    Jan 6 21:30:03 vdr vdr: video: 8:53:21.001 -12 202 0/\ms 62+2 v-buf

    Quote

    Jan 6 21:31:03 vdr vdr: video: 8:54:21.001 -23 223 0/\ms 62+2 v-buf

    Quote

    Jan 6 21:31:35 vdr vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'

    Quote

    Jan 6 21:31:35 vdr vdr: video: speed up video, droping frame

    Quote

    Jan 6 21:31:35 vdr vdr: video: slow down video, duping frame

    Quote

    Jan 6 21:31:35 vdr vdr: video: 8:54:53.261 +104 315 0/\ms 62+3 v-buf

    Quote

    Jan 6 21:31:53 vdr vdr: [1077] frontend 0/0 timed out while tuning to channel 168, tp 112344

    Quote

    Jan 6 21:32:03 vdr vdr: video: slow down video, duping frame

    Quote

    Jan 6 21:32:03 vdr vdr: video: 8:55:20.941 +19 294 0/\ms 65+2 v-buf


    Ich setze dann mal die AudioBufferTime auf 400.



  • Also irgendwie krieg ich die Zitat / Code Funktion nicht mehr auf die Reihe.....



  • Also irgendwie krieg ich die Zitat / Code Funktion nicht mehr auf die Reihe.....

    versuchs mal auf der quellcode seite. das editor-fenster hat so seine tücken.

    yavdr 0.5, AMD Athlon(tm) II X2 240e, MSI 770-C45, 4GB, Cine S2, Terratec Cinergy S2 PCI HD, TechniSat SkyStar2 DVB-S, TechniSat AirStar2 DVB-T

  • 400ms bring bei mir eine marginale Verbesserung. Die Tonaussetzer sind seltener und weniger lang. Werde es morgen mal mit 500ms versuchen.


    Gibt es einen Maximalwert über den es sich nicht lohnt zu gehen? Eine max. Vorgabe konnte ich auf der Wiki Seite nicht finden.

  • Also openbox restart bringt nichts.


    Na ja, Du hast ja auch Fehlermeldungen im syslog: "Jan 6 21:30:03 vdr vdr: video: speed up video, droping frame "
    Die können schon ein Hinweis für Dich sein, dass es evtl. Probleme beim Empfang und/oder Videoausgabe gibt.
    Bei mir gibt es keinerlei Fehlermeldungen, der Empfang ist einwandfrei und durch meine GT630-Grafikkarter gibt es auch genügend Reserven für die Viedeoausgabe.


    Wenn Du bei Auftreten der Tonstörungen auf die "normale" Stereo-Spur schaltest sind dann bei Dir die Tonstörungen auch weg?


    Paulaner
    PS: Ich hatte den Audiobuffer auf das Maximum, waren wohl wenn ich mich recht entsinne ca. 1000ms hochgestellt, aber das bringt auch keine endgültige Besserung.
    Irgendwann waren dann die Tonaussetzer wieder da. Deshalb glaube ich nicht, dass dieses etwas hilft, wenn man keine Empfangsprobleme weiter hat.

  • Die 366 können beim ersten starten auftreten, danach sollte die aber immer 400 oder was eingestellt ist sein.
    Außer wenn DVD oder MP3 Plugin etwas abspielt.


    Der Maximal Wert im Setup Menu ist 1000. Der Wert in der setup.conf kann aber beliebig sein.
    Wird aber durch die Internen Puffer begrenzt, daß Ergebnis steht dann im syslog "audio/alsa: start delay XXXms".


    Wenn aber Fehlermeldungen wie

    Code
    Jan 6 21:00:11 vdr-hd vdr: [softhddev] invalid PES video packet
    Jan 6 21:00:11 vdr-hd vdr: [softhddev] 20 invalid PES video packet(s)


    erscheinen, dann sieht dies mehr nach Empfangsproblem aus.


    Ansonsten wenn keine Fehlermeldungen sind, trotzdem mal den Wert verändern.


    Ansonsten kann einfach der Tontakt daneben liegen. Aber mit SPDIF/HDMI ist der schwierig zukorrigieren.
    Prüfen ob AudioDrift Korrektur abgeschaltet ist, die sollte zwar solchen Fehlern entgegenwirken,
    funktioniert aber nicht vernünftig.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Hmmm. :) Empfangsprobleme..... da muss ich mal nachschauen. Du meinst eventuell verstellte Schüssel, oder? Die Grafikkarte ist eine Nvidia GT 210 und sollte doch reichen. Ich meine mit Stereo gibt es keine Aussetzer, werde es aber überprüfen.


    Gruß


    Obelix



Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!