vdr zeigt Aufnahmen von anderen vdr-servern sowie deren Kanalliste an

  • Hallo Zusammen,
    ich habe hier ein lustiges Phänomen, welches wohl wenn es so gewollt wäre nie funktionieren würde :rolleyes:


    Aktuell habe ich als Backend einen yavdr 0.5 headless. Auf diesen greifen mehrere XBMC-Clients via VNSI zu. Klappt alles wunderbar!
    Nun soll noch ein weiterer yavdr 0.5 dazu, auf dem läuft XBMC als frontend welches wiederum via VNSI auf den localhost zugreift. Klappt auch.
    AAAAABER: Der zweite yavdr zieht sich die Kanalliste des ersten Backends und zeigt zudem auch dessen Aufnahmen an mit einem backend1~ jeweils vor der Aufnahme im Dashboard an.
    Auch im vdr-live des zweiten yavdr werden die Aufnahmen des ersten Backends angezeigt. Wie kann ich den zweiten yavdr nun vom ersten abnabeln so dass der quasi standalone läuft? VNSI soll weiter klappen, so dass sich die XBMC-Clients wahlweise auf den einen oder anderen yavdr verbinden können.
    Wie bekomme ich diese "Abnabelung" hin? Hat jemand ne Idee?


    Alle Maschinen befinden sich im selben Netz und sind im Prinzip out-of-the-box. Installiert wurde von der aktuellen ISO, yavdr wurde also nicht nachträglich installiert. Auch laufen ansonsten keine weiteren Programme auf den Kisten.
    vdr --version zeigt folgendes an:
    vdr (2.0.3/2.0.0) - The Video Disk Recorder
    channellists (0.0.5) - Manage your channellists
    streamdev-server (0.6.1-git) - VDR Streaming Server
    dvbsddevice (2.0.1) - SD Full Featured DVB device
    iptv (2.0.0) - Experience the IPTV
    xvdr (0.9.9) - XVDR Server
    menuorg (0.5.1) - Reorganizes the main menu
    markad (0.1.5pre) - Mark advertisements
    xineliboutput (1.0.90-cvs) - X11/xine-lib output plugin
    vnsiserver3 (0.9.1) - VDR-Network-Streaming-Interface (VNSI) Server
    live (0.3.0) - Live Interactive VDR Environment
    restfulapi (0.1.2) - Offers a RESTful-API to retrieve data from VDR
    graphtftng (0.4.5) - VDR OSD on TFT
    vdrmanager (0.9) - VDR-Manager support plugin
    wirbelscan (0.0.7) - DVB and pvrinput channel scan for VDR
    femon (2.0.0) - DVB Signal Information Monitor (OSD)
    epgsearch (1.0.1.beta5) - search the EPG for repeats and more
    dynamite (0.1.5) - attach/detach devices on the fly
    xine (0.9.4) - Software based playback using xine
    dummydevice (1.0.3) - Output device that does nothing
    dbus2vdr (17) - control vdr via D-Bus
    conflictcheckonly (0.0.1) - Direct access to epgsearch's conflict check menu
    quickepgsearch (0.0.1) - Quick search for broadcasts
    text2skin (1.3.2+git) - Loader for text-based skins
    pvr350 (1.7.4) - PVR350 as output device
    skinpearlhd (0.0.1) - PearlHD Skin
    epgsearchonly (0.0.1) - Direct access to epgsearch's search menu
    dvbhddevice (2.0.2) - HD Full Featured DVB device
    extrecmenu (1.2.3-git) - Extended recordings menu
    softhddevice (0.6.1rc1) - A software and GPU emulated HD device



    Danke schon mal!

  • Hat jemand ne Idee?


    In der /etc/default/avahi-mounter selbigen abschalten:

    Code
    1. [base]
    2. enabled=0
    3. [dir]
    4. media=/media
    5. vdr=/srv/vdr/video.00

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo Zusammen,
    ich habe hier ein lustiges Phänomen, welches wohl wenn es so gewollt wäre nie funktionieren würde :rolleyes:


    Jetzt bitte nochmal erklären warum das nicht funktionieren würde? Und ja das ist gewollt und funktioniert bei mir tadellos und seit langem.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • super danke! Wenn man erst mal weiss warum das so ist, gehts flott.


    gda : Der zweite VDR ist nicht meiner sondern der meines Vaters. Er will meine Aufnahmen nicht drin haben, ich seine nicht. So wäre die Liste ewig lang und nimmt die übersicht. Ausserdem habe ich keine Lust dass "versehentlich" meine Aufnahmen gelöscht werden :P

  • gda : Der zweite VDR ist nicht meiner sondern der meines Vaters. Er will meine Aufnahmen nicht drin haben, ich seine nicht. So wäre die Liste ewig lang und nimmt die übersicht. Ausserdem habe ich keine Lust dass "versehentlich" meine Aufnahmen gelöscht werden :P


    Das erklärt aber trotzdem nicht, warum das nicht funktionieren würde, dass du das nicht willst ist ja was anderes. Uns gefällt es so.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Ich glaube das ist falsch rübergekommen. Es funktioniert tadellos, eine ganz feine Sache, es sei denn man kann es - warum auch immer - nicht brauchen.


    Was ich im ersten Post sagen wollte, wenn ich sowas extra konfigurieren hätte wollen weil ich es brauche dann hätte ich das sicher nicht so einfach hinbekommen. Und nun wo ich es gerade nicht haben will kommt sowas oft ganz Praktisches quasi "von selbst".

  • ich hab so ne ähnliche Konstellation hier mit einem vdr im Verbund der in diesem Spiel nicht mitmachen soll.


    Wenn du da tatsächlich Spaß dran hast versuche alternativ den avahi-linker von Alexander, damit kann man gezielt hosts black und whitelisten und damit quasi jedes gewünschte Szenario erreichen.


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5