(gelöst dank seahawk1986)qb-35us3r esata automount

  • Hab mir ein Raid zugelegt(QB-35US3R) und über esata mit dem YaVDR verbunden.
    Im Bios ist AHCI eingestellt.
    Der Raid wird nicht auomatisch gemountet.


    An meinem Arbeitsrechner mit Kubuntu 12.04(alle Upgrades)wird der Raid sofort und ohne Problem auf /mdia gemountet.
    Dort habe ich eine Übertragungsrate von ca 120MB/s,ist völlig ok.
    Was muss ich tun damit der Raid an YaVDR automatisch gemountet wird?

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

    The post was edited 3 times, last by pille2011 ().

  • Was muss ich tun damit der Raid an YaVDR automatisch gemountet wird?


    In die /etc/fstab eintragen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Das Produkt hat keine Hardware-Raid-Funktion eingebaut. Über eSata kann man nur dann alle Platten ansprechen, wenn Deine VDR-Hardware Port-Multiplier-fähig ist.


    Na ja, wenn es doch unter Kubuntu klappt?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470


  • In die /etc/fstab eintragen.


    Gerald


    In die /etc/fstab habe ich noch nichts eingetragen


    Wie bekomme ich raus was ich dort eintragen muss?

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • Wieviele Platten sind denn in dem Gehäuse, das kein Raid ist, momentan eingebaut? Ohne Port-Multiplier kann man nur eine Platte davon über eSata ansprechen.
    Es ist sehr selten, dass ein Mainboard einen eSata-Port hat, welcher Port-Multiplier-fähig ist.


    Gruß
    hepi


    Es sind 4 WD je 2TB verbaut
    Habe mir ein Adapterkabel besorgt sata Stecker auf esata Stecker


    Festplattengehäuse ist als Raid5 konfiguriert

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • Sorry, habe irgendwie beim Googlen nach dem Produktnamen das R verschluckt am Ende des Produktnamens, also ist es ein Raid.
    Ich lösche mal meine Beiträge wieder, die sind dann falsch.


    Gruß
    hepi


    Ja,kein Thema,nur was muss ich nun tun um das Ding automatisch zu mounten
    Formatiert habe ich das Teil mit gparted mit Partitionstabelle gpt

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8


  • Mit

    Code
    1. man fstab

    , oder hier.


    Gerald


    Danke,nur wie bekomme ich die UUID raus???

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • Danke,nur wie bekomme ich die UUID raus???


    Mit blkid: http://wiki.ubuntuusers.de/blkid

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja Danke hab es jetzt und dann muss ich crontab auch noch anpassen,stimmts?
    Oh Man da mach ich morgen weiter

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • und dann muss ich crontab auch noch anpassen,stimmts?


    Wozu?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)


  • Wozu?


    Hab das so verstanden das im laufenden Betrieb die fstab abgefragt wird und nicht nur beim booten

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • Hab das so verstanden das im laufenden Betrieb die fstab abgefragt wird


    Nein, mount-all wird nur beim Booten ausgeführt.
    Wenn du einen Datenträger nicht ständig angeschlossen hast, solltest du das Mounten entweder über udisks-glue oder udev lösen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)


  • Nein, mount-all wird nur beim Booten ausgeführt.
    Wenn du einen Datenträger nicht ständig angeschlossen hast, solltest du das Mounten entweder über udisks-glue oder udev lösen.


    Vielen Dank erstmal,mache morgen weiter,mein Schädel brummt :rolleyes:

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • Hab nun folgendes in die fstab eingetragen


    UUID=459608c8-3d9e-42bf-82a8-4f3fa0df4bbb /media/Media_Kiste ext2 noauto 0 0


    Hab dann noch in die /lib/udev/rules.d eine datei erstellt


    80-mount.rules


    und folgendes eingetragen


    SUBSYSTEM=="block", run+="/bin/mount -a



    Automatisches mounten funzt aber immer noch nicht


    Was mache ich nur falsch???

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • Was mache ich nur falsch???


    SUBSYSTEM=="block", run+="/bin/mount -a


    Da fehlt ein schließendes Leerzeichen für den run-Befehl. Außerdem glaube ich nicht, dass "mount -a" für ein Gerät mit der Option noauto greift.
    Dann ist noch die Frage, ob überhaupt schon ein udev-Event für das eSata-Gerät generiert wird, wenn du es Ansteckst/Einschaltest - schau z.B. mal mit "udevadm monitor" was da genau passiert.


    Lass dir auch mal die Udev-Attribute des Laufwerks anzeigen, da du ja eigentlich nur auf ein bestimmtes Gerät matchen willst, kann man die Regel durchaus enger fassen (und statt dem "mount -a" kann man dann auch genau auf den Mountpoint abzielen, z.B. "mount media/Media_Kiste"):

    Code
    1. udevadm info --query=all --attribute-walk --name=/dev/disk/by-uuid/459608c8-3d9e-42bf-82a8-4f3fa0df4bbb


    Prinzipiell legt man als Anwender die eigenen udev-Regeln unter /etc/udev/rules.d/ ab, /lib/udev/rules.d sollte dem Paketmanagement vorbehalten bleiben.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)


  • Da fehlt ein schließendes Leerzeichen für den run-Befehl. Außerdem glaube ich nicht, dass "mount -a" für ein Gerät mit der Option noauto greift.
    Dann ist noch die Frage, ob überhaupt schon ein udev-Event für das eSata-Gerät generiert wird, wenn du es Ansteckst/Einschaltest - schau z.B. mal mit "udevadm monitor" was da genau passiert.


    Lass dir auch mal die Udev-Attribute des Laufwerks anzeigen, da du ja eigentlich nur auf ein bestimmtes Gerät matchen willst, kann man die Regel durchaus enger fassen (und statt dem "mount -a" kann man dann auch genau auf den Mountpoint abzielen, z.B. "mount media/Media_Kiste"):

    Code
    1. udevadm info --query=all --attribute-walk --name=/dev/disk/by-uuid/459608c8-3d9e-42bf-82a8-4f3fa0df4bbb


    Prinzipiell legt man als Anwender die eigenen udev-Regeln unter /etc/udev/rules.d/ ab, /lib/udev/rules.d sollte dem Paketmanagement vorbehalten bleiben.


    Sorry,das ist mir alles zu hoch!!!
    Da bleib ich eben bei 10MB/s mit USB oder es gibt mir einer eine fertige Lösung

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • oder es gibt mir einer eine fertige Lösung


    Was eben voraussetzt, dass du die nötigen Informationen postest. Denn ich kenne die Hardware nicht und eine udev-Regel kann ich nur schreiben wenn ich weiß wie ich das Gerät und die Aktion am besten identifizieren kann.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)


  • Was eben voraussetzt, dass du die nötigen Informationen postest. Denn ich kenne die Hardware nicht und eine udev-Regel kann ich nur schreiben wenn ich weiß wie ich das Gerät und die Aktion am besten identifizieren kann.


    Das wäre echt Klasse!!!


    Welche Infos brauchst du jetzt genau?
    Was in meiner Macht steht werde ich posten.

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T400,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8