Problem mit XBOX 360 Universal Media Remote und IR-Einschalter rev. 4

  • Hi,


    meine Fernbedienung reagiert gefüllt nur bei jedem zweiten Tastendruck. Es geht um diese MCE Remote an einem IR-Einschalter rev.4.
    Ich habe heute das PC-Gehäuse mal auf gemacht und auf die LED am IR-E geachtet. Diese blinkt bei jedem Tastendruck zuverlässig. irw in der Konsole zeigt aber nicht jeden Tastendruck.


    Zu meinem Verständnis die Frage, blinkt die LED nur, wenn LIRC die Taste erkennt, oder blinkt die LED immer, sobald Pegeländerungen am PIC ankommen? Ich denke mal letzteres.
    Gibt es noch eine Möglichkeit zu sehen, was am seriellen Anschluss ankommt? Ich habe so die Vermutung, dass das Signal auf der Strecke vom IR-E zum Seriellen Anschluss nicht sicher übertragen wird und der RC-Code nicht richtig ankommt. Da das Kabel quer über das MB führt, was auch nicht wirklich anders möglich ist.


    Ich hab das Problem schon seitdem ich den IR-Einschalter und die Fernbedienung eingerichtet habe und bisher damit gelebt, jetzt habe ich mal Zeit gefunden, aber keine Lösunge gefunden.


    Da ich mich mit Linux noch nicht wirklich gut auskenne und eine Testmöglichkeit suche, mal die Frage, ob es was gibt, dass mir die Pegel am Seriellen Anschluss immer raus gibt, egal was da ankommt und egal, obs Sinn hat, oder nicht. Damit könnte ich zumindest meine vermutete Fehlerquelle ausschließen oder validieren. Danke...

  • Zeig mal deine lircd.conf, vermutlich ist das Toggle-Bit nicht richtig gesetzt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ach siehste, das hab ich vergessen, die lirc.conf sieht fast so aus, wie im Wiki beschrieben, bis auf den Wert für one und zero, die 4 Werte weichen leicht ab, wofür auch immer die sind. Aber klar, hier die lirc.conf:



    Erstellt hab ich die lirc.conf nach der Anleitung im Ubuntuwiki.

  • bis auf den Wert für one und zero, die 4 Werte weichen leicht ab, wofür auch immer die sind.


    Die definieren jeweils die maximale und minimale Länge eines einzelnen Pulses bzw. einer Pause (ca. 444 µs). Bei RC-6 kommt erst ein 2,6 ms langer Puls gefolgt von einer kurzen Pause, das ist das "Start-Bit", dann ein zweites Start-Bit aus kurzen Pulsen (1 und 0) und danach der Header, die Adress-Bits und dann die Command-Bits. Es gibt unterschiedliche Varianten wo das Toggle-Bit sitzen kann und es gibt eine RC-6 Protokollvariante ganz ohne Toggle-Bit.


    Kannst du mal bei gestopptem lirc mit mode2 zwei einzelne Tastendrücke der gleichen Taste zeigen? Dann sieht man an der Puls-Pausenabfolge an welcher stelle das Toggle-bit tatsächlich sitzt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das ist zwar schon ewig her, aber ich habe jetzt endlich mal mit mode2 die Tastendrücke abgegriffen.


    erster Druck:


    zweiter Druck:


    zwei drücke direkt hintereinander:

  • Hallo,
    ich habe deine Antwort leider übersehen, vielleicht hilft es die Fehlertoleranzen für zu erhöhen: Unkonstantes Signal bei Atric IR-Einschalter und xBox360-Remote

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)