• hallo,


    wenn man hier im forum nach hbbtv sucht ist der neueste beitrag vom Mai 2012. gibts da keinen fortschritt? ich würde mich da auch gerne beteiligen. bin zwar nur java und python entwickler, aber würd mich schon interessieren. die meisten sender haben ja leider keine eigene app für die mediatheken sondern liefern alles über hbbtv aus. mit meinem vdr hab ich da bis jetzt noch keine möglichkeit gefunden hbbtv zu nutzen.



    lg

  • Hi,


    ein Plugin zur Darstellung der hbbtv Inhalte halte ich für überflüssig (und auch recht komplex zu implementieren). Cool wäre allerdings ein Plugin, das die hbbtv Infos (eigentlich nur die URLs) aus dem DVB Stream holt und an eine externe Applikation weitergibt. Hier ist ein ganz interessanter Artikel über den Opera TV Emulator, da könnte man bestimmt was mit basteln.


    Problematisch wird sicherlich das DRM geschützte Zeugs von den Privaten, aber für die ÖRs wäre es ja auch schon mal nicht schlecht...


    Ciao Louis

  • na ja man muss ja nicht gleich alles haben aber an dem videotext 2.0 oder wie es geschimpft wird hätte ich schon Interesse...


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    CKthree: yavdr-ansible/22.04 LTS/2.6.1/kodi19.3 auf Intel NUC, Celeron J4005, UHD Graphics 600, 4GB Crucial DDR4, Ocz Vertex2 50 GB, Harmony 350

    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5



  • aber an dem videotext 2.0 oder wie es geschimpft wird hätte ich schon Interesse...


    Ja, das würde mich auch interessieren, denn den Videotext nutze ich auch ab und zu noch, wenn ich mal schnell ein paar Infos brauche.
    Der aktuelle Videotext ist ja in seiner Erscheinung wirklich sehr antiquiert und hätte mal ein optisch ansprechenderes Aussehen verdient! :]


    Paulaner

  • habe nicht vor das komplett neu zu bauen, aber wird das nicht schwierg das in das tv-bild reinzurendern?


    Naja, mit einem externen Programm könnte man das ja per X Server in einer eigenen Instanz über das Fernsehbild drüber legen...komplett getrennt vom VDR bzw. dem Ausgabeplugin. Wäre natürlich nix für die FF Karten, aber was solls ;)


    Copperhead : stimmt da war was. Das könnte man doch als Grundlage benutzen.


    Ciao Louis

  • Copperhead : stimmt da war was. Das könnte man doch als Grundlage benutzen.


    Naja, das war ja auch der einfache Teil


    Schwierig ist es, Webkit, Gecko oder Blink ins VDR-OSD zu bekommen. Irgendwer muss die "Webseiten" ja rendern.
    Weiterhin schwierig ist es, die HbbTV Menüs mit dem VDR interagieren zu lassen. Man kann damit auch Timer setzen z.B.
    Und als letzter Punkt fehlt die Videowiedergabe.

  • Den HD-Videotext hätte ich auch gerne! VT lese ich für einen schnellen Überblick täglich... :)


    Könnte man wenigstens nur den einzeln in ein HD-Videodext-Plugin extrahieren?


    Eine Interaktion mit Mediathek/Timer/usw. oder Videowiedergabe bräuchte ich nicht!


    Grüße,
    wayne

    streamdev-Server: MLD 5.5 testing, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual + DuoFlex S2, J3160, 8GB, 60GB System,

    streamdev-Client 1: NUC6CAYH (Intel HD Graphics 500) + MLD 5.5 testing, One For All URC 7960,

    streamdev-Client 2: RPI4, MLD 5.5 testing, One For All URC 7960,

    Media-Server: Synology DS215j

    AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX

  • Hi,


    ich hatte damals mit dem Plugin angefangen, habe aber leider kaum noch Zeit für mein Hobby :(. Ein komplette Integration in die VDR-Oberfläche ist bestimmt nicht ganz einfach. Ich denke der gangbarste Weg wäre ein Plugin, wie das eben erwähnte, dass die URL aus dem DVB-Datenstrom holt und diese dann an einen Browser weitergibt. Das Firefox Plugin firehbbtv ist IMHO die Lösung, die am weitesten fortgeschritten ist (naja eigentlich die einzige auf dem PC Bereich). Das VDR Plugin müsste nur die Autostart-URL suchen und auf Knopfdruck dann an den Browser leiten. Ein Menu mit allen gefundenen Links wäre natürlich auch ganz nett. Zum Aufruf von Firefox könnte man das externalplayer Plugin etwas zweckentfremden. Das größte Manko bei bei Firefox mit firehbbtv plugin ist, dass ich nie einen Weg gefunden habe das Fenster von Firefox so transparent zu bekommen, dass man das Fernsehbild dahinter weitersehen kann.


    LG


    Joachim


    [edit]
    Ich habe den alten Code nochmal angehängt mit den Änderungen von FireFly: läuft mit aktuellen VDR und spammt den SYSLOG mit HBBTV-URLs zu ;).
    [/edit]
    [edit2]
    neuer code hier http://www.vdr-portal.de/board…207310-hbbtv/#post1207310
    [/edit2]

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

    The post was edited 2 times, last by gnapheus ().

  • Das Firefox Plugin firehbbtv ist IMHO die Lösung


    Ich versuche immer wieder unabhängig vom vdr damit ein Video einer hbbtv-Seite abzuspielen. Ich kann, z.B. bei der ARD Mediathek zwar durch Menü surfen, aber sobald es spannden wird erhalte ich nur die Meldung:
    "Das Video konnte auf dem Fernseher nicht gestartet werden".


    Da fehlt mir wohl was oder ich habe was nicht so recht kapiert?

  • Soweit ich mich erinnere wird von der Webseite ein spezielles "Plugin" angefordert. Über dessen Schnittstellen kann der Fernseher gesteuert werden. Darüber geht dann wohl auch sowas wie "Setze Timer für Sender X zur Uhrzeit Y für Dauer Z".


    Weiteres mögliches Problem sind Transparenzen. Ich glaube das letzte Mal, als ich HbbTV zu Gesicht bekommen habe ist da im Hintergrund noch das TV-Bild zu sehen gewesen. Ein "Standardbrowser" im Vollbild überdeckt aber alles.

  • Mit FireHbbTV und Firefox geht es eigentlich ganz gut - sofern man die Startseite für die HbbTV-Receiver kennt. Für die Videowiedergabe sollte Flash installiert sein - HTML oder SVG als Player funktionieren derzeit schlecht oder garnicht. Und klar: Live-TV kann man nicht einblenden (vielleicht technisch möglich per Streamdev und ein Video-Plugin?), und den DVB-Datenstrom zu filtern und eventuell dort enthaltene HbbTV-Daten an Firefox zu übergeben (ARD und ZDF strahlen wohl Infos auch über das DVB-Signal aus, nicht nur über das Web), geht auch nicht.


    Weiteres Problem: Einige Anbieter versuchen, PCs durch Überprüfung des User Agents auszusperren. Man sollte also einen User Agent Switcher installieren und mit Werten eines "echten" SmartTVs füllen, was aber wohl auch nicht ausreicht, weil das Plugin selbst noch den User Agent so anpasst, dass bei einer Abfrage "FireTVPlugin" drinsteht. Sprich: Man müsste wohl zusätzlich den Sourcecode des Plugins entsprechend editieren und bei jedem Update des Plugins wieder neu anpassen. Oder die Entwickler fragen, ob sie eine entsprechende Funktion zum Anpassen des User Agents standardmäßig einbauen können.


    Bzgl. Videorekorder-Funktionen (Timer) habe ich mal gelesen, dass das bisher nirgendwo genutzt wird.

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Wegen der Datensammelflut bei HBBTV einiger TV-Sender hat die CT gestern einen Link mit den Startseiten eingier HBBTV-Anbieter veröffentlicht.
    Wen es interessiert: heise HBBTV Link


    Gruß Micha

  • Hallo,


    also Flash braucht es für die Video Wiedergabe bei HbbTV Inhalten definitiv nicht... Es gibt genug kleinst Geräte wie z.b. den VideoWebTV die HbbTV unterstützen und keinen Flashplayer haben die setzen in dem Fall auf die alte Opera Engine .


    Das aktuell größte und auch ständig erneuerte Verzeichnis dass ich als quelle auf den Dreamboxen bzw. Enigma2 Geräten genutzt habe ist: http://www.hbbig.com/


    Zur Nutzung bzw. dem Abgreifen der Links braucht es im einfachsten den Firefox und einen Useragentswitcher... dort stellt man dann einfach den Useragent auf: "Opera/9.80 (Linux armv6l ; u ; CE-HTML/1.0 nettv;;en) Presto/2.6.33 Version/10.60"
    und das zuvorgenannte FireHbbTV besorgt den rest. für die Anzeige...


    Viele der Seiten sind übrigens gar keine HbbTV bzw CE-Html Seiten sondern nur HTML5 mit jQuery fürs Auge.
    z.B. Putpat.TV, Radiotime oder auch die auf vielen Fernsehern genutze Youtube TV Oberfläche...


    Ich denke ich kann hier ein offenes Geheimnis Preisgeben dass jeder mal ausprobieren kann wenn er will :-)


    -> http://youtube.de/leanback


    Läuft komplett im Browser, ohne Flash mit html5 streaming. Lässt sich auch schön mit den cursor/pfeil tasten und enter bedienen :-)


    Wenn sich jemand durchringen kann das hübsch zu implementieren kann ich auch noch andere HbbTV bzw Portal URL´s liefern die auch auf HbBig nicht zu finden sind. Wie auch ne Menge native apps die auf einem lokalen Apache laufen und nur noch die Videos am server pollen.


    Grüße
    Hannes

    Mainboard: MSI C847MS-E33 ## Graphics Card: ZOTAC GeForce GT 630 ZONE ## Tuner-Card: dd Cine S2 v6.5 ## Remote: yaUsbIR V3 + Harmony


    PC-Case: SilverStone Grandia SST-GD02-MT (iMon TFT Touchscreen) ## Memory: 4GB G-Skill PC3-12800U CL9


    Harddrive: SanDisk ReadyCache SSD 32GB ## PSU: be quiet! PURE POWER CM BQT L8-CM-430W

  • bei mir gehts prima ;)


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    CKthree: yavdr-ansible/22.04 LTS/2.6.1/kodi19.3 auf Intel NUC, Celeron J4005, UHD Graphics 600, 4GB Crucial DDR4, Ocz Vertex2 50 GB, Harmony 350

    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5