Blog; MSI C847MS-E33, Cine S2 6.5, Zotac GT630, yaVDR 0.5.0a

  • Als erstes mal ein dickes Danke an die vielen Leute, die dieses Projekt mit freiwilliger Arbeit ermöglichten und die dieses Portal informativ und lebendig halten :tup .


    Ich möchte Euch meinen VDR vorstellen und die Hürden dokumentieren, die zu überwinden waren. Offene Probleme möchte ich auch festhalten, evtl. kann mir der eine oder andere bei deren Bewältigung helfen. Die Hardware rekrutiert sich aus Teilen, die alle im Portal diskutiert wurden. Die Informationen im Portal sind sehr vielfältig. Letztlich hab ich mich in einer Mischung aus Information und Gefühl für die folgende Zusammenstellung entschieden (Anfang September 2013).


    Hardware:
    Gehäuse: Silverstone ML03B PC-Gehäuse ATX schwarz ... EUR 64,60
    Motherboard: MSI C847MS-E33 ... EUR 64,49
    Grafikkarte: Zotac NVIDIA GeForce GT 630 ZONE Edition ... EUR 52,00
    DVB-S Karte: Digital Devices Cine S2 V6.5, PCIe, Dual DVB-S2 ... EUR 173,00
    Netzteil: 300W Be quiet! BN140 System Power 7 ... EUR 35,69
    SSD: SanDisk SDSSDP-064G-G25 64GB ... EUR 51,48
    HDD: Western Digital WD10EFRX Red 1TB ... 69,52
    RAM: Corsair 4GB (2x2GB) DDR3 1333 MHz (PC3 10666) ... EUR 35,98
    Lüfter: BeQuiet Silent Wings Pure Lüfter (80x80x25) ... EUR 9,44
    Fernbedienung: Harmony 650 ... EUR 59,99
    Tastatur: Logitech K400 ... EUR 30,99
    IR: Homebrew in der Sparvariante so wie hier vorgestellt ... Krabbelkiste



    Zusammenbau:
    War Problemlos. Jedes Teil hat seinen Platz. Der Gehäuselüfter sitzt an einer der 4 vorgesehenen Plätze am rechten Gehäuserand ... mit diesem bin aber nicht zufrieden. Der klingt in meinen Ohren ziemlich laut. Hier muss ich also noch entkoppeln, oder gleich auf einen größeren Lüfter mit geringerer Drehzahl in Richtung Gehäusedeckel umschwenken ... :?: (Kommentare, Empfehlungen?)


    Installation yaVDR:
    Unter Win7 habe ich mit dem Universal-USB-Installer-1.9.4.1 das ISO-Image yavdr64-0.5.0a.hybrid.iso auf einen USB-Stick gebracht und damit die Installation auf dem VDR durchgeführt.


    1.Hürde - Logitech K400 Tastatur
    Die Funktastatur verträgt sich nicht mit dem Ubuntu precise Installer, weshalb die Installation bei der Standortwahl einfriert. Abhilfe hat nur die Verwendung einer Standard-Tastatur gebracht. Danach läuft die Installation problemlos. Das obligatorische update und dist-upgrade habe ich anschließend durchgeführt. Nach der Installation kann man die Funk-Tastatur wieder verwenden.


    2.Hürde - IPTV-Kanäle gehen nicht
    Da die SAT-Verkabelung am Schreibtisch noch nicht fertig war, hatte ich zunächst auf die IPTV-Kanäle gehofft, auf die in der Doku hingewiesen wird. Leider funktionieren diese nicht mehr. Das visuelle Erfolgserlebnis blieb also zunächst aus ... wegen Hürde Nr.3, wäre mir das aber auch so verwehrt geblieben.


    3.Hürde - Treiber für GT 630
    Die GT 630 funktioniert nicht out of the box. Hier hat mir der Thread von wofritz [link] weitergeholfen. Hier nochmal zusammengefasst, die komplette Befehlshistorie, die bei mir den Erfolg gebracht hat.


    1. Kernelupgrade

    Code
    1. apt-get update
    2. apt-get install linux-generic-lts-raring-eol-upgrade linux-tools-lts-raring
    3. update-grub


    2. Nvidia Treiber

    Code
    1. apt-get purge nvidia-current
    2. apt-get purge nvidia-settings
    3. apt-get install nvidia-319
    4. apt-get install nvidia-settings-319
    5. apt-get purge nvidia-304
    6. apt-get purge nvidia-settings-304


    4.Hürde - Treiber für Cine S2 V6.5
    Auch für die Cine S2 V6.5 gilt, sie funktioniert nicht ootb. Die Installation des Media-Builds brachte den Erfolg.

    Code
    1. apt-get install media-build-experimental-dkms


    5.Hürde - Nur ein SAT-Kabel an der Dual-Tuner-Karte
    Beim Betrieb mit nur einem SAT-Kabel an der Dual-Tuner-Karte kommt es ohne weitere Vorkehrungen zu undefiniertem Verhalten. Man muss yaVDR mit Hilfe einer udev-Regel
    beibringen, nur ein DVB-Gerät zu verwenden. Das hat mir geholfen [link]: Dazu kann man sich zunächst die Infos zum fraglichen Tuner ausgeben bei mir ...

    Code
    1. udevadm info --query=all --name=/dev/dvb/adapter0/frontend0


    Mit der Information {DEVPATH} hab ich dann die folgende udev-Regel erstellt:

    Code
    1. /etc/udev/rules.d/11-dynamite-prevent.rules
    2. SUBSYSTEM=="dvb", ENV{DVB_DEVICE_TYPE}=="frontend", ENV{DEVPATH}=="/devices/pci0000:00/0000:00:1c.1/0000:03:00.0/dvb/dvb0.frontend0", ENV{dynamite_attach}="no"


    6.Hürde - Aufwachen per ACPI
    Mit den Informationen von hier, habe ich im Bios "Resume By RTC Alarm" deaktiviert (was mir zunächst unlogisch erscheint aber damit geht's)


    7. Hürde - Sound über HDMI an TV
    noch offen ... to be continued


    8. Hürde - IR
    Ist eine kleine Hürde. Den TSOP, den Kondensator und den Widerstand hatte ich in der Krabbelkiste. Das Kabel ist am internen USB (Stromversorgung) und an der internen COM-Schnittstelle (COM1-Data) angeschlossen. In der yaVDR Configuration den LIRC - Support aktivieren (COM1) und als Profil "Home-brew KLS 1.6 profile "16x50 UART compatible serial port" auswählen. Mit dem Gerät KLS 1.6 aus der Logitech-Datenbank ist der VDR sofort fernbedienbar. Positionierung TSOP siehe Post 2.

    VDR:MSI C847MS-E33, Cine S2 6.5, Zotac GT630, yaVDR 0.6.2

    The post was edited 2 times, last by ikerliker: IR ergänzt ... Lösung ().

  • ... ist zwar nicht yaVDR-spezifisch, ich würd's trotzdem gern hier lassen. Ich hab die IR-Positionierung nun so gelöst, dass der TSOP hinter dem ausgebauten Resettaster sitzt (mir ist so als hätt ich's schon mal im Portal gelesen, aber ich finde den Thread nicht mehr). Anstatt des Tasters habe ich ein Stück Plexiglas (Black&White truLED®), das ich mir mal als Muster hab schicken lassen, eingepasst. Mit Sandpapier ließ es sich ganz gut rund schleifen ... passt ... guckt Ihr Bilder :)


    Bis bald - Eik

  • moin,


    zum Thema HDMI & Ton bei nvidia-Karten helfen evt. die Infos von Frodo hier und hier .


    Bye
    Frank