Cubieboard headless + 2x DVB-S2 USB Device

  • Rell darf man fragen wie gut das cubie mit libvdpau und softhddevie läuft? Ist die Qualität mit einem x86 mit nvidia vergleichbar?
    Danke Gruss Peje

    PCs
  • Rell darf man fragen wie gut das cubie mit libvdpau und softhddevie läuft? Ist die Qualität mit einem x86 mit nvidia vergleichbar?
    Danke Gruss Peje


    Gar nicht. Noch nicht. Solange keine _surface Funktionen in libvdpau_sunxi implementiert sind, wird es das auch nicht so schnell.
    Gruß Andreas

  • die kernelversion vom cubietruck weiss ich nicht hatte da nicht drauf geachtet


    so hab mal ein image fürs cubie fertig
    download



  • zum aktivieren des gbit beim cubietruck wäre das tool udhcpc von nöten

  • Sooo, da bin ich wieder! Also mein Cubieboard 2 ist nach knapp 3 Wochen nun endlich eingetroffen. Habe mich dann direkt drangemacht und das Image von Debian Wheezy draufgespielt, und anschließend den VDR manuell nachinstalliert (vdr, vdradmin-am,vdr-manager sowie steamdev-server)
    Nach ein paar Stolperfallen läuft er nun recht gut. Leistungsmäßig scheint das Board auch allemal ausreichend zu sein.
    Was komisch ist: die blaue LED leuchtet plötzlich nur noch ganz ganz schwach....Scheint defekt zu sein! egal, ist nur eine LED....


    Was mich noch stört: Meine USB Satellitenkarten Tevii S660 fressen wohl permanent Strom. Eigentlich sollten sie bei Nichtbenutzung die LNB Spannung abschalten. Das tut sie wohl nicht. updatechannels steht auf 0 und epgscantimeout steht nun auf 12. Die LNB Spannung bleibt scheinbar dennoch konstant eingeschaltet. Das frisst natürlich bei 24/7 derbe Strom...Was könnte ich da machen?


    weiteres Todo: Aufnahmeverzeichnis aufs NAS umbiegen.

  • zum aktivieren des gbit beim cubietruck wäre das tool udhcpc von nöten


    Ich weiß nicht, welchen Kernel und U-Boot du in deinem Image verwendest. Für das Cubietruck gbit brauchts jedenfalls die gmac Treiber, die bis jetzt weder im Community-Kernel noch im U-Boot enthalten sind, sondern erst gemerged werden müssten. Und getestet ;)


    Z.B. auch wegen der script.bin bezweifle ich, dass das Cubieboard-Image für den Cubietruck ootb läuft, außer ich werde eines besseren belehrt. Vielleicht kann ich demnächst mal ein bißchen testen.


    Gruß Andreas

  • Hallo,
    Ich wollte mal kurz den Zwischenstand zu meinem headless VDR auf einem Cubieboard2 melden:
    Angeschlossen sind 2 Tevii S660 USB Receiver. Das ganze System läuft bisher äußerst instabil! Nachdem ich in den letzten Tagen das Aufnahmeverzeichnis aufs NAS umbiegen wollte, gingen plötzlich die beiden USB Receiver nicht mehr. Es wurde kein Frontend angelegt, und wenn es angelegt wurde, wurde es wieder beendet. Tagelang war kein Streaming möglich. Nachdem ich die Firmware in /lib/firmware/ überschrieben habe, ging es nach mehreren Neustarts des Cubieboards UND der Receiver dann endlich wieder. Ich habe mal was von einer Reihenfolge, wie welche Karte gesteckt und mit Strom versorgt werden muss, gehört...!?...
    Ein weiterer massiver Nachteil ist immer doch, dass die USB Receiver wohl auf Vollast laufen. Zumindest solange der VDR läuft, obwohl updatechannels=0, sowie epgscantimeout=0! Angeblich sollen die Tevii S660 bei Nichtgebrauch die LNB-Spannung abschalten. Das tun sie wohl nicht...Das bedeutet: Das Cubieboard verbraucht 3Watt, die Receiver insgesamt 30Watt. Das macht am Tag knapp 800W/h, in einem Jahr knapp 290.000W/h bzw. 290KW....
    Gibt es vielleicht zu dieser Problematik noch ein Plugin oder ähnliches?


    Viele Grüße

  • Such mal nach "dynamite" - mit den Sundtek's geht das bei mir - weiß nicht ob es mit Deinen USB devices funktioniert.

    Server HW:
    Asrock Q1900M + 4GB + 2x CineS2 5.4, SSD, 2TB Toshiba 2.5" (USB), 3TB Seagate (USB); 2TB Samsung; 1.5 Seagate (USB), picoPSU + DC/DC 200W
    SW:
    Debian (arranged), OpenMediaVault kralizec; VDR-2.1.6 + dynamite, live etc; Mysql running DB for EPG2VDR, XBMC


    Clients:
    1) TBS2910 freescale imx6 + OpenELEC
    2) RPI, 1GHZ, VDR-2.1.6
    3) RPI, 1GHZ, VDR-2.1.6
    4) cubietruck

  • Hallo Zusammen,


    nachdem mein guter alter VDR auf Via V7 Basis wohl demnächst den Geist aufgibt, bin auf der Suche nach einer (noch) stromsparenden neuen Alternative.


    Deshalb beobachte ich den Thread hier mit großem Interesse!


    Bin kein Linux Neuling, aber von einem Profi weit entfernt....


    Wenn es auf dem Cubieboard läuft, wie groß wäre den Chance das ganze auf einem "Wandboard Quad" zum laufen zu kriegen?


    Habe mich in dieses Teil verschossen weil es SATA und Gigabit Lan hat...


    Grüße,
    Thomas

  • Dann schau dir doch den cubietruck an, ist günstiger und wird wohl mit moorvipers image laufen
    cu Peje

    PCs
  • Cubieboard3, krasses Teil - kannte ich nicht....


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • ist grade in der Überarbeitung
    die V1 für reinen server betrieb lade ich in ca 10 stunden hoch
    bin grade am bauen einer version mit cubian R4 und experimentiere mit softhd-device
    da muss ich aber noch sunxi-vdpau installieren (das lädt grade )

  • bisher nicht so viel zeit gehabt leider

  • - dvb-usb.ko
    - ttusb2.ko


    die beiden kernelmodule werden benötigt


    ka ob die im kernel sind
    evtl mal probieren ob die module mit modprobe nachgeladen werden können

  • Ich glaube die sind nicht dabei :(


    Kannst du mir vielleicht helfen wie ich die module im Kernel aktiviere ?


    Oder vielleicht beim naechsten Image das ganze mitliefern ?


    Nicht alle haben ja ein Sundtek Stick.


    Gruss,


    Franz