yavdr - testing: vdr-plugin-upnp defekt?

  • Hallo,


    seit dem letzten Update des oben genannten Paketes, bekomme ich immer wieder die folgende Fehlermeldung:


    Code
    1. WARNING: The following plugins have been left out due to really binary incompatibility: upnp.


    Installiert habe ich es unter meinem Ubuntu Precise 64bit via apt-get.

    Code
    1. Hole:1 [url]http://ppa.launchpad.net/yavdr/testing-vdr/ubuntu/[/url] precise/main vdr-plugin-upnp amd64 1.0.0.git20130921-0yavdr0~precise [321 kB]
    2. Entpacken von vdr-plugin-upnp (aus .../vdr-plugin-upnp_1.0.0.git20130921-0yavdr0~precise_amd64.deb) ...
    3. vdr-plugin-upnp (1.0.0.git20130921-0yavdr0~precise) wird eingerichtet ...
    4. $ sudo /etc/init.d/vdr restart
    5. Restarting Linux Video Disk Recorder: vdr
    6. Searching for plugins (VDR 2.0.3/2.0.0) (cache miss): vnsiserver3 devstatus femon xineliboutput markad osdteletext conflictcheckonly live epgsearch epgsearchonly streamdev-server quickepgsearch


    Ich habe es auch schon mal als Quellpaket herunter geladen und neu kompiliert und ich bekommen wieder die
    gleiche Fehlermeldung.


    Liegt es am Paket selbst oder habe ich noch eine andere Abhängigkeit nicht erfüllt?


    Gruß
    KiWiX

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

    The post was edited 3 times, last by kiwix ().

  • Poste bitte mal die Ausgabe von "apt-cache policy vdr" und "apt-cache policy upnp".
    Falls der vdr nicht auf der neuesten Version ist, dann Plugins aus anderen PPAs deinstallieren, dist-upgrade durchführen, Reboot, Fremd-Plugins gegen neuen vdr neubauen (evtl. build-deps aktualisieren) und dann diese installieren.


    Lars.

  • Hallo,


    anbei die Ausgaben der apt-cache policy


    Code
    1. $ apt-cache policy vdr
    2. vdr:
    3. Installiert: 2.0.3-0yavdr0~0.5
    4. Kandidat: 2.0.3-0yavdr0~0.5
    5. Versionstabelle:
    6. *** 2.0.3-0yavdr0~0.5 0
    7. 500 [url]http://ppa.launchpad.net/yavdr/testing-vdr/ubuntu/[/url] precise/main amd64 Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status
    9. 1.7.22-1 0
    10. 500 [url]http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/[/url] precise/universe amd64 Packages


    Ist also der neuste yavdr testing. Bis vor das letzte Update des vdr-plugins-upnp
    hat ja auch alles wunderbar funktioniert. In einem älteren Thread habe ich noch
    den Hinweis gefunden, dass es ein Problem mit der libupnp sein könnte, aber da
    kann ich keine im yavdr testing repository finden.


    Gruß
    KiWiX

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

    The post was edited 1 time, last by kiwix ().

  • anbei die Ausgaben der apt-cache policy


    Und die wichtigste Ausgabe hast du vergessen. Sieh dir noch mal den Titel dieses Threads an, vielleicht fällt es dir dann wieder ein.


    Gerakd


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Oh.


    Meintest Du noch


    Code
    1. $ apt-cache policy vdr-plugin-upnp
    2. vdr-plugin-upnp:
    3. Installiert: (keine)
    4. Kandidat: 1.0.0.git20130921-0yavdr0~precise
    5. Versionstabelle:
    6. 1.0.0.git20130921-0yavdr0~precise 0
    7. 500 [url]http://ppa.launchpad.net/yavdr/testing-vdr/ubuntu/[/url] precise/main amd64 Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status


    Aber das war für mich klar, denn er hat ja das Plugin aus der Quelle geholt. Hat man doch
    schon im ersten Post gesehen.


    Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?


    Gruß
    KiWiX

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

  • Okay, es ist neuer als der VDR. Dann mach doch mal ldd auf das Plugin-File.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Kann ja gut sein, dass ich da bei dem Paket einen Fehler beim letzten Update gemacht habe.


    Deswegen ja ldd. Ich vermute da fehlt eine Abhängigkeit zu einer shared library.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Bei mir kommt dann:


    Sehe ich das richtig, dass linux-vdso fehlt?


    EDIT: nö, scheint was anderes zu sein.


    Lars.

  • Hab's gerade mal ausprobiert, bei mir stürzt das Plugin ab:


    Keine Ahnung, was da los ist.


    Lars.

  • Hallo,


    nur kurz als Rückmeldung. ich war die letzten Tage/Abende beschäftigt.


    Heute Abend reiche ich die ldd Ausgabe nach.


    Gruß & Danke schon mal
    KiWiX

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

  • Hallo,


    da bin ich wieder.



    Sieht für mich auf den ersten Blick so aus, wie bei mini73/Lars.


    Außerdem hatte ich das gleich Problem, nachdem ich das Quellpaket lokal noch mal
    neu gebaut habe. Das Paket lies sich bauen per dpkg installieren und dann kam auch
    der Fehler.


    Unwissende Grüße
    KiWiX aka. Markus

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

  • Es gab mit dem Paket auch ein Update der Sourcen aus dem git.
    Ob da noch irgendwas nicht passt? Frag doch mal upstream, bitte, ob da irgendwas bekannt ist.


    Lars.

  • Hallo,


    ach jetzt sehe ich das auch. Das ist aber verwirrend:


    Code
    1. [FULLYBUILT] amd64 build of vdr-plugin-upnp 1.0.0.git20130307-0yavdr8~precise in ubuntu precise RELEASE
    2. Build started on 2013-09-05 on louvi (virtual64) and finished on 2013-09-05 taking 5 minutes — see the log
    3. [FULLYBUILT] amd64 build of vdr-plugin-upnp 1.0.0.git20121124-0yavdr3~precise in ubuntu precise RELEASE
    4. Build started on 2013-03-07 on chindi10 (arm ppa builder) and finished on 2013-03-07 taking 4 minutes — see the log


    Beides mal Version 1.0.0. Laut der Webseite http://projects.vdr-developer.org/projects/plg-upnp/news
    müsste es sich aber bei der älteren version um den RC handeln und jetzt wird die aktuelle Version des Quellcodes
    verwendet.


    Das ist das knappe Changelog dazu



    Ich werde heute Abend mal versuchen die SQL lite Datenbank zu finden und werde diese mal löschen, denn laut
    dem Fehlerlog


    Code
    1. #3 0x00007fab7e96bb96 in malloc_printerr (action=3, str=0x7fab7ea67913 "free(): invalid pointer", ptr=<optimized out>) at malloc.c:5018
    2. #4 0x00007fab6e536690 in sqlite3_free () from /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libsqlite3.so.0
    3. #5 0x00007fab645ecea8 in tntdb::sqlite::SqliteError::SqliteError(char const*, char*, bool) () from /usr/lib/tntdb/tntdb2-sqlite.so
    4. #6 0x00007fab645ec259 in tntdb::sqlite::Connection::execute(std::string const&) () from /usr/lib/tntdb/tntdb2-sqlite.so


    Könnte es hieran liegen. Vielleicht wurde ja die DB geändert und jetzt fällt er auf die Schnauze.


    Mal sehen heute Abend geht es weiter.


    Gruß
    KiWiX aka. Markus

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

  • Ich habe bei mir gerade mal das Plugin (yavdr-testing) installiert und bekomme einen Segfault:


    [13814.280419] vdr[5151]: segfault at 0 ip 00007fe0bc10aeef sp 00007fff97a666f0 error 4 in libtntdb.so.2.0.0[7fe0bc0ff000+1e000]


    Das letzte was im syslog steht ist der Start des Plugins:


    Oct 2 13:21:51 vdr4 vdr: [27777] initializing plugin: upnp (1.0.0): UPnP/DLNA-konformer Media Server für den VDR
    Oct 2 13:21:51 vdr4 vdr: [28217] video directory scanner thread started (pid=27777, tid=28217, prio=high)
    Oct 2 13:21:51 vdr4 vdr: [27777] UPnP#011Initialized UPnP media server on 192.168.6.24:49152


    Kann es sein das die tntnet aus dem YaVDR Repository nicht mit dem libtntdb2 Paket von Ubuntu zusammenpasst?

    Gruß
    Frodo

    The post was edited 1 time, last by Frodo ().

  • Hallo zusammen,


    nur damit dieser Thread mal nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwindet,
    auch wenn ich anscheinend der einzige bin, der das Plugin verwendet.


    Ich habe den Entwickler methodus am 2.10. per öffentlicher gmail
    Adresse um Hilfe gebeten und leider bis heute noch keine Antwort bekommen.
    Ich habe es gerade auch noch mal per PN probiert. Vielleicht meldet er sich ja.


    Zusätzlich habe ich mal auf diesen Thread hier im vdr-plugin Bereich verlinkt,
    vielleicht hat ja einer der ehemaligen Betatester noch einen Tipp.


    Gruß
    KiWiX


    PS: Weis einer ob/wie ich mir noch mal die ältere Version aus dem Launchpad
    herunterladen kann, damit ich zumindest immer mal wieder den upnp Dienst
    hier mit meinen Clients weiter testen kann?

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

  • Hi, sorry dass ich nicht reagiert habe. Bei mir ist deine Mail offenbar im Spam gelandet. Jedenfalls habe ich sie entweder nicht erhalten oder übersehen. Wie dem auch sei, ich seh mir das Problem die Tage mal an.


    Warum die libtntdb jetzt rumzickt, kann ich mir nicht erklären aber das bekomme ich schon noch heraus.


    Welche libtntdb-Version setzt ihr ein?


    PS: bitte stellt mir auf der Plugin-Seite einen Bug ein mit den Details zu den Fehlern, danke!


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • Hallo,


    super! Das mit der Mail habe ich mir schon fast gedacht und freue mich, dass es dann mit der PN funktioniert habe.


    Ich hatte aber schon etwas Angst, dass Du das Interesse verloren hast, da der letzte Post vom Mai war.


    Bzgl. der tntlib, anbei mal die Informationen von meinem System. Wenn Du noch was benötigst, dann nur raus damit :-)


    Gruß
    Markus aka. KiWiX




    und zu guter letzte noch die Info aus yavdr - main - precise:


    Code
    1. tntnet 2.0+rev.1308-0yavdr0~precise

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

  • Lust und Zeit verhalten sich jüngst sehr ambivalent.


    Jetzt kommt ja wieder das Programmierer-Wetter. Danke für die Infos.


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin