PayPal-Account zulegen - Ja oder Nein - Pro oder Contra

  • Das nicht einmal ein Vergleich o.ä. in Betracht gezogen wurde.. völlig egal ob 100% positive Bewertung usw. pp.


    Ich würde ebay, PayPal und Dir was husten, wenn nichts ankommt und dann ein Vergleich vorgeschlagen wird und Du noch nicht mal einen Nachweis für den Versand vorlegen kannst.


    Gruß
    e9hack


  • Ich würde ebay, PayPal und Dir was husten, wenn nichts ankommt und dann ein Vergleich vorgeschlagen wird und Du noch nicht mal einen Nachweis für den Versand vorlegen kannst.


    exakt


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • und dabei sind es gerade die Käufer, die für den Versand nichts ausgeben wollen und selbst dann, wenn mehrere Varianten angeboten werden (auch eine versicherte) sich aus Kostengründen regelmäßig für die günstigste Versandform ohne Nachweis entscheiden.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, Asrock J4105B-ITX, WinTV DualHD, WD10EADS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 per SSD. Für den Produktiveinsatz leider nicht zu gebrauchen.
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, WD40EZRX, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisc SSD. Mein zuverlässiges Arbeitspferd!

  • hepi


    Ich habe das Gefühl, Dich (fast) nie richtig verstanden zu haben. Deinen "Humor" erst recht nicht. Schöne Grüße nach Heidelberg.


    Es ist trotzdem alles gut. :tup


    Albert

  • und dabei sind es gerade die Käufer, die für den Versand nichts ausgeben wollen und selbst dann, wenn mehrere Varianten angeboten werden (auch eine versicherte) sich aus Kostengründen regelmäßig für die günstigste Versandform ohne Nachweis entscheiden.


    Als Verkäufer muss man das ja nicht anbieten und das Argument, dass man dann mit den Preisen der Anderen nicht mithalten kann, halte ich für überzogen. Der Unterschied zwischen einem Päckchen und einem Paket sind online gerade mal 1 EUR.


    Wenn man das als Problem ansieht, dann ist die verkaufte Ware so niedrigpreisig, dass man sie im Zweifelsfall besser wegwerfen sollte, als sich den Aufwand überhaupt zu machen.


    Macht man das professionell, dann geht das eben nur über die Masse und man kalkuliert Verluste von vorne herein ein, dass dabei ein Privat-Verkäufer nicht mithalten kann ist eben Schicksal.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • gda


    Dir ist schon klar, dass wir hier von PayPal reden, nicht von eBay (Ver)kaufen. es geht schon darüber hinaus.


    Albert

  • gda
    Dir ist schon klar, dass wir hier von PayPal reden, nicht von eBay (Ver)kaufen. es geht schon darüber hinaus.


    Deine Antwort kann ich mir nur damit erklären, dass du meine anderen Posts nicht gelesen hast. Natürlich ist es mir bewusst, dass es hier um Paypal geht. Außerdem sind meine Anmerkungen nicht nur für ebay gültig.
    Meine Posts gehen nur deshalb in eine andere Richtung weil bolzerrr Paypal die Schuld an etwas gibt was aber in Wirklichkeit die Folge seiner fragwürdigen Entscheidungen ist.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Deine Antwort kann ich mir nur damit erklären, dass du meine anderen Posts nicht gelesen hast.


    Richtig, sorry. :versteck


    Meine Posts gehen nur deshalb in eine andere Richtung weil bolzerrr Paypal die Schuld an etwas gibt was aber in Wirklichkeit die Folge seiner fragwürdigen Entscheidungen ist.


    Das auch. :rolleyes:


    Albert


  • Damit bist du ein Risiko eingegangen, ob bewusst, oder aufgrund von naivem Glauben an das Gute am Menschen sei mal dahingestellt. Du hast dich verzockt, es ist schief gegangen. Ich nehme Paypal nicht in den Schutz, aber warum du jetzt Paypal die Schuld gibst, verstehe ich nicht. Die einzig mögliche Lehre aus dieser Situation ist doch auf Päckchen-Versand zu verzichten und nicht auf Paypal.


    Jetzt versendest du trotzdem noch Päckchen und verlangst Vorkasse und wenn die Post es verschlampt, dann zeigst du dem Kunden ne lange Nase? Was soll der dann daraus lernen? Niemals mehr Vorkasse?


    Gerald


    Wie kommst du auf die Idee ich wollte "zocken" :rolleyes:? Ich habe Jahrelang Päckchen verschickt und auch selbst bekommen, ohne Probleme!
    Ich versende Päckchen wenn der Käufer das will - er trägt die Versandkosten. Ebenso Büchersendung etc. Wer will schon bei 4€ Beträgen 5€ Versand bezahlen?!


    Und ICH HUSTE dem Käufer was wenn ich WEIß das das Päckchen verschickt wurde weil ich es selbst zur Post getragen habe und nun behauptet wird es wäre nicht angekommen und ich 100% sämtlicher Kosten tragen soll. Aber auf den Gedanken kommt man wahrscheinlich erst wenn man selbst in der Situation steckt..

    DVB Server Triax TSS400 SAT>IP Server
    VDR Server Synlogy Diskstation DS214play, debian chroot headless streaming Sever, VDR 2.1.7 mit vtuner/satip und vdr-plugin-satip
    VDR Client AMD X2 250, 4GB DDR3, G210 Passiv, 64GB SSD, Antec Fusion Micro iMON, Samsung LE 40 A659, Teufel E300, Logitech Harmony, yaVDR0.5 streamdev-client, (satip & USB DVBSKY S960 fallback)
    VDR Client Raspberry PI B+, raspian wheezy, VDR 2.1.6 mit RpiHDDevice, streamdev-client
    V/A Clients Windows PC's, Tablet, Smartphones via Streamdev or SatIP (UPNP)

  • Und ICH HUSTE dem Käufer was wenn ich WEIß das das Päckchen verschickt wurde weil ich es selbst zur Post getragen habe und nun behauptet wird es wäre nicht angekommen und ich 100% sämtlicher Kosten tragen soll. Aber auf den Gedanken kommt man wahrscheinlich erst wenn man selbst in der Situation steckt..


    Die Situation ist hier doch eindeutig. Wenn wirklich versendet wurde:


    verkäufer privat - käufer privat: Versandrisiko trägt Käufer
    verkäufer gewerblich - käufer privat: Versandrisiko trägt Verkäufer


    Einen Versandnachweis solltest du allerdings schon haben.
    Und wenn du ausnahmsweise das Ganze mal aus der Sicht eines Käufers betrachten würdest, wäre dir klar dass jemand der für etwas bezahlt und nichts bekommt wenigstens einen Nachweis für den erfolgten Versand sehn will.

  • Aber wie willst Du als Verkäufer so einen Nachweis erbringen, wenn der Käufer sich für eine Versandform entschieden hat, bei der es so einen Nachweis nicht gibt?
    Ich frankiere deshalb grundsätzlich online. Damit kann ich zumindest belegen, dass ich eine an den Käufer adressierte Frankierung bezahlt habe. Ob ich dann aber tatsächlich zur Post gegangen bin, kann ich nicht beweisen. Ich könnte ja genausogut die Adresse aus der Frankierung rausgeschnitten und diese anderweitig verwandt haben. Klar, dass Paypal das sowieso nicht anerkennen würde. Die würden mir, wenn der Käufer Käuferschutz beantragt, das Geld einfach abbuchen. Deshalb kann ich jedem privaten Verkäufer für Kleinverkäufe, bei denen sich ein registrierter Versand nicht lohnt, nur dringend davon abraten, Paypal als Bezaloption anzubieten.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, Asrock J4105B-ITX, WinTV DualHD, WD10EADS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 per SSD. Für den Produktiveinsatz leider nicht zu gebrauchen.
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, WD40EZRX, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisc SSD. Mein zuverlässiges Arbeitspferd!

  • Eine Rechnung, die ich hatte, wird nun mal nicht anerkannt.


    Falls wirklich nichts angekommen ist (also die Post Mist gebaut hat) würdest du als Verkäufer sagen:
    "Oh klar, die Post hat Mist gebaut, meine Schuld, du wolltest ja nachweislich ein Päckchen, hier ist dein Geld"

    DVB Server Triax TSS400 SAT>IP Server
    VDR Server Synlogy Diskstation DS214play, debian chroot headless streaming Sever, VDR 2.1.7 mit vtuner/satip und vdr-plugin-satip
    VDR Client AMD X2 250, 4GB DDR3, G210 Passiv, 64GB SSD, Antec Fusion Micro iMON, Samsung LE 40 A659, Teufel E300, Logitech Harmony, yaVDR0.5 streamdev-client, (satip & USB DVBSKY S960 fallback)
    VDR Client Raspberry PI B+, raspian wheezy, VDR 2.1.6 mit RpiHDDevice, streamdev-client
    V/A Clients Windows PC's, Tablet, Smartphones via Streamdev or SatIP (UPNP)

  • Aber wie willst Du als Verkäufer so einen Nachweis erbringen, wenn der Käufer sich für eine Versandform entschieden hat, bei der es so einen Nachweis nicht gibt?


    Indem du entweder das Risiko als Verkäufer übernimmst dich rumärgern zu müssen oder Versandformen ohne Nachweis nicht anbietest. Hat doch aber nichts mit paypal zu tun.

  • Hat doch aber nichts mit paypal zu tun.


    doch.
    wenn ich ein Buch für 2,50 versende als Büchersendung für 1,00 Euro, dann riskiere ich allenfalls eine negative Bewertung, wenn es nicht ankommt. Erfolgte die Bezahlung hingegen per Paypal, und stellt der Käufer einen Antrag auf Käuferschutz, werde ich von paypal belastet, da ich keinen Versandnachweis habe.
    Hätte ich jetzt ein Online-Paket für 4,90 als Versandform für ein 2,50 Artikel nehmen sollen? Das ist dann unverkäuflich.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, Asrock J4105B-ITX, WinTV DualHD, WD10EADS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 per SSD. Für den Produktiveinsatz leider nicht zu gebrauchen.
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, WD40EZRX, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisc SSD. Mein zuverlässiges Arbeitspferd!

  • Das ist egal, was ich als Verkäufer sage, die Rechtslage ist nun mal so, wie wirbel oben dargestellt hat.
    Sachen für 3 € verkaufe ich nicht über ebay, da ist mir meine Zeit zu schade, und für teuerere Artikel lasse ich grundsätzlich nur versicherten Versand zu. Dann zahlt im Verlustfall die Post.
    Ich hatte auch schon mal (hier übers Forum) ein Tablet gekauft, und es kam nur die leere Packung an. Damals wusste ich noch nicht, dass bei Verkauf von Privat der Käufer gekniffen ist, wenn nichts ankommt.
    Es ist zwar trotzdem gut ausgegangen (Versicherung der Post hat bezahlt), aber was bei der Post alles verschwindet, ist schon gigantisch.
    Da muss man oft weder dem Käufer noch dem Verkäufer böse Absicht unterstellen.

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Damals wusste ich noch nicht, dass bei Verkauf von Privat der Käufer gekniffen ist, wenn nichts ankommt.

    Die Rechtslage ist so, aber sie wird durch die Paypal-AGB zu Ungunsten des Verkäufers geändert

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, Asrock J4105B-ITX, WinTV DualHD, WD10EADS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 per SSD. Für den Produktiveinsatz leider nicht zu gebrauchen.
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, WD40EZRX, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisc SSD. Mein zuverlässiges Arbeitspferd!

  • Ich denke solche Fälle können sehr einfach unterbunden werden indem ebay z.B. wie Wahlmöglichkeit des unversicherten Versand bei PayPal verbietet oder zumindest darauf hinweist (ka ob das mittlerweile vielleicht sogar so ist). Ich habe meine Konsequenzen gezogen- ich verkaufe weniger und nur noch "teure" Gegenstände, natürlich als Paket und ohne Paypal- den von denen bin ich wie ein Verbrecher behandelt worden.

    DVB Server Triax TSS400 SAT>IP Server
    VDR Server Synlogy Diskstation DS214play, debian chroot headless streaming Sever, VDR 2.1.7 mit vtuner/satip und vdr-plugin-satip
    VDR Client AMD X2 250, 4GB DDR3, G210 Passiv, 64GB SSD, Antec Fusion Micro iMON, Samsung LE 40 A659, Teufel E300, Logitech Harmony, yaVDR0.5 streamdev-client, (satip & USB DVBSKY S960 fallback)
    VDR Client Raspberry PI B+, raspian wheezy, VDR 2.1.6 mit RpiHDDevice, streamdev-client
    V/A Clients Windows PC's, Tablet, Smartphones via Streamdev or SatIP (UPNP)

  • Paypal ist aber auch viel mehr als nur das Bezahlsystem für Ebay. Paypal hat seit einigen Jahren stark expandiert und ist Zahlmittel in vielen Bereichen
    Ich nutze schon seit Jahren DX.com und dabei konkret die Vorteile beim Freibetrag der Einfuhrumsatzsteuer. Damals hatte ich mir Gedanken gemacht, ob ich mir für solche Transaktionen ein Kreditkarte zulege, da ich jedoch schon ein Paypal Konto besaß, habe ich dann diese Form genutzt. Und ich bin bis jetzt noch nicht enttäuscht worden. Ich habe wohl schon fast hundert Transaktionen in der Zwischenzeit abgewickelt. Das lief immer reibungslos, auch das Bezahlen in andere Währungen. Innerhalb von Sekunden war der Zahlvorgang abgeschlossen und dadurch verlief der weitere Bearbeitungsprozeß auch zügig. Manchmal sogar war die Ware schneller zugestellt, als eine gleichzeitige Inlands-Ebay Auktion.


    Zum Thema Versandkosten:
    Die Kostenexplosion ist ja von uns selbst verschuldet. Wenn vielfach der Fehler eines Anderen sofort ausgenutzt wird, dann führt das zu höheren Kosten für die Allgemeinheit. Erstaunlich aber ist, das es auch anders geht und sich auch noch rechnet. DX.com liefert bsw. Gadgets mit Wert von wenigen Euros versandkostenfrei und kommt als Luftpost per Einschreiben hier an. Und da ist wirklich noch nie was weg gekommen ( nicht einmal wenn der Zoll neugierig war :versteck )