MakeMKV-0.0.2 (Bluray Wiedergabe mit dem VDR)

  • Das Plugin fungiert als Client und gleichzeitig auch als Server. Das heißt, falls ein anderer VDR im Netzwerk ein BD Laufwerk hat kann dieses an anderen VDR's mitbenutzt werden vorausgesetzt das Plugin ist auch auf diesem VDR installiert.


    Wer das Plugin zusammen mit MakeMKV benutzt um kopiergeschütze Blurays abzuspielen, handelt auf eigene Verantwortung und wird dafür hier auch keine Anleitung oder Hilfe bekommen.


    Bitte unbedingt vor Benutzung lesen:


    ACHTUNG: hidemainmenu entry ist per default aktiviert und muss, damit das Plugin im Menü auftaucht deaktiviert werden


    Es werden auch immer noch Rückmeldungen benötigt, ob das Plugin in Verbindung mit den Plugins MPlayer und Xineliboutput läuft.


    Falls jemand Übersetzungen für das Plugin braucht oder die Texte anpassen möchte, tut euch keinen Zwang an und schickt mir dann eure Änderungen ;)

  • Lässt sich bei mir leider nicht bauen. :(


    Der Compiler bricht mit folgendem Fehler ab:


    Code
    1. vdr01_64 makemkv # make clean all
    2. g++ -Werror=overloaded-virtual -Wno-parentheses -march=corei7 -O2 -pipe -g -ggdb -O0 -D__STDC_CONSTANT_MACROS -D_GNU_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -fPIC -fPIC -D_GNU_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -I/usr/local/src/media_build_experimental/linux/include/uapi -I/usr/local/src/vdr-2.0.1/include -c -DPLUGIN_NAME_I18N='"makemkv"' -Iinclude -o makemkv.o makemkv.c
    3. makemkv.c: In member function ‘char* cExecThread::stristr(const char*, const char*)’:
    4. makemkv.c:338:41: error: ‘toupper’ was not declared in this scope
    5. makemkv.c:344:31: error: ‘toupper’ was not declared in this scope
    6. make: *** [makemkv.o] Error 1
    7. vdr01_64 makemkv #
  • Da fehlt ein

    Code
    1. #include <ctype.h>

    . Der neue gcc sieht das enger.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • THX @ gda,


    damit:



    hat es funktoiniert. ;)


    BTW:
    Soooo neu ist mein gcc eigentlich nicht:


    Code
    1. vdr01_64 ~ # gcc -v
    2. Using built-in specs.
    3. COLLECT_GCC=/usr/x86_64-pc-linux-gnu/gcc-bin/4.6.3/gcc
    4. COLLECT_LTO_WRAPPER=/usr/libexec/gcc/x86_64-pc-linux-gnu/4.6.3/lto-wrapper
    5. Target: x86_64-pc-linux-gnu
    6. Configured with: /tmp/portage/sys-devel/gcc-4.6.3/work/gcc-4.6.3/configure --prefix=/usr --bindir=/usr/x86_64-pc-linux-gnu/gcc-bin/4.6.3 --includedir=/usr/lib/gcc/x86_64-pc-linux-gnu/4.6.3/include --datadir=/usr/share/gcc-data/x86_64-pc-linux-gnu/4.6.3 --mandir=/usr/share/gcc-data/x86_64-pc-linux-gnu/4.6.3/man --infodir=/usr/share/gcc-data/x86_64-pc-linux-gnu/4.6.3/info --with-gxx-include-dir=/usr/lib/gcc/x86_64-pc-linux-gnu/4.6.3/include/g++-v4 --host=x86_64-pc-linux-gnu --build=x86_64-pc-linux-gnu --disable-altivec --disable-fixed-point --without-ppl --without-cloog --enable-lto --enable-nls --without-included-gettext --with-system-zlib --enable-obsolete --disable-werror --enable-secureplt --enable-multilib --enable-libmudflap --disable-libssp --enable-libgomp --with-python-dir=/share/gcc-data/x86_64-pc-linux-gnu/4.6.3/python --enable-checking=release --disable-libgcj --enable-libstdcxx-time --enable-languages=c,c++,fortran --enable-shared --enable-threads=posix --enable-__cxa_atexit --enable-clocale=gnu --enable-targets=all --with-bugurl=http://bugs.gentoo.org/ --with-pkgversion='Gentoo 4.6.3 p1.11, pie-0.5.2'
    7. Thread model: posix
    8. gcc version 4.6.3 (Gentoo 4.6.3 p1.11, pie-0.5.2)
    9. vdr01_64 ~ #
  • Hi


    hab es auch grad getestet übers Netzwerk.


    Ich hab die neue Version auf beiden VDR installiert und auf dem Client VDR die Plugin Einstellungen angepasst.


    Beim versuch makemkv zu starten kam die Meldung das makemkvcon nicht gefunden wurde.


    das hab ich in Zeile 508 hiermit korrigiert


    Code
    1. -if(access(MMConfig.makemkvcon, F_OK) != -1) {
    2. +if(access(MMConfig.makemkvcon, F_OK) != -1 || MMConfig.playremote) {


    Es läuft bei mir zwar immer noch nicht aber das liegt wohl wieder an meinem ffmpeg.


    makemkvcon wird dann zumindest auf dem Server gestartet.


    Mfg Andreas

    VDR1: Silverstone GD01MX + Asus M3N78-VM + AMD Athlon(tm) II X2 240e + 2x DVB-C SAA7146 + Hauppauge Nova-TD Stick + yaUsbIR V1 + Debian 7 + VDR 2.1.3 (softhddevice, streamdev-server, epgsearch, fritzbox, extrecmenu, imonlcd, live, markad, xmltv2vdr, uactivity, böse) + XBMC
    VDR2: (noch im Aufbau) Silverstone ML03 + Asrock K10N78M + Scythe Big Shuriken 2 Rev.B + yaUsbIR V3 + Ubuntu 12.10 + VDR 2.0.1 (softhddevice, streamdev-client, extrecmenu, neutrinoepg) + XBMC


  • Beim versuch makemkv zu starten kam die Meldung das makemkvcon nicht gefunden wurde.


    das hab ich in Zeile 508 hiermit korrigiert

    Code
    1. -if(access(MMConfig.makemkvcon, F_OK) != -1) {
    2. +if(access(MMConfig.makemkvcon, F_OK) != -1 || MMConfig.playremote) {

    Danke, hatte ich nicht dran gedacht, bei mir haben Client und Server jeweils ein DB-Laufwerk, deswegen ist auch makemkvcon auf beiden drauf gewesen und der Fehler daher bei mir nicht aufgetreten.
    Hab es für die nächste Version mit übernommen.


    3PO
    Danke für die Übersetzung, ist dann auch in der nächsten Version mit drin.


    Gruß Patrick

  • Hi,


    leider bin erst jetzt zum Testen gekommem. :)


    Ich habe leider keine BD ohne Kopierschutz, ich musste deshalb zum Testen eine kopiergeschützte nehmen. :mua



    Folgende Dinge sind mir aufgefallen:


    1.] Wenn keine Disk im LW ist, schmiert makemkvcon, beim Aufruf des Plugins, mit einem Segfault ab. Evtl. könnte man ja da noch eine Abfrage einbauen, ob im LW eine BD liegt?


    2.] Ich musste den Timeout erhöhen, allerdings weiss ich nicht, ob das am Kopierschutz liegt?


    3.] Wenn es zu einem Timeout kommt, läuft das Plugin trotzdem weiter und muss im Menü via "MakeMKV (Stopp)", manuell beendet werden. Wäre es nicht sinnvoller, bei einem Timeout, das Plugin automatisch zu beenden/stoppen?


    4.] Der Film wird gestartet, läuft dann einige Sekunden, dann ist auf einmal der Ton weg. Nach ein paar Sekunden, ist der Ton dann wieder da, dann wieder weg, usw... Ich weiss aber nicht, ob das nun am MakeMKV Plugin, am Play Plugin, oder am Kopierschutz liegt?


    5.] In "/tmp" wird eine "vdr-makemkvcon.log" angelegt, die aber immer ganz genau 0 Byte gross bleibt. Soll das so sein?


  • Folgende Dinge sind mir aufgefallen:


    1.] Wenn keine Disk im LW ist, schmiert makemkvcon, beim Aufruf des Plugins, mit einem Segfault ab. Evtl. könnte man ja da noch eine Abfrage einbauen, ob im LW eine BD liegt?


    Keine Ahnung wie, aber eine gute Idee! werd ich mir mal anschauen.



    2.] Ich musste den Timeout erhöhen, allerdings weiss ich nicht, ob das am Kopierschutz liegt?


    Denke Schon, dass es daran liegt, der Default-Timeout ist so gewählt dass Blurays ohne Kopierschutz ohne Probleme funktionieren sollten, aber die mit, außen vor sind.



    3.] Wenn es zu einem Timeout kommt, läuft das Plugin trotzdem weiter und muss im Menü via "MakeMKV (Stopp)", manuell beendet werden. Wäre es nicht sinnvoller, bei einem Timeout, das Plugin automatisch zu beenden/stoppen?


    Werd ich in der nächsten Version einbauen.



    4.] Der Film wird gestartet, läuft dann einige Sekunden, dann ist auf einmal der Ton weg. Nach ein paar Sekunden, ist der Ton dann wieder da, dann wieder weg, usw... Ich weiss aber nicht, ob das nun am MakeMKV Plugin, am Play Plugin, oder am Kopierschutz liegt?


    Hab ich bei einem DB-Laufwerk mit manchen Blurays hier auch, ist aber nur die ersten 10-30 Sekunden so dann läufts ganz normal weiter, ich denke das kann je nach Bluray und Laufwerk manchmal ein bischen dauern bis der Buffer von makemkvcon gefüllt wird. aber darauf hat man keine Einfluss, nur der jeweilige Player könnte kurz warten bis die Buffer voll sind, ich könnte mal schauen wie es aussieht nach dem Start des Players, diesen zu pausieren, zu warten bis der Buffer von makemkvcon voll ist und dann erst die Wiedergabe zu starten.
    Werd ich mir mal anschauen.



    5.] In "/tmp" wird eine "vdr-makemkvcon.log" angelegt, die aber immer ganz genau 0 Byte gross bleibt. Soll das so sein?


    Ja, das is ne Pipe, die nach dem Beenden des Plugins eigentlich gelöscht werden sollte.
    In einer der nächsten Versionen wollte ich das umstellen, dass makemkvcon die log Ausgaben auf den stdout ausgibt und ich die Meldungen von dort direkt umleite und parse.


    Achso, :tup Danke für die Umfangreichen Rückmeldungen.


    Gruß Patrick

  • Mir ist noch etwas aufgefallen;


    Wenn man die Wiedergabe stoppt, dann bleibt das das Bild schwarz, dann muss erst das makemkv Plugin gestoppt werden und das Fernsehprogramm umgeschaltet werden, damit wieder ein Bild kommt.


    Wenn ich mit Play direkt ein mkv File abspiele, dann ist das beim Beenden nicht so.

  • Coole Sache, nun kommt der VDR wieder ein wenig weiter in Richtung Eierlegende Wollmilchsau. Ich hoffe nur er lernt auch noch Kaffee und Coctails zu machen ;).


    Gibt es die Moeglichkeit dem Plugin ein ISO File unterzujubeln? Wohin muesste ich das mounten? Ich finde keine Einstellungen unter denen ich das Device/Mountpoint angeben koennte.


    Ich habe leider auch keine Moeglichkeit gefunden im Player (ich denke er greift auf das Play Plugin zu) Chapter oder Title zu wechseln. Geht das? Wenn ja wie? Auf einer Serien Blueray hat er mir nur einen Titel abgespielt, den er vermutlich fuer den Hauptfilm gehalten hat.
    Die Audio Sprache konnte ich mit # wechseln.


    Viele Gruesse
    Ohosch

    Serrver Intel Sandy Bridge mit Dualcore Celeron, 2x Mystique SaTiX-S2 Sky Xpress DUAL, yaVDR4
    HD Client ASUS ION, yaVDR4, Streamdev Client, MS-Tech MC-80

  • Hi,


    cooles Plugin, habe gleich mal ein Gentoo ebuild dafuer in meinem overlay gestrickt (mit den hier im Thread erwaehnten Verbesserungen) und hochgeladen (siehe Link in Signatur), auch fuer MakeMKV die Version auf 1.8.2 gebumpt. Einfach vdr-makemkv emergen sollte reichen, die Plugin-Parameter koennen noch wie ueblich in /etc/conf.d/vdr.makemkv geaendert werden.




    Leider bekomme ich es aber nicht zum Laufen, ich nutze ganz aktuelle Git-Versionen von Softhddevice und Play (gepatcht aus dem vdr-makemkv Archiv), den Timeout habe ich erhoeht, leider kommt nichts ausser der Meldung

    Code
    1. info: Wait, makemkv try to read Bluray...

    VDR muss bei mir als root laufen.


    Es wird das Laufwerk auch gelesen fuer paar Sekunden, aber makemkvcon ist danach immer "defunct", also mausetot. Wenn ich es manuell so starte:

    Code
    1. makemkvcon -r --messages=/tmp/vdr-makemkvcon.log --bindport=51012 --progress=-same --upnp=true stream dev:/dev/sr0

    kann ich danach im LAN vom bereitgestellten M2TS oder auch TS problemlos mit VLC streamen. Im Log steht nur


    Was laeuft da schief, ohne etwas genauer im Log zu meckern? Ansonsten, vielen Dank fuer das Plugin!


    Ciao, Lucian


    8)


    Gentoo overlay mit VDR (und nicht nur) ebuilds, vdrcm, GLCDprocDriver

  • 3PO
    Ja, dass mit dem schwarzen Bild hab ich letztens auch schon festgestellt, ich denk es liegt an meinem Patch für das Play Plugin, den werd ich mir nochmal anschauen müssen.


    ohosch
    Zum Thema ISO File, hab ich noch nicht ausprobiert, zum testen könntest Du ja mal anstatt das Device, den Pfad zum ISO File angeben. Ansonsten könnte ich kurzfristig auch noch eine Anbindung an das Filebrowser Plugin machen, dann könnte man dort das ISO File auswählen und mit makemkv abspielen. Längerfristig könnte ich auch einen kleinen Filebrowser ins Plugin mit einbauen mit dem das dann möglich wäre.


    Zoolook
    Ja, ich habe immer noch Probleme, wenn sich makemkvcon unerwartert beendet, bin ich aber dran. In der nächsten Version wird es dann dafür auch mehr Logmeldungen geben. falls ich es bis dahin nicht in den Griff bekommen hab.


    Gruß Patrick

  • Ups da hab ich doch letztens was überlesen!

    Ich habe leider auch keine Moeglichkeit gefunden im Player (ich denke er greift auf das Play Plugin zu) Chapter oder Title zu wechseln. Geht das? Wenn ja wie? Auf einer Serien Blueray hat er mir nur einen Titel abgespielt, den er vermutlich fuer den Hauptfilm gehalten hat.


    Nein geht nicht, da zum abspielen das jeweilige Player Plugin genutzt wird, sehe ich von meinem Plugin aus keine Möglichkeit zwischen Chaptern zu springen, dass müsste wenn dan in der Player Plugins selbst implementiert werden ich weiß auch nicht in wie weit Makemkv die Chapter beim streamen zur Verfügung stellt.
    Und die Geschichte mit den Titeln, da hab ich mir bis jetzt keine Gedanken gemacht, weil ich keine Serien Blurays habe und ich mir sowieso auf den Blurays nur den Hauptfilm anschaue, den ganzen anderen Rest brauch ich nicht.


    Aber ich könnte vor dem Starten des Player Plugins alle verfügbaren Titel der Disc anzeigen und eine Auswahl des Titels ermöglichen. Mal gucken....


    Gruß Patrick

  • maverick-me


    Wäre es auch möglich ein Makefile-1.7.36pre anzubieten? So wie es johns bei seinem Softhddevice macht?


    Grüße

    NFS+DVB_Server: Ubuntu 12.04 Server LTS // Intel dn2800mt mit 1xWD Red (2TB), 1xWD Green (2TB), 5xSundtek SkyTV DVB-S/S2
    VDR: Gen2VDRV4 (VDR-2.1.6) // Asus C8HM70-I/HDMI , 64GB Sandisk SSD (System), 4GB Ram (Dualchannel), Zotac GT630, 4TB über NFS (Video0+Mediadaten), 5xSundtek SkyTV DVB-S/S2 über Lan, PS3 FB // softhddevice_GIT, NV-Treiber_340.58, FFMPEG_1.2.6, Kernel_3.16.5, Alsa_1.0.28 // KODI_15.0_ALPHA
    CLIENT: (Debian) Banana Pi (VDR-2.1.7) // streamdevclient // softhddevice // PS3 FB
    TEST: Grundig GSS 400 mit Vtunerc // Satip-Plugin // TVheadend


    Je mehr man gelernt hat, desto mehr weiß man, wie wenig man weiß.

  • Hi,


    nein abgeschlossen noch nicht, hab auch schon wieder ein paar Änderungen gemacht, sind aber noch nicht so weit, dass ich es freigeben möchte.


    Im Moment möchte ich aber auch nicht drin am Rechner sitzen und basteln, wenn das Wetter wieder schlechter ist, dann find ich bestimmt auch wieder etwas Zeit dafür. Dann gibts auch wieder ne neue Version.


    Gruß Patrick

  • Hi,


    Quote

    ... wenn das Wetter wieder schlechter ist, dann find ich bestimmt auch wieder etwas Zeit dafür. Dann gibts auch wieder ne neue Version.


    Könnte man dann auch mal den xinemediaplayer mit aufnehmen zum Testen?


    Grüße
    cinfo

    (VDR)NUC10i3FNK * BM2LTS * Octopus NET S2 Max * Reel NetCeiver ## (AVR) Denon X-1400H ## (UHD-Player) LG UP970 ## (OLED TV) LG OLED 65E97LA

  • Hi Maverick-Me,


    wollte mal nachfragen, ob Du schon mal wieder an den Rechner kamst.... Ich weiß Deutschlandweit ist das Wetter gut gewesen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.


    Und eine Frage noch zur Namensgebung. Macht es mehr Sinn, das Plugin umzubennen, also vom makemkv weg? Vorschlag: "bluray-xine"


    Entschuldigung, wenn ich Dich nerven sollte.


    Gruß,


    Pit

  • Guten Morgen,


    da ich am Wochenende erst aus dem Urlaub wiedergekommen bin, hatte ich bis jetzt noch keine Zeit, kommt aber auch bald wieder.


    Zum Thema Namensgebung, bin ich nicht festgelegt, auf makemkv, aber im Prinzip hat das Plugin doch nix mit xine zu tun, warum bluray-xine ?


    Gruß Patrick