Rasperry Pi xine plugin

  • Hallo ardi,
    könnstest du den Quellcode irgendwo zur Verfügung stellen, oder hab ich was übersehen?
    Danke
    Andreas

  • Hier mal eine kleine Ankündigung (ich hoffe ich nehm den Mund nicht zu voll) ;D.


    Die 2. Testversion wird (vorausgesetzt der komische assertion-failure-Fehler ist dann weg):

    • sich umschalten lassen
    • aspect ratio wird beachtet
    • TV-ratio (16:9 bzw. 4:3) wird einstellbar sein. (Hintergrund: Ausgaben über TV-Out (PAL) sind immer 720x576 = 4:3 auch wenn ein 16:9 TV angestöpselt ist)
    • autocrop wird funktionieren (4:3 Sendungen in Letterbox werden auf 16:9 geschnitten)
    • Software-Deinterlacer können aktiviert werden (obwohl ich bezweifle, dass der RPI das schaffen wird)


    Für die 3. Testversion ist dann geplant:

    • Hardware-Deinterlacer
    • natürlich ganz wichtig, das OSD
    • evtl. schon der Hardware-Sound-Decoder


    Ich werde die 2. Testversion Heute oder Morgen bereitstellen.


    Ab Mittwoch bin ich dann erst einmal bis Sonntag im Urlaub.




    ardi

    :welle ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0, Atlon64 X2 4850e (45W), 2GB RAM,500GB SATA, SkyStar2+TT-S21600, yaVDR

  • Hallo,
    ich habe dein Plugin mal unter Arch Linux ARM ausprobiert (Memory Split 256/256) .
    vdr-fbfe liefert bei SD-Sendern (übers Netzwerk mit dem yaVDR verbunden) schon mal ein Bild, der Ton funktioniert noch nicht auf allen Sendern (evtl. ein Problem der analogen Ausgabe), scheint aber im kurzen Test keine Aussetzer zu haben. Bei SD-Sendern liegt die CPU-Last bei ca. 40%
    Gibt es eine Empfehlung für eine config_xineliboutput?


    Beim Abspielen von MPEG2-SD Dateien mit fbxine habe ich zwar eine schön niedrige CPU-Last (ca. 30%) aber leider regelmäßig Dropped Frames, vermutlich weil Audio und Video auseinander laufen:


    Ich habe es noch nicht geschafft eine Video-Datei damit sauber wiedergeben zu lassen...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,


    hier also die versprochene 2. Testversion.


    Alle Gestern versprochenen Features sind drin.


    Das Autocrop konnte ich nicht testen, denn wenn man mal eine 4:3 Sendung in Letterbox braucht, dann kommt keine (sollte aber theoretisch funzen).


    Auch der assertion-failure-Fehler wurde gefunden und behoben (ulkige Sache das :rolleyes: )


    Viel Spaß beim Testen


    ardi


    PS: wie gestern bereits gesagt, bin ich ab Morgen bis Sonntag nicht erreichbar.

    Files

    :welle ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0, Atlon64 X2 4850e (45W), 2GB RAM,500GB SATA, SkyStar2+TT-S21600, yaVDR

    The post was edited 2 times, last by ardi ().

  • Mit fbxine stimmt jetzt das Seitenverhältnis der Videos, aber leider wirft er immer noch Frames weg:


    Mit vdr-fbfe stimmt das Seitenverhältnis bei 4:3 und 16:9. Das das Umschalten klappt zwischen den SD-Sendern mit Ton - bei extensivem Zappen bleibt er ab und an hängen:

    Code
    1. [762] [input_vdr] wait_stream_sync: discard_index 303129320 != curpos 303127440 ! (diff 1880)
    2. [762] [input_vdr] queue_blank_yv12: invalid dimensions 0x0 in stream_info !
    3. [761] [input_vdr] Control stream disconnected
    4. [762] [input_vdr] read_block: no data source, returning NULL


    Bei HD-Sendern (720p) bekomme ich weder Bild noch Ton. Beim Umschalten auf Radiokanäle gibt es einen Segfault von vdr-fbfe.
    Die Lautstärkeregelung muss ich noch über den alsamixer vornehmen, beim Beenden wir sie immer auf ein sehr niedriges Level zurückgesetzt.
    Ich sehe das eingeblendete Test-OSD, aber nicht das des VDR (weder mit LCARS noch mit classic).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo ardi,


    vielen Dank für die neue Version des Plugins. :)
    Ich habe es jetzt kurz getestet, aber bei HD Kanälen funktioniert hier nix bzw. bricht ab.


    Naja, geniesse erstmal deinen Urlaub! :D Viel Spass und viel Erholung! :)


    Gruß Uwe


  • Bei HD-Sendern (720p) bekomme ich weder Bild noch Ton. Beim Umschalten auf Radiokanäle gibt es einen Segfault von vdr-fbfe.
    Die Lautstärkeregelung muss ich noch über den alsamixer vornehmen, beim Beenden wir sie immer auf ein sehr niedriges Level zurückgesetzt.
    Ich sehe das eingeblendete Test-OSD, aber nicht das des VDR (weder mit LCARS noch mit classic).

    Außer das Test-Osd gibt's noch keins

    :welle ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0, Atlon64 X2 4850e (45W), 2GB RAM,500GB SATA, SkyStar2+TT-S21600, yaVDR

  • Den Media-Player von xineliboutput habe ich auch grade ausprobiert - leider werden MPEG2-Dateien mit intermittierenden Bildhängern abgespielt. HD-h264 Dateien mag er nicht, da kommt dann z.B. sowas:

    Code
    1. [3268] [input_vdr] ARGB OSD supported by video driver
    2. [3269] [demux_vdr] Header 00 00 00 (should be 0x000001 or 0x47)
    3. [3269] [input_vdr] No data in 8 seconds, queuing no signal image


    Bei MP3-Dateien und Bildern gibt es einen Segfault.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Sieht doch schon mal gut aus.
    Umschalten von SD auf SD geht bei mir.


    Leider bekomme ich bei keinem HD Sender ein Bild.
    Meistens:

    Code
    1. [2369] [input_vdr] WARNING: xine-engine setting "engine.buffers.video_num_frames":15 is too small for some HD channels
    2. vdr-fbfe: rpi_osd.c:79: rpi_osd_init: Assertion `this->surface != ((EGLSurface)0)' failed.
    3. Aborted


    oder

    Code
    1. [2433] [input_vdr] WARNING: xine-engine setting "engine.buffers.video_num_frames":15 is too small for some HD channels
    2. Segmentation fault


    Vielleicht hast Du ja Lust den Code noch vor Deinem Urlaub online zu stellen.
    Würde mir das gerne mal ansehen....

  • Hi,
    sehr interessantes Projekt! Ein echtes VDR OSD auf der RPi ist genau das was noch fehlt. vompserver auf der Dockstar und vompclient auf der RPi funktioniert so gut, dass die Umschaltzeiten durchaus mit dem eingebauten SAT Tuner in meinem LG 42LM660s vergleichbar sind, aber ich vermisse immer noch die EPG Anzeige vom VDR und die schönen Skins sowieso.


    Am Ende sollte das natürlich sich über die Fernbedienung vom Fernseher bedienen lassen. An welcher Stelle müsste denn diese CEC Funktionalität integriert werden? Vielleicht könnte man sich ja da schon mal parallel drum kümmern. Ich wäre durchaus bereit mich da mal ein wenig reinzuhängen, aber bin ich vermutlich weder von meiner verfügbaren Zeit noch Wissen der Richtige für diese Aufgabe.


    Gruß Darkstar.

    Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
    Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

  • Ist das Plugin eigentlich RasPI spezifisch oder OpenGL ES 2.0 spezifisch?
    Wenn letzteres, dann solltest Du den Namen noch mal überlegen.

  • Vielleicht macht es auch sinn dieses Plugin "Openmax" zu nennen, und fürs osd dann ein neues zu erstellen z.B. OpenGL ES oder was auch immer du fürs OSD verwenden willst.


    mfg Thomas

    VDR:
    Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
    dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,


    Software: EasyVDR 1.0

  • Was sind denn die erwarteten Verbesserungen? HD-Material läuft wie gehabt noch nicht und ich habe mit fbxine immer noch Bildhänger bei mpeg2-Dateien

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • 3. Testversion als Anhang im 1. Thread-Post


    Nabend ardi,


    hier kommt es bei HD auch wieder zu abbrüchen..., SD funktioniert, aber mit sporadischen flackern im Bild nachdem das OSD sich ausgeblendet hat.
    Ich starte das ganze über eine ssh putty Session .... also nicht direkt auf dem rpi mit usb tastatur .... Ist doch ok oder?


    The post was edited 2 times, last by Uwe ().


  • Nabend ardi,


    hier kommt es bei HD auch wieder zu abbrüchen..., SD funktioniert, aber mit sporadischen flackern im Bild nachdem das OSD sich ausgeblendet hat.
    Ich starte das ganze über eine ssh putty Session .... also nicht direkt auf dem rpi mit usb tastatur .... Ist doch ok oder?

    über ssh und putty ist o.k.

    Code
    1. vdr-fbfe: rpi_osd.c:79: rpi_osd_init: Assertion `this->surface != ((EGLSurface)0)' failed.
    2. Abgebrochen

    Monitor über HDMI oder Analog?


    Was sind denn die erwarteten Verbesserungen? HD-Material läuft wie gehabt noch nicht und ich habe mit fbxine immer noch Bildhänger bei mpeg2-Dateien

    Ich habe nur etwas am Buffer-Handling geschraubt. Kannst du mir mal einen Ausschnitt (ca.1-2 min) aus deiner mpeg2 Datei irgend wo hochladen?


    ardi

    :welle ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0, Atlon64 X2 4850e (45W), 2GB RAM,500GB SATA, SkyStar2+TT-S21600, yaVDR

  • Monitor über HDMI oder Analog?


    Über HDMI (Sound + VIdeo).


    Gruß Uwe

  • Kannst du mir mal einen Ausschnitt (ca.1-2 min) aus deiner mpeg2 Datei irgend wo hochladen?


    Ich habe grade gesehen, dass die Datei auch mit anderen Playern Fehler produziert - interessanterweise fängt das XBMC so gut ab, dass man es kaum bemerkt, aber da die Meldungen z.B. beim VLC-Player auch auftauchen scheint es nicht an deinem Plugin zu liegen. Den Link bekommst du gleich per PM.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)


  • Über HDMI (Sound + VIdeo).


    Gruß Uwe

    Memory-Split?



    Ich habe grade gesehen, dass die Datei auch mit anderen Playern Fehler produziert - interessanterweise fängt das XBMC so gut ab, dass man es kaum bemerkt, aber da die Meldungen z.B. beim VLC-Player auch auftauchen scheint es nicht an deinem Plugin zu liegen. Den Link bekommst du gleich per PM.

    Dein Mpeg-Header sagt 50fps, es sind aber nur 25fps. Außerdem enthält die Datei einige Fehler. Ich habe das Plugin mal fest auf 25fps eingestellt und dann lief es (halbwegs)


    ardi

    :welle ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0, Atlon64 X2 4850e (45W), 2GB RAM,500GB SATA, SkyStar2+TT-S21600, yaVDR

  • Memory-Split?


    gpu_mem=128 (512MB Ram insgesamt)