[Projekt] Arduatmo - Ambilight auf Arduino-Basis

  • Gut, dann wieder auf 0.


    Das seduatmo-Plugin musst Du dir mit dem beiliegenden Skript konfigurieren und eine passende conf erstellen.


    Ansonsten schauen wir morgen weiter, oder wenn du alles aufgebaut bzw. am TV hast.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ok dann melde ich mich sobald alles am TV ist, das Skript hab ich übrigens schon durchlaufen lassen, wahrscheinlich fehlt noch dem vdr die Möglichkeit auf das dev zuzugreifen (Udev Regel ist aber auch schon vorhandne).



    Edit:
    Problem lag daran:
    musste unter: /etc/udev/rules.d
    / Folgende Regel anlegen:99-sedu-board.rules
    KERNEL=="ttyUSB?", ATTRS{idProduct}=="6001", ATTRS{idVendor}=="0403", SYMLINK+="ttySEDU"



    Keine Ahnung warum die Udev unter /lib/udev/rules.d/99-sedu-board.rules
    nicht gezogen hat.
    Nun geht alles soweit. Montieren und gut ist. Evtl. melde ich mich nochmal wegen Einstellungen / XBMC etc - sollte da was aufkommen.


    Vielen Dank !

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~/\MEIN VDR-Server/\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    //*YaVdr05: Asrock b75 Pro3-M/\Intel Celeron g1610/\Geforce GT610/\CINE S2 V6.5|\\
    \\4 GB RAM/\2x 2TB HDD´s/\Medion x10/\PSU: Bequit 300w PurePower/\LianLiPC U6//
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    The post was edited 2 times, last by kerbone ().

  • Sagt mal, ich stelle bei mir mit der RC5 öfter mal ein willkürliches Flackern im Ambilight Modus fest. Kann das jemand bestätigen?

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hi,
    habe nun die LED´s am TV und auch erfolgreich getestet. Als es noch alle LED´s waren konnte ich ohne Probleme die Ansteuerung via Plugin durchführen. Nun hab ich die Software auf meine Anzahl angepasst (184) und neu geflasht..
    Nun hab ich im /var/lib/vdr/plugins/seduatmo/seduatmo.conf neu angelegt.
    Gibt es sonst noch Einstellungen die "wichtig" wären? Also evtl direkt im Plugin etc?




    Danke

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~/\MEIN VDR-Server/\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    //*YaVdr05: Asrock b75 Pro3-M/\Intel Celeron g1610/\Geforce GT610/\CINE S2 V6.5|\\
    \\4 GB RAM/\2x 2TB HDD´s/\Medion x10/\PSU: Bequit 300w PurePower/\LianLiPC U6//
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    The post was edited 2 times, last by kerbone ().

  • in var/lib/vdr/plugins/seduatmo/

    yavdr 0.5, GIGABYTE GA-M61PM-S2, AMD Phenom(tm) II X2 550 Processor, NVIDIA GT220, TT-budget S2-3200, sedulight 90 Kanäle
    ONEFORALL xsight(HAMA Remote), Pioneer VSX-321
    FritzBox7390, FritzFon

  • in var/lib/vdr/plugins/seduatmo/

    Jo habe gefunden dann :)
    Danke dir


    @The Chief -> hab nun alles angepasst und installiert. Nun flackert der atmo Effekt aber teilweise echt stark (erinnert an einen Disco Mode) und eine "saubere" eckerkennung kann ich ich auch nicht ausmachen. Als ich alle 240 LED´s angesprochen habe hat es iwie viel smoother und direkt gearbeitet. (Stereo Auflösungsanzeige etc haben unten rechts immer richtig genau rot aufgeleuchtet)
    Was mich auch wundert das fixed color auch teilweise die Helligkeit sich auf einem streifen sporadisch ändert?

    Ok der Diskomodus ist weg, habe nur 1mal 5v und Gnd angeschlossen dann hat es aufgehört 8o
    Aber ganz zufrieden bin ich noch nicht.Die Abstufung ist iwie nicht so stark - liegt das am smoothness wert? Könnte mal jemand seine Einstellungen aus dem Plugin (Also der Config und im VDR Plugin selbst) posten?

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~/\MEIN VDR-Server/\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    //*YaVdr05: Asrock b75 Pro3-M/\Intel Celeron g1610/\Geforce GT610/\CINE S2 V6.5|\\
    \\4 GB RAM/\2x 2TB HDD´s/\Medion x10/\PSU: Bequit 300w PurePower/\LianLiPC U6//
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    The post was edited 4 times, last by kerbone ().

  • Quote

    Ok der Diskomodus ist weg, habe nur 1mal 5v und Gnd angeschlossen dann hat es aufgehört 8o


    Dann war bestimmt irgendwo eine kalte Lötstelle oder ähnliches.


    Quote

    Als ich alle 240 LED´s angesprochen habe hat es iwie viel smoother und direkt gearbeitet. (Stereo Auflösungsanzeige etc haben unten rechts immer richtig genau rot aufgeleuchtet)


    Was ist eine Stereo Auflösungsanzeige?



    Weiss aber nicht, ob noch alle Werte aktuell sind bzw. noch gebraucht werden. Smoothness und Threasold musste halt mal rumspielen, was dir da am besten gefällt-

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Yeah vielen Dank. Bei YaVdr steht unten rechts beim umschalten des jeweiligen Kanals ob er Stereo oder Mono ist und welche Auflösung dieser bringt in rot. War ein wenig spät gestern :D
    Nun fehlt egt. nur noch die Anbindung an XBMC -> hab ich es richtig verstanden:


    -Boblight Plugin für XBMC und das Boblight-Xserver Plugin im VDR installieren? Gibt es da eine gute Anleitung?

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~/\MEIN VDR-Server/\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    //*YaVdr05: Asrock b75 Pro3-M/\Intel Celeron g1610/\Geforce GT610/\CINE S2 V6.5|\\
    \\4 GB RAM/\2x 2TB HDD´s/\Medion x10/\PSU: Bequit 300w PurePower/\LianLiPC U6//
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ich muss gesethen, ich habs noch nicht ans laufen gebracht mit XBMC. Irgendwie passt meine Config noch nicht. Aber schau mal hier im Thread, irgendwer hatte es schon am laufen.


    http://www.sedu-board.de/sedu-…ambilight-linux-boblight/ sollte ähnlich funktionieren.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ok dann belästige ich mal die junge in dem Thread.
    Nun hab ich wieder Diskomodus - also wahrscheinlich iwo ne schlechte Lötstelle oder? Kann es auch mit meiner usbkabel Verlängerung zu tun haben?

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~/\MEIN VDR-Server/\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    //*YaVdr05: Asrock b75 Pro3-M/\Intel Celeron g1610/\Geforce GT610/\CINE S2 V6.5|\\
    \\4 GB RAM/\2x 2TB HDD´s/\Medion x10/\PSU: Bequit 300w PurePower/\LianLiPC U6//
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Kann auch an dem Problem liegen, wie ich weiter oben beschrieben hab.


    Quote

    Sagt mal, ich stelle bei mir mit der RC5 öfter mal ein willkürliches Flackern im Ambilight Modus fest. Kann das jemand bestätigen?

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Nachdem ich mal an den Lötstellen rumgewackelt hab, ist das Geflacker erstmal weg. Da muss ich nochmal nachlöten.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • ja hab ichgrad auch gemacht und wohl einen Kurzschluss erzeugt (Nur noch ein Streifen leuchtete) - nun hab ich wirklich alles neu gelötet und gesteckt. sieht wieder gut aus.
    Nun muss ich wieder neu montieren- echt krass was für ein Aufwand da nötig ist...

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~/\MEIN VDR-Server/\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    //*YaVdr05: Asrock b75 Pro3-M/\Intel Celeron g1610/\Geforce GT610/\CINE S2 V6.5|\\
    \\4 GB RAM/\2x 2TB HDD´s/\Medion x10/\PSU: Bequit 300w PurePower/\LianLiPC U6//
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • So kurzes update, nun läuft alles wunderbar. Vielen Dank für die Unterstützung.
    Was mich derzeit noch ein wenig stört ist das weiß ein wenig blau dargestellt wird, muss ich da an den % Werten der Farbkanäle im seduplugin spielen damit ich das abgeglichen bekomme oder?
    Könntest du mir evtl. mal noch deine Boblight Config (Zumindest den Header) zu kommen lassen, weil da hapert es ganz schön noch.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~/\MEIN VDR-Server/\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    //*YaVdr05: Asrock b75 Pro3-M/\Intel Celeron g1610/\Geforce GT610/\CINE S2 V6.5|\\
    \\4 GB RAM/\2x 2TB HDD´s/\Medion x10/\PSU: Bequit 300w PurePower/\LianLiPC U6//
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Wie sinnvoll ist es eigentlich an der Unterseite einen LED-Streifen zu befestigen, wenn der Fernseher auf dem Standfuß steht?
    Wirkt das gut?


    Hat das schon jemand an einem Samsung LCD gemacht, der die Lautsprecher nach unten hat? (Rückseite gewölbt an den Stellen, an denen die Lautsprecher sind)

  • kerbone


    XBMC läuft bei mir auch noch nicht. Irgendwas haut da nicht hin und bringt anscheinend die Fimware zum Absturz. Die korrekten Settings hab ich selbst noch nicht gefunden.


    Copperhead


    Wie sinnvoll das ist, musst Du selbst entscheiden. Bei mir sah das so aus, wie hier:
    [Projekt] Arduatmo - Ambilight auf Arduino-Basis


    Mittlerweile hängt der Fernseher an der Wand.


    BTW gibts die LEDs ja meist eh auf 4 oder 5m Rollen, da kann man die auch gleich anbringen.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

    The post was edited 1 time, last by TheChief ().

  • Hallo,
    ....
    Mit Boblight und XBMC hab ich aber noch so meine Probleme. Ansich funktioniert es, aber die Farben sind viel zu intensiv. Schon bei einem ganz leichten Farbton im Bild leuchtet das Ambilight an der Stelle schon sehr auf (z.b. bei dunkelblauen Bereichen im Bild leuchtet das Ambilight schon komplett in Hellblau.
    ....
    Tschau, Uwe.


    Hi, ich habe auch das Problem, dass in XBMC mein Boblight viel zu intensiv strahlt. Ich benutze auch LED Streifen mit WS2812B Controller. Kann mal jemand eine sinnvoll angepasste boblight.conf posten? Wichtig ist eigentlich nur der Header mit den [color] Sektionen und dabei speziell jeweils die Gamma- und Adjust Werte.
    Ich bekomme da nichts sinnvolles eingestellt. Dunkle Farben im Bild ergeben viel zu helle Farben bei den LEDs. Ich weiss nicht genau woran es liegt aber das Auge hat keine lineare Helligkeitsempfindlichkeit und deshalb muss man wohl den Gammawert in der Config richtig einstellen um einen vernünftigen Eindruck zu bekommen.


    Gruß
    Jarny

    MLD 3.0.3 Server. Aufnahmen schaue ich mit einem separaten XBMC (OpenElec Distribution) im Wohnzimmer am 47 Zoll HD Fernseher

  • Mich würde generell nochmal eine funktionierende boblight.conf interessieren, die mit dem Projekt läuft.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Wie sinnvoll ist es eigentlich an der Unterseite einen LED-Streifen zu befestigen, wenn der Fernseher auf dem Standfuß steht?
    Wirkt das gut?


    Hat das schon jemand an einem Samsung LCD gemacht, der die Lautsprecher nach unten hat? (Rückseite gewölbt an den Stellen, an denen die Lautsprecher sind)


    hi,


    hatte auch das Problem und habe kurzerhand einen rahmen aus alu-u-Profilen gebaut und diese mittels winkeln an die wand geschraubt - hat den Vorteil dass das ganze gebimsel nicht am fernseh hängt (falls der tv dann doch mal von der wand muss). die alu-winkel habe ich sicherheitshalber auf der seite wo die led-streifen draufgeklebt werden mit Klarlack lackiert. man weiß ja nie...


    ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, macht sich meines erachtens noch etwas besser als wenn die led's senkrecht auf die wand strahlen.


    sieht dann so aus : http://www.stroetmanns.de/images/img_4933.jpg


    nicht von der farbe der wand täuschen lassen, wird weihnachten weiß gestrichen ;) ist noch aus "vor-atmo-zeiten"


    gruß


    g3joker

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • @ TheChief:
    dank UweHeinritz funktioniert bei mir nun auch XBMC erfolgreich. Anbei mal ein Zitat aus einer PN:

    Code
    1. Das Prefix muss zwingend zu dem im Arduino-Prohejt (sicher tpm2arduino) passen. Das setzt sich zusammen aus C9 (tmp2Start), DA (tpm2DataFrame) und dem High und Low Byte der LED Anzahl zusammen.Bei meiner boblight.conf steht darum C9 DA 02 70 im Header (die 270 ist HEX für 624 Kanäle = 208 LEDs).
    2. Du musst bei dir also folgendes im Header stehen haben (für 175 LEDs * 3 = 525 Kanäle = 02 0D als HEX):
    3. channels 175
    4. type momo
    5. Intervall 60000
    6. prefix C9 DA 02 0D
    7. postfix 36
    8. rate 500000


    Den Rest der boblight.conf hab ich mit dem Windowstool erstellt.Echt ein leidiges Thema das man da so schlecht Infos drüber findet.


    @ Copperhead, ich hab LED´s unten trotz Standfuß. Finde es wirkt schon sehr gut und wenn man eh 4 Meter bestellt auch kein Problem.
    Ich habe an der Rückwand auch eine art Wölbung -> schwarze Kunststoff Platte zugeschnitten und die Led´s drauf geklebt. Die Platte mit doppelseitigem Klebeband
    am TV fixiert. Somit bleibt die Konstruktion auch ein wenig "flexibel" und man kann Unebenheiten ausgleichen. Anbei noch ein paar Bilder.



    Zum Thema mit der Intensität in XBMC -> Mir gefällt es das man die Unterschiede der einzelnen Farben (Vokalem bei Gelbtönen) viel besser sieht wie im Sedu Plugin. Bin daher am überlegen ob ich komplett auf XBMC Frontend wechseln soll.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~/\MEIN VDR-Server/\~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    //*YaVdr05: Asrock b75 Pro3-M/\Intel Celeron g1610/\Geforce GT610/\CINE S2 V6.5|\\
    \\4 GB RAM/\2x 2TB HDD´s/\Medion x10/\PSU: Bequit 300w PurePower/\LianLiPC U6//
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~