Wheezy Final: Wochenende von 4 zum 5 Mai 2013..... oder doch nicht :-D

  • Ist zwar schön wenn es endlich Final wird aber produktiv einsetzen kann man es jetzt schon :)


    Als Server vielleicht, auf dem Desktop ist es absolut unbrauchbar.
    Wenn die Unterstützung für Lenny ausläuft, muss ich mir 'ne andere Distribution suchen, vielleicht versuche ich ja mal LMDE...

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 8GB RAM | 120GB SSD System + 3TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P553 | SEDU + 96 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • Quote

    Als Server vielleicht, auf dem Desktop ist es absolut unbrauchbar.
    Wenn die Unterstützung für Lenny ausläuft, muss ich mir 'ne andere Distribution suchen, vielleicht versuche ich ja mal LMDE...

    Da muss ich wohl was falsch machen, bei mir läuft's prima.

  • Quote

    Als Server vielleicht, auf dem Desktop ist es absolut unbrauchbar.

    Äh, was bitte geht denn da nicht???


    Läuft bei mir seit nem Jahr als Fileserver/VDR-Server/FTP-Server/etc.Server und gleichzeitig als meine Workstation...ohne Probleme


    Selbst im Büro läuft meine Workstation seit nem halben Jahr mit Wheezy....


    Was also ist da bitte nicht einsetzbar?


    Will hier keinen Flamewar losbrechen, aber das würde mich doch wirklich interessieren...


    Olli

    1. VDR 2.4.0 und VNSI Plugin auf Debian Stretch Server

    2. Client 1 = NVIDIA Shield mit KODI 18

    3. Client 2 = NVIDIA Shield mit KODI 18

    4. 75 Zoll Samsung UHD TV mit Pioneer AVR VSX923

    5. 50 Zoll Samsung HD TV


    in Planung: HD Fury zur Audio Auskopplung

  • Quote

    Als Server vielleicht, auf dem Desktop ist es absolut unbrauchbar.


    Warum sollte der Desktop unbrauchbar sein? Ich habe zwar auf mein Schlepptop immer noch Squeeze + Icewm am laufen, werde das aber voraussichtlich nicht mit Wheezy ändern.....


    ciao

  • Äh, was bitte geht denn da nicht???


    Z. B. die WWAN-Karte, was der Hauptgrund war, dass ich auf meinem Laptop wieder auf Squeeze downgegradet habe, was sich wiederum nicht mit der SSD verträgt, weil nur ext3.
    Es liegt hier wahrscheinlich garnicht an Debian selbst (Wheezy läuft auf meinem VDR ja ohne Probleme), sondern an gnome3 mit dem neuen Netzwerk-Manager, aber eine Distro sollte schon mit Standardkomponenten ootb funktionieren wie unter der alten Version.

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 8GB RAM | 120GB SSD System + 3TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P553 | SEDU + 96 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • Quote

    Z. B. die WWAN-Karte, was der Hauptgrund war, dass ich auf meinem Laptop wieder auf Squeeze downgegradet habe, was sich wiederum nicht mit der SSD verträgt, weil nur ext3.
    Es liegt hier wahrscheinlich garnicht an Debian selbst (Wheezy läuft auf meinem VDR ja ohne Probleme), sondern an gnome3 mit dem neuen Netzwerk-Manager, aber eine Distro sollte schon mit Standardkomponenten ootb funktionieren wie unter der alten Version.

    Sie haben ja irgendwann unfreie Firmware ausgelagert, aber das war in Squeeze auch schon so, oder?


    Ciao,
    Eike

  • dass ich auf meinem Laptop wieder auf Squeeze downgegradet habe, was sich wiederum nicht mit der SSD verträgt, weil nur ext3.


    Muss man das Squeeze wirklich so ernst nehmen das man noch nicht mal vom Defaultkernel weggeht?


    In squeeze-backports gibts Kernel 3.2 und ext4 und Co. werden dort wohl auch aktiviert sein.


    cu