[ANNOUNCE] LIVE Plugin Version 0.3.0

  • Hallo


    Nach der Freigabe von VDR 2.0 freue ich mich eine neue 'stabile' Version des LIVE Plugins zu veröffentlichen.


    Stabil ist in Anführungszeichen geschrieben, weil es lediglich den aktuellen Stand der Entwicklung im GIT-Tree des LIVE Plugins als stabil kennzeichnet.


    Seit der letzten stabilen Version von LIVE wurden verschiedene Erweiterungen aus der Community aufgenommen. Da ich selbst nur begrenzt Zeit in die Weiterentwicklung von LIVE investieren kann, waren und sind Community-Beiträge sehr willkommen. Ich danke allen, die zu dieser Version von LIVE beigetragen haben. Die Namen können der GIT-Historie von LIVE entnommen werden.


    Diese Version von LIVE unterstützt auch VDR Versionen vor 1.7.36. Das bedeutet: es wird noch das alte Makefile Format verwendet. Ich will den aktuellen Stand der LIVE Entwicklung auch denjenigen VDR Nutzern zugänglich machen, die noch ältere VDR Versionen verwenden, und erstmal keinen Upgrade auf die VDR Version 2.0 planen. Zukünftige LIVE Versionen werden aber nur VDR ab 2.0 unterstützen.


    Mehr Informationen befinden sich auf der LIVE Homepage:
    http://live.vdr-developer.org/


    Der Download der stabilen Version 0.3.0 von LIVE befindet sich auf:
    http://live.vdr-developer.org/…ads/vdr-live-0.3.0.tar.gz


    Der GIT-Tree von LIVE (mit allen Versionen incl. der Entwicklerversion) ist erhältlich von:
    http://projects.vdr-developer.org/git/vdr-plugin-live.git/



    Grüße
    Tadi (Dieter)

  • Vielen Dank!


    Ich hatte mal noch eine Patch geschrieben, um Aufnahmebilder anzuzeigen. Falls Bedarf besteht, findest du den hier: [live] Patch für Recording Images Eventuell kann man das ja mal im git mit aufnehmen. Bei mir funktionierts ohne Probleme.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ich hatte mal noch eine Patch geschrieben, um Aufnahmebilder anzuzeigen. Falls Bedarf besteht, findest du den hier: [live] Patch für Recording Images Eventuell kann man das ja mal im git mit aufnehmen. Bei mir funktionierts ohne Probleme.


    Da ich in Portal nicht mehr so oft aktiv bin, habe ich den Patch übersehen. Es gab einen Feature-Request im Bugtracker. Ich werde in einer ruhigen Stunde den Patch integrieren. Ich habe den Link in den Bugtracker *) aufgenommen, damit ich Ihn im Überblick habe.


    Grüße
    Tadi


    *) LIVE Bugtracker:
    http://projects.vdr-developer.org/projects/plg-live/issues

  • Danke, eilt ja nicht. Und soviele Nutzer des Patches scheint auch nicht zu geben.


    Den Bugtracker hab ich nicht genutzt, hab dort keinen Account. Wird vielleicht mal Zeit.


    Ansonsten könnte man auch noch hübsche Kanallogos einbauen, beispielsweise die aus nopacity.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ja, von mir auch ein großes Danke... :tup


    Quote

    Das ist eines der Plugins ohne die ich den VDR nicht mehr haben will.


    Ja, geht mir auch so.... der Plugin ist nicht mehr weg zudenken... :]


    TheChief


    Danke für den Patch....kannte ich noch nicht.... der fetzt... :D


    Frank

  • Eiegntlich wollt ich die EPG-Bilder ja noch anklickbar machen und in einer Art Fancybox darstellen. Irgendwie hatte das aber nicht geklappt mit Mootools. Wäre auch cool, könnte man die auf den neuesten Stand bringen oder gleich jQuery einsetzen/binden. Vielleicht guck ich mir das irgendwann nochmal an.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • TheChief : Da du ja aktiv am entwickeln bist. Magst du dir mal die größte Macke von Live vornehmen? ;) Wenn ich in der Programmansicht die Aufnahmen programmiere und ich den Timer abnicke, dann fällt er bei der Programmansicht wieder auf den Anfang zurück anstatt auf die Stelle wo ich zuletzt war, das nervt unheimlich.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • schließe mich Gerald an. Auch mich nervt dieses Verhalten sehr.


    Und wenn wir schon beim wünschen sind:
    In der Zeitleistenansicht hätte ich gerne Butttons "vor" und "zurück", damit ich dies nicht immer über die Drop-Down-Box wählen muss.


    :strike1 Danke fürs Plugin, ich möchte es nicht missen.


    LG
    Holger

  • Quote

    "Auch mich nervt dieses Verhalten sehr."


    so alleine bin ich da wohl doch nicht ;)


    Aber der Rest funktioniert so gut das ich mit dem "Manko" gut gelebt habe.
    Wäre dennoch schön wenn man das angehen kann. :]


    Gruß N!ce


    so erstmal schauen was es da Neues gibt...

    Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
    Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
    SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
    Links für Neueinsteiger


    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

  • :strike1 Danke fürs Plugin, ich möchte es nicht missen.


    Na klar! Wäre es nicht unverzichtbar dann würde das ja auch nicht nerven.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Aktiv am entwickeln wäre übertrieben. :D Hatte nur damals die recording images vermisst.


    Aber vielleicht schau ich die Tage mal wegen den Timern und der Programmübersicht. Man müsste ja eigentlich "nur" Anker für jeden EPG Eintrag erstellen und wenn der Timer gespeichert wird, den Anker mit in die return url aufnehmen und dahin zurückspringen. Soviel zur Theorie :D

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Aber vielleicht schau ich die Tage mal wegen den Timern und der Programmübersicht. Man müsste ja eigentlich "nur" Anker für jeden EPG Eintrag erstellen und wenn der Timer gespeichert wird, den Anker mit in die return url aufnehmen und dahin zurückspringen. Soviel zur Theorie :D


    Hört sich an als wüsstest du wovon du sprichst :D


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hallo,


    vielen Dank auch von mir!
    Einen Wunsch hätte ich aber auch:
    Wenn man in der Timer-Übersicht oder bei Timer-Konflikten Timer abschaltet, wird ja nach jedem die Seite neu geladen. Dadurch dauert es recht lange, mehrere Timer abzuschalten.
    Könnte man den Reload loswerden?


    Und noch einen:
    Es gibt ja die Möglichkeit Recordings zu filtern. Leider werden dann Ordner, in denen nix gefunden wurde nicht ausgeblendet, so dass man trotzdem suchen muss...


    Gruß,
    Hendrik

  • Also ich bin nicht der Entwickler von dem Plugin. Die cpp und ecpp Dateien überschreiten dann doch meine Fähigkeiten. Das mit Programmübersicht und Timern würde ich noch hinkriegen, aber ansonsten bin ich überfordert. Daher schreibts lieber in den Bugtracker des Plugins.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: VDR ohne Live ist irgendwie undenkbar. Deshalb allerherzlichsten Dank an alle, die Live ins Leben gerufen haben und sich bei seiner Maintenance engagieren!


    Eines hat mich allerdings vor längerer Zeit schon gestört, nämlich, dass ich zwar angeben kann, bis zu welchen Programmplatz ich die Programmübersicht haben möchte, die Auswahlliste aber immer alle Programme (bei mir somit eine vierstellige Zahl von Programmen) umfasst. Dies löst der kleine beigefügte Patch, den man gegebenenfalls in den Quellcode übernehmen könnte.


    Noch ein Punkt für die Wunschliste: Genial wäre eine grafische Anordnung von Timern auf einem Zeitstrahl, wie vdr-admin sie darstellt, kombiniert mit der Information, welche Aufzeichnungen über welche Karte laufen werden (vielleicht also sortiert nach Empfangskarten). In dieser Darstellung wäre die Identifikation und Auflösung von Timerkonflikten (bei welchem muss ich z.B. ein wenig am Nachlauf abzwicken, bei welcher vielleicht zusätzlich am Vorlauf) viel leichter zu erledigen, weil um Vieles übersichtlicher.


    Nochmals vielen Dank!


    Stefan

    Files

    Hardware: Antec NSK2480, Asus P8B75-M LX, Intel Core i5-3570T, 4 GB RAM, NVIDIA GT610, TT-Premium S2-6400, 128 GB SSD, 8 TB HDD, Pioneer BDR-207EBK
    Software: Ubuntu 20.04 LTS mit Kernel 5.11 und VDR 2.4.6 (mit offiziellen und eigenen Patches)
    Plugins: devstatus, dvbhddevice, dvd, dvdswitch, epgsearch, extrecmenu, recsearch, femon, live, markad, mlist, osdteletext, remote, screenshot, skinenigmang, skinnopacity, streamdev, systeminfo, undelete, xineliboutput
    Addons: VDR Convert 0.1.0 (angepasst)

  • Hallo,


    mir ist schon seit langem ein Bug ein Dorn im Auge.
    Wenn man einen aktiven Timer nachträglich inaktiv setzt, wird dies nicht übernommen. Der Timer bleibt aktiv.


    Das Problem tritt aber nur auf wenn man über "Timer bearbeiten" das ganze einstellt.


    Gruß
    Marcel

    Quote

    BOARD: Biostar Viotech 3100+
    CPU: VIA C7-D 1.6+ GHz (onboard) - SYSTEM DISK: 8GB (half slim SSD) - DATA DISK: 2 TB
    RAM: 1 GB
    OS: Debian 7.2 - KERNEL: 3.2.0-4-686-pae #1 SMP Debian 3.2.51-1 i686 GNU/Linux
    VDR: 2.0.4
    DVB: Mystique SaTiX-S2 Dual (v2)

  • EDIT: Hier habe ich einen eigenen Thread aufgemacht
    Hallo zusammen,


    ich betreibe meinen VDR headless ohne Ausgabeplugin. Ich nutze ihn haupsächlich als Aufnahmegerät und streame dann per streamdev.
    Ich nutzte ein Tablett zum Steuren des VDR per LIVE-Plugin.


    Was mich dann immer geärgert hat, ist dass viele Einstellungen nur per OSD gingen. Ich habe mir dann mal das svdrposd-plugin angesehen und habe das mal direkt in das LIVE-Plugin integriert. Sobald der Livegrabber nicht zur Verfügung steht (sieht man daran, dass man eine "Schneebild" neben der Fernbedienung sieht), wird das OSD textuell in diesen "Bildschirm" gerendert.


    Falls das noch jemand gebrauchen kann, habe ich mal einen patch s.u. angehängt. Man könnte sicherlich noch drüber nachdenken, ob man das OSD einschaltbar machen kann. Auch an der Optik könnte mann so manches verbessern. Ist halt ein erster Wurf...



    EDIT:
    V2.01


    - fix bei schnellen doppelclicks behoben -> jetzt werden die systemticks anstelle der Sekunden genommen
    - Message -CSS angepasst
    V3
    - Auswahlmöglichkeit zwischen Snapshot, OSD oder ausschalten
    - Springen bei langen Listen beseitigt
    V3.1
    - Buttons auf gleiche Breite und Text zentriert
    - unnötige Scrollleiste entfernt
    - unbeabsichtigte *.po Dateine aus Patch entfernt
    V3.2.1 (Achtung, bei 3.2 fehlte ein Zeilenumbruch am Ende)
    - Snapshot wird jetzt sofort angezeigt, nachdem es wieder aktiviert wurde
    V3.2.2
    - Auf Wunsch von Saman habe ich noch was am css gemacht
    V3.2.3
    - Reihenfolge der Buttons angepasst
    - mehrfaches Aufrufen des OSD nach Tastendruck gefixt
    - area-tag: nohref und doppeltes alt entfernt



    Rechner