Offiziell VDPAU mit AMD Grafikkarten

  • Danke für den Hinweis, zum Glück war gestern der 02. April ... ^^


    Mal sehen was an Deinterlacing möglich sein wird, VDPAU macht ja Hoffnung. Besonders schön, hab noch eine Radeon 4650 hier, die ich schon abgeschrieben hatte ... :applaus


    Und wie freue ich mich auf die anstehenden flamewars zw. ATI und Nvidia Fans ... 8o


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • du hat sich echt was wichtiges getan. Mal schauen wann die ersten Versuche damit gestartet werden können.
    Vielleicht kann man dann einen AMD E350 endlich mit Softhddevice nutzen.


    Gemach, gemach, da wird aktuell eine GPU unterstützt, die man in 5 Jahre alten Karten findet. AMD-Kenner mögen mich korrigieren.
    Außerdem braucht man mindestens einen Kernel 3.10 und einen X-Server der in ein paar Monaten released wird. Wäre schön wenn es was wird, aber bloß nicht euphorisch werden.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Mal sehen was an Deinterlacing möglich sein wird, VDPAU macht ja Hoffnung. Besonders schön, hab noch eine Radeon 4650 hier, die ich schon abgeschrieben hatte ...


    Die hat aber einen RV730, der ist wohl erstmal nicht unterstützt, wenn ich das richtig verstehe.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • gda


    Zitat

    This UVD support will come for the Radeon HD 4000 "R700" graphics cards through the Radeon HD 7000 "Southern Islands" graphics cards. This is effectively UVD2 hardware and newer.


    In dem Artikel liest sich das anders, weiß nicht wo Du das her hast, aber es sind evtl. auch nicht die neuesten UVD3 Karten dabei, das stimmt, aber UVD2 Karten lt. dem Artikel ...


    Ich lese das als "R700" Familie, aber klar xorg, Kernel etc. muß erstmal kommen ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • In dem Artikel liest sich das anders, weiß nicht wo Du das her hast, aber es sind auch nicht die neuesten UVD3 Karten dabei, das stimmt.


    Was soll die Frage? Ich habe doch einen Link in meinem Post, da sieht man doch woher ich das habe. Der Link ist aus dem Artikel auf den du dich beziehst, einfach mal ganz zu Ende lesen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Was soll die Frage?


    Hab nicht alle Links durchgeklickt, sorry, wie Du eher keine Release Notes für Hardwarupdates liest ... :D


    Trotzdem lese ich da eher "R700" Familie, klar ist etwas älter ...

    HowTo: APT pinning

  • Hab nicht alle Links durchgeklickt, sorry, wie Du eher keine Release Notes für Hardwarupdates liest ...


    Der Unterschied ist nur, wenn du mir erzählst, es steht in den Release Notes, dann werde ich das nicht von vorneherein anzweifeln. ;)


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Der Unterschied ist nur, wenn du mir erzählst, es steht in den Release Notes, dann werde ich das nicht von vorneherein anzweifeln. ;)


    Entschuldige den falschen Eindruck, wollte das nicht anzweifeln, wunderte mich wirklich nur wo es herkam ... bleib trotzdem bei meiner Interpretation, R700 Familie ... :)


    War bei XvBA für die R600 Familie auch so, haben immer nur von Radeon 3200+ gesprochen, hat aber ebenso mit dem Radeon 3100 des 780V Chipsatz funktioniert ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • War bei XvBA für die R600 Familie auch so, haben immer nur von Radeon 3200+ gesprochen, hat aber ebenso mit dem Radeon 3100 des 780V Chipsatz funktioniert ...


    Das kann natürlich sein. Und was bedeutet das in dem Fall konkret? Laufen dann irgendwelche aktuellen Boards mit Onboard-Grafik? Ich werde mich mal schlau machen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Ich habe den Artikel noch nicht gelesen, aber hat diese Entwicklung etwas mit der kommenden Steam-Spielkonsole zu tun (der Steam-Client spielt ja auch viele Videos von den Spielen ab,auch in HD) ? Valve will ja da billige HW die aber leistungsfähige integrierte Graphik hat verwenden, und dann auch noch alles unter Linux, da kann weder Nvidia (mangels x86-Lizenz), noch Intel (mangels leistungsfähiger Graphik) mit dienen...

    8)


    Gentoo overlay mit VDR (und nicht nur) ebuilds, vdrcm, GLCDprocDriver

  • oder die ps4 ;-)


    ist ja mittlerweile ne reine amd hardware

  • Und was bedeutet das in dem Fall konkret?


    Alle Radeons die zur R700 Familie gehören, z.B. meine angestaubte Radeon 4650, alle Mainboards die einen Radeon 4x00 OnBoard haben usw. aktuell sind die nicht wirklich, gibt es alle schon länger, aber eben immer noch.


    Das macht AMD doch nur, weil die Karten unter Windows Treiberseitig schon länger zum Alteisen gehören, ist auch der Grund warum die 4650 bei mir im Keller liegt ... 8)


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Ich habe den Artikel noch nicht gelesen, aber hat diese Entwicklung etwas mit der kommenden Steam-Spielkonsole zu tun (der Steam-Client spielt ja auch viele Videos von den Spielen ab,auch in HD) ? Valve will ja da billige HW die aber leistungsfähige integrierte Graphik hat verwenden, und dann auch noch alles unter Linux, da kann weder Nvidia (mangels x86-Lizenz), noch Intel (mangels leistungsfähiger Graphik) mit dienen...


    Andererseits gibt es doch gerade einen neuen Nvidia-Treiber speziell für Gamer, der wohl in Zusammenarbeit mit Valve entstanden ist. Meinst du, dass die sich so verzetteln?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Wird man doch sehen was da kommt. Spannend ist es allemal. Ich lese da auch AB UVD2 und neuer.


    1.) vdpau@AMD
    2.) vdpau@Open Source Treiber


    Wobei vdpau nicht zwangsläufig heissen muss, das die Fähigkeiten der Treiber mit NVidias vdpau mithalten können.


    Ein Opensource Treiber mit vdpau und kms wäre traumhaft.

  • Hallo!

    Ich habe den Artikel noch nicht gelesen, aber hat diese Entwicklung etwas mit der kommenden Steam-Spielkonsole zu tun (der Steam-Client spielt ja auch viele Videos von den Spielen ab,auch in HD) ? Valve will ja da billige HW die aber leistungsfähige integrierte Graphik hat verwenden, und dann auch noch alles unter Linux, da kann weder Nvidia (mangels x86-Lizenz), noch Intel (mangels leistungsfähiger Graphik) mit dienen...

    Ich könnte mir vorstellen, dass die gerne AMD einsetzen würden, aber ich kann mir nur schwer vorstellen
    (egal, was sie einsetzen), dass sie mit Open-Source-Treiber konkurrenzfähig sein werden.


    Ciao,
    Eike (*)


    (*) glücklicher Steam-for-Linux-Nutzer, aber mit NVidia und Closed Source

    Mein Nicht-Mehr-VDR: DVBSKy S952 Dual DVB-S/S2 (V3), Celeron G530, 2 GB RAM, ASRock H61M/U3S3, Cougar A 300, SG02B-F - easyVDR 2.5
    Mein Noch-Nicht-VDR: DVBSKy S952 Dual DVB-S/S2 (V3), Celeron G3900, 4 GB RAM, Biostar H110MHC, Cougar A 300, SG02B-F - easyVDR 3.0
    Mein Plugin für permanentes Timeshift: http://ein-eike.de/vdr-plugin-permashift/ 

  • LInux für Steamboxen ist glaub ich nicht wirklich fix. Android wär auch ein heisser Kandidat. Dazu gabs auch hier und da schon mal Artikel.


    Ich find das ne schweinegeile Sache, dass AMD da mal mit HD-Video Decoding ausm Knick gekommen ist, wirklich toll. Ich bin nur auch auf die Funktion gespannt. Der Punkt am dem ich reell Befürchtungen habe das was fehlt ist bei den deinterlace Möglichkeiten. Ich hab soweit weder ein pro noch ein con dazu gelesen, warten wirs mal ab.


    Wo man auch noch hoffen muss: Mit den opensource radeon Treiber laufen die GPU's der APU's immer auf relativ langsamen CoreTakt, weil eine Temperaturüberwachung bisher fehlt. Das reicht recht sicher nicht für ruckelfreies Video. Man kann in den Kernelsourcen einen Hack einsetzen, so dass die hochtakten, kann nur mit etwas Anstrengung son Ding dann auch braten. Hoffentlich kommt AMD da auch bald ausm Knick. Bridgman sagte aber bei Phoronix was von Powermanagementcode der auf interne review wartet...


    Grüz!
    Hibbelharry

    - HTPC mit zerbasteltem Yavdr 0.6 , Origen ae X15e, MCE Remote, Asus P5N7A-VM, 1x Digibit R1, Kodi und vdr an Pana 46PZ85E
    - Diverse HTPCs im Umfeld bei Familie und Freundenm die sich vor mir fürchten, mit allen möglichen gruseligen Konfigurationen.
    Auch gern Debian, aber wehe jemand kommt mir mit Suse.

  • Ich bin froh, dass sich entlich was tut. Hatte eigentlich schon die Hoffnung aufgegeben, als ich das hier lass. Ich musste mir extra eine GF620 kaufen, als ich auf VDR umstieg, obwohl ich eine 6450 hatte, die unter Windows ein super Bild lieferte. UVD2 und neuer heißt ja schon mal, das eine breite Masse an Grafikkarten unterstüzt wird. Mal schauen, was draus wird.


    Dann kann ich vielleicht bald die blöd GF620 wieder raus schmeißen:)


    Und nein, das ist kein Fanboy geflame, mit der Radeon wird noch ein PCI-Steckplatz für eine weitere TV-Karte frei:)

  • mit der Radeon wird noch ein PCI-Steckplatz für eine weitere TV-Karte frei:)


    Falsche TV Karte, ich brauche für 4 Tuner nur einen Slot ... ;D


    SCNR

    HowTo: APT pinning

  • Ich hab aber nur die hälfte ausgegeben :P