Welche Grafikkarte für FullHD-Inhalte?

  • Hallo,


    das ist zwar ein bisschen Forenfremd, da es sich um ein Problem der WIndows-Welt handelt, aber ich schätze die Kompetenzen hier einfach zu sehr ;)


    Ein Bekannter von mir will seinen PC wechseln und sucht nun ein Gerät, welches er gut für Vorträge verwenden kann (in puncto Größe, Gewicht und Leistung).
    Knackpunkt ist dabei, dass er FullHD-Inhalte (Videosequenzen im Rahmen einer Präsentation mit m.objects unter WIndows 8) präsentieren möchte.


    Das heißt, die Karte sollte im Zweifelsfall auch Multimonitor-Bertrieb mit unterschiedlichen Bildinhalten auf jedem der beiden Ausgabegeräte handlen können.


    Leider kenne ich mich mit dem aktuellen Stand an Grafikkarten nun gar nicht mehr aus.


    Daher meine Frage:
    Welche Mindestanforderungen sollte eine aktuelle Grafikkarte hierfür erfüllen?
    Reicht es ein aktuelles Modell von NVidia/AMD mit mindestens 1GB dediziertem Speicher zu verwenden oder muss man noch anderes bei der Auswahl beachten?


    Gibt es günstige empfehlenswerte Modelle?
    (Wie immer - Leistung muss mal wieder möglichst wenig kosten.)


    Danke schonmal für Hinweise, Anregungen und konstruktive Kritik.

  • Reicht es ein aktuelles Modell von NVidia/AMD mit mindestens 1GB dediziertem Speicher zu verwenden oder muss man noch anderes bei der Auswahl beachten?


    Ja.


    Gibt es günstige empfehlenswerte Modelle?


    Ja, z.B.: KFA² oder Zotac, wobei die KFA² leiser ist.


    Albert

  • Hi,


    wenn du eine Nvidia Karte mit vdpau (PureVideo) nimmst, z.B. GT 610, dann funktioniert die Beschleunigung natürlich auch unter Windows. Mit dem Windows Media Player sollte es sogar ohne Umwege direkt funktionieren. Bei anderen abspielern ist aber sicher ein entsprechender Codec nötig - das wird wenn du freeware verwenden willst etwas frickelig. Wenn du aber von Vorträgen sprichst wird sicher Powerpoint oder der Openoffice pendant eingesetzt und dann bietet sich der Media Player sicher an.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight

  • wenn das budget es zulässt würde ich auch die KFA^2 nehmen
    die bauen echt gute Grafigkarten


    habe zwar auch ne zotac (die aber nur weil single-slot benötigt wurde)

  • wenn du eine Nvidia Karte mit vdpau (PureVideo) nimmst


    Gibt es aktuelle mainstream nVidia Karten, die es nicht beherrschen?


    Wenn du aber von Vorträgen sprichst wird sicher Powerpoint oder der Openoffice pendant eingesetzt und dann bietet sich der Media Player sicher an.


    Er hat doch geschrieben, dass es m.objects wird!


    Bei anderen abspielern ist aber sicher ein entsprechender Codec nötig


    Bei m.objects das freie FFmpeg, der unter LGPL steht.


    das wird wenn du freeware verwenden willst etwas frickelig


    In wie fern?


    Albert

  • Danke erstmal für den Input.


    Da der Bekannte zwischen Shuttle und Alienware hin-und-her-tendiert und ich die Maschine wohl schwerlich selbst in die Finger bekomme, bin ich auf die Auswahl aus deren Konfigurator festgelegt (auch aufgrund der räumlichen Planung im Gehäuse.


    Persönlich hätte ich ihm ja zu einem aktuellen Laptop geraten, da ich jetzt schon weiß, dass er über kurz oder lang nun doch einen Monitor mitnehmen wird, obwohl er bis jetzt das Gegenteil meint.
    (Einer seine Hauptgründe ist auch möglichst wenig transportieren zu müssen.)

  • Zitat von »Atechsystem«
    das wird wenn du freeware verwenden willst etwas frickelig



    In wie fern?

    Oh, das mit mobjects habe ich anscheinend überlesen. Dann bin ich raus.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight