yavdr/testing-vdr bekommt ein Update - Rebuild ist durch! (war: wartet also, bis der Rebuild durch ist!)

  • Moin!


    Das klingt prima! Ich hab auch schon an anderer Stelle bemerkt, dass externe Libs immer am Ende des Linkers stehen müssen (warum auch immer).


    Vielen Dank!


    Lars.

  • Das klingt prima! Ich hab auch schon an anderer Stelle bemerkt, dass externe Libs immer am Ende des Linkers stehen müssen (warum auch immer).


    Der neue "gold"-Linker macht nur single pass.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hi Lars,
    Wenn ich die Zeit finde, werde ich heute Abend eine Version 0.7.0 erstellen.


    Siehe hier


    bye, Alex

  • Ich hatte zeitweise die Unstable-Quellen drin, das war mir aber zu viel ;-)
    Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich wirklich "sauber" zurückgestellt habe - vielleicht habe ich da ein Problem. Oder liegt das Problem innerhalb der Repos?


    Nur am Rande gefragt, ich hatte nur unstable-vdr und auch nur das danach in testing-vdr geändert. Danach wurden ein paar Pakete aktualisiert und alles läuft bisher (bei meinen installierten Plugins zumindest) Ich habe früher immer erst alles deinstalliert und danach die yavdr pakete wieder neu installiert. Dies habe ich mir dieses Mal gespart, weil es funktionierte. Das heißt aber nicht unbedingt dass es eine gute Idee war, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich nun nicht doch einen Paket Mischmasch erzeugt habe.


    Stellt Ihr denn alles auf testing um, oder nur vdr? Denn bei unstable war das keine gute Idee. Insofern lasse ich seitdem den Rest auf stable und nutze nur testing-vdr.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Moin!



    Nur am Rande gefragt, ich hatte nur unstable-vdr und auch nur das danach in testing-vdr geändert. Danach wurden ein paar Pakete aktualisiert und alles läuft bisher (bei meinen installierten Plugins zumindest) Ich habe früher immer erst alles deinstalliert und danach die yavdr pakete wieder neu installiert. Dies habe ich mir dieses Mal gespart, weil es funktionierte. Das heißt aber nicht unbedingt dass es eine gute Idee war, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich nun nicht doch einen Paket Mischmasch erzeugt habe.


    Stellt Ihr denn alles auf testing um, oder nur vdr? Denn bei unstable war das keine gute Idee. Insofern lasse ich seitdem den Rest auf stable und nutze nur testing-vdr.


    unstable-yavdr ist so eine Sache, das ist wirklich nicht zu empfehlen, weil es manchmal kaputt ist nur teamintern über unsere Mailingliste entsprechende Warnungen usw. hin und her gehen. Da kommen mal spontan Pakete hinzu, die manuell installiert werden müssen, manchmal verschwinden sie auch wieder.
    testing-yavdr ist normalerweise ähnlich zu stable, da kommen auch nur Dinge hin, die von der Öffentlichkeit getestet werden dürfen.


    Im Normalfall ist yavdr-essential von allen benötigten Paketen abhängig, deswegen werden auch neue nachinstalliert, wenn man ein dist-upgrade macht. Eine Deinstallation von yavdr-Pakete hab ich noch nie gemacht...


    Die vdr-PPAs sind relativ unabhängig von den yavdr-PPAs, man kann also z.B. stable-yavdr und testing-vdr zusammen betreiben. Natürlich kann es da auch mal Probleme geben, aber in so einer Mischbestückung betreiben es durchaus mehrere.


    Lars.

  • Moin,
    seit gestern bekomme ich das:


  • Einfach machen was da unten steht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hallo nochmal,


    die Updates, die ich mir heute Nacht aus testing geholt habe scheinen zu gehen. Alles was kaputt war ist wieder gut :-) :

    Code
    1. vdr-plugin-undelete 0.0.6-59yavdr0~precise
    2. vdr-plugin-skinenigmang 0.1.2+git20120530-1yavdr0~precise
    3. vdr-plugin-skinelchi 0.2.7-3yavdr0~precise
    4. vdr-plugin-streamdev-server 0.6.0.git20130320-0yavdr0~precise


    Dank!



    Dirk

  • Hallo,


    Wäre es möglich das der VOMPSERVER auf die neue Version hochgezogen wird?


    Grüße,
    Caos

    YAVDR [0.6] :strike1 - CINE S2 V5.4- Technisat SKYSTAR HD2 + CI + AlphaCrypt - INTEL DH67BL - INTEL G630 - ASUS ENGT520 SILENT/DI/1GD3(LP) - LCD TV Sony KDL 40 W 4710
    MLD 5.0.0 - für Raspberry PI2

  • Moin!



    Wäre es möglich das der VOMPSERVER auf die neue Version hochgezogen wird?


    Nur, wenn du den Autor überzeugen kannst, ein reines neues Makefile anzubieten. Momentan ist da eine Mischung aus alt und neu drin, die das Paketieren wieder unnötig kompliziert macht...
    Ich bin da eher Fan von "altes Makefile als Makefile-1.7.33 und ein schönes neues Makefile anbieten".


    (betrifft z.B. das Holen der API-Version aus der config.h. Das sollte nur gemacht werden, wenn keine vdr.pc vorhanden ist)


    Lars.

  • Moin!


    Du hast Glück gehabt, ich hab ein paar Zeilen aus dem Makefile gelöscht und hole die API-Version über pkg-config, scheint damit zu bauen.
    Einfach mal aus unstable-vdr holen und lokal bauen+testen, bitte.


    Lars.

  • Moin!


    Du hast Glück gehabt, ich hab ein paar Zeilen aus dem Makefile gelöscht und hole die API-Version über pkg-config, scheint damit zu bauen.
    Einfach mal aus unstable-vdr holen und lokal bauen+testen, bitte.


    Lars.

    Hallo!


    Auftrag ausgeführt jetzt rockt mein Raspberry auch wieder DANKE! :tup


    Caos

    YAVDR [0.6] :strike1 - CINE S2 V5.4- Technisat SKYSTAR HD2 + CI + AlphaCrypt - INTEL DH67BL - INTEL G630 - ASUS ENGT520 SILENT/DI/1GD3(LP) - LCD TV Sony KDL 40 W 4710
    MLD 5.0.0 - für Raspberry PI2

  • Im Normalfall ist yavdr-essential von allen benötigten Paketen abhängig, deswegen werden auch neue nachinstalliert, wenn man ein dist-upgrade macht. Eine Deinstallation von yavdr-Pakete hab ich noch nie gemacht...


    Was machst Du dann in dem Fall wie jetzt bei mir, dass ich immer noch auf dem 1.7.41er vdr hänge und ein dist-upgrade trotzdem keine neuen pakete findet?



    in den apt sind nur die testing-vdr, testing-yavdr, testing-xbmc aktiv incl. sources.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • in den apt sind nur die testing-vdr, testing-yavdr, testing-xbmc aktiv incl. sources.


    Da ist doch auch noch VDR 1.7.41 drin, am 42er Paket in unstable wird noch gearbeitet. Oder was suchst Du?

    HowTo: APT pinning

  • Moin!


    Mit dem 1.7.42 wird es eine kleine Umstellung mit dem Upstart-Job geben, weshalb es mit yavdr-base in Konflikt gerät. D.h. da muss ich gucken, wie ich das vernünftig nach testing bekomme.
    Andersherum gesagt: das nächste vdr-Paket wird nicht so einfach mit stable-yavdr zusammenarbeiten. Wie ich das löse, muss ich mir noch genau überlegen.


    Lars.

  • Sorry für das Posting, hätte ich die Augen aufmacht, hätte ich gesehen, dass der vdr 1.7.42 erst für lucid und natty gilt, aber nicht für precise...
    Trotzdem Danke für die Info.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • dass der vdr 1.7.42 erst für lucid und natty gilt, aber nicht für precise...


    Das liegt daran, das ich die upstart Änderungen für [0.3][0.4] nicht übernehmen werde, sondern an sich das bekannte Gerüst weiterverwende ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning