Serien / ordnerstruktur und Scraping

  • Hallo zusammen - ich hab nun am WE #4 aus der Signatur live genommen - kleinere Schönheitsfehler sind aber noch vorhanden - darunter das obige Thema.


    "Normale Aufnahmen" scrapert xbmc hervorragend - mit ganz wenigen Ausnahmen - ich mache das über themoviedb und TV-Aufnahmen.


    Bei Serian versagt das aber - bzw. die Ergebnisse sind dürftig - dafür gibt es ja aber TV-Serien bei der Auswahl als Scraper mit thetvdb.com. Wenn ich das einstelle kommt zumindest schonmal der Eintrag im Hauptmenu. Dazu aber schon die ersten Fragen:
    1. für den VDR und xvdr sind ja Aufnahmen von Serien zunächst mal nicht von Aufnahmen von "normalem" Material zu unterscheiden.
    2. Serien liegen bei mir (bis jetzt) auch ganz normal in einer VDR-Verzeichnisstruktu - anhand von "Die Deutschen" würde ich mich dem Thema gerne nähern wollen



    1. wählt ihr die Episoden einzeln aus oder habt ihr eine Ordnerstruktur wie diese hier:


    Die_Deutschen/2008-11-11.20.05.50.50.rec
    Die_Deutschen/2008-11-09.19.20.50.50.rec


    2. Welches Verzeichnis wählt ihr für TV-Serien aus - das VDR-Stammverzeichnis für Videos oder jeweils einzeln die Serien "Die Deutschen", "Kir Royal" ....


    3. Wie verhindert ihr, dass die Aufnahmen auch durch den "normalen" Scraper für Filme durchgehen - die Verzeichnisse sind ja Bstandteil der VDR-Ordnerstruktur

  • Hallo,


    kannst du nicht einen Ordner nur für Serien anlegen?
    Also ich habe ein Ordner für Serien.


    Und habe es dann so gelöst:


    Code
    1. Serien
    2. Serienname
    3. Staffel1
    4. Serienname - S01E01
    5. Serienname - S01E02
    6. Serienname - S01E03

    VDR-Server: 1HE Barebone Supermicro 200 Watt, X7SPE-HF, 2 GB RAM, 320 GB HDD, 2 x Technisat Skystar USB HD, 1 x DVBSKy S952, yaVDR 0.6.1 Kernel 3.19 Headless
    Client 1: LC-Power LC-1400mi ITX Tower 200 Watt Klavierlack schwarz, ASRock E35LM1 AMD A50M, 2 GB RAM (Kingston ValueRAM DDR3), 1024MB Palit GeForce GT 520, 160 GB HDD, yaVDR 0.5.0

    Client 2: Raspberry PI, OpenElec

  • Klar - kann ich.


    Und dann - wie:sage ich xbmc, dass der "normale" Scraper die in ruhe lassen soll oder ist das nicht nötig?


    Und zurück zu meinem Beispiel:
    hätte ich also


    vdr0/Serien/Die Deutschen/Teil 1bla/<Datum>.rec/0001.ts


    oder hätte ich:


    vdr0/Serien/Die Deutschen/Teil 1bla/0001.ts


    oder ist das egal?


    und in beiden Fällen gebt ihr also "Serien" als Verzeichnis für xbmc an oder?

  • Schau mal hier: http://wiki.xbmc.org/index.php…ary/Naming_files/TV_shows


    Also ich gebe im Dateinamen immer noch die Staffel mit S01 zum Beispiel und die Episode mit E01 zum Beispiel an.
    Und dann sage ich XBMC er soll den Ordner Serien scannen.

    VDR-Server: 1HE Barebone Supermicro 200 Watt, X7SPE-HF, 2 GB RAM, 320 GB HDD, 2 x Technisat Skystar USB HD, 1 x DVBSKy S952, yaVDR 0.6.1 Kernel 3.19 Headless
    Client 1: LC-Power LC-1400mi ITX Tower 200 Watt Klavierlack schwarz, ASRock E35LM1 AMD A50M, 2 GB RAM (Kingston ValueRAM DDR3), 1024MB Palit GeForce GT 520, 160 GB HDD, yaVDR 0.5.0

    Client 2: Raspberry PI, OpenElec

  • Ok - ich kann mir das ja "Hinbiegen" - aber nochmal - damit es nicht vergessen wird: (Der link ist gut)


    Liegt bei euch "Serien" unter vdr0 und sagt ihr xbmc irgendwie, dass es den Ordner "aussen vor lassen soll" für "normale Filme?


    Und Zusatz: Wie sorgt ihr dafür, dass das bei der erzeugung der Aufnahme schon passiert - ich "programmiere" mit xxv und kann da im wesentlichen nur %title% und %subtitle% angeben

  • Man kann für jeden Ordner angeben, ob und welcher Scraper aktiv sein soll. Das ist alles wunderbar im XBMC-Wiki beschrieben, einfach mal lesen: http://wiki.xbmc.org/index.php…ting_content_and_scanning

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Also bei mir sieht es so aus, dass ich die Aufnahmen immer auf eine andere Platte verschiebe.


    Die Informationen werden bei mir erst beim Start von XBMC eingelesen.
    Ich habe die normalen Filme auch in einem extra Ordner.

    VDR-Server: 1HE Barebone Supermicro 200 Watt, X7SPE-HF, 2 GB RAM, 320 GB HDD, 2 x Technisat Skystar USB HD, 1 x DVBSKy S952, yaVDR 0.6.1 Kernel 3.19 Headless
    Client 1: LC-Power LC-1400mi ITX Tower 200 Watt Klavierlack schwarz, ASRock E35LM1 AMD A50M, 2 GB RAM (Kingston ValueRAM DDR3), 1024MB Palit GeForce GT 520, 160 GB HDD, yaVDR 0.5.0

    Client 2: Raspberry PI, OpenElec

  • Hmm - noch unschön - für "Kir Royal" hab ich jetzt:


    Code
    1. root@xbmc1:/nas/Video/vdr0/Serien# find Kir\ Royal -name 0* -print
    2. Kir Royal/Wer reinkommt ist drin - S01E01/001.vdr
    3. Kir Royal/Muttertag - S01E02/001.vdr
    4. Kir Royal/Das Volk sieht nichts - S01E03/001.vdr
    5. Kir Royal/Adieu Claire - S01E04/001.vdr
    6. Kir Royal/Königliche Hoheit - S01E05/001.vdr
    7. Kir Royal/Karriere - S01E06/001.vdr
    8. root@xbmc1:/nas/Video/vdr0/Serien#


    Ich musste die *.rec-Verzeichnisebene entfernen, damit xbmc die Serie erkennt (Ist das so gewollt?). Wenn ich nun eine Folge anschauen will, spielt xbmc nichts ab und mosert im log:


    Code
    1. 18:42:10 T:140633894983424 DEBUG: Open - Recording has started on filename pvr://recordings/Serien/Kir Royal/Karriere - S01E06, TV, 19700101_000000.pvr
    2. 18:42:10 T:140633894983424 DEBUG: CDVDInputStreamPVRManager::Open - stream opened: pvr://recordings/Serien/Kir Royal/Karriere - S01E06, TV, 19700101_000000.pvr
    3. 18:42:10 T:140633894983424 NOTICE: Creating Demuxer
    4. 18:42:10 T:140633894983424 DEBUG: SECTION:LoadDLL(special://xbmcbin/system/players/dvdplayer/avcodec-53-x86_64-linux.so)
    5. 18:42:10 T:140633894983424 DEBUG: Loading: /usr/local/lib/xbmc/system/players/dvdplayer/avcodec-53-x86_64-linux.so
    6. 18:42:10 T:140633894983424 DEBUG: SECTION:LoadDLL(special://xbmcbin/system/players/dvdplayer/avformat-53-x86_64-linux.so)
    7. 18:42:10 T:140633894983424 DEBUG: Loading: /usr/local/lib/xbmc/system/players/dvdplayer/avformat-53-x86_64-linux.so
    8. 18:42:10 T:140633894983424 ERROR: Open - error probing input format, pvr://recordings/Serien/Kir Royal/Karriere - S01E06, TV, 19700101_000000.pvr
    9. 18:42:10 T:140633894983424 ERROR: Previous line repeats 9 times.


    Hat xbmc ein Problem mit dem Format *.vdr?

  • Ich musste die *.rec-Verzeichnisebene entfernen, damit xbmc die Serie erkennt (Ist das so gewollt?). Wenn ich nun eine Folge anschauen will, spielt xbmc nichts ab und mosert im log:


    Du musst den Scraper anpassen, nicht den Verzeichnisbaum... http://www.vdr-portal.de/board…?postid=824763#post824763


    Hat xbmc ein Problem mit dem Format *.vdr?


    Hab ich ehrlich gesagt nie ausprobiert. Evtl. musst du das erst mal als Video-Format bekannt machen: http://wiki.xbmc.org/index.php…xml#.3Cvideoextensions.3E

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Zitat von »magicamun«
    Ich musste die *.rec-Verzeichnisebene entfernen, damit xbmc die Serie erkennt (Ist das so gewollt?). Wenn ich nun eine Folge anschauen will, spielt xbmc nichts ab und mosert im log:



    Du musst den Scraper anpassen, nicht den Verzeichnisbaum... http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…4763#post824763


    Danke zunächst mal für die Geduld - aber das hier:

    Zitat von »magicamun«
    Ich musste die *.rec-Verzeichnisebene entfernen, damit xbmc die Serie erkennt (Ist das so gewollt?). Wenn ich nun eine Folge anschauen will, spielt xbmc nichts ab und mosert im log:



    Du musst den Scraper anpassen, nicht den Verzeichnisbaum... http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…4763#post824763

    verweist auf Quick&Dirty-Lösungen und nicht auf "Ich passe den Scraper an" - ich wer einen Teufel tun und Softlinks anlegen - das mit dem Umbenennen war ja auch nur ein hilfloser Versuch. Wenn ich den Scraper anpacken muss - dann werde ich ja nicht der erste sein oder?

  • verweist auf Quick&Dirty-Lösungen und nicht auf "Ich passe den Scraper an"


    Ups, entschuldige, das war der falsche Link aus dem falschen Tab...
    Gemeint war die Regex-Regeln entsprechend anzupassen: http://wiki.xbmc.org/index.php….xml#.3Ctvshowmatching.3E
    Ich finde nur grade den richtigen Thread nicht mehr wieder...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Lass dir zeit beim suchen oder poste mal deine advancedsettings.xml - natürlich nur,wenn das mein problem löst ;-)


    Brauchst dich auch nicht entschuldigen.


    .vdr in die advanced reinschreiben hat nciht geholfen - ich würde auch meinen, dass das vollkommen egal ist - die Mediensuche geht ja über pvr: und das abspielen doch auch oder geht das an pvr: vorbei? Bei letzterem kann ich mir das mit dem Format vorstellen - bei ersterem müsste doch xvdr und xbmc-addon das regeln oder nicht?

  • Ich habe alle Aufnahmen nach Themen geordnet unter .../video0. Zum Beispiel so:


    /srv/vdr/video0/Action
    /srv/vdr/video0/SciFi
    /srv/vdr/video0/Serien
    /srv/vdr/video0/Thriller
    [...]


    unterhalb von Serien habe ich dann den Namen der Serie als Verzeichnis, dann die Aufnahme selbst nach diesem Schema S01E01_Episodenname. Das Ganze wird vom vdrseriestimer-Plugin schon so organisiert.


    In xbmc sage ich dann zu jedem Ordner welchen Scraper er nutzen soll. Der Ordner Serien bekommt dann die Serienscraper, alle anderen die normalen Filmscraper. Das geht ganz gut...


    viele Grüße, Nix

    • Server: Gigabyte H67-Board, i3-2120, 8GB Ram, 12 TB Video-Part., ca. 5000 Aufnahmen, 5x DVB-S (2x Cine S2, 1x USB), easyVDR 2.0 headless

    • WoZi-Client: Zotac ZBox ID86, Hama-MCE mit Harmony, keine Tuner, reiner Streaming-Client, easyVDR 2.0

    • zur Zeit wegen Pay-TV-Problematik leider nur E2-Infrastruktur

  • hat denn niemand die passenden regexp's parat?

  • Was ich nicht verstehe, warum willst Du die Aufnahmen Deines VDR unbedingt aus dem VDR Verzeichnis übernehmen? Wenn Du eine neue Quelle im XBMC anlegst, kannst Du "TV Aufnahmen" bzw. "TV Recordings" auswählen und schon ist das Thema mit dem .rec Verzeichnis erledigt.

  • Nicht bei mir - das war mein erster Versuch - aber hat eben genau so nicht funktioniert.



    Nachdem ich als Quelle "TV-Recordings" gewählt habe lande ich in einem Fenster mit den Aufnahmen - (alle vom VDR) - die Einstellung für "normale" Aufnahmen ist ja dann themoviedb oder sonst was passendes - das geht auch 1a


    Jetzt hab ich inzwischen Serien in einem Unterordner von den "Aufnahmen" - für den Ordner wähle ich dann thtvdb aus - er findet zunächst auch was - z.B. "Die deutschen" - aber "innerhalb" von "Die Deutschen" ist es leer - komplett - das ändert sich jedoch, sobald ich die Ebene <Datum>.rec physisch auf dem Datenträger entferne. ThTvdb kommt bei mir zumindest mit der Verzeichnisstruktur nicht zurecht.


    In dem Versuch das nochmal nachzustellen hab ich mir gerade meine "Filme" zerschossen - er scannt gerade meine rund 500 Aufnahmen neu ;-(

  • Jetzt hab ich inzwischen Serien in einem Unterordner von den "Aufnahmen" - für den Ordner wähle ich dann thtvdb aus - er findet zunächst auch was - z.B. "Die deutschen" - aber "innerhalb" von "Die Deutschen" ist es leer - komplett - das ändert sich jedoch, sobald ich die Ebene <Datum>.rec physisch auf dem Datenträger entferne. ThTvdb kommt bei mir zumindest mit der Verzeichnisstruktur nicht zurecht.


    Spätestens das Thema mit den Serien kriegst du automatisiert nie in den Griff, weil dir so oder so die Staffel- und Episondeninfo. seitens VDR fehlt. XBMC bzw. die Scraper erwarten diese Info. aber im Datei- oder Verzeichnisnamen (je nach Scrapereinstellungen). Du brauchst zumindest entsprechend benannte Strukturen mit Links oder Kopienen der Serienvideofiles.
    Auch für die Filme wird das nix, solange die nicht pro in einem zusammenhändenden File stecken, also z.B. nur ein .ts. Bei den *.vdr aber hast du immer mehrere (das VDR-seitig auf 4GB begrenzt), und die kriegst du XBMC-seitig incht sauber in den Griff (auch nicht oder nur mit wesentlichen Einschränkungen mit 'Filestacking').

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Und spätestens jetzt kann ich mir aussuchen, wer recht hat oder? Zwischen "hey - alles easy - wieso geht das bei dir nicht" und - "bekommst du eh nie hin" (Übertreibung ist beabsichtigt scheint alles möglich.


    Staffel 1, Episode 1: LOST
    ;-)

  • Und spätestens jetzt kann ich mir aussuchen, wer recht hat oder? Zwischen "hey - alles easy - wieso geht das bei dir nicht" und - "bekommst du eh nie hin" (Übertreibung ist beabsichtigt scheint alles möglich.


    Recht hat erst mal jeder, von seinem Standpunkt aus. Hier ist halt wie meistens die Frage, was du konkret erwartest, und zwar im Detail. Davon hängt ab, ob und wie (umständlich/aufwändig) es ggf. geht.
    Einer meiner wesentlichen Punkte ist z.B., dass ich (bzw. meine Family) das TV-Zeugs unter XBMC nach dem gucken einfach per Knopfdruck weglöschen kann. Nachträgliches bereinigen auf Explorerumweg o.ä. halte ich für nicht alltagstauglich. Alleine das setzt unter XBMC Videos in einem Stück voraus (also i.A. kein 00x.vdr, sondern genau eine 00001.ts)...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...