Digital Devices V6 V6.5 oder DVBSky S952 karten?

  • Hallo Leute!


    hab vor ein VDR mit mehrere Tuner zu bauen. Denke so an 6-8 Tuner.
    Welche Karten funktionieren besser? Stabilität? Umschaltzeiten?



    Will keine Karten mischen. Brauch kein Lirc am server.


    Der Preisunterschied ist schon groß.


    gruß

    VDR: Intel DH77EB, i3-2125, 8 GB RAM, Debian Wheezy, Microsoft MCE Remote, Silverstone LC20 Black
    REST: Infocus IN8601 1920x1080 Projektor, Denon AVC-A1XVA, DENON DVD-A1XVA, 2x "AUDIMAX" Selbstbau, 4x Magnat Dipol 5, 1x Magnat Center 5, 1x "the bigONE" Woofer, Leinwand Möbelplatte 240x180cm...!

  • Wooow!


    So viel Antworten ??? Hat keiner ein wenig Erfahrung? ;-)


    gruß

    VDR: Intel DH77EB, i3-2125, 8 GB RAM, Debian Wheezy, Microsoft MCE Remote, Silverstone LC20 Black
    REST: Infocus IN8601 1920x1080 Projektor, Denon AVC-A1XVA, DENON DVD-A1XVA, 2x "AUDIMAX" Selbstbau, 4x Magnat Dipol 5, 1x Magnat Center 5, 1x "the bigONE" Woofer, Leinwand Möbelplatte 240x180cm...!

  • So viel Antworten ??? Hat keiner ein wenig Erfahrung? ;-)


    Na ja, wie viele wird es denn wohl geben, die beide Karten gleichzeitig betreiben und wer stoppt schon Umschaltzeiten, damit er sie mit anderen vergleichen kann? Zumal das auch wenig sinnvoll ist, da die Erfahrung zeigt, dass die Umschaltzeiten meistens durch das verwendete Frontend bestimmt werden und weniger durch die DVB-Karte.
    Ich benutze die DVB-C Variante der Digital Devices(L4M)-Karte und bin zufrieden. Die Umschaltzeiten sind niedrig mit dem Softhddevice, aber das sind sie auch mit den per Netzwerk gemounteten Sundtek-USB-Sticks, die an einer Dockstar stecken, also was beweist das schon.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Ich habe seit ca. 4 Wochen eine DD 6.5 S2 mit einem zusätzlichen DuoFlex Modul in einer virtualisierten YaVDR Umgebung unter Proxmox am Start (Erfahrungsbericht dazu folgt demnächst mal, ein Anfang kann man sich beim Link Homeserver reloaded in der Signatur ansehen). Stabilität bisher top (hatte vorher lange Zeit schon eine DD 5.4 problemlos in Betrieb), Umschaltzeiten über Streamdev und SoftHDDevice (Server/Client Lösung, der Client am TV hat keine eigene DVB-S2 Karte) sind super, gefühlt keine Sekunde, gestoppt habe ich noch nicht. Zu der DVBSKy kann ich leider nix sagen, außer, dass ich den Mehrpreis der DD's zu allen anderen Karten, die ich bisher hatte, noch keine Nanosekunde bereut habe.


    cu
    Markus

  • Der Preisunterschied ist schon groß.


    Aber auch der Qualitätsunterschied und die Treiberunterstützung.


    Albert

  • Aber auch der Qualitätsunterschied und die Treiberunterstützung.


    +1 :tup


    Und ein großer Teil der Wertschöpfung dieser Produkte erfolgt hier in Deutschland, das ist mir mehr als ein Extra-Cent wert.

    HowTo: APT pinning

  • Und ein großer Teil der Wertschöpfung dieser Produkte erfolgt hier in Deutschland, das ist mir mehr als ein Extra-Cent wert.


    Genauer gesagt: im Schwäbischen. :arme


    Die Investition ist für längere Zeit zu bewerten.


    Albert

  • So viel Antworten ??? Hat keiner ein wenig Erfahrung? ;-)


    So wenig Reaktion auf so viele Antworten?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • So wenig Reaktion auf so viele Antworten?


    Gerald, das wird daran liegen, dass Austria PULS 4 gerade Manchester gegen Real überträgt. Ich muss mich deswegen auch mal abmelden. 8)


    Albert

  • Hallo!


    Danke für die Antworten!


    Na ja, was die Treiber angeht, keine Probleme mit debian wheezy, auch nicht mit ubuntu 12.10.
    Hab hier eine zum testen (DVBSky) Treiber war in 1-2 min fertig.


    Die Karten werden wahrscheinlich mit tvheadend laufen. Hab gerade ein testsystem aufgebaut
    2 images erstellt, eins mit debian wheezy und eins mit ubuntu 12.10
    Letztes tvheadend.
    Gerade läuft das mapping DVB service to channels


    Hab überlegt die DigitalDevices zu kaufen, nur bei vielleicht 3 oder 4 Karten ist der Preis Unterschied schon groß.


    mahlzeit
    "dass ich den Mehrpreis der DD's zu allen anderen Karten, die ich bisher hatte, noch keine Nanosekunde bereut habe"
    Ok, ist schon mal eine gute Aussage!


    Stoppen braucht ja auch keiner, wann alle schon sagen unter eine sec ist das eh gut ;-)


    "wie viele wird es denn wohl geben, die beide Karten gleichzeitig betreiben und wer stoppt schon Umschaltzeiten"
    Ok, hab mir gedacht es gibt doch user die vielleicht beide probiert haben



    "wird daran liegen, dass Austria PULS 4 gerade Manchester gegen Real überträgt"
    Nööö, muss dich leider enttäuschen, kann lang ohne Fußball leben ;-)


    "So wenig Reaktion auf so viele Antworten?"
    Na ja, "baue" gerade :-)


    Danke mal, teste mal mit der einen dvbsky


    gruß

    VDR: Intel DH77EB, i3-2125, 8 GB RAM, Debian Wheezy, Microsoft MCE Remote, Silverstone LC20 Black
    REST: Infocus IN8601 1920x1080 Projektor, Denon AVC-A1XVA, DENON DVD-A1XVA, 2x "AUDIMAX" Selbstbau, 4x Magnat Dipol 5, 1x Magnat Center 5, 1x "the bigONE" Woofer, Leinwand Möbelplatte 240x180cm...!

  • Die Karten werden wahrscheinlich mit tvheadend laufen.


    Ach, hier erst mal das Expertenwissen abgraben und dann zur Konkurrenz gehen? Hättest ja gleich da fragen können.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • gda !


    Stimmt nicht ganz genau, teste mal


    tvheadend + xbmc
    vdr+xbmc


    Die einfachere und schnellere Software wird dann siegen.


    ein paar Jahre vdr Erfahrung hab ich ja schon, tvheadend schaut mir sehr einfach aus.


    Erst muss ich aber die Hardware "definieren" eigentlich nur die DVB-S2 Karten
    Als Motherboards kommen eh nur Intel Boards in Frage


    gruß

    VDR: Intel DH77EB, i3-2125, 8 GB RAM, Debian Wheezy, Microsoft MCE Remote, Silverstone LC20 Black
    REST: Infocus IN8601 1920x1080 Projektor, Denon AVC-A1XVA, DENON DVD-A1XVA, 2x "AUDIMAX" Selbstbau, 4x Magnat Dipol 5, 1x Magnat Center 5, 1x "the bigONE" Woofer, Leinwand Möbelplatte 240x180cm...!


  • Wieso, gibt es einen Wettbewerb? Wenn tvheadend die bessere Software für dich ist, dann ist das doch wunderbar. Damit habe ich kein Problem.
    Aber wenn du schon weißt das es so ist, dann nutze doch deren Support, darum geht es mir. Diejenigen die dir hier helfen tun das, weil sie jemanden unterstützen wollen von dem sie glauben er würde den VDR nutzen wollen.
    Du bezahlst schließlich nichts für den Support, dann nütze ihn gefälligst nicht aus.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470