xbmc Fernbedinung mit lirc oder als "Tastatur"?

  • ich schon wieder ....


    Ich habe einiges zu dem Thema gegoogelt - das macht mich aber nicht schlauer, sondern verwirrt eher (derzeit) - dahe r die bitte hier die Fragen zu beantworten, bzw. zu hefen.


    ich habe diese Fernbedienung - so sieht sie zumindest aus (gekauft als mce - remote)


    lsusb sagt mir:

    Code
    1. Bus 002 Device 003: ID 1784:0008 TopSeed Technology Corp. eHome Infrared Transce
    2. iver
    3. Bus 002 Device 002: ID 413c:3012 Dell Computer Corp. Optical Wheel Mouse
    4. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    5. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub


    lsmod liefert


    kernel ist ein 3.7.3


    es läuft noch kein lirc - in xbmc funktioniert derzeit von der FB (ohne dass ich irgendetwas konfiguriert habe) links, rechts, hoch runter - ein Großteil der Buttons zeigt überhaupt keine Reaktion. Versteht mich nicht falsch ich hab eigentlich nichts großartig anderes erwartet....eigentlich hätte ich sogar erwartet, dass gar nichts geht.


    Jetzt die Fragen:


    ich bin unsicher, ob ich lirc brauche oder nicht - "Lust" hab ich keine drauf -wenn es also eine Möglichkeit gäbe die Tastencodes, die die FB ganz offensichtlich sendet irgendwo zu mappen (Dazu müsste ich die ja auch erstmal kennen) auf die Events für xbmc dann wär ich glaube ich schon happy - alle Anleitungen dazu die ich gefunden habe, beziehen sich aber immer auf lirc und sind meistens auch veraltet.


    Wenn an lirc kein Weg vorbeiführt - dann hätte ich gerne nochmal einen Hinweis auf eine KORREKTE Anleitung mit akuellen Versionen - eine lircd.conf für die FB hätte ich


    Danke schon mal für "erste Hilfe"

    The post was edited 2 times, last by magicamun ().

  • kurzes update:


    ich hab mal versucht den "inputlirc" -Weg zu beschreiten:


    cat /proc/bus/input/devices liefert (unter anderem):




    daher habe ich in /etc/default/inputlirc:

    Code
    1. # Options to be passed to inputlirc.
    2. EVENTS="/dev/input/event6"
    3. OPTIONS="-m 0 -g -c"


    ein restart von inputlirc liefert ein /dev/lircd - jedoch ein anschließendes irw /dev/lircd bleibt komplett stumm...

  • Geh doch erstmal mit
    ---
    evtest /dev/input/event5
    evtest /dev/input/event6
    ---
    direckt drauf und schaue was der Kram OOTB (ohne deine Konfigurationsversuche) liefert.


    Den ganzen Extrakram (inputlirc, xbmc, vdr usw.) kannst du konfigurieren wenn die FB generell läuft.


    Vermutlich musst du noch mit ir-keytable... Ruf mal auf und zeige die Ausgabe.
    Aber wer weiss das schon (der einzige der sowas weiß hat hier noch nicht geantwortet ;) )? Ich suche immer noch die Dokumentation für den rc-core ;) Ne ernsthaft, kennt jemand ne brauchbare Doku die den rc-core mal brauchbar und komplett beschreibt?


    cu

  • tada - evtest liefert auf event5 sowas hier - am Ende hab ich auf der FB rumgedrückt::



    auf event6 passiert beim drücken NICHTS - bis dahin kommt aber:



    wenn ich also nun in inputlirc auf event5 umstelle bekomme ich dies hier:


    Code
    1. root@xbmc1:/var/log# /etc/init.d/inputlirc restart
    2. Restarting inputlirc configuration
    3. root@xbmc1:/var/log# irw
    4. 6c 0 KEY_DOWN event5
    5. 67 0 KEY_UP event5
    6. 6c 0 KEY_DOWN event5
    7. e2 0 KEY_MEDIA event5


    also schon VIEEEEL besser - jetzt ist xbmc allerdings komplett ohne Reaktion - aber das wird sich ja nun mit eurer Hilfe hoffentlich ändern ;-)


    Jetzt brauch ich doch wohl sowas wie eine Lircmap.xml oder?

  • Es wird....


    mir fehlen jetzt noch die Zuordnungen für das Menu für den Shutdown, die ESC-Taste, das Kontextmenu sowie den Fullscreenmode - wie lauten die logischen Kürzel für die Lircmap.xml?


    Gibt es eine Übersicht irgendwo?

    The post was edited 1 time, last by magicamun ().

  • die keyboard.xml hat geholfen - zusammen mit dieser Lircmap.xml ist das jetzt bedienbar:


    The post was edited 2 times, last by magicamun ().

  • Ich muss diesen Thread nochmal aufmachen.


    ich hatte auf wheezy updaten (frisch installiert) müssen - hatte vorher von allen relevanten xbmc-Verzeichnissen (und dem System) einen Backup gemacht - es läuft auch alles wieder 1:1 wie vorher - bis auf die Fernbedienung - wobei jenseits von xbmc ist die FB auch i.O - denn irw liefert ganz sauber die entsprechenden events.


    AUfgesetzt ist das ganze per mceusb - modul, darauf über eine udev-regel ein link von /dev/input/irremote0 auf das entsprechende input-event.
    Dadrauf dann per inputlirc ein entsprechender Dienst, der wie geschildert per irw alles krrekt liefert.


    Die Lircmap.xml (unter userdata) ist die gleiche wie vorher.


    Im Log sehe ich das die Lircmap gefunden wird - nur reagiert xbmc auf gar nichts.


    Wie kann ich dem Fehler auf die Schliche kommen?

  • Wie startest du XBMC denn?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • auch so wie vorher:


    inittab tty1 mit login für xbmc, in der .bashrc der Aufruf von startx und in der .xsession der Start von xbmc


    ich würde mal gerne irgendwo (Logfile) sehen, dass xbmc versucht auf lircd/inputlirc zuzugreifen und irgendwie scheitert.

  • und in der .xsession der Start von xbmc


    Und wie sieht der genau aus? Steht da ein --lirc als Argument drin? Läuft Lirc bereits, wenn XBMC gestartet wird (das Ding kann sich nämlich im Gegensatz zum VDR nicht einfach nachträglich mit dem Sockel verbinden)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hmm - guter Hinweis (--lirc) - wobei auch die .xsession aus der Sicherung wiederhergestellt ist.


    Bin noch "auf Arbeit" - ich schaue nacher gleich nach. Ich würde mal wetten, dass inputlirc vor xbmc oben ist - aber die Abhängigkeiten prüfe ich auch nochmal. Ich werde erstmal noch den automatischen Start wegnehmen und manuell per terminal starten.

  • hab jetzt mal ganz normal x gestartet, dann nen terminal aufgemacht und manuell xbmc --lirc aufgerufen:


    Code
    1. 18:07:27 T:140266355812288 DEBUG: CPeripheralBusUSB - initialised udev monitor
    2. 18:07:28 T:140266330699520 NOTICE: Thread XBMC Peripherals start, auto delete: false
    3. 18:07:28 T:140266355812288 INFO: LIRC Initialize: using: /dev/lircd
    4. 18:07:28 T:140266355812288 INFO: LIRC Initialize: sucessfully started
    5. 18:07:28 T:140266355812288 DEBUG: Selected UDisks as storage provider
    6. 18:07:28 T:140266355812288 DEBUG: UDisks: DaemonVersion 1


    /dev/lircd sieht so aus und liefert per irw schön Tasten:


    Code
    1. root@xbmc2:~# ls -ld /dev/lircd
    2. lrwxrwxrwx 1 root root 19 Mär 7 17:52 /dev/lircd -> /var/run/lirc/lircd
    3. root@xbmc2:~# irw /dev/lircd
    4. 6a 0 KEY_RIGHT /dev/input/irremote0
    5. 6a 0 KEY_RIGHT /dev/input/irremote0
    6. 69 0 KEY_LEFT /dev/input/irremote0
    7. 69 0 KEY_LEFT /dev/input/irremote0
    8. 69 0 KEY_LEFT /dev/input/irremote0


    Irgendwas ist oberfaul

  • Code
    1. /dev/input/irremote0


    Muss das Gerät dann nicht entsprechend in der Lircmap heißen? Also so mit dem vollen Pfad?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wow - ja muss es - Vielen Dank.


    Muss an inputlirc liegen, dass das device jetzt mit vollem Pfad wiedergegeben wird. Komisch - aber so tuts!


    Danke