[gelöst] Imon VFD zeigt Buchstabensalat

  • Hallo zusammen,


    da sonst jetzt soweit eigentlich alles ganz gut läuft habe ich mich an das LCD gewagt.
    Das war nach der Installation von 0.5 dunkel, also hab ich:


    Code
    1. sudo apt-get install lcdproc
    2. sudo apt-get install vdr-plugin-lcdproc

    installiert.


    Dann diese Datei editiert,

    Code
    1. /etc/LCDd.conf


    und zwar so:

    Code
    1. driver=imon
    2. serverscreen=on
    3. GoodBye=""


    im OSD unter Einstellungen Plugins noch diese einstellungen gemacht:

    Code
    1. SetClientPriority: auto
    2. NormalClientPriority: 255
    3. HighClientPriority: 100
    4. PritWait: 1


    und zu guter letzt noch unter

    Code
    1. /etc/modprobe.d


    die imon.conf erstellt und so editiert:

    Code
    1. options imon display_type=1


    Und jetzt hab ich den Salat.
    Das Display zeigt nur Buchstabensalat in From von Sonderzeichen, die sich auch verändern. ebenso veränder ein Umschalten.
    Beim Runterfahren bleibt der Salat stehen, beim hochfahren keine Begrüßung, sondern der Salat wird wieder "lebendig"...


    Im aktuellen Syslog steht keine Fehlermeldung. Altes kontrolliere ich eben...

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

    The post was edited 2 times, last by noneofit ().

  • Ausgabe von
    grep "lcd" /var/log/syslog , gekürzt.




    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Lass doch erst mal den vdr weg. Schaue erstmal ob lcdproc (das Programm namens lcdproc was per LCDd aufs Display Systeminfos ausgibt) ne sinnige Anzeige bringt.


    cu

  • Hm, und wie mach ich das ?


    Mit den genannten Einstellungen hat das Display/die Ansteuerung mit 0.3a ganz gut funktioniert...
    Ich wüsste gar nicht, wie ich das "ohne VDR" machen soll ;)

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Naja, erst mal vdr-plugin-lcdproc wieder deinstalieren. Dann hat der VDR mit dem Display nix am Hut und du kannst erst mal an der Shell prüfen ob es generell funktioniert.


    Und dann in der LCDd.conf ein
    ----
    Hello="0123456789"
    Hello=abcdefgh"
    ----
    dann siehst du ob LCDd selber damit klar kommt.



    Du musst hallt immer eines nach dem anderen prüfen. Wenn du alles auf einmal installieren kannst du ja überhaupt nicht einschätzen aus welcher Ecke das Problem überhaupt kommt.


    cu

  • Probiere dochmal in LCDd.conf die Charmap anzupassen. Bei mir hat es geholfen.


    Je nachdem welchen Treiber du benutzt unter [imon] bzw [imonlcd]


    Code
    1. CharMap=hd44780_8859_5
  • So. Das charset hab ich angepasst, das Plugin deinstalliert.


    Jetzt zeigt das Display nur noch Buchstabensalat an, den letzten, ohne blinkefunkeln o.ä. ...


    Ich weiß nicht, wie kann man das prüfen ?!
    Im Syslog:

    Code
    1. Feb 17 18:49:41 kruemelv2 vdr: [982] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-lcdproc.so.1.7.27
    2. Feb 17 18:49:42 kruemelv2 vdr: [982] initializing plugin: lcdproc (0.0.10-jw8): LCDproc Ausgabe
    3. Feb 17 18:49:43 kruemelv2 vdr: [982] starting plugin: lcdproc
    4. Feb 17 18:52:24 kruemelv2 vdr: [982] stopping plugin: lcdproc

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Wieso zeigst du nen Logauszug vom lcdproc Plugin wenn du es deinstalliert hast? Wenn der Logauszug aktuell ist dann ist das Plugin nicht deinstaliert (weil wenn es deinstalliert ist kann es nix ins Log schreiben ;) ).


    Der Deamon der für das Display zuständig ist heisst "LCDd", also stoppe ihn jetzt mal ("sudo service LCDd stop") und starte ihn erneut ("sudo service LCDd start") damit er mitbekommt das du seine Konfig geändert hast.


    Und siehe meine vorherigen Postings mit "Hello=" und "lcdproc".


    Damit probierst du dann erstmal alle charsets aus (und bei jder LCDd.conf Änderung den Daemon stoppen und starten).



    BTW: Auch mal zwischendurch rebooten kann auch nix schaden, kann auch sein das der Treiber oder das Display durch eine falsche Einstellung durcheinandergekommen ist.


    cu

  • es ist.. aber wirklich deinstalliert...:
    Hab aber immer neu gebootet...



    root@kruemelv2:/home/kruemeladmin# apt-get remove vdr-plugin-lcdproc
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
    Paket vdr-plugin-lcdproc ist nicht installiert, wird also auch nicht entfernt.
    0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    root@kruemelv2:/home/kruemeladmin#


    LCDd Service:

    Code
    1. ot@kruemelv2:/home/kruemeladmin# sudo service LCDd stop
    2. Stopping LCDd: LCDd.
    3. root@kruemelv2:/home/kruemeladmin# sudo service LCDd start
    4. Starting LCDd: LCDd.
    5. root@kruemelv2:/home/kruemeladmin#


    keine Änderung am display, nur "alter" Salat.


    in der Conf hab ich eine Hello Message drin

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Hab jetzt mal den Rechner nicht nur neu gestartet, sondern komplett Resettet (Runterfahren, Strom ab, Powertaste gedrückt)
    Dann war der Salat weg.


    Nach neustart: Welcome to KruemelV2 ;)
    Meine "Hello"-Message aus der LCDd.conf ;)


    und jetzt. Plugin wieder installieren oder genug getestet?!

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Sieht gut aus, jetzt Plugin installieren, sollte funktionieren.


    cu

  • Cool ;)


    So. Plugin installiert, Neustart.
    und obwohl ich

    Code
    1. Goodbye=""

    geconft habe, kam die Meldung

    Quote

    Thanks for using lcdproc and LINUX

    ..


    Dann "meine" Welcome Meldung.


    Jetzt kommt eine LCDPrpc Server Meldung mit Cli1 und Scr1 (ganz Kurz), und "Schwarzer Bildschirm" (lang)


    NACHTRAG:


    Jetzt kommt eine LCDPrpc Server Meldung mit Cli1 und Scr1 (ganz Kurz), und "die gewünschte Anzeige (Menü, EPG, Lautstärke

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Hast du wieder vergessen nach der LCDd.conf Änderung LCDd neu zu starten?


    Jetzt kommt eine LCDPrpc Server Meldung mit Cli1 und Scr1 (ganz Kurz)


    Was ist das? Läuft lcdproc etwa?
    ---
    sudo ps -A | grep lcdproc
    ---


    cu

  • Negativ.
    ich hab gestopt. gestartet, neu gestartet, alles.
    Diese Meldung "Thanks for using" hab ich noch nie gesehen, ich hab im Moment den Verdacht, an der Falschen LCDd.conf falls möglich zu schrauben
    Bin auf der Suche ;)

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Goodbye Message steht in der LCDd.conf


    Code
    1. # GoodBye message: each entry represents a display line; default: builtin
    2. #GoodBye="Thanks for using"
    3. #GoodBye=" LCDproc!"
  • Nicht "Goodbye=""" sndern eine Raute "#" davor machen.


    Und boote mal neu, ich habe das Gefühl das stoppen schlägt bei dir fehl.


    cu

  • Diese Meldung rührte von einer falschen Einstellung in der LCDd.conf:


    Quote

    ServerScreen=on oder blank


    gehen nicht, es muss, entgegen der Howto´s die ich gefunden habe

    Quote

    ServerScreen=off

    sein.


    Jetzt geht es!
    Vielen herzlichen Dank für deine Hilfe! ;) Das Ding läuft ;)

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Goodbye Message steht in der LCDd.conf


    Code
    1. # GoodBye message: each entry represents a display line; default: builtin
    2. #GoodBye="Thanks for using"
    3. #GoodBye=" LCDproc!"


    Hört sich komisch an, ab er in meiner stehts nicht drin ...

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+

  • Was genau für ein Display hast Du dann genau?
    Der mit dem 2x16 VFD Display oder der neuer LCD Display mit dem Lautsprecher DD5.1 u.A eingebildet.
    In fall vom der letzte sollen Sie dann der imonlcd Plugin 'nutzen statt lcdproc.


    Was sagt das System wann Sie der Befehl lsusb eingeben?
    Es sollte so was ausspuchen.

    Code
    1. Bus 006 Device 002: ID 15c2:ffdc SoundGraph Inc. iMON PAD Remote Controller


    Der einzigste Probleme ist das diese Code kannte sowohl für dem LCD als das VFD sein.


    Aber ganz einfach ohne der lcdproc

    Code
    1. killall LCDd
    2. killall lcdproc
    3. echo "Hallo Welt" < /dev/lcd0


    eintypen und sehe nach was auf der Display kommt. Falls das dass geht dann es das dann bestimmt ein Problem der Konfiguration in der LCDd.conf.

  • Hallo Ichijoe


    vielen Dank für deine Antwort,


    ich habe das 2x16 VFD Display,


    lsusb sagt:

    Quote

    Bus 005 Device 002: ID 15c2:ffdc SoundGraph Inc. iMON PAD Remote Controller


    Aber jetzt passt alles, kein Salat mehr, alles läuft wie gewünscht.


    Viele GRüße!
    None.

    KRUEMEL V2:
    ###yaVDR64 0.5
    ###Silverstone LC16M
    ###Gigabyte GA-EP41T-UD3L
    ###Intel CDC E3300 mit Arctic Cooling Freezer 7
    ###2x2GB RAM
    ###WD 1TB SATAII (WD10EADS)
    ###2x TT Budget S2-1600
    ###MSI GT210 N210-MD 512H passiv
    ###330W Seasonic S12II-330 Bronze 82+