Waschmaschine brummt ziemlich

  • Hallo,


    nach einigen "Dienstjahren" macht unsere Waschmaschine plötzlich Zicken. Vor Tagen noch nur gelegentlich, brummt die Waschmaschine mittlerweile doch recht häufig. Tritt beispielsweise beim Schleudern auf, Motor läuft an und setzt Trommel in Bewegung, lautes Brummen zu hören, Trommel dreht dann auf Höchstdrehzahl - alles okay, Trommel/Motor verringert Umdrehungen, dann beginnt das Brummen wieder, beim Auto würde ich sagen, es tritt dann im Schubbetrieb auf.


    Hat da jemand eine Idee ? Brummen ist ein ziemlich lauter Tiefton, kann das aber nicht einordnen, Maschine schon angehoben während Geräusch auftritt - keine Änderung, dürfte also kein "Aufstellproblem" sein, bzw. keine Geräusch durch Unwucht bei unsachgemäßer, nicht ebenerdiger Aufstellung. Davon abgesehen ist Aufstellort seit Jahren unverändert.


    Normalerweise würde ich nun erstmal die Rückwand entfernen, geht allerdings nicht so einfach. Huckepack auf der Waschmaschine ist nämlich noch der Trockner montiert. Da bedarf es einer helfenden Hand. Daher erstmal die vorsichtige Nachfrage hier, ob vielleicht jemand die Ursache für ein solches Brummen zu wissen glaubt.


    Gruß
    A2010



    Edit:
    Das Waschprogramm läuft übrigens korrekt und fehlerfrei durch.

  • Da gibt es so viele Möglichkeiten, wie es verschiedene Maschinen gibt. Lässt sich die Trommel im Leerzustand sauber und leise mit der Hand durchdrehen?
    Der Häufigste Geräuschverursacher bei einer Waschmaschine, sind vorhergegangene BH- Bügel, die sich zwischen Trommel und Kammer ansiedeln.


    Gruß Jan

    1:Dell PoweEdge T20; Xeon E3-1225 v3; 32GB RAM; Proxmox 5.4; MLD 5.4 als VDR-Server; 2 x Cine S2;
    2:Intel NUC i3 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub

    2:Intel NUC i5 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub
    3:Raspberry Pi 3B; MLD

  • hoi,


    könnte ein lager sein was den geist aufgibt...
    vielleicht auch der anlauf/betriebskondensator vom motor...oder gleich der ganze motor...vielleicht auch die kohlen vom motor...


    hört sich jedenfalls nicht nach programmwerk/elektronik o.ä. an, weil dann kannst die maschine wegwerfen ;)


    gruß


    g3joker

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • muss aber ein schlechtes Fernsehprogramm sein, wenn es dauernd brummt.
    Wußte garnicht, das der VDR an die Waschmaschine anzuschließen geht :D



    Entschuldigung Activyst2010, aber ich musßte das schreiben, sonst wäre ich erstickt ;)


    "Einige Dienstjahre" - das läßt mich auf die geplante Obsoleszenz schließen :(


    aber ich weissnix


    das meinte ich :(
    http://www.zdnet.de/88140807/s…eizt-den-herstellern-ein/

  • Da gibt es so viele Möglichkeiten, wie es verschiedene Maschinen gibt. Lässt sich die Trommel im Leerzustand sauber und leise mit der Hand durchdrehen?
    Der Häufigste Geräuschverursacher bei einer Waschmaschine, sind vorhergegangene BH- Bügel, die sich zwischen Trommel und Kammer ansiedeln.


    Gruß Jan

    Ich weiß, und die Fehlerbeschreibung ist ja auch recht vage. Den Fremdkörper möchte ich allerdings ausschließen, vermute den Fehler eher im mechanischen/elektrischen Bereich, also kein Schleifgeräusch oder ähnliches, verursacht durch ein Überbleibsel bei der Wäsche.

  • Wenns geplant war, dann hatte ich aber Glück, das Ding ist bereits 12 Jahre alt... :]


  • Ich werde mal in den sauren Apfel beißen und das Ding aus der Ecke zerren. Erst dann kann ich die Rückwand demontieren. Die Motorkohlen habe ich erst vor 9 Monaten getauscht, die können unmöglich aufgebraucht sein. An den Kondensator habe ich auch schon gedacht, allerdings: Wenn der futsch wäre, dürfte die Maschine dann überhaupt noch anlaufen ? Kannte das von einem Trockner, da lief die Trommel überhaupt nicht mehr an, Kondensator für 5 Euro getauscht, ging wieder.

  • Kondensator kann sein. Und zwar dann, wenn er nur teilweise beschädigt ist. Zum Anlaufen kann es dann noch reichen.


    Die Preisfrage ist doch, wie das Brummen klingt. Klingt es nach Netzbrumm (der bekannte Brummton von konventionellen Trafos) oder doch ganz anders?


    Und wenn du dich an den Kondensator ranmachst: Wenn die Maschine sehr alt ist könnte der noch PCB enthalten. Das Zeug ist ziemlich gefährlich...