muss lcdproc wirklich mit upstart gestartet werden?

  • Hallo,


    bekannterweise startet ja lcdproc unter yaVDR 0.5 nicht mehr zuverlässig. Hab hier im Forum gelesen, dass dieses jetzt mit upstart gestartet werden muss, damit es sicher läuft.
    Dafür gibt es hier sogar eine Anleitung, nur hab ich das bisher nicht hingekriegt.


    Meine Frage: muss lcdproc wirklich mit upstart gestartet werden? Bei yaVDR 0.4 ging es doch auch ohne upstart zuverlässig. Könnte mal jemand hier erklären, an was es liegt und was man tun muss, um es richtig zum laufen zu bringen?


    Schon mal Danke für Eure Hilfe!


    Gruß tanom

    VDR 1: Silverstone La Scala SST-LC20B-M, Gigabyte GA-Z77X-D3H,Intel Core i3-3220, 4GB Corsair, , Nvidia Gefore GT 730, Octopus CI Duoflex S2, yaVDR0.6
    VDR 2:
    OrigenAE S16V (iMON VF310), Gigabyte GA-Z68AP-D3, Nvidia Gefore GT 730, Digital Devices Cine S2 V6, yaVDR0.6
    VDR 3: (Server)
    Xigmatek Midgard Midi, Gigabyte GA-Z68AP-D3, Western Digital 20EFRX 2TB NAS, Cine S2 DuoFlex S2, yaVDR0.6 headless

  • Erstenmal


    Lcdproc startet immer zuverlässig.... aber nicht wie es der vdr braucht.




    Für dein Anliegen die Lösung
    Klick


    Mfg


    dippes

  • Ich hatte vorher auch probleme mit lcdproc, als ich noch nur die lcdproc VDR Plugin installiert hat.
    Wann ich die beide lcdproc kompetenten installieren d.h. mit den:


    Code
    1. apt-get install lcdproc

    und

    Code
    1. apt-get install vdr-plugin-lcdproc


    Nachher läuft das VFD Display Typ imon mit dem lcdproc Programme bzw mit dem Plugin sehr stabil.


    Es bliebt nur noch der LCDd.config (/etc/LCDd.conf), zu anpassen u.a. z.b. Driver=imon.
    Dann wird der Display dann hell.


    In meine Erfahrung reicht es auch so, als lcdproc wird dann automatisch unter VDR aufgerufenen,


    Mann konnte der Display auch testen mit der befehl.

    Code
    1. echo "Hallo Welt" > /dev/lcd0
  • Also ich habe wie der Vorposter auch nur die beiden Pakete installiert und die LCDd.conf und ein paar Einstellungen des Plugins angepasst, so dass es für mein VFD310 gepasst hat.


    Die Fehlerhafte Anzeige nach dem Start hatte ich auch. Das liegt aber meiner Meinung nach am Plugin. Ich habe da mal einen Bug angelegt, aber noch keine Reaktion bekommen. Wenn Du nichts patchen willst, solltest Du mal die Option für Untertitel einstellen, dann sollte es gehen (war bei mir so).


    Falls Du allerdings das LCD im VDR und in XBMC verwenden willst, dann brauchst Du eine zusätzliche Konfigurationsdatei, die das Plugin beim Start von XBMC deaktiviert und anschließend wieder aktiviert.