herunterfahren des VDR aufgrund inaktivität verhinden, wenn Netzwerktraffic

  • Hallo zusammen.


    Mein neuer VDR (Debian Squeeze - eTobi) fährt bei inaktivität herunter.. wie jeder andere auch..
    das ist auch absolut okay so!


    Das problem: Der VDR wird gleichzeitig als NAS für meine arbeits-daten, sowie als ausführungsoberfläche für meine web-bots genutzt.


    beides produziert netzwerktraffic.
    ist es möglich, daß das shutdown-script zusätzlich noch den netzwerktraffic überwacht, und erst dann herunterfährt, wenn beides nicht genutzt wird??



    wenn ja.. wo muss ich ansetzen???


    thx im voraus

    Produktivsystem:MSI p45 Neo,DualCore E2700 @ 2,4 GHz,2 GB DDR 2,Hauppauge FB@ MCE USB Empfänger,Gainward 220,1 x 80 GB IDE Startplatte,1 x 1 TB Video,Debian Squeeze (Tobi) VDR 1.7.21, 1x Budget, 1x Hauppauge WinTV


    Testsystem: schnauze voll...... wird jetzt komplett neu zusammengebastelt......

  • Du musst erstmal ne Bedingung finden die deinen Fall triggert. Also du brauchst erst mal nen Shellscript welches exit 0 für den Fall liefert das kein Traffic ist und exit 1 für den Fall das dort Traffic ist.


    Mach das erstmal. Der Rest ist dann einfach.



    BTW: Du musst auch nicht zwingend nach dem Taffc gehen, du kannst auch gezielt die einzelnen Programme fragen. Also z.B. samba/nfs ob gerade ne Verbindung aktiv ist (das lifeguard addon zeigt wie es geht).


    BTW2: Mit "ifconfig eth0" kannst du den Traffic abfragen (RX bytes und TX bytes). Halt alle 30 Sekunden abfragen und schauen ob der Wert sich geändert hat.
    Man kann aber mit netstat auch schauen ob bestimmte Programme gerade Verbindungen offen haben.


    cu

  • Moin,


    nur so als Hinweis: sobald ein Netzwerkinterface aktiv ist, läuft da immer minimaler Traffic drüber, auch wenn aus Benutzersicht nichts aktiv ist...die Idee, "ifconfig ethX" auf eine Änderung der RX/TX Werte abzufragen, müsste dann schon mit (empirisch ermittelten) Schwellwerten arbeiten.


    Cheers Louis

  • was ist "minimal" in ungefähren zahlen??? befinden wir uns da bereits im bereich über 100 KB in z.B. einer minute???

    Produktivsystem:MSI p45 Neo,DualCore E2700 @ 2,4 GHz,2 GB DDR 2,Hauppauge FB@ MCE USB Empfänger,Gainward 220,1 x 80 GB IDE Startplatte,1 x 1 TB Video,Debian Squeeze (Tobi) VDR 1.7.21, 1x Budget, 1x Hauppauge WinTV


    Testsystem: schnauze voll...... wird jetzt komplett neu zusammengebastelt......

  • und wo wir grad beim thema sind.. *ggg*


    hab schon ein bischen gestöbert..
    das board unterstützt kein wol... aber soweit ich das richtig verstanden habe, müsste ich lediglich ein flag auf der netzwerkkarte setzen, daß eine anfrage den rechner wieder aufweckt.. ist das korrekt so???

    Produktivsystem:MSI p45 Neo,DualCore E2700 @ 2,4 GHz,2 GB DDR 2,Hauppauge FB@ MCE USB Empfänger,Gainward 220,1 x 80 GB IDE Startplatte,1 x 1 TB Video,Debian Squeeze (Tobi) VDR 1.7.21, 1x Budget, 1x Hauppauge WinTV


    Testsystem: schnauze voll...... wird jetzt komplett neu zusammengebastelt......

  • was ist "minimal" in ungefähren zahlen??? befinden wir uns da bereits im bereich über 100 KB in z.B. einer minute???


    Das musst du einfach mal ausprobieren. Sowas schreibt man nicht von oben nach unten und ist dann fertig, das ist ein etwas längerer Entwicklungsprozess ehe alles sauber funktioniert.


    Wobei ich direktere Methoden sinnvoller finde. z.B. per natstat schauen ob deine Programme gerade aktive Verbindungen offen haben.


    hab schon ein bischen gestöbert..
    das board unterstützt kein wol... aber soweit ich das richtig verstanden habe, müsste ich lediglich ein flag auf der netzwerkkarte setzen, daß eine anfrage den rechner wieder aufweckt.. ist das korrekt so???


    Im vdr wiki steht einiges dazu.


    Ich nutze ne udev Regel um ethtool auzurufen und /sys...power/wakeup zu setzen.


    [/etc/udev/rules.d/20-wol.rules ]

    Code
    1. SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", KERNEL=="eth*", RUN+="/etc/udev/wol '%k' '%E{DEVPATH}'"


    [/etc/udev/wol]


    cu

  • so.. der netzwerktraffic wäre schonmal abgehakt..


    Shell-Script
    1. #!/bin/bash
    2. INTERFACE="eth0"
    3. MINSPEED=100;
    4. CURRENT=`ifstat -i $INTERFACE 1 1 | awk '{print $1}' | sed -n '3p'`
    5. INT=${CURRENT/\.*}
    6. if [ $INT -lt $MINSPEED ]; then
    7. exit 0
    8. else
    9. exit 1
    10. fi

    Produktivsystem:MSI p45 Neo,DualCore E2700 @ 2,4 GHz,2 GB DDR 2,Hauppauge FB@ MCE USB Empfänger,Gainward 220,1 x 80 GB IDE Startplatte,1 x 1 TB Video,Debian Squeeze (Tobi) VDR 1.7.21, 1x Budget, 1x Hauppauge WinTV


    Testsystem: schnauze voll...... wird jetzt komplett neu zusammengebastelt......

  • Dann schreibe vor exit 1 noch
    ---
    echo "ABORT_MESSAGE=\"meine Nachricht\""
    ---
    und speichere das in "/etc/vdr/shutdown-hooks/S10.traffic", darauf achten das es ausführbar ist (wegen bash).
    Dann nen Link Namens "/usr/share/vdr/shutdown-hooks/S10.traffic" auf "/etc/vdr/shutdown-hooks/S10.traffic" anlegen.


    cu

  • abort_message wird dann auf dem schirm eingeblendet, wenns script ausgeführt wird???
    ich habs nun 755 gechmoded.. korrekt, oder??

    Produktivsystem:MSI p45 Neo,DualCore E2700 @ 2,4 GHz,2 GB DDR 2,Hauppauge FB@ MCE USB Empfänger,Gainward 220,1 x 80 GB IDE Startplatte,1 x 1 TB Video,Debian Squeeze (Tobi) VDR 1.7.21, 1x Budget, 1x Hauppauge WinTV


    Testsystem: schnauze voll...... wird jetzt komplett neu zusammengebastelt......

  • abort_message wird dann auf dem schirm eingeblendet, wenns script ausgeführt wird???


    Nein, nur dann wenn das script den shutdown abbricht (exit 1). Der Nutzer möchte ja evtl. mal wissen warum der jetzt nicht runtefahren möchte.


    ich habs nun 755 gechmoded.. korrekt, oder??


    Sollte hinkommen, IIRC werden die bei Debian als root ausgeführt.


    cu

  • alles klar..


    danke für die hilfe.. werd mal heute abend testen, obs hinkommt.. im moment ist zu viel traffic auf dem teil..

    Produktivsystem:MSI p45 Neo,DualCore E2700 @ 2,4 GHz,2 GB DDR 2,Hauppauge FB@ MCE USB Empfänger,Gainward 220,1 x 80 GB IDE Startplatte,1 x 1 TB Video,Debian Squeeze (Tobi) VDR 1.7.21, 1x Budget, 1x Hauppauge WinTV


    Testsystem: schnauze voll...... wird jetzt komplett neu zusammengebastelt......