[Announce] vdr-fritz 1.5.2

  • Hallo,


    ich nutze seit Jahren das Fritzbox-Plugin mit Debian (e-tobi), d.h. zuletzt 1.4.3, und einer Fritzbox 7050. Jetzt habe ich mir eine Fritzbox 7390 zugelegt (und ein Firmware-Update auf 84.05.50 durchgeführt). Da kein Login mehr möglich war, bin ich auf diesen Thread gestossen und habe mir ein 1.5.2-Paket gebaut -> Login geht jetzt wieder. Vielen Dank dafür.


    Allerdings sind mir 2 Sachen aufgefallen :


    1. Man kann unter Fritzbox-Kennwort den Login wahlweise mit der Kombination aus Benutzer und Kennwort oder wie bisher nur mit Kennwort durchführen. Für die Sambafreigaben der Box wäre ersteres schöner, das Fritz-Plugin funktioniert aber nur mit letzterem, oder ?


    2. Ich habe meine per LDAP gepflegte Kontaktliste über den Umweg FritzFon für Android als alternatives Telefonbuch in die Fritzbox geladen. Ich sehe aber keine Möglichkeit, dieses im Fritz-Plugin zu verwenden, oder ?
    In diesem Zusammenhang verstehe ich auch folgenden Eintrag im Syslog nicht :
    [libfritz++/FonbookManager.cpp:100] Invalid call parameter. ActiveFonbook 'FRITZ OERT' is not enabled or unknown

  • ich hab auch son kleines Problemchen, weiß aber nicht ob es an dem aktuellen Plugin oder aber an einer anderen Fritz liegt, die ich jetzt im Einsatz hab:


    SW 05.22: und zwar ist es so das in den Übersichten die Namen aus dem Fritz Telefonbuch alle einwandfrei zugeordnet werden, bei der Einblendung bei eingehenden Anrufen passiert das aber mit nichten. - Ich hab einiges versuch einzustellen: International 49, Ortsvorwahl ohne Null, Telefonbuch 1. Fritz 2 das Örtliche - ist aber auch wurscht es wird immer nur die Nummmer eingeblendet.... :(


    ich habs mal simuliert, schaut aus als würde die Fritz den Namen nicht rausrücken:



    hier die Einstellungen:


    Jemand ne Idee?


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

    The post was edited 2 times, last by CKone ().


  • 1. Man kann unter Fritzbox-Kennwort den Login wahlweise mit der Kombination aus Benutzer und Kennwort oder wie bisher nur mit Kennwort durchführen. Für die Sambafreigaben der Box wäre ersteres schöner, das Fritz-Plugin funktioniert aber nur mit letzterem, oder ?

    Richtig.



    2. Ich habe meine per LDAP gepflegte Kontaktliste über den Umweg FritzFon für Android als alternatives Telefonbuch in die Fritzbox geladen. Ich sehe aber keine Möglichkeit, dieses im Fritz-Plugin zu verwenden, oder ?

    Auch Richtig.

  • Ich hab öfter mal das Problem das der vdr beim Boot nen segfault wirft - die nfs shares sind zu dem Zeitpunkt alle da, daher vermute ich nicht da es in Zusammenhang mit einem zu schneller Start steht. Grundsätzlich funktioniert das Plugin mit meiner 7270V3 aktuelle FW einwandfrei.


    Hier ma ein BT


    Jemand ne Idee was da fehlschlägt?


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Hast du Symbole für das Plugin in gdb? Dann kannst du noch mehr Informationen rausholen:

    Code
    1. (gdb) backtrace full
    2. (gdb) info registers
    3. (gdb) x/16i $pc
    4. (gdb) thread apply all backtrace

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • ahh, danke - hab ihn gerade gelöscht :/


    mach ich beim nächsten Mal.


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5