[Permashift] Tester für (fast) permanenten Timeshift gesucht

  • Hallo,


    viel Feedback hast du ja noch nicht bekommen :-(
    Deshalb wollte ich das Plugin mal testen, aber ohne yavdr-Paket habe ich Muffensausen ;-)


    ich werde dann selbstverständlich ein paket für yavdr bauen incl. vdr patch sobald es mit vdr-1.7.36 weitergeht.


    vdr-1.7.36 ist ja keine Voraussetzung für das Plugin (sondern >.28). Und in Unstable hat ihr ja .33 sollte also funktionieren, oder?
    Oder sind es interne Prioritäten, weshalb ihr auf .36 warten wollt?


    Gruß,
    Hendrik

  • Hotzenplotz : Eine Pause sei Dir auf jeden Fall gegönnt, schließlich bist Du einer der aktivsten User hier im Forum (damit meine ich Aktivitäten rund um den VDR, nicht Aktivitäten im Forum). Aber bitte nicht ganz aufhören!!! ;(



    viele Grüße, Nix

    • Server: Gigabyte H67-Board, i3-2120, 8GB Ram, 12 TB Video-Part., ca. 5000 Aufnahmen, 5x DVB-S (2x Cine S2, 1x USB), easyVDR 2.0 headless

    • WoZi-Client: Zotac ZBox ID86, Hama-MCE mit Harmony, keine Tuner, reiner Streaming-Client, easyVDR 2.0

    • zur Zeit wegen Pay-TV-Problematik leider nur E2-Infrastruktur

  • henfri im moment hab ich ein totales motivationsloch was vdr betrifft. es gibt aber ausser mir noch andere.
    aber kommt zeit kommt ein aktuelles vdr paket ...


    Na, es soll ja ein Hobby sein.
    Aber technisch sollte es auch mit dem aktuellen VDR (aus eurem Unstable) funktionieren, oder (klar, muss gepatcht werden)?


    Gruß,
    Hendrik

  • Hallo!

    Aber technisch sollte es auch mit dem aktuellen VDR (aus eurem Unstable) funktionieren, oder (klar, muss gepatcht werden)?

    Sollte meines Erachtens gehen.
    Ich hab's mit 1.7.28 und 1.7.35 probiert, und auch mit ein paar Versionen dazwischen
    (es kamen/kommen ja recht schnell neue Versionen derzeit).
    Ich bin mir recht sicher, dass 1.7.33 dabei war.


    Also, ich wär froh, wenn du dich von deiner Neugier übermannen ließest. ;)
    Hab ja wirklich noch nicht viel Rückmeldung bekommen bisher.


    Ciao,
    Eike

  • Hallo zusammen,


    bin neu hier im Forum und habe auch erst seit einer Woche einen VDR. Habe mir yavdr 0.5 installiert mit der Versionsnummer: 1.7.27


    Hab mir nur das Plugin(Hier aus dem Thread) und den Patch(auf der Seite von Ein Eike) runtergeladen aber ich bin noch ein wenig überfordert wie ich das ganze den zum laufen bekomme.
    Habe mir zwar die Anleitung zum Thema patchen im VDR-Wiki durchgelesen aber irgendwie will das nicht so ganz :(


    Was ich bisher getan hab ist die .patch datei in meinen Ordner /tmp gelegt und dann versucht mit

    Quote

    patch < /tmp/vdr-1.7.27.patch

    zu patchen.
    Fehlermeldung:

    dann hab ich es mit

    Quote

    patch -p1 < /tmp/vdr-1.7.27.patch

    probiert aber das ging auch nicht.


    Kann mir vllt jemand kurz erklären wie ich den Patch patchen kann und wie ich das Plugin dann installiere.


    Wie gesagt bin neu auf dem Gebiet und anhand des Wiki's komme ich leider nicht weiter.

  • Hallo roux,
    erstmal Willkommen .


    Das was du da vor hast, ist für den Anfang etwas schwer.


    Wechsle einfach ins testing. (Schau mal im Forum wie du da hin kommst)
    Danach kannst du es per WFE installieren.


    Gruß Santos

    VDR1
    - Yavdr 0.5 - Zotac D2700 Atom 2X2.13GHZ - GT520 Onboard- 4GB Speicher - 32GB CF- Technotrend TT S2-4100 - Alphacool Display - YaUsbIr 2- Technotrend Fernbedienung - Gehäse Plexiglas (Stable)


    VDR2
    - Yavdr 0.5- AsRock 77 mit i3-3220T 2X2.8GHZ- 4GB Speicher- GT 440 Passiv - 64GB SSD 2,5"- DigitalDevices Cine S2- LG Bluray - 10" Monitor - YaUsbIr 2 - T Home Fernbedienung - uMouse Cardreader - Gehäse Bitfenix Prodigy M (Unstable)

  • Moin!


    Am einfachsten ist, in /etc/apt/sources.list.d/yavdr.list die stable-Einträge auf testing umzustellen.
    Dann noch "sudo apt-get update ; sudo apt-get dist-upgrade" und dann kannst du mit "sudo apt-get install vdr-plugin-permashift" das Plugin installieren und das Testen kann losgehen.


    Lars.

  • Lars
    So einfach wollte ich es Ihm nicht machen.
    Wollte das er auch versteht was er da macht. :D


    Santos

    VDR1
    - Yavdr 0.5 - Zotac D2700 Atom 2X2.13GHZ - GT520 Onboard- 4GB Speicher - 32GB CF- Technotrend TT S2-4100 - Alphacool Display - YaUsbIr 2- Technotrend Fernbedienung - Gehäse Plexiglas (Stable)


    VDR2
    - Yavdr 0.5- AsRock 77 mit i3-3220T 2X2.8GHZ- 4GB Speicher- GT 440 Passiv - 64GB SSD 2,5"- DigitalDevices Cine S2- LG Bluray - 10" Monitor - YaUsbIr 2 - T Home Fernbedienung - uMouse Cardreader - Gehäse Bitfenix Prodigy M (Unstable)

  • Hallo Santos,


    danke für die schnelle Antwort!


    Habe ich mir schon gedacht, dass das für den Anfang recht schwer ist. Aber ich will unbedingt Timeshift verwenden können^^


    Dann werd ich versuchen mich da mal einzulesen und mein Glück versuchen :)

  • Hallo!

    Bei yavdr/testing sollte wohl Permashift dabei sein!


    Dein erster Patchversuch ist daran gescheitert, dass die Patchdatei zwischen zwei Verzeichnissen gebildet wurde,
    die es so bei dir wahrscheinlich nicht gibt, so wie vdr-2.0.0-alt und vdr-2.0.0-neu. Das löst man dadurch,
    dass man in das zu patchende Verzeichnis wechselt, also in das vdr-Verzeichnis, aber die Verzeichnisse
    beim Patchen unberücksichtigt lässt, durch den Parameter -p1 (eine Verzeichnisebene auslassen).


    Daher sollte es eigentlich so funktionieren:

    Code
    1. cd vdr-verzeichnis
    2. patch -p1 < derpatch.patch


    Wenn das nicht klappt und du dich am Patchen probieren willst (yaVDR sollte der leichtere Weg sein),
    bräuchten wir die Fehlermeldungen, die er ausspuckt.


    Ciao,
    Eike

  • Moin!


    Was man beim Patchen des vdr auch beachten muss, ist, dass man (je nach Patch) alle benutzten Plugins gegen das dann neue vdr-dev neubauen muss.


    Lars.

  • Aber ich will unbedingt Timeshift verwenden können^^


    "Live-Buffer" != Timeshift, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe und werden es immer bleiben.


    Timeshift ist ein day-one Feature von VDR, also Aufnahmen zeitversetzt anschauen zu können, dazu braucht es nix extra. "Live-Buffer" wird effektiv nur bei Live-TV benötigt, dazu hat aber nur eine Minderheit ihren VDR in Betrieb ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Timeshift ist ein day-one Feature von VDR, also Aufnahmen zeitversetzt anschauen zu können, dazu braucht es nix extra. "Live-Buffer" wird effektiv nur bei Live-TV benötigt, dazu hat aber nur eine Minderheit ihren VDR in Betrieb ...


    Na, ich glaube die Definition ist nicht ganz richtig. Aufnahmen kann man immer zeitversetzt anschauen. Timeshift ist dazu da, um Live-TV zeitversetzt sehen zu können und Live-Buffer ist dann ein erweitertes Timeshift, weil man nicht explizit sagen muss, ich möchte ab jetzt das Live-Bild stoppen und später schauen, sondern diese eine Aktion wird dann schon seit dem letzten Umschalten vom System erledigt. Insofern funktioniert beides IMHO nur bei Leuten, die über den VDR Live-TV schauen. Richtig scheint nur zu sein, dass nur eine Minderheit den Livebuffer nutzt. Ob das aber daran liegt, dass ALLE das Feature nicht wollen ist eine ganz andere Geschichte. ;)


    viele Grüße, Nix

    • Server: Gigabyte H67-Board, i3-2120, 8GB Ram, 12 TB Video-Part., ca. 5000 Aufnahmen, 5x DVB-S (2x Cine S2, 1x USB), easyVDR 2.0 headless

    • WoZi-Client: Zotac ZBox ID86, Hama-MCE mit Harmony, keine Tuner, reiner Streaming-Client, easyVDR 2.0

    • zur Zeit wegen Pay-TV-Problematik leider nur E2-Infrastruktur

  • Nix


    Will da auch gar nicht urteilen wieviel das wollen. Es ist aber relativ viel Aufwand für relativ wenige VDR Nutzer, wo die klare Mehrheit eher wenig LiveTV guckt und wenn ist es halt so das man mal einen Dialog oder eine Werbung verpasst hat.


    Die gängige Definition siehe z.B. hier im Wiki, diese entspricht im Prinzip meiner weiter oben ...


    Neben dem zeitversetzten Anschauen von Aufnahmen, ist das Anhalten/Einfrieren von LiveTV ebenso ein day-one Feature von VDR, das funktioniert ebenso schon immer ohne irgendein Extra wie Patch, Plugin etc. Innerhalb dieser Instant-Aufnahme kann man ebenso schon immer hin und her scrollen.


    Was kommt also bei einem Live-Buffer Plugin wie permashift hinzu? Er macht das permanent was der VDR schon immer auf Anforderung konnte, eliminiert LiveTV, weil das eine permanente Aufnahme ist und damit eben kein LiveTV mehr. Die Vorteile daraus, man kann ohne weiteres Nachdenken in dieser Permanent-Konserve zurückspringen und/oder sich dazu entscheiden aus dieser Dauer-Konserve ein Aufnahme zu machen. Das sind die zwei einzigen Zugewinnpunkte zu dem was der VDR seit Beginn an konnte. Für wenn das interessant ist, hatten wir ja oben schon.


    Es wird immer der Eindruck vermittelt, das der VDR hier gar nix kann, das stimmt eben ganz und gar nicht und vermittelt ein völlig falschen Eindruck. Bei VDR funktionierten diese Features deutlich vor vielen anderen Lösungen, einer der Gründe warum ich vor 13 Jahren am VDR hängen geblieben bin.


    Daher ist die Aussage von "roux.": "Aber ich will unbedingt Timeshift verwenden können^^" in Verbindung mit "vdr-plugin-permashift" schlicht falsch


    Regards
    fnu


    PS.: Das ist keine Wertung des Plugins, sondern ein Klarstellung was der VDR schon ohne Zusätze kann. Bitte weiter machen, meinen Respekt hat "Ein Eike", gibt ja ein paar die das haben wollen :tup

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 6 times, last by fnu ().

  • Hallo!

    Die gängige Definition siehe z.B. hier im Wiki, diese entspricht im Prinzip meiner weiter oben ...

    Ich glaube, es gibt einfach eine kleine Begriffsverwirrung.
    Die sollte man nicht zu hoch hängen.


    Es gibt die beiden Funktionen Du-kannst-Pause-drücken-und-es-später-kucken
    (die der VDR anscheinend schon sehr lange hat - ich bin ja erst kurz dabei)
    und Du-kannst-einfach-zurückspulen-ohne-dich-um-was-zu-kümmern
    (um die ich mich derzeit bemühe).
    Für mich hieß beides seit Jahren "Timeshift". Erst im VDR-Portal habe ich die
    Unterscheidung zwischen "Timeshift" und "Permanentem Timeshift" kennengelernt.


    Die Unterscheidung ist ja durchaus sinnvoll.
    Aber steinigt keinen, der das durcheinander- oder zusammenwirft.


    Quote

    PS.: Das ist keine Wertung des Plugins, sondern ein Klarstellung was der
    VDR schon ohne Zusätze kann. Bitte weiter machen, meinen Respekt hat
    "Ein Eike", gibt ja ein paar die das haben wollen :tup

    Und das von dir... Danke.


    Ciao,
    Eike

  • Ich glaube, es gibt einfach eine kleine Begriffsverwirrung.
    Die sollte man nicht zu hoch hängen.


    Das sehe ich anders, weil wenn man es unkorrigiert stehen läßt, sieht der VDR in der Beziehung schlecht aus, so als ob er es gar nicht könnte. Falsch, das Gegenteil ist der Fall, der VDR war in dieser Beziehung sogar wegweisend.


    Und das von dir... Danke.


    Na klar doch, wer die Fähigkeit dazu hat, verdient ganz klar den Respekt, auch wenn ich es selbst nicht benötige.


    vdr-plugin-permashift findet sich ja nun auch in "testing-vdr" für die älteren yaVDR Versionen, wie u.a. auch nOpacity, wobei da müssen wir noch ein paar Sachen aussortieren ... ;)


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().


  • Moin!


    Am einfachsten ist, in /etc/apt/sources.list.d/yavdr.list die stable-Einträge auf testing umzustellen.
    Dann noch "sudo apt-get update ; sudo apt-get dist-upgrade" und dann kannst du mit "sudo apt-get install vdr-plugin-permashift" das Plugin installieren und das Testen kann losgehen.


    Lars.


    Erstmal Danke für die vielen Anworten =) Habe das nun probiert und wie folgt geändert:

    danach hab ich sudo apt-get update und sudo apt-get dist-upgrade ausgeführt und dann versucht wie unten das Plugin zu installieren. Allerdings kam folgende Fehlermeldung :(



    Aber mein Größtes Problem: Ich hab kein Bild mehr und nichts geht mehr xD also nur noch ein schwarzes Bild mit dem Mauszeiger in der Mitte.
    Hab dann über das Webinterface die Ansichten mal geändert und mit der "xine@vdr-plugin-xine" Ansicht bekomm ich ein Bild. Allerdings sehr verzerrt und kein Ton etc.
    Bekomme unter Anzeigeeinstellungen auch keinen Bildschirm mehr angezeigt.


    was hab ich den falsch gemacht? ^^

  • Hallo,


    brauchst Du vdr-plugin-dvbhddevice? Vermutlich nicht. Dann de-installiere das doch mal mit sudo apt-get remove vdr-plugin-dvbhddevice und mache danach noch mal sudo apt-get dist-upgrade .


    - Markus

    Client1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 20.04, VDR 2.6x

    Client2: RPI3

    Server: RPI4, Sundtek SkyTV Dual 2x

  • Moin!


    Du hast nichts falsch gemacht. Du bist auch nicht der erste, bei dem das Problem auftritt.
    Anscheinend geht das Update von 1.7.27 auf 2.0.0 nicht so einfach, weil erst die alten Plugins entfernt werden müssen, was aber irgendwie nicht geht.
    Und weil es diesen Versionskonflikt gibt, geht das Update nicht durch.


    MarkusE : deinstallieren geht nicht, da yavdr-essentials davon abhängt.


    Mach mal:

    Code
    1. wget https://launchpad.net/~yavdr/+archive/testing-vdr/+files/vdr_2.0.0-4yavdr0%7E0.5%7Eprecise_amd64.deb
    2. wget https://launchpad.net/~yavdr/+archive/testing-vdr/+files/vdr-plugin-dvbsddevice_2.0.0-4yavdr0%7E0.5%7Eprecise_amd64.deb
    3. wget https://launchpad.net/~yavdr/+archive/testing-vdr/+files/vdr-plugin-dvbhddevice_2.0.0-4yavdr0%7E0.5%7Eprecise_amd64.deb
    4. sudo dpkg -i vdr_2.0.0-4yavdr0~0.5~precise_amd64.deb
    5. sudo dpkg -i vdr-plugin-dvbsddevice_2.0.0-4yavdr0~0.5~precise_amd64.deb
    6. sudo dpkg -i vdr-plugin-dvbhddevice_2.0.0-4yavdr0~0.5~precise_amd64.deb


    Und dann noch mal ein dist-upgrade. Danach müsste permashift installierbar sein.


    Wenn ein Debian-Guru mir Hinweise geben kann, wie ich das an den Paketen anpassen kann, damit das "von alleine"(TM) geht, bin ich dankbar.


    Lars.