Erfahrungsbericht Zotac D2550 ITX Wifi Supreme, Mini-ITX, GT610 onboard

  • Ich habe mir das Problem mit dem fehlenden Tuner nähers betrachtet und habe vermutlich das Problem gefunden.


    Bei Suspend 2 RAM wird das Modul nicht richtig entladen/geladen, hier im Forum gab es für die Cine S2 dazu einen Hinweis.


    Einfach die Datei /etc/yavdr/force-reload-modules.list anlegen und das Modul cx23885 bzw. cxd2099 eintragen.


    Nachtrag: Leider wurde das Problem hierdurch nicht gelöst. Nur wenn ich das Mainboard Stromlos mache werden beide Tuner auf anhieb gefunden. Vermutlich ist das Netzteil meines Gehäuses zu träge.
    Ich werde wohl wieder die TT-S2 6400 einbauen.


    Nachtrag:


    Ich habe nun eine TeVii S480 eingebaut mir dieser Karte scheint nun Suspend 2 RAM vernünftig zu funktionieren.
    Der Stromverbrauch ist mit 38 Watt etwas höher als mit der Cine, dafür werden aber beide Tuner gefunden.
    Da ich das dynamite Plugin nicht mit einem anderen Plugin zum Laufen bekommen habe, musste ich in der /etc/init/vdr.conf vor dem exec des VDRs einen "sleep 10" einbauen damit der VDR nach dem Suspend seine DVB Tuner findet.

    Gruß
    Frodo

    The post was edited 3 times, last by Frodo ().

  • EdgarWallace
    Welche Version des Mainboards hast Du? Ich vermute das hier von zwei verschiedenen Mainboards gesprochen wird, laut der ZOTAC Webseite gibt es zwei Versionen D2550ITXS-A-E und D2550ITXS-B-E.


    biosinfo von Ubuntu zeigt bei mir folgendes:

    Code
    1. - Mainboard vendor: "ZOTAC"
    2. - Mainboard type: "D2550ITXS-B-E"
    3. - Mainboard revision: "XX"
    4. - BIOS vendor: "American Megatrends Inc."
    5. - BIOS version: "A212P010"
    6. - BIOS release: "09/21/2012"


    Ich habe bei mir letzt auch das Problem das das Mainboard (D2550-ITX WiFi Supreme B-series) nicht zur Aufnahme aufgewacht ist, die oben genannten BIOS Einstellungen waren bei mir aber bereits per default so gesetzt.


    Nachdem ich ein BIOS Update auf die letzte Version durchgeführt habe (reset auf default Einstellungen nicht vergessen) und lediglich für meine SATA Festplatte von IDE auf AHCI umgestellt habe funktionierte das Aufwachen problemlos.


    Eine Einstellmöglichkeit für UTC habe ich im BIOS auch nicht gefunden.

    Gruß
    Frodo

  • Könnte mir jemand von euch netterweise sagen wie Kernelparamater eines bereits installierten YaVDR (z.B. noapic ...weil ich das selbe Problem habe mit cine S2 v5.5 und Zotac D2550ITXS-A-E habe) in YaVDR geändert/hinzugefügt werden? Unter "normalem" UBUNTU ok...aber YaVDR greift da ja wieder mit Scripten ein und man kann und sollte es nicht unter /etc/grub direkt machen sondern mit irgendwelchen costum-templates... kein direkter Hinweis wie die Dateien heißen müssen und wo sie zu stehen haben...
    Bitte um Aufklärung ;-)


    Danke Bek

  • ...man kann und sollte es nicht unter /etc/grub direkt machen sondern mit irgendwelchen costum-templates... kein direkter Hinweis wie die Dateien heißen müssen und wo sie zu stehen haben...
    Bitte um Aufklärung ;-)


    Bitte selbst zu lesen: Applying persistant changes to configuration files


    cu
    Markus

  • hallo,


    ich hab das problem, dass nach der installation von yavdr0.5a auf dem zotac d2550-itx wifi supreme während des bootens mit der meldung
    drm i915 init error can't work without intel_agp module
    hängen bleibt.


    hat das von euch auch schon wer gehabt?


    EDIT: hab dazu jetzt gleich einen neuen thread geöffnet, da das hier glaube ich untergeht. --> drm i915 init error on boot

  • Ich habe es mit YaVDR am laufen, allerdings hatte ich es noch mit 0.5 installiert ohne "a".

    Gruß
    Frodo

  • Habs auch laufen mit 0.5.a -> Testing und geht alles.

    VDR #1: Core™ i3-3220T on Asrock B75 Pro3-M, 4 GB DDR3-1600 Kit, Nvidia 520GT, 60GB Samsung SSD und 1TB WD HDD, be quiet! Pure Power L7 300W, DVB Cine S2, Atric IR-Einschalter Rev.5, SilverStone ML03 > > yaVDR 0.5
    VDR #2 Zotac D2550-ITX Wifi Supreme. 4 GB SO DDR3 1333, Nvidia GT610, Crucial CT032MSSD3 32GB MSATA, TechniSat SkyStar HD,
    Atric IR-Einschalter Rev.5, LC-Power LC-1320MI Gehäuse Mini-ITX 75W schwarz, >> yaVDR 0.5a Testing

  • Mir ist das bisher nicht aufgefallen, weil ich meinen VDR kaum im Betrieb hatte, aber mein System hat Toasterqualitäten:



    Code
    1. top - 15:36:54 up 51 min, 2 users, load average: 2.10, 1.79, 1.70
    2. Tasks: 156 total, 1 running, 152 sleeping, 0 stopped, 3 zombie
    3. Cpu(s): 13.2%us, 20.0%sy, 0.2%ni, 65.5%id, 0.1%wa, 0.0%hi, 1.1%si, 0.0%st
    4. Mem: 4044032k total, 2140756k used, 1903276k free, 95960k buffers
    5. Swap: 4186108k total, 0k used, 4186108k free, 1505624k cached


    Das sieht vielleicht alles nicht so schlimm aus aber das Gehäuse wird sehr heiß und der Lüfter dreht unangenehm laut. Ich habe das System übrigens mit dem Parameter "nolapic" installiert.


    Wie sieht das bei Euch aus?

  • Naja so heiß ist Dein Board nun auch wieder nicht, allerdings scheint Deine Belüftung des Gehäuses etwas ungünstig zu sein.
    Ich habe bei mir den CPU Lüfter im BIOS etwas gedrosselt und einen Zusatzlüfter für die TV-Karte eingebaut.


    Gruß
    Frodo

  • Einen Zusatzlüfter wollte ich schon lange installieren und habe das nun auch getan. Damit kommen die Werte denen Deiner Installation recht nahe:



    Beide Cores laufen nun um ca. 10°C kühler und der CPU Lüfters läuft auf 1.500 RPM anstelle von 2.700 RPM und das hört man deutlich. Was man allerdings jetzt auch hört ist der Zusatzlüfter (Be Quiet! BL028 Silent Wings 2 PWM), der ja auf immerhin 2.000 RPM dreht. Der sollte sich ja noch regeln lassen....hoffe ich.


    Systeminfo zeigt auch, daß alle Cores ständig mit den vollen 1.86GHz laufen. Warum werden die nicht runtergetaktet, denn die CPU läuft so mit ca. max. 4%?

  • Hallo zusammen,


    ich habe das Board mit Ubuntu 14.04 in Betrieb genommen und den NVidia Treiber installiert.
    Allerdings habe ich das Problem das die Meldungen auf der Konsole beim Starten nur sehr langsam ausgegeben werden.


    Selbst ein less auf /var/log/syslog ruckelt.


    Allein durch die Ausgaben auf der Console wird ein starker CPU load erzeugt.



    Hat dazu vielleicht jemand eine Idee?



    Gruß

    HD DVB-C System / Ubuntu 14.04 x64 / Kernel 3.13.0-48 x64; VDR 2.2.x; VDRadmin 3.6.10 / ACPI Wakeup

    SoftHD-Device GIT / Vdpau / Nvidia 337.25

    ASUS AT5IONT-I; Atom D525; 4GB; Nvidia GT218; 1x DD Cine C/T v6; 1x DD DuoFlex C/T v2; (20~40 Watt)

  • Hi,


    ich habe nun auch dieses Board im Einsatz, verbaut in einem OrigenAE M10 Gehäuse und mit einer Cine S2 V 6.5 Karte. Im Prinzip funktioniert die DVB-S Karte mit den dkms Treibern gut, manchmal gibt es beim Start von VDR aber das Problem, dass anscheinend der Treiber nicht korrekt geladen wird (VDR zeigt nur schwarzes Bild und OSD). Gibt es dafür mittlerweile eine Lösung oder ist zumindest die Ursache bekannt? Ich kann es im Moment nicht reproduzieren, weiß also nie wann es genau auftritt...


    Gruß maz

    Meine VDRs:
    >>>Mac mini 2010 mit 2x Sundtek SkyTV Ultimate III, Logitech Harmony 300i, yavdr-0.5a mit softhddevice<<< >>>ZOTAC D2550 ITX-WIFI Supreme mit DD Cine S2, Gehäuse OrigenAE M10, Logitech Harmony 300i, yavdr-0.5a mit softhddevice<<< >>>Raspberry Pi
    2 mit Sundtek SkyTV Ultimate IV, raspbian, rpihddevice-Plugin, Logitech Harmony 200<<<